Nahrungsverhalten - Was meint ihr dazu?

kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Huhu, Claudi,

danke dir für das Einstellen dieses Berichtes. Ich habe ihn mir gleich ausgedruckt.

Ich würde gerne mehr Futtersorten füttern, aber meine Cats leiden beide extrem an einer Neophobie, wie ich gerade lernte;).

Ganz wichtig erscheint mir, dass hier sicher ein Unterschied zwischen Freigängern und Wohnungskatzen gemacht werden muss.

Eine Wohnungskatze, die sich über Jahre einseitig ernährt, wird sicher eher an Ernährungsmängeln leiden als ein Freigänger, der drinnen an Neophobie "Ich fress nur Amora Diamond *grummel*" leidet und dafür dann draußen beleidigt ne Maus mampft.

Generell ist die Abwechslung bei wild lebenden Katzen aber auch nicht sehr groß. Dort wird das gefressen, was einem eher über den Weg läuft. Ich glaube nicht, dass eine hungrige wild lebende Katze eine Maus ihres Weges gehen läßt, weil ihr heute der Sinn eher nach Vogel steht. Aber wer weiß es schon genau......:)
 
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
60
Ort
stuttgart
Hallo,

ja ein sehr guter Bericht, Ich habe früher auch immer TF den ganzen

Tag stehen lassen, nun gibt es nur noch am späten Abend etwas.

Ansonsten gebe ich ihnen 4 - 5 verschieden Sorten, aber leider

noch nicht die Topsorten, muß mal mit der Methode wieder probieren.


Viele Grüße

Ursula
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
Generell ist die Abwechslung bei wild lebenden Katzen aber auch nicht sehr groß. Dort wird das gefressen, was einem eher über den Weg läuft. Ich glaube nicht, dass eine hungrige wild lebende Katze eine Maus ihres Weges gehen läßt, weil ihr heute der Sinn eher nach Vogel steht. Aber wer weiß es schon genau......:)

mir kam da gerade eine frage in den sinn:

schmecken mäuse alle immer gleich???:confused:

ich bin ja auch ein fleischfresser, aber ich mag z.b. schweinefleisch nicht von jedem bauern. ich finde, man schmeckt heraus womit die tiere gefüttert werden.

ob das bei mäusen auch so ist?
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
schmecken mäuse alle immer gleich???:confused:

*lol* Claudi, ich frage meine beiden Mäusefresser heute abend mal.

Bruno hätte sicher ganz gern, wenn es Hähnchenmäuse gibt. Rindfleischmäuse fänd er nicht ganz so lecker und Putenmäuse gingen gar nicht:).
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
*lol* Claudi, ich frage meine beiden Mäusefresser heute abend mal.

Bruno hätte sicher ganz gern, wenn es Hähnchenmäuse gibt. Rindfleischmäuse fänd er nicht ganz so lecker und Putenmäuse gingen gar nicht:).

:D:D:D:D:D

hab meine gerade gefragt, aber die geben keine antwort:rolleyes:.

aber vieleicht gibt es das ja wirklich, das sich die eine maus lieber von getreide und die andere lieber von was-weiß-ich ernährt.
und vieleicht schmecken oder riechen sie dann für unsere fellpopos anders.

zumindest hatten unsere meeris unterschiedliche geschmäcker beim futter.


:D:D ich stell mir gerade familie fellpopo vor, wie sie abends erst auf der terasse diskutieren wo sie heute jagen gehen.

"nach rechts zur scheune?"

"nee, die mäuse da schmecken mir heut zu getreidig, ich hab mehr sinn auf was blumiges":D:D:D
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich kann mir schon vorstellen, dass nicht alle Mäuse immer gleich schmecken, die alten sind vielleicht zäher als die jungen und auch die Lebensweise und Ernährung der Nager spielt da sicher eine Rolle. Wie Claudi schon schrieb, schmeckt auch mir nicht jedes Fleisch gleich gut. Schade, dass ich Grete dazu nicht interviewen kann :rolleyes:!
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
55
Ort
Berlin
Abwechslung ist das A und O der Katzenernährung.

Das Phänomen der Futterkonditionierung auf eine Sorte ist bösartig und kann fatale Folgen - zum beispiel im Krankheitsfall - haben. Predige ich seit Jahren!
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Predige ich seit Jahren!
Stimmt!!! :D :D

Ich hab da (komischerweise) nie Probleme mit gehabt; ich hatte bisher immer Katzen, die Abwechslung lieben, aber durchaus bereit sind, (mit nem bisschen "Garnierung") auch nicht ganz so leckeres Futter zumindest teilweise zu fressen.

Natürlich gibt es auch Sachen, die man absolut nicht fressen kann (möglicherweise schmecken die gleichen aber in 4 Wochen lecker).
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich praktiziere ja auch den Wechsel und habe damit ganz guten Erfolg!
ich habe so 3-4 NAFU Sorten mit denen ich durchwechsle und mische 3 TROFU Sorten mit mal mehr Anteil von da oder von da - und spiele mit den XL Kroketten für die Zähne und seit Neuestem wird von Cleo und Nero auch Pute roh zerkaut (das werde ich jetzt weiter ausbauen....:D)
Ich lasse jetzt auch öfter mal den Futterring ganz leer werden und auch über Nacht nicht aufgefüllt, wenn sie grad NAFU verspeist haben....so um 23:00 rum.....
Da ich zu unterschiedlichen Zeiten heimkomme, wechselt auch da die NAFU Fütterung und morgens bekommen sie mal vor dem Duschen und mach später......

Danke fürs Reinstellen des Artikels- spannend!
glg Heidi
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
ich wechsel ja auch öfter mal die futtermarken.
aber eigentlich weil meine fellpopos mich dazu nötigen, sie fressen ja nie das gleiche futter über einen längeren zeitraum.

aber vieleicht kann ich ihnen mit hilfe der tips aus dem posting aus sorten schmackhaft machen die sie bisher gar nicht essen wollten?
mal schauen.:)
 
T

Tiberio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
887
Ich finde Abwechslung sehr wichtig, auch wenn die Kater eben zum Grossteil gebarft werden. Aber auch da wechsel sehr oft Fleischsorten und Supplemente.
Bei Maya wechsel ich so ca. 4 NaFu-Sorten ab. Sie verträgt leider nicht alles, sonst würde ich da sicher noch 1-2 Sorten mehr hinzunehmen.

Grundsätzlich bin ich auf jeden Fall der festen Überzeugung, dass Beharrlichkeit sich in punkto Neophobie auszahlt.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich bei einem Fall wie Winston, der in seinem Leben schon streckenweise sehr ghungern musste, es ab einem gewissen Punkt einfach nicht übers Herz bringe, stur zu bleiben. :oops:

LG,
 
Yosho

Yosho

Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
38
Ich wechsel auch immer, hab so 4 Sorten NaFu die immer jeden Tag wechseln und so 3 Sorten TroFu, was immer da steht, da können sie den ganzen Tag und Nacht dran. NaFu gibts nur 2mal am Tag, mittags und abends.

Ich denke auch Abwechslung ist wichtig, wir mögen ja auch nicht jeden Tag Pizza.

Also ich denk mal ja, Mäuse schmecken je nachdem wovon sie sich ernähren verschieden und Vögel sicher auch. Allerings sind meine Wohnungskatzen. Ich finde gerade bei reinen Wohnungskatzen ist Abwechslung in der Fütterung besonders wichtig, weil sie ja nicht jagen können. Auch gebe ich ab und zu Katzengras.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben