Nahrungsmenge 2 15 Wochen alte Kater

Compatriota

Compatriota

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2016
Beiträge
2
Liebes Forum,

Ich bin neu hier und hätte folgende Frage:

Meine Freundin und ich haben seit 3 Wochen 2 Kater (erstmal leider ohne Aussicht auf Freigang). Beide sind jetzt 15 Wochen alt und wohlauf. Gelesen hatten wir, dass wir am Besten nur (hochwertiges) Nassfutter füttern sollten, so 5 Mahlzeiten pro Tag am Anfang, so viel wie die Kleinen wollen (solange im Wachstum). Gegessen haben sie folglich in den ersten 2 Wochen bestimmt 400-500 Gramm nassfutter (carny und mac's) am Tag.

Die Tierärztin meinte nun allerdings: die hätten schon kleine Bäuche und wir sollten es auf 3 Mahlzeiten am Tag anhand der Herstellerangaben beschränken, plus eine Schüssel Trockenfutter. Das wären dann weniger als 200g nassfutter pro Tag und Kater. Eine befreundete Tierärztin meinte das gleiche.

Die beiden fanden das erst mal nicht so gut. Der Unmut der ersten Tage hat sich zwar gelegt, trotzdem bitten Sie bei der Gelegenheir um Futter und die Näpfe sind immer schnell komplett leer.

Meine Frage: Ist die Empfehlung der Tierärztin richtig oder sollten die beiden eigentlich mehr bekommen?

Vielen Dank schon einmal!
 
Werbung:
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
Nimm das Trockenfutter weg, das brauchen die beiden nicht und gib ihnen soviel Nassfutter wie sie futtern wollen, lass es am besten stehen. Die beiden sind im Wachstum und brauchen das. Ein natürliches Sättigungsgefühl sollte sich dann einstellen.

Wo sollte denn die "Diätwirkung" sein, wenn Trockenfutter mit viel Kalorien immer verfügbar sind?

PS: Freigang sollten Katzen erst mit etwa einem Jahr bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
Hallo.

Nein, ihr solltet auf keinen Fall auf die Tierärzte hören. Diese haben meist leider überhaupt keine Ahnung von der Ernährung, denn sie sind Mediziner und keine Ernährungsberater. Und wieso von Tierärzten Trockenfutter empfohlen wird, ist mir immer noch schleierhaft (ok, von Royal Canin etc. erhalten sie Provision, wenn sie die Beutel verkaufen :stumm:).

Kleine Bäuche sind völlig in Ordnung. Bitte fütter weiterhin so viel Nassfutter wie die Kleinen haben möchten und ignoriere die Fütterempfehlungen der Tierärzte :)
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Nein, bitte nicht den Fehler machen, den Jungspunden das Futter zu rationieren. Ich würde weiter 5-6 Mahlzeiten pro Tag geben, das ist absolut ok und die Bäuche verwachsen sich wieder wenn die Zwei ungefähr ein Jahr alt sind und langsam anfangen weniger zu futtern. Gib ihnen bitte weiter so viel wie sie brauchen.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
deine TÄ hat nen Knall und offenbar keine Ahnung von Kindern und Teennies im Wachstum..
Teeniekatzen sind Futterinhalatoren und schaffen mitunter bis zu 800 Gramm / Tag ... JEDER!
wächst sich alles aus... unterversorgte Knochen im Wachstum tut das nciht... also TÄ reden lassen und weiterfüttern
 
Compatriota

Compatriota

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2016
Beiträge
2
Ok, vielen Dank erst mal! Das werden wir dann Denke ich wieder so machen. Bin nur etwas verunsichert, wegen der gegensätzlichen Ratschläge...

@Diätwirkung: Das Trockenfutter sollte ihrem Rat nach schon auch beschränkt sein. Im Moment ist der Napf damit durch die geringere Menge auch sehr schnell leer...

@Freigang: das ist mir klar, aber bei der gegenwärtigen Wohnlage ist nicht klar, ob das in einem Jahr möglich sein wird.

Danke euch!
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Die Logik dahinter verstehe ich absolut nicht, Trockenfutter ist der totale Dickmacher. Außerdem ist es absolut ungesund und gehört in keine Katze!
Mach es bitte wieder so, wie du es vorher gehandhabt hast. Trockenfutter komplett weglassen und so viel hochwertiges Nassfutter geben, wie sie fressen wollen. Bei meinen habe ich das schon immer so gehandhabt und die Tierärztin meinte zwischenzeitlich auch, sie hätten etwas zu viel auf den Rippen. Mir war das egal, sie haben weiterhin so viel bekommen wie sie wollen und siehe da, bald kam der nächste Wachstumsschub und sie sind wieder schlank.
Also bitte lass sie immer so viel fressen, wie rein passt. Wenn sie im Kittenalter lernen, dass immer genug da ist, entwickeln sie ein gesundes Sättigungsgefühl und du musst das Futter auch nicht reduzieren, wenn sie ausgewachsen sind :)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
5K
MaPo
xkrice
2 3
Antworten
44
Aufrufe
20K
xkrice
xkrice
9
Antworten
7
Aufrufe
3K
9
L
Antworten
21
Aufrufe
688
L
Y
Antworten
26
Aufrufe
110K
Nai

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben