Nächtlicher Terror

Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
Hallo liebes Forum.
Lang, lang ist es her, dass ich hier war. Aber nun brauch ich mal wieder eure Hilfe.
Es geht, zum Glück, nicht um meine Terroristen (den beiden geht es übrigens sehr gut, sie sind zum Glück etwas ruhiger geworden und machen nicht mehr ganz so viel Unsinn).
Mein Freund hat auch 2 Fellnasen. Whiskey und Baby (beide 4 Jahre alt, Brüder). Seit gut einer Woche gibt es jede Nacht Zank und Streit.
Vor einer Weile war das schon mal, da saß eine fremde Katze vor der Terassentür.
Baby ist da total durchgedreht, saß knurrend und fauchend unterm Bett. Whiskey wollte wohl nachgucken, was mit seinem Bruder ist und hat sich prompt eine gefangen. Die beiden fangen dann an, sich unter dem Bett zu kloppen und man kann die beiden nur beruhigen, in dem man Whiskey aus dem Schlafzimmer sperrt (da Baby nicht unter dem Bett hervor kommt).

Nun ist es, wie gesagt, seit einer Woche jede Nacht. Die fremde Katze kann es eigentlich nicht sein, da mein Freund jetzt die Rollos draußen runter macht, bevor er ins Bett geht.

Tagsüber verhalten sich die beiden ganz normal. Spielen miteinander, fressen nebeneinander und kuscheln. Nur eben Nachts drehen die beiden, bzw Baby, total durch. Baby hat auch schon eine kleine blutige Stelle an der Nase, da sich Whiskey logischerweise gewehrt hat.

Wir überlegen jetzt, die beiden Nachts zu separieren oder aus dem Schlafzimmer zu sperren. Aber das ist auch nur eine Notlösung und eigentlich wollen wir das nicht.

Hat vielleicht irgendjemand eine Idee, was wir machen könnten?

Achja, ein Foto gibt es natürlich auch :grin:

a8auktxq.jpg


Liebe Grüße
Ann-Christin
 
Werbung:
F

FlyingIris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
396
Hallo,

also ich würde die beiden auf gar keinen Fall separieren oder wegsperren.. das würdest du mit einem Kind ja auch nicht tun oder???

Bei uns kommt es auch immer mal wieder vor das Nachts gekloppe und getobe ist. Bei uns hilft es, wenn wir unmittelbar vor dem Zubettgehen mit beiden separat oder zusammen je nach dem noch mit der Spielangel etc spielen. Wir spielen sie richtig müde obwohl beide durch die Katzenklappe immer rausgehen können. Und das klappt eigentlich immer ganz gut.

Lg

IRis
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Wenn sie sich sonst gut verstehen (sieht auf dem Bild ja so aus), kann es dann nicht sein, dass sie nur raufen?
Das kann schon heftig klingen und eine schramme kann auch mal vorkommen, gerade bei Kater.

Trennen würde ich die beiden nicht! Das hieße ja, einer wird weggesperrt und der andere darf im gewohnten Zimmer schlafen. Dadurch schürt ihr nur Eifersucht und macht das Problem keineswegs besser.
 
Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
Das Separieren ist auch nur eine Notlösung und wollen wir auch eigentlich nicht machen.

Und ich bin mir ganz sicher, dass das nicht nur Raufen ist.
Meine beiden spielen ziemlich heftig miteinander. Aber das, was jetzt seit einer Woche immer Nachts passiert, ist definitiv nicht raufen!
Die zwei hier sind auch eher ruhig und wenn die sich mal richtig raufen ist es immer noch harmloser als das.

Müde spielen bringt nichts, das war auch mein erster Gedanke, da dass bei meinen beiden Terroristen ja auch immer geholfen hat.

Das Problem, was ich bei der Sache sehe ist folgendes: Baby verzieht sich unters Bett und dann gehts da drunter halt richtig los. Ich hab Angst, dass sich einer der beiden mal verletzen könnte, weil die auch unterm Bett dann hoch springen. Und Ruhe ist halt erst, wenn man die beiden trennt. Ansonsten würden wir die Nacht kein Auge mehr zu kriegen. Mir ist schon klar, dass es nicht die richtige Lösung ist, aber wenn ich hier schlafe und am nächsten Tag früh aufstehen muss, weil ich zur Arbeit muss, sehen wir keine andere Lösung. Außerdem beruhigen die beiden sich auch nicht anders.
 
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Forenprofi
Mitglied seit
8 Februar 2011
Beiträge
2.099
Ort
Hannover
Hallo Frau M. :)

Stellt ihnen doch über Nacht mal eine Fummelkiste mit Lekerlies hin.
Ich glaube sowas kennen die beiden noch nicht, oder?
Vielleicht beschäftigt sie das ja erstmal die Nacht über.
 
F

FlyingIris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
396
Also wenn ich das richtig verstehe, dann trennt ihr die beiden schon?

Dann schürt ihr ja schon die Eifersucht und dann ist es ja kein Wunder wenn sich das immer weiter aufputscht bis es mal so richtig knallt :(

Lasst sie zusammen schlafen, und ich denke es wird sich dann wieder normalisieren.

Und sind den beide definitiv gesund? Das kann auch ein Anzeigen für Agressionen sein, evtl mal zum TA zum durchchecken.

Lg
 
Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
Frau M, die beiden sind zu doof für eine Fummelkiste xD Ich hab das schon versucht und den beiden auch richtig gezeigt. Die haben da absolut kein Interesse dran.


Wir trennen sie erst, wenn es knallt. Uns bleibt ja Nachts nichts anderes übrig. Wie gesagt, die knallen von unten voll gegen das Bett, ich hab dann ANgst, dass sich einer verletzt.
Das kommt meistens so gegen 3-4 Uhr morgens. Bis dahin ist alles ruhig und die pennen nebeneinander auf dem Sofa oder im Bett.
Das Problem ist, dass Whiskey immer wieder zu Baby geht, wenn der knurrend und fauchend unterm Bett hockt. Er lässt ihn dann nicht in Ruhe und Baby regt sich immer mehr auf.

Japp, die beiden sind 100%ig total gesund. Außerdem wäre es dann ja nichts nur Nachts, dass die beiden aufeinander los gehen (denk ich mir).
 
Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
Seit gestern bin ich mir ziemlich sicher, dass draußen irgendwas ist.
Als wir gestern dabei waren, ins Bett zu gehen und im Wohnzimmer schon alles dunkel war, die Rollläden allerdings noch nicht unten, ging es wieder los. Die Schlafzimmertür war noch nicht offen (hier dürfen sie nur Nachts bzw zum Schlafen ins Schlafzimmer, kommen sie auch super mit klar) und Baby hat sich dann unter dem Wohnzimmertisch verkrochen.
Ich hab versucht, ihn ein bissl zu beruhigen und Whiskey von ihm fern zu halten. Als es dann wieder ruhig war, standen die beiden vorm Fenster und haben draußen irgendetwas fixiert. Baby hat dann auch wieder vor der Terassentür geknurrt und gefaucht.
Leider haben wir selber nichts gesehen.

Die Nacht selber war total ruhig. Mein Freund meinte, er habe die letzten Nächte nur die Rollläden vor der Tür zu gemacht, aber die vor den Fenstern nicht, das haben wir letzte Nacht gemacht und beide Kater haben friedlich nebeneinander im Bett geschlafen und mir den Platz geklaut :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
21
Aufrufe
2K
felitastic
Antworten
11
Aufrufe
3K
Antworten
28
Aufrufe
935
Antworten
6
Aufrufe
884
Loeckchen
Antworten
15
Aufrufe
2K
Dajanira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben