Nächste Woche steht die Kastration an...

  • Themenstarter Lotte&Pauline
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
Hallo ihr Lieben,

ich habe heute für meine beiden Mädels einen Termin für die Kastration nächste Woche vereinbart. Die Sprechstundenhilfe hat mich nur darauf hingeweisen, am Abend vorher das letzte Mal zu füttern. Sie werden um 09:00 Uhr morgens operiert und ich kann sie schon wieder 1,5 Stunden später abholen. Dann sind sie sicher noch ziemlich benommen!

Habt ihr noch Tipps für mich? Muss ich noch etwas beachten?

Danke & lG
 
Werbung:
8

8Pipo8

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2013
Beiträge
315
Ort
796
Also wir haben damals bei Felix das Wohnzimmer verdunkelt. Damit er seine ruhe hat. Kein Stress. AN dem Tag war er von der Narkose ziemlich müde, hat viel geschlafen, aber am nächsten morgen rannte er durch die Wohnung...hab ihm zwar gesagt, dass der Sack ab ist, es kiam auch so eine art blick von wegen: "Ja toll...meine Männlichkeit is im arsch" aber es war trotzdem knuffig =):pink-heart:
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
Du solltest die beiden in ein warmes (so 22°C mindestens, würde ich sagen) Zimmer bringen, wo sie nicht besonders viel klettern und springen können und ihnen - bis sie wieder völlig da sind - kein Futter anbieten, aber eine Toilette und Wasser.
Prügeln die beiden sich gerne? Wenn ja, würde ich sie eventuell trennen, auch wenn sie sich an der Naht der jeweils anderen zu schaffen machen.
 
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
Vielen Dank für die Antworten:)

Dann lege ich sie ins Arbeitszimmer. Da haben sie Höhlen und Liegeflächen direkt an der Heizung. Im Normalfall toben sie immer viel zusammen. Ich werde sie aber beobachten-habe urlaub und kann mich um die beiden kümmern:) Zur ihrer eigenen Sichereheit kommen sie auch in getrennte Transportboxen. Sonst waren sie immer zusammen-sind Geschwister und unzertrennlich:pink-heart:

Was mich noch etwas wundert: Ich kann so zur Kastration kommen ohne Voruntersuchung. Hätte gedacht, dass ihr Gesundheitszustand vorher nochmal gecheckt wirdconfused:
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
Warst du vorher noch nie bei dem Tierarzt?
Normalerweise kennt dein Stammtierarzt deine Miezen ja und eine Kastration ist solch eine Standard-OP, da braucht man keine Voruntersuchung oder so. Deine beiden sind doch jung und gesund, oder?
 
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
Doch, zweimal wegen Schnupfen und Impfung. Aber da war das noch nicht Thema. Sie sind erst 5 Monate alt. Man macht sich ja doch so nen paar Sorgen, wegen der Vollnarkose usw. Aber das wird schon alles gut gehen:pink-heart:
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Das wird schon gutgehen. Vor der OP werden sie eh nochmal durchgecheckt, und erst wenn da alles in Ordnung ist, werden sie operiert.

Allerdings kommt mir die Abholung 1,5 Stunden nach der OP etwas früh vor. Da sind sie ja grad mal so einigermaßen aus der Narkose wach. Und als Laie kann man ja schlecht erkennen, ob das Verhalten danach normal ist oder nicht. Kannst du sie nicht vielleicht bis zum späten Nachmittag in der Praxis lassen, damit sie noch ne Weile unter fachkundiger Beobachtung sind?
 
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
Das wird schon gutgehen. Vor der OP werden sie eh nochmal durchgecheckt, und erst wenn da alles in Ordnung ist, werden sie operiert.

Allerdings kommt mir die Abholung 1,5 Stunden nach der OP etwas früh vor. Da sind sie ja grad mal so einigermaßen aus der Narkose wach. Und als Laie kann man ja schlecht erkennen, ob das Verhalten danach normal ist oder nicht. Kannst du sie nicht vielleicht bis zum späten Nachmittag in der Praxis lassen, damit sie noch ne Weile unter fachkundiger Beobachtung sind?
Ja, mir kommt es auch viel zu kurz vor. Und im Notfall kann keiner eingreifen! Ich werde das auf jeden Fall nochmal genau mit dem Tierarzt besprechen und sie wenn möglich noch länger unter Beobachtung lassen:smile:
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
919
Hallo,
also ich finde 1,5 Stunden auch deutlich zu kurz. Wenn möglich lass sie lieber länger dort. Luna wurde um 9 Uhr kastriert und als ich sie um 14 Uhr dann abgeholt habe, war sie topfit. Das finde ich doch angenehmer, als wenn man die total benebelte Katze mit Heim nimmt. Als Laie kann man ja doch nicht so einschätzen ob alles okay ist.

Und nach der Kastra wie FannyPrice ja schon geschrieben hat, beide in ein warmes Zimmer wo sie nicht so viele Möglichkeiten zum Springen haben. Als ich Luna damals aus der Box gelassen habe, war nämlich erste Handlung zum Kratzbaum torkeln und erstmal total benebelt hochspringen:eek: Also solche Kamikazeaktionen besser verhindern;)

Und mach dir nicht zu viele Sorgen, es wird schon alles gut gehen:smile:
 
Sheyrin

Sheyrin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
475
  • #10
Hallo,

meine vier wurden alle an einem Tag kastriert.
Die drei kleinen haben wir gleich in der früh hin gebracht die Mutterkatze haben wir erst kurz nach Mittag erwischt.
Gegen 18 Uhr konnten wir alle vier wieder abholen.
Die zwei Kerle die Vormittag dran waren, waren zwar noch wacklig auf den Beinen aber sonst wieder ganz fit.
Die Weibchen sollten wir noch über Nacht in Ihren Boxen lassen, da die noch nicht so fit waren und nirgends drauf hüpfen sollten.
Futter durfte ich Ihnen auch erst am Tag danach geben.

Da waren sie dann aber alle durch die Bank wieder fit, Abends sind sie dann sogar schon wieder raus gegangen und haben ihr Revier kontrolliert.
 
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
  • #11
Vielen Dank für eure Erfahrungen und Tipps. Ich bin mal gespannt, wie es wird und wie schnell sie danach wieder fit sind. Im Arbeitsimmer haben wir auch keinen Kratzbaum, nur Liegeflächen. Da können sie sich dann richtig erholen.:)
 
Werbung:
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
  • #12
Hallo...

Heute war es also soweit. Die beiden wurden um neun Uhr operiert. Um 11 Uhr konnten wir sie bereits abholen. So langsam können sie sich wieder halbwegs sicher bewegen. Ein bisschen Futter haben sie auch schon probiert. Soweit geht es ihnen wohl den Umständen entsprechend gut. Allerdings haben wir uns ziemlich erschrocken, als sie aus den Boxen gekrochen sind. Beide sind hinten richtig eingefallen. Sieht richtig mager aus:sad:
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
  • #13
Das ist normal.
Bitte achte darauf, ihnen kein Futter zu geben, wenn sie noch unsicher sind, ihnen reichlich Wasser hinzustellen und regelmäßig die Naht zu kontrollieren. Sie sollten weder selbst noch bei der anderen drangehen.
 
D

DuKathi86

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2013
Beiträge
15
  • #14
Darf ich fragen, warum man die beiden in ein "Extra-Zimmer" packt? Klar, dass sie zur Ruhe kommen, aber wenn sie in dem Zimmer normal nicht sind, bzw. es gewohnt sind in der Umgebung vom Dosi zu sein, zu zweit zu sein usw., ist dann das nicht noch mehr und zusätzlicher Stress?

Ich hatte beide im Wohnzimmer, nichts weggeräumt ...! Ich hatte allerdings frei und war daheim, konnte also ein Auge auf Beide haben...
 
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2012
Beiträge
69
  • #15
Darf ich fragen, warum man die beiden in ein "Extra-Zimmer" packt? Klar, dass sie zur Ruhe kommen, aber wenn sie in dem Zimmer normal nicht sind, bzw. es gewohnt sind in der Umgebung vom Dosi zu sein, zu zweit zu sein usw., ist dann das nicht noch mehr und zusätzlicher Stress?

Ich hatte beide im Wohnzimmer, nichts weggeräumt ...! Ich hatte allerdings frei und war daheim, konnte also ein Auge auf Beide haben...

Wir haben die beiden erstmal ins Arbeitszimmer ohne Kratzbaum gelegt. Ich war ununterbrochen bei Ihnen. Da sie sich auch eingepinkelt haben, mussten ich auch die Decken wechseln. Als sie sich einigermaßen auf den Beinen halten konnten,wollten se gleich los. Ich habe sie dann beim Laufen unterstützt und aufgepasst, dass sie sich nicht verletzen. Im Wohnzimmer zog sich Lotte am Sofa hoch und musste unbedingt auf der Lehne liegen. Ich musste sie aber festhalten, sie war noch viel zu wackelig. Abends konnten sie schon wieder etwas essen und trinken. Ich hab die ganze Nacht bei Ihnen verbracht und regelmässig die Narben kontrolliert-sie sehen gut aus. Sie haben natürlich schon mal dran geleckt. Jetzt sind sie schön sauber. Wenn es mehr wird, werde ich wohl doch noch etwas zum Schutz der Narben anlegen müssen.
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
  • #16
Darf ich fragen, warum man die beiden in ein "Extra-Zimmer" packt? Klar, dass sie zur Ruhe kommen, aber wenn sie in dem Zimmer normal nicht sind, bzw. es gewohnt sind in der Umgebung vom Dosi zu sein, zu zweit zu sein usw., ist dann das nicht noch mehr und zusätzlicher Stress?

Ich hatte beide im Wohnzimmer, nichts weggeräumt ...! Ich hatte allerdings frei und war daheim, konnte also ein Auge auf Beide haben...

Meine Katze hatte sich erst zwei Tage nach der OP soweit erholt, dass sie wieder halbwegs auf den Beinen war und normal gefressen hat.
Jede Katze ist unterschiedlich und ich wäre da wirklich vorsichtig und würde Katzen nicht auf den Kratzbaum lassen. Katzen sind zwar zäher als Menschen und haben eine sehr schnelle Wundheilung, aber du würdest doch auch nicht zwei Tage nach einer Blinddarmop auf die Leiter steigen, oder? Manchmal muss man die Miezen da vor sich selbst beschützen, eine Kastration ist zwar Routine, aber immer noch eine richtige OP mit Gefahren.
Bei Katern sehe ich das auch nicht so eng, da sie ja eher "äußerlich" operiert werden, Katzen werden richtig "aufgemacht".
 

Ähnliche Themen

LiZ1989
Antworten
23
Aufrufe
3K
LiZ1989
LiZ1989
R
Antworten
6
Aufrufe
2K
reklamedame
R
Bishnupur
2
Antworten
34
Aufrufe
40K
Calimero&Pepito
C
N
2 3 4
Antworten
62
Aufrufe
2K
Nightred
N
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
frau-kuchen
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben