Nachtunruhe

Ránaril

Ránaril

Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
88
Hey ihr Lieben,
da ich mittlerweile kaum mehr weiter weiß, wollte ich mein Problem teilen, in der Hoffnung, dass vielleicht jemand helfen kann mit mehr Erfahrung.
Ich habe lange Katzen und recht viel Erfahrung aber bei meinem Kater, gehen mir die Ideen, was sein Problem sein könnte allmählich aus.

Und zwar geht es um folgendes. Mein Kater Shoutarou (Maine-Coon-Heilige-Birma-Mix) randaliert über Nacht. Er wird jetzt im Mai 2 Jahre alt und ist kastriert. Zudem lebt er zusammen mit meiner Katzen-Dame Maxin (normale Hauskatze, im Mai 9 Jahre alt, auch kastriert). Zur Zeit lebe ich noch bei meinen Eltern, ziehe aber kommenden Herbst aus. Da der Kater meiner Eltern sich nicht mit meinen beiden verträgt, haben meine zwei Katzen das obere Stockwerk + Treppenhaus ect zum toben zur Verfügung. Der Kater meiner Eltern+ Hund das untere Stockwerk des Hauses. Meine Katzen haben soweit alles. Einen Kratzbaum, Kratzecken, viel Spielzeug und Körbchen ect. Die Ältere ist ruhig und eher eine bequemere aber Shoutarou hingegen sehr sehr verspielt und fordernd. Ich spiele jeden Tag mehrmals am Tag mit ihm und tobe mit ihm.
Auch wenn ich mal den ganzen Tag nicht daheim bin, ist er über den Tag mehr als brav.

Das Problem ist nur, dass er Nachts anfängt zu randalieren. Jede Nacht... ab 2-3 Uhr... wenn er länger schläft ab 4-5 Uhr. Dies äußert sich nicht darin, dass er an Wänden und Tapeten kratzt, da ist er sehr brav, benutzt seine Kratzwände und seinen Kratzbaum so wie es sichgehört, allerdings reißt er mir alles aus den Regalen herrunter... wirklich alles was er in die Pfoten bekommt. Nachts muss er in meinem Zimmer verbleiben, da unser Hund nachts hoch und runter läuft und dies gewöhnt ist. Meine Katzen vertragen sich auch nicht mit dem Hund. Allerdings verstehe ich nicht warum er nachts immer um die Uhrzeit anfängt alles runter zu reißen und zu zerstören. Wenn ich oben in meinem Zimmer schlafe lässt er mir keine Ruhe bis ich aufstehe und ich kann mein Zimmer leider nicht ausräumen, nur damit er nichts mehr zum runter reißen hat. Wie gesagt, über den Tag ist er der liebste Kater der Welt und macht sowas überhaupt nicht. Mittlerweile schlafe ich mit der älteren Katze unten in meinem zweiten 'zimmer' damit wir beide überhaupt schlafen können. Findet er nämlich nichts zum kaputt machen, fängt er an die Ältere zu triezen und lässt sie nicht schlafen.
Ich hätte ja Langeweile vermutet, aber ich kann dies nicht ganz nachvollziehen. Schließlich spiele ich mehrmals am Tag mit ihm ausgiebig und tobe mit ihm. Spielzeug für zwischendurch hat er auch genügend abwechselnd liegen. Und ich glaube kaum das einer von euch extra um 3-4 Uhr nachts aufsteht und ihr mit euren Katzen spielt. Ich habe es auch schon probiert mit Futter, falls er einfach nur hunger hat. Allerdings liegt es daran auch nicht. Nach dem Essen, macht er einfach weiter, wenn ich mich hinlege.
Wenn ich aufstehe und mich nicht mehr hinlege, legt er sich zufrieden hin.
Man riet mir ihm Bachblüten für die Nacht zu geben. Allerdings finde ich dies nicht so gut, weil die Ursache an sich ja nicht gelöst und aufgeklärt wurde. Schließlich muss es ja einen Grund geben und diesen Grund möchte ich heraus finden, damit ich meinen Fehler korrigieren kann und er Nachts keinen Grund mehr hat so zu randalieren.
Dieses Verhalten legt er an den Tag, seit ich ihn hab und er groß genug war länger wach zu bleiben ._.
Ich hatte in meinem ganzen Leben zuvor noch nie so einen randalierenden Kater.

Eine andere Möglichkeit die mir in den Sinn kam, wäre vielleicht, dass er jemanden zum beschäftigen benötigt, der auch jünger ist. Meine Große spielt nicht soooo viel mit ihm. Sie ist eher die bequemere. Vielleicht braucht er zwischendurch einen Spielkameraden. Mag das der Grund für seine Randale-Nächte sein? Ich hatte vor nach meinem Umzug im Herbst einen jüngeren Spielkameraden zusätzlich aufzunehmen. Vielleicht würde er sich dann auch noch weniger langweilen.

Was meint ihr? Eure Meinung hierzu würde mich wirklich interessieren.
 
Werbung:
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
Wenn ich aufstehe und mich nicht mehr hinlege, legt er sich zufrieden hin.

Hi Ranaril,

dieser Satz stach mir sofort ins Auge. Er spricht dafür, das Dein Kater ein Spiel mit Dir spielt. Allerdings lann es auch daran liegen, das er nachts in deinem Zimmer eingesperrt ist und nicht frei rumlaufen darf. Gibt es denn keine andre möglichkeit für den Hund? Der kann doch nachts auch unten bleiben, so wie tagsüber oder?
 
Ránaril

Ránaril

Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
88
@ Akane:
Er hat über den Tag, wenn ich länger weg bleibe und niemand aus meiner Familie da ist, auch gar kein Problem oben im Zimmer für diese Zeit zu bleiben. Dann randaliert er seltsamerweise nicht. Wirklich nur mitten in der Nacht.

Leider gibt es diese Möglichkeit nicht. Unser Hund leidet unter Epilepsie und hat manchmal Angstanfälle. Da hat er uns schon die Türen aufgetrampelt. Seitdem bleiben sie immer offen, damit er wenn er sich wieder unwohl fühlt auch raus kann und nicht alle Türen auftritt und sich im schlimmsten Falle noch verletzt an den Türen mit Glas in der Mitte :-(

Aber das Problem mit dem Hund und laufen lassen würde sich im Herbst wenn ich ausziehe ja lösen, wenn es wirklich daran liegen würde. Nur zur Zeit kann ich das leider nicht ändern bis Herbst :-(
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
Ich denke auch das, trotz des vielen spielen tagsüber, Langeweile der Grund ist. Er hat seinen eigenen Kopf, will auch wie tagsüber durch die ganze Bude laufen. Meine Sternenkatze hat, als sie noch jung war, es ganz genau so gemacht wie Dein Kater. Sie hat zwar nichts kaputt gemacht, aber solange miaut und auf uns rumgehüpft bis wir aufgestanden sind. Erst dann hat sie sich hingelegt und geschlafen:aetschbaetsch2:
Ein kleiner Trost, ab ca. dem achten Lebensjahr hat sie auch die ganze Nacht mit uns im Bett geschafen und ist erst dann aufgestanden (manchmal hat sie sogar länger geschlafen) als auch wir aufgestanden sind.
Viele Grüße
 
Ránaril

Ránaril

Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
88
@Frodo

Er darf ja nur Nachts nicht durchs Haus stromern. Über den Tag darf er ja die obere Etage samt Flur unten und Treppenhaus unsicher machen.
Ist ja nicht so als ob er jeden Tag nur im Zimmer eingesperrt wäre, dass wäre furchtbar, dass würde ich meinen 2 nicht antun.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Wenn er tagsüber die ganze Etage benutzen draf und nachts im Zimmer eingesperrt ist, dann ist es doch klar. Er ist einfach wach und möchte sich bewegen. Auf seine Art weckt er Dich dann eben.
Meine Katzen schlafen auch bei mir im Schlafzimmer, würde ich aber die Tür schliessen, dann wäre hier auch Terror.
 
Ránaril

Ránaril

Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
88
@Penny97

Herrje, wenn das wirklich so ist... dann muss ich wohl noch bis Herbst ertragen, dass er mir das ein und andere rausreißt und randaliert. Vielleicht wird es dann in meiner Wohnung im Herbst besser, wenn er überall immer hin kann ganz ohne Hund oder sonst was und wirklich die ganze Wohnung dann für sich hat :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Antworten
23
Aufrufe
23K
Labahn
Labahn
Antworten
13
Aufrufe
1K
natt i nord
natt i nord
Antworten
5
Aufrufe
856
LilaTorte
LilaTorte
Antworten
21
Aufrufe
6K
Eifelkater
E
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben