Nacht

G

Glueh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2021
Beiträge
10
Hallo zusammen
Ich habe seit vier Jahren Poldi bei mir, zusammen mit Arthu (keine Geschwister, kamen getrennt, verstehen sich soweit gut). Das Alter kennen wir nicht, sicher schon etwas älter, seit zweieinhalb Jahren blind, womit er aber gut zurecht kommt.
Seit einigen Monaten miaut er in der Nacht. Meistens wacht er auf, miaut in allen Variationen, hoch, tief, laut, leise, lang, kurz, etc., geht fressen, miaut, geht aufs Klo, miaut, kommt (wieder) zu mir ins Bett oder geht sonstwo schlafen. Das dauert dann auch nicht so lange und ich kann bald wieder einschlafen, ist aber natürlich trotzdem mühsam. Öfters mal geht das Miauen aber weiter, bis dann irgendwann Ruhe ist. Ich bin dann wach und kann längere Zeit nicht mehr schlafen, so dass ich morgens meistens ziemlich müde bin. Wir ignorieren ihn, stehen auch nicht auf, sprechen auch nicht mit ihm (ausser manchmal ein kurzes "Ruhe" oder so). Gesundheitlich sollte alles in Ordnung sein, ich glaube auch nicht, dass ihm irgendwas fehlt- sonst würde er ja kaum miauen und dann eine Sekunde später schnurrt er auf meinem Kopfkissen- und da würde er doch auch tagsüber öfters miauen, oder? Da miaut er aber oftmals nur kurz, in unterschiedlichen Situationen, so dass ich nicht sagen könnte "immer wenn er Hunger hat" oder so.
Wie kann ich ihm das nächtliche Miauen abgewöhnen? Es raubt uns (v.a. mir) wirklich den Schlaf und ich bin jeweils ganz angespannt weil ich darauf warte, bis es endlich aufhört.
Für Tipps bin ich dankbar!
 
Werbung:
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
720
Könnte es sein, dass er sein Gehör verliert?
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2019
Beiträge
1.768
Ort
Schweiz
Hallo, könnte es sein dass dein Kater dement wird? Ausprobieren könntest du Nachtlichter für Kinder in allen Zimmern. Das hilft bei der Orientierung. Bachblüten könnten ev auch helfen. Leise Musik laufen lassen.
 
G

Glueh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2021
Beiträge
10
Danke für eure Antworten. Dass er nicht mehr gut hört wäre mir bisher nicht aufgefallen, ich habe es gestern Abend auch nochmals ausprobiert, er reagiert auch auf kleine Geräusche/Töne und kommt z.B. wenn ich mit dem Futter hantiere.
Da er blind ist, nützen Nachtlichter leider sicher nichts. Bei der Musik könnte ich wohl selber nicht mehr schlafen. Bachblüten wären vielleicht eine Idee- oder vielleicht Feliway?
 

Ähnliche Themen

Tigerblade
Antworten
8
Aufrufe
2K
friendlycat
friendlycat
T
Antworten
16
Aufrufe
3K
Muggili
M
Antworten
7
Aufrufe
994
Pfeffertopf
P
K
Antworten
7
Aufrufe
1K
K
B
Antworten
12
Aufrufe
2K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben