Nachbarskatze pullert in Wohnung

S

schaefchen85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
2
Hallo erstmal,

ich bin neu hier und will erstmal alle grüßen.
Und habe gleich mal eine Frage.

Unser Nachbar hat eine Katze.Wir wohnen in einer Dopelhaushälfte.
Sie ist auch viel bei uns.Vorallem tagsüber,da ich Zuhause bin (hochschwanger)
Sie darf dann rein, lässt sich kraulen oder legt sich einfach nur hin.Und mein Freund spielt leidenschaftlich gerne mit ihr.Wir wollen uns auch selber eine Katze anschaffen aber erst muss das Baby min. ein halbes Jahr sein.
Soweit dazu.Wir haben sie sehr gerne und unser Nachbar freut sich das sie nicht den ganzen Tag allein ist.Abends geht sie allerdings heim und Essen sowie Katzenklo gibt es auch nur Zuhause bei ihr.Auch am We ist sie selten da.Sie hat halt ihre eigene Familie.
Nun mein Problem.Manchmal kommt Madame kurz reinspaziert, miaut rum und wenn wir dann mal eine Sekunde nicht hin sehen, pullert sie bei uns in die Küche.Dann verschwindet sie wieder.Und ich merke dann nach einer Weile einen ziemlichen fiesen Geruch,worauf hin ich dann alles wischen muss.

Das macht sie so alle 4 Wochen einmal.Und nur,wenn sie mal kurz reinschaut.Also kann es ja nicht am fehlenden Katzenklo liegen.Denn manchmal ist sie auch ne Stunde drin und zeigt dann,dass sie raus will.

Wie kann ich ihr dieses pinkel oder markieren abgewöhnen.Dann das muffelt echt fies und bleibt dann auch ne Weile erhalten.Vorallem macht sie das heimlich.ICh kann sie also nicht rügen,denn bis ich es merke ist sie über alle Berge :grummel:
Aber ich möchte trotzdem das wieder weiter zu uns kommt.Hab die stolze Madame sehr gerne :pink-heart:

Habt ihr ein paar Tips.

Vielen Dank schonmal im vorraus

LG von schaefchen, die vielleicht auch bals als Katzenbesitzer dazu gehören.
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Vielleicht denkst du mal darüber nach ihr dochein Klo in die Wohnung zu stellen?
Es kann ja sein, das sie dann gerade nicht raus möchte, sondern bei dir bleben will ;)

Einen Versuch ist es sicher wert.

Sprecht ihr euch denn ab was das Füttern der Katze angeht?

Schön, wenn man so einen Nachbarn hat ;)
 
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
Aber sie lässt sie bewusst in ihre Wohnung.


ja und...?machen viele...muss sie entscheiden ob sie ein Klo aufstellt od die KAtze nimmer reinlässt. Die Frage halt nur weil sie ein Klo aufstellt muss das nicht heissen, dass die KAtze damit aufhört.

und du hattest ja eindeutig geschrieben, dass SIE sich nicht wundern muss, wenn SIE bei IHNEN keine Klo hat...daher nochmal es ist nicht die eigene Katze, also darf sich die TE wohl über die Unsauberkeit wohl wundern
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Man könnte das doch aber auch ein bisschen netter ausdrücken, oder?
Nicht jeder weiß alles... Es gibt auch Menschen die sind "neu" was das Thema Katze angeht.
 
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
Wer eine Katze ohne Klo in der Wohnung darf sich nicht über Unsauberkeit wundern. Egal ob es die eigene Katze ist oder ein Streuner der zu Besuch kommt.


sorry aba das find ich absolut absurd...und ich kenn zig Beispiele wo Katzen in der Umgebung die Leute besuchen und stell dir vor,die haben nicht alle n klo weil mal ne Katze vorbeikommt!
 
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
da hat wer schlechte Laune... wenns dir wurscht ist,dann enthalte dich dieses Treads ;-)
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Hm, sie markiert ihren Bereich.
Besorg Dir Biodor, damit spühst Du die Stelle an der sie gepinkelt hat ein. So verschwindet der Geruch auch für die Katze.
Ein KaKlo halte ich an der Stelle auch nicht für nötig. Die Katze soll ja wieder nach AHuse. Im Übrigen finde ich es toll von Dir, das Du sie nicht fütterst. Das sollte sie wirklich nur zu Hause tun.
So eine Nachbarin hätte ich auch gerne:)

Zu dem pinkeln. Habt ihr , wenn sie es tut, grad keine zeit für sie? Dann könnte es ein Protestpinkeln sein. Macht die Sache nicht weniger schön, aber das könnte man mit ein paar Minuten Steicheleinheiten leicht abstellen.
 
S

schaefchen85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
2
Hey,

oh wow...:(

Naja, wegen Katzenklo.Sie ist ja meistens zwischen 2min und ner halben/dreiviertel Stunde da.Ich dachte nicht,dass sie es in dieses Zeit unbedingt braucht.Zumal sie Zuhause eins hat und auch draussen ihre bekannten Ecken.
Und wie gesagt.Wenn sie länger da ist, zum putzen, spielen oder schmusen tut sie es ja nicht.
Wenn sie es tut,kommt sie nur mal kurz vorbei, miaut so anders und tut es dann.Aber auch nur,wenn man sie mal ne Minute aus den Augen lässt.Und dann-schwup-ist sie ruck zuck weg.So als wüsste sie genau,dass das nicht okay war.

Wegen Essen.Bei uns gibt es keins.Es gibt ab und zu mal ein Leckerli.Aber nur so 2mal in der Woche eine wirkliche Kleinigkeit.Und wenn der Nachbar nicht da ist, bekommt sie ihr Futter bei sich Zuhause.

Und nur zur Info.Sie ist aus dem Tierheim und war die jüngste und zarteste aus einem ungewollten Wurf.Sie ist knapp ein Jahr alt mitlerweile und hat alles aufgeholt was sie mal zu wenig hatte (Gewicht, Selbstbewusstsein usw. ) :p

Ich will es erstmal mit den Tipps probieren.Ansonsten versuchen wir es halt mal mit Katzenklo,obwohl ich fast glaube,dass sie nur markiert.
Denn man sieht es ja nie wo sie hingemacht hat.Es ist irgendwo in der Küche (merkt man am Geruch :oops: ) aber es ist keine Pfütze oder annähernd nasse Stelle zu sehen.

Vielen Dank liebe Blume Anna, locke1983 und ninalis

Das Boidor werde ich gleich mal besorgen.

LG schaefchen
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #10
Wer eine Katze ohne Klo in der Wohnung darf sich nicht über Unsauberkeit wundern. Egal ob es die eigene Katze ist oder ein Streuner der zu Besuch kommt.

So ein hahnebücherner Blödsinn!
Ich habe jahrelang Streuner gehabt (die hatten bei mir auf der Terrasse ihr Zu Hause) und einige kamen auch ab und an im Winter mal rein für nen Stündchen oder so.
Ein Pinkelproblem gab es nie!

@TE:
Kann es sein, dass die Miez merkt, dass Du schwanger bist und deswegen so reagiert, weil sich vielleicht in Abständen durch die Hormone Dein Geruch verändert und die Miez damit nicht klarkommt?

Du solltest die bepinkelten Stellen auch nicht einfach nur wischen, sondern mit purem Myrteöl gründlich entduften.
Katzen machen gerne dahin wo es für ihre feinen Nasen nach Pipi 'duftet'.
Das ist für die dann sozusagen das Zeichen, dass da die Toilette ist.
 
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
287
  • #11
Ich finds super, dass du die Mieze nicht anfütterst, sondern tatsächlich wie einen Gast behandelst. Ein Katzenklo wäre da das Falsche Signal, wenn sie pinkeln muss, kann sie ja jederzeit raus.
Ich würde es auch erstmal mit entduften probieren! Dazu musst du natürlich die richtige Stelle finden, ansonsten hilft nur großflächiger Putzeinsatz super gründlich...
Ich drück dir die Daumen, dass sich das Problem bald löst!
 
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #12
Du solltest die bepinkelten Stellen auch nicht einfach nur wischen, sondern mit purem Myrteöl gründlich entduften.
Katzen machen gerne dahin wo es für ihre feinen Nasen nach Pipi 'duftet'.
Das ist für die dann sozusagen das Zeichen, dass da die Toilette ist.

Ah Mhyrtenöl, ja das hat den gleichen Effekt wie Biodor:).
Hat Beides seine guten Seiten.

Die Stellen vorher möglichst gründlich putzen und trocken lassen

Mhytenöl kann man tropfen und dann verreiben oder ein paar Tropfen in einer Sprühflasche mit Wasser vermischen und aufsprühen, danach einfach trocknen lassen.
Als Duftöl vertreibt es auch schlechte Raumluft und es ist sehr ergiebig.

Biodor ist im Vergleich etwas teurer, aber ich finde es riecht besser:oops:.
Man kann es nach gründlicher Reinung einfach in warmes Wasser geben nachputzen und trocknen lassen. An schwer zugänglichen Stellen kann man auch sprühen.

Beide nehmen den Pipigeruch ( auch für Katzennasen) und mit Beiden habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ist die Katze kastriert? :confused:


Zugvogel
 
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
287
  • #14
Mhytenöl kann man tropfen und dann verreiben oder ein paar Tropfen in einer Sprühflasche mit Wasser vermischen und aufsprühen, danach einfach trocknen lassen.
Wenn man Öl und Wasser mischen will braucht man einen Emulgator, sonst schwimmen die Fettaugen oben auf der Wasseroberfläche. Durch ein bisschen Neutralseife o.ä. verbindet sich beides. ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Wenn man Öl und Wasser mischen will braucht man einen Emulgator, sonst schwimmen die Fettaugen oben auf der Wasseroberfläche. Durch ein bisschen Neutralseife o.ä. verbindet sich beides. ;)
Ich verwende Myrteöl in Wasser schon ziemlich lange, hab aber bisher nicht feststellen können, daß sich Wasser und Öl nicht vermischt hätten auch ohne Emulgator.

Zugvogel
 
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
287
  • #16
Ich verwende Myrteöl in Wasser schon ziemlich lange, hab aber bisher nicht feststellen können, daß sich Wasser und Öl nicht vermischt hätten auch ohne Emulgator.

Zugvogel

Vielleicht hast du Zauberöl, bei mir mischt sich da nix :D Das sieht aus wie die Hühnersuppe von meiner Oma ;)
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #17
Ich habe es bisher auch so wie Eva verwendet und es hat sich immer ganz gut vermischt.... vielleicht kommt es auf die Menge an?

Das mit der Neutralseife speicher ich aber trotzdem mal im Hinterkopf ab......
 
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
855
Ort
Bayern
  • #18
Solange sie sich nicht wundern falls die Katzen Unsauber werden, mir egal.

Du unterschätzt die Klugheit der Katzen, ob Streuner oder fester Mitbewohner: Die wissen sehr wohl, dass man nicht "einfach" in die Ecke pinkelt, bloß weil grad kein Katzenklo da ist... außer natürlich, sie wären eingesperrt. Sind Personen da, wird die Katze auf sich und auf die Tatsache aufmerksam machen, dass sie raus muss.

Ich denk eher, die Nachbarskatze hier markiert manchmal ihr "neues Territorium" - was sie natürlich nicht tun sollte.

LG,
Marion.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Bei mir kam ein zeitweise ein Streuner in die Stube, der als böse verschrien war, ich habe ihn aber geliebt.
Als er anfing, alles zu markieren, mußte ich ihn der nötigen OP zuführen, er war nicht kastriert - und danach war es aus mit der Wildheit und dem Markieren.


Zugvogel
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben