Nachbarskater verprügelt/verfolgt unseren kater!er traut sich kaum noch raus

  • Themenstarter shasha
  • Beginndatum
S

shasha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
6
hallo,

so langsam verzweifeln wir und sind echt traurig!

unser 8 monate kastrierte alvin ist ein freigänger und immer mit freude raus gegangen!wir wohnen in berlin und er hat sich den (geschlossenen)ca. 30qm hinterhof problemlos mit 2 katzen geteilt(kater & katze).

Seit 1 Monat ist nun ein neuer Kater8ca. 2 jahre/kastriert) hinzugekommen, der unseren Alvin bis zur haustür verfolgt und prügelt!
fast täglich gibt es blutige prügelein. alvin ist nun so verschüchtert, dass er schon in den flur gekackert hat und wenn er sich raus traut, immer in tür weite bleibt und angespannt, verängstigt um sich schaut!

gestern konnte ich beobachten, wie die beiden sich begegnen. alvin legt sich flach auf den boden und knurrt wie ein hund. der andere kreist ihn immer weiter ein. sobald alvin eine lücke findet, flitzt er in den flur und rennt nach hause und der andere kater hinter ihm her. ich hab ihn dann verjagt, damit es nicht schon wieder zur prügelei kommt.

ich habe mich auch schon dazu belesen, aber dann heisst es immer: es ist ok, solange kein blut fliesst. aber das hat es ja schon.

wir wissen echt nicht mehr weiter. legt es sich irgendwann und müssen wir uns nur gedulden oder kann man irgendetwas machen? wir sind für jeden guten ratschlag dankbar!

danke im voraus!!
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich fürchte da kann man nicht viel machen. :oops:

Abwarten ob Alvin irgendwann anfängt sich zu wehren, größer wird und mutiger. Aber du kannst ihm kaum helfen, das muß er alleine schaffen.

Bachblüten wären noch eine Möglichkeit, damit er tapfer ist.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Könnte man evtl. mit den Besitzern vom "Terrorkater" reden? Ich meine, dass man sich evtl. darauf einigt, dass jeder seinen Kater nur zu bestimmten Zeiten rauslässt?

Noch wird sich euer Alvin nicht richtig durchsetzen können, rein körperlich schon nicht. Aber man will ja als Katzenhalter auch nicht riskieren, dass sie sich ständig blut prügeln.
 
S

shasha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
6
hallo,
erst einmal vielen dank für die bisherigen antworten.
mit dem nachbarn werden wir dann mal reden, die sind ganz nett! aber das wäre irgendwie trotzdem nicht die lösung des problems.

eben konnten wir beobachten, was passiert:

der nachbarskater schleicht sich langsam an alvin heran, und alvin faucht und knurrt wie ein wilder, ohne sich zu bewegen. sobald der andere ihm zu nahe kommt, rennt er in den hausflur rein und der andere hinterher und dann gibts grosses gekreische!(anscheinend hat der flur eine gewisse relevanz, da gibt es meist die prügelein, es istalvins hausflur, der andere kater hat einen anderen eingang)

meine frage: warnt alvin den anderen kater durch sein gefauche/geknurre oder ist er vielleicht der agressor? eigentlich glaube ich das nicht, weil er ja dann schnell wegrennt!

wir sind echt traurig, weil alvin eigentlich nur noch mit uns rausgeht und wenn er zuhause st, so traurig in seinem korb sitzt!
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
8
Aufrufe
1K
E
Pepemaus
Antworten
10
Aufrufe
2K
vielePfoten
vielePfoten
C
Antworten
7
Aufrufe
4K
mira_felidea
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben