Nachbars Katze beachtet mich nach Tod meines Katers

S

Stargater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
2
Hallo und guten Abend :)
ich hoffe hier richtig zu sein. Seid mir nicht böse, das Thema mag blöd klingen aber es lässt mich nicht los.

Vergangen Mittwoch musste mein Kater (wohnt bei meinen Eltern) nach 16 Jahren eingeschläfert werden. :( Ich hatte zu ihm keine so große Verbindungen mehr in den vergangenen Jahren aber es hat mich doch sehr getroffen. Er hat mich einen großen Teil meines Lebens "mitbegleitet" und in den ersten Jahren, als ich ihn noch öfter mal sah, liebte ich ihn sehr. Meine Eltern das erst am Samstagabend erzählt.

Seit Donnerstag, sprich einen Tag später als ich noch nichts davon wusste, schenkte mir auf einmal die Katze meines Nachbarn Aufmerksamkeit. Die Katze lebt tagsüber draußen und wird Nachts in die Wohnung geholt. Meistens liegt sie irgendwo in der Nähe der Eingangstür herum, so dass ich wenige Meter an ihr vorbeigehe. Sie schläft dort und hat mich bisher nie beachtet, nicht mal wenn ich mit raschelnden Einkauftüten vorbei ging oder mit dem Schlüsselbund klimperte. Ich habe die Katze auch noch nie gestreichelt oder angesprochen.

Jedenfalls lag sie am Donnerstag wieder herum und als ich an ihr vorbeiging, wachte sie plötzlich auf, schaute mich an und miaute. Am nächsten Morgen lag sie wieder an derselben Stelle, sprang auf und wollte von mir gestreichelt werden. Freitags lag sie nicht da aber heute wieder und die Katze hatte mich wieder angeschaut und miaut.

Es wäre blödsinn zu behaupte, dass die Katze irgendwie davon erfahren hat oder der Geist meines Katers in den Körper der Katze geschlüpft ist oder? :rolleyes: Es ist trotzdem sehr komisch und macht mich nachdenklich.

Habt ihr vielleicht eine Antwort für mich? Ich dachte mir, vielleicht hat die Katze durst, aber hier in sehr naher Umgebung gibt es genug Wasser aus Regentonnen oder Teichen.
 
Werbung:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juli 2013
Beiträge
2.042
Ort
Hessen
Die Frage lässt sich schwer beantworten, aber ich erzähle dir kurz eine kleine Geschichte:
Vor 2 Jahren mussten wir meine erste Katze einschläfern lassen, Mohrle. Sie hat mich auch meine Kindheit und Jugend über begleitet. Wir haben sie begraben und am selben Abend ging ich mit zwei Freundinnen spazieren. Wir haben uns auf eine Bank gesetzt und plötzlich kam eine schwarze Katze (genauso wie Mohrle) um die Ecke, sprang auf meinen Schoß und hat sich durchkraulen lassen. Meine Freundinnen würdigte sie keines Blickes.
So manch einer würde sagen: netter Zufall, einfach eine verschmuste Katze. Aber ich habe das damals als Zeichen gesehen, Mohrle wollte mir sagen, dass sie gut angekommen ist auf der anderen Seite und dass ich nicht traurig sein soll.

Was wirklich dahinter steckt, das kann dir hier wohl keiner beantworten. Natürlich kann alles Zufall sein, aber ich persönlich glaube an solche Zeichen ...
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Ich denke, dass das Verhalten der Katze eher darauf zurückzuführen ist, wie du dich verhalten hast, unbewußt.

Nach dem Tod des Katers hast du - so kann ich es mir vorstellen - unbewußt der Katze mehr Aufmerksamkeit geschenkt, ein Blick, ein Zwinkern etc. Das ist dir vielleicht nicht bewußt, aber der Tod des Katers hat dich sensibler gemacht und die Katze hat das gespürt.

LG Manuela
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.643
Ort
Hessische Bergstraße
Ich denke, dass das Verhalten der Katze eher darauf zurückzuführen ist, wie du dich verhalten hast, unbewußt.

Nach dem Tod des Katers hast du - so kann ich es mir vorstellen - unbewußt der Katze mehr Aufmerksamkeit geschenkt, ein Blick, ein Zwinkern etc. Das ist dir vielleicht nicht bewußt, aber der Tod des Katers hat dich sensibler gemacht und die Katze hat das gespürt.

LG Manuela

Das wäre die perfekte Erklärung - wenn die TE nicht geschrieben hätte, dass es zu einem Zeitpunkt passierte, als sie noch nichts vom Tod des Katers wusste :rolleyes:
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Das wäre die perfekte Erklärung - wenn die TE nicht geschrieben hätte, dass es zu einem Zeitpunkt passierte, als sie noch nichts vom Tod des Katers wusste :rolleyes:

Ich erhebe nicht den Anspruch, eine perfekte Erklärung abgegeben zu haben.

Dennoch bin ich der Meinung, dass der Tod des 16jährigen Katers ihrer Eltern nicht unvermittelt kam. Er wird vorher schon krank gewesen und mit seiner Einschläferung zu rechnen gewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stargater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
2
Hallo, danke schon mal für eure Antworten.
MarDie: das war aber wirklich ein kurioser Zufall. Ich weiß ja nicht wie du das siehst aber ich glaube eigentlich nicht an übersinnliches. Manches lässt sich einfach nicht erklären.

Manuela: Wie Catbert schon schrieb, deine Antwort wäre ein Treffer gewesen, wenn ich doch nur zu dem Zeitpunkt schon von der Einschläferung erfahren hätte. Nachdem ich davon erfahren habe, denke ich recht häufig an meinen Kater, obwohl die jeweiligen Situationen keinen wirklichen Bezug haben.

Die Einschläferung war nicht unbedingt vorhersehbar. Ihm ging es soweit gut. Er ist in den vergangenen Jahren natürlich ruhiger geworden, hat mehr geschlafen und sehr selten das Grundstück verlassen aber große Komplikationen gab es nicht. Er hatte wohl auf einmal nichts mehr getrunken ,gegessen und Atmete ganz schwer. Der Tierarzt gab ihm nur noch einen Tag, so dass er direkt vor Ort von seinem Leid erlöst wurde. :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
301
basco09
basco09
Antworten
11
Aufrufe
395
Rickie
Rickie
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
Antworten
16
Aufrufe
640
Leynael
Leynael
Antworten
9
Aufrufe
3K
Kater Samtpfote
Kater Samtpfote
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben