Nachbars Hund an Katze gewöhnen

E

Emmi2014

Gast
Guten Morgen zusammen!

Einige von euch haben ja mitbekommen dass mir im Oktober eine Katze zugelaufen ist. Die ist jetzt total glücklich bei mir und ich freu mich dass sie da ist :pink-heart:

Jetzt zum Problem:

Meine Nachbarn haben einen Golden Retriever, eine ganz liebe Hündin, und wir haben auch keinen Zaun zwischen unseren Gärten, nur ein paar Büsche an der Grenze.

Bisher durfte der Hund auch immer rüberkommen und lag auch hin und wieder bei mir auf der Terrasse.

Jetzt habe ich aber die Katze und der Hund jagt sie wo immer er sie sieht. Meine Nachbarn werden jetzt natürlich einen Zaun hinmachen, das ist gar kein Thema. Und jetzt im Winter ist der Hund eh nicht alleine im Garten, das ist momentan also ok und sie sorgen dafür dass der Hund sie nicht jagt. So weit so gut.

Jetzt habe ich mir überlegt ob man vielleicht trotz geplantem Zaun die Beiden ein bisschen aneinander gewöhnen kann? Vielleicht den Hund an die Leine nehmen und in meinen Garten gehen und sehen ob die Katze wieder panisch davonläuft?

Bisher sind diese Begegnungen unkontrolliert abgelaufen, aber vielleicht kann man ja mal die eine oder andere kontrollierte Begegnung arrangieren, draußen, wo die Katze jederzeit weg kann und der Hund nicht hinterher? Und den Hund sofort belohnen falls er Gelassenheit zeigt? Was meint ihr?

Ich werde vielleicht auch mal Frau Müller, die Katzenpsychologin, dazu befragen, ich finde ihr Blog sehr gut und vielleicht hat sie zum Hund ja auch ein paar Ideen
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.636
Ort
35305 Grünberg
Das ist eigentlich ganz einfach erfordert aber Geduld und Konsequenz.Der Hund sollte euch möglichst oft besuchen kommen. Hund an die Leine und dann die Katze schönfüttern. Der Hund muss lernen, dass man dieses Tier nicht jagt.
Geht gut mit gegrillten Hühnerherzen. :)
Das muss von allen Beteiligten immer und immer wieder geübt werden.

Ich hoffe, deine Katze ist nicht alleine und hat eine Freundin.
 
Tigerpfote

Tigerpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 April 2010
Beiträge
181
Dem letzten Beitrag ist eigentlich nichts hinzuzufügen! :)

Katzen sind für Hunde in erster Linie interessant, wenn sie weglaufen, sich also schnell bewegen. Also möglichst Ruhe in die (gesicherten) Begegnungen bringen. Es macht auf jeden Fall Sinn, sich die Mühe einer nachbarschaftlichen Zusammenführung zu machen, denn Katzen halten sich nun mal nicht an Zäune. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
3
Aufrufe
926
Antworten
2
Aufrufe
158
Poldi
Antworten
10
Aufrufe
2K
Jenna*
Antworten
21
Aufrufe
2K
Gigaset85
Antworten
4
Aufrufe
1K
Karin m. Fine Luzi+ Paul
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben