Nachbarin allergisch?

Sonatai

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
154
Wurden andere Gründe für den Husten ausgeschlossen?
Ich mein, es gibt einige Gründe, warum ein Mensch hustet.
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.582
In welchem Maß sich eine Tierallergie äußert, kann ich nicht beantworten.

Ich hab da nur mal ne Gegenfrage:
Hat die Nachbarin selbst gesagt, sie hätte eine Tierhaarallergie?
Das ist nämlich nicht ganz korrekt und mich wundert es immer wieder, dass Leute, die allergisch auf Tiere reagieren, und sich auch noch haben testen lassen, das nicht wissen.

Eine Tierhaarallergie ist keine Allergie gegen Tierhaare. Auslöser dieser Allergie sind vielmehr eiweißhaltige Bestandteile von Speichel, Schweiß, Talg oder Urin bestimmter Tiere. Allerdings spielen Tierhaare - ebenso wie übrigens auch Federn von Vögeln - bei der Verbreitung der Allergene eine zentrale Rolle, weil diese daran haften und sich mit den Haaren weiträumig verteilen können.
Quelle: https://www.allergiecheck.de/allergie/tierhaarallergie.html
 

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2016
Beiträge
1.597
hallo,

es gibt bestimmt starke Allergien - so wie du es beschreibst, kann ich mir das bei der Nachbarin kaum vorstellen und denke, dass sie übertreibt; doch ich weiß es natürlich nicht

im Moment fliegt auch ganz viel an Beifuß etc. herum

eine Bekannte von uns hatte immer schon draußen unten am Gartenzaun einen Hustenanfall - angeblich auch wegen der Katzen; es klang immer recht gekünstelt und war irgendwann eher komisch

ich würde ihr vermutlich sagen, dass es mir Leid tut, dass sie so husten muss und ob sie deswegen allgemein schon beim Arzt war - oder so etwas in der Art


- ach so und ich glaube, dass man meist nicht sofort reagiert - und schon gar nicht auf so junge Kitten
 
Zuletzt bearbeitet:

Loki2018

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2018
Beiträge
118
Sie hustet schon. Ich höre das. Tief und wirklich nicht gekünstelt...
Trotzdem kann ich mir das nicht vorstellen, dass man SO allergisch reagiert, weil im Treppenhaus drei Katzenhaare liegen.
Ich würde eher sagen da liegen gar keine, aber ausschliessen möchte ich das nicht.
 

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2015
Beiträge
6.655
Das ist nun meine Sorge.....
Ich denke mal, so einfach wird das nicht sein, wenn die Katze als reine Wohnungskatze nur in der Wohnung gehalten wird. Wenn ihr Mann aber Lungenfacharzt ist, würde ich hellhörig werden, denn Ärzte kommen ja bekanntermaßen bei Allergien gleich damit, dass das Haustier dann eben weg muss. Wie gesagt, ich habe keine Ahnung, ob die als Nachbarn sowas durchsetzen können. Das wäre dann schon der absolute Hammer schlechthin.
 

Sonatai

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
154
Ich nehme jetzt einfach an, deine Nachbarin geht ja auch raus. Wenn die Allergie so schlimm wäre, müsste sie ja quasi jedes mal fast durchgehend husten, wenn sie z.B. Einkaufen geht. Katze ist einer der beliebtesten Haustiere im europäischen Raum, also wird sie zwangsweise jemanden im Supermarkt treffen, der eine Katze hält. Dieser wird evtl. sogar mehr Katzenhaare an sich haben, als du und deine Katze im Treppenhaus verlieren oder zumindest gleich viel... Würde ich jetzt spontan behaupten ;)

Außerdem war sie nicht mal beim Arzt und das obwohl sie ja hustet. Versteh ich ehrlich gesagt nicht...

Ich würde ihr daher raten erstmal zu einem Arzt zu gehen und sich da untersuchen zu lassen.

/edit: Ich weiß nicht wieviel Beweislast es hätte, wenn ihr Mann quasi diagnotisiert, dass die Allergie so schlimm sei. Normalerweise sollte ein unabhängiger Arzt konsultiert werden bei solchen Rechtsfragen? Oder liege ich falsch?
 

ShiroHiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2018
Beiträge
504
In welchem Maß sich eine Tierallergie äußert, kann ich nicht beantworten.

Ich hab da nur mal ne Gegenfrage:
Hat die Nachbarin selbst gesagt, sie hätte eine Tierhaarallergie?
Das ist nämlich nicht ganz korrekt und mich wundert es immer wieder, dass Leute, die allergisch auf Tiere reagieren, und sich auch noch haben testen lassen, das nicht wissen.



Quelle: https://www.allergiecheck.de/allergie/tierhaarallergie.html
Ich nehme mal an es ist einfacher zu sagen “Ich habe eine Tierhaarallergie” als zu erklaeren “Ich reagiere allergisch auf Proteine im Speichel von Katzen, Hunde, Urine von Meerschweinchen und Vogelmilben”.

Wenn ich sage “Ich bin gegen Schokolade allergisch” gucken mich die Leute auch doof an und fragen wie das gibt es? Nee, eigentlich Nickel, nur wenn ich sage ich bin gegen Nickel allergisch erklaert das fuer die Leute nicht warum ich das jetzt nicht essen kann.

Wenn ein Tierhaarallergiker auf einen Katzenhalter trifft und der einfachheithalber also sagt “Ich hab eine Katzenhaarallergie” hat das nichts mit unwissenheit zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

ShiroHiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2018
Beiträge
504
Wir hatten bei uns im Kindergarten ein Kind mit Katzenhaarallergie, und die hat im KiGa viel gehustet obwohl wir nie eine Katze da hatten.

Da es fuer die Nachbarin durch aus eine hoehere Belastung ist, kann es dennoch sein das sie erfolgreich beschwert. Sie sollte sich allerdings direkt auf eure Katze testen lassen, denn es kann auch wie gesagt durch andere Kontakte zustande kommen.
 

Sonatai

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
154
Man kann dir nur raten, dass sie einen Allergietest speziell gegen Katzenhaaren vorlegen sollte und bei einem unabhängigen Arzt war, der andere Ursachen der Husterei ausgeschlossen hat, FALLS sie sich beschwert und die Katze weg haben will.

Ansonsten kann man hier nur raten. Ist halt seltsam, dass es nur im Haus ist aber wo anders nicht :oops:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben