Nach Unfall mit Schwanzabriss vor 3 Monaten verliert Kater überall Urin

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Steinebacher

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2014
Beiträge
1
Hallo meine Lieben hier im Forum.
Ich habe mich jetzt tagelang überall durchgelesen, aber irgendwie noch nicht die passenden Antworten bekommen...
Unser Jojo lag nach einer wie üblich "durchzechten" Nacht in der Früh vorm Haus in seinem Körbchen. Die Hinterläufe waren gelähmt. Wir fuhren sofort zur Tierklinik Dießen. Dort bekamen wir nach röntgen die Diagnose Schwanzabriss. Man sah auch die "Dulle" über dem Schwanz auf dem Röntgenbild.
Er erholte sich aber recht schnell, und ist eigentlich wieder der Alte. Jeden Tag raus, streitet sich mit unseren Hunden, jagt und ist eigentlich ein Kater wie er sein soll.....
So, aber JEDESMAL wenn er irgendwo liegt und pennt, ist danach dieser Platz feucht von Urin. Bett, Sessel, Sofa, Wäschekorb, Hundebett - leider ist nichts davor sicher. Er selbst merkts nicht. Manchmal passierts ihm auch beim Fressen. Irgendwie wohl, wenn er entspannt ist.....
Gut... Unser Waschmittelverbrauch ist ins unermessliche gestiegen, meine Frau dreht bald durch - obwohl die echt mal schmerzfrei is, als aktive Tierschützerin!!! - aber alles ist irgendwann einfach zuviel :-/
Wir haben auch noch ne kleine Tochte mit knapp 4 Jahren, daher können wir nicht immer garantieren, das alle Türen im Haus geschlossen sind ;-)
Der Kater kommt wann er will und liegt auch wo er will. Wir können das aufgrund der Größe des Hauses auch garnicht kontorllieren, da wir ja meist am Arbeiten sind.
Daher meine Frage, weil das mit dem Blasenausdrücken nicht wirklich funktioniert aufgrund obig genanntem und Windeln so garnicht in Frage kommen - erstens weil wir ihn immer finden müssten und zweitens, weil er so gar keinen Bock hat, sich so ein Ding anziehen zu lassen!
Gibt es irgendein Medikament, welches die Nerven wieder animiert bzw stimuliert?????? Was das kostet ist mir sch....egal, denn ne Scheidung is so oder so teurer..... Bitte um Hilfe!!!!!
 
Werbung:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Was sagt denn der TA dazu? Offensichtlich ist ja seine Blase durch den Unfall verletzt worden. Kann man da operativ was machen?
 
S

Schnurrhaar01

Gast
Habe damit leider/GsD keine Erfahrungen, aber es soll ja auch schon Physiotherapie für Tiere geben, wo durch gezielte Massage bestimmte Nervenregionen stimmuliert werden. Vorausgesetzt , es liegt keine Verletzung der Blase vor. Tut mir Leid mehr kann ich dir leider nicht sagen.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
Mich würde auch inteessieren was der Arzt dazu sagt. Ich meine, bestimmte Vitamine sollten die Nerven regenerieren, das dauert aber.

Allerdings wäre ich einfach nur froh, wenn mein Tier einen Unfall überlebt hat und es ihm gut geht, über Piesel würde ich mich an der Stelle glaube nicht beklagen.
Der Kater ist euch nun zu viel und im Weg, das ist traurig.
Vielleicht könnte ihr ja dicke Windeln auf seinen Plätzen auslegen.
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben