Nach Umzug: Geschwister (10j.) verstehen sich nicht mehr und markieren neuerdings.

L

LadyLuzie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
5
Hallo zusammen,

auf meiner Suche dzurch die Weiten des Internets, bin ich auf dieses Forum hier gestoßen. Hab mich hier auch schon durchgewühlt, aber nichts passt so wirklich 100% auf mein Problem, deswegen hoffe ich, hier auf hilfe zu stoßen.

Folgende Situation:

Ich hab zwei Katzen. Eine Katze, Luzie und den Kater Lucky. Es sind Geschwister und sie sind 10 Jahre alt. ich habe sie seit fast 9 Jahren. Es sind Wohnungskatzen, die einen gesicherten Balkon nutzen konnten.
Luzie ist eher dominant und Lucky ist scheu und ängstlich. Das war abber schon immer so, die beiden sind aber recht gut miteinander klargekommen bis auf die üblichen Prügeleien ca. 1-2 mal am Tag, aber alles noch im Rahmen. Sie haben auch zusammen gekuschelt, gespielt und gefressen.

Jetzt stellte es sich so dar, dass sich mein Mann und ich getrennt haben und ich Ende Juni umgezogen bin. Wie das nun mal so geht, habe ich jetzt nicht nur eine Wohnung die wesentlich kleiner ist als die alte, ich habe auch keinen Balkon und musste so ziemlich alles an Möbeln neu kaufen bis auf ein paar Teile die ich mitgenommen habe.
Mir war schon klar, dass die Karten in der neuen Wohnung neu gemischt werden, das war beim letzten umzug vor 2 Jahren auch so, war aber nach 2 Wochen gegessen. Jetzt ist es aber so, dass sich das Verhältnis zwischen den beiden massiv verschlechtert hat. Lucky, der eh schon scheu und ängstlich ist, wierd total von Luzie unterdrückt. Er kann nicht näher als 20 cm an sie herangehen, dann fängt er sich eine, fauchen und knurren ist nicht mehr wegzudenken, obwohl Luzie den Schwanz dabei in die Höhe hält !! Sowieso ist das total seltsam, wenn sie jetzt irgendwo liegt und sich putzt, muss ich den Lucky nur mal ansprechen, dann kommt während des Putzens ein Knurren von ihr und Lucky kauert sich zusammen. Irgendwie hab ich so bei Luzie das Gefühl, dass sie das ganze nicht wirklich ernst meint, weil sie keine Drohgebärden aufführt, sondern einfach nur faucht, knurrt und haut. Kein Kamm, kein dicker Schwanz und kein Spucken. Lucky kuscht aber sofort.

Lucky ist jetzt in Bezug auf mich total schmusig, wohl auch weil er bei Luzie grade so einen schelchten Stand hat. Deswegen versuche ich mich auch ausgiebig mit ihm zu beschäftige, allerdings sieht Luzie das sofort und es gibt wieder theater.

Was das Problem mit dem balkon angeht, ich habe die Fenster mit Fliegengittern gesichert und hab das Fenster in der Küche sooft es geht, groß auf, und die beiden sitzen dann auch da und schauen raus und bekommen die frische Luft - das geht aber auch gemeinsam komischerweise ohne Streit.

Manchmal läßt Luzie Lucky neben ihr fressen und manchmal nicht !

Naja das ganze hat jetzt dazu geführt, dass Lucky angefangen hat zu markieren. Er ist kastriert. Ich denke, der Umzug, die neuen Möbel, der fehlende Balkon, nur noch ein Mensch da und der ständige Palaver mit luzie, das alles ist ihm auf die Psyche geschlagen :-( Einmal hab ich ihn dabei erwischt wie er markiert hat, ich hab geschimpft und dann saubergemacht. Ich weiß ja dass er das nicht macht um mich zu ärgern. Problem ist, ich kann auch nicht mehrmals am Tag die ganze Wohnung absuchen, ob wieder irgendwo markiert wurde, nur wenn ich es nicht wegmache, animiert ihn der Geruch, weiterzumarkieren. Ich hab auch die Befürchtung, Luzie könnte auch damit anfangen.

Seit gestern ahb ich den Feliwaystecker und das Spray, damit hab ich schon die bevorzugten Markiert-stellen eingesprüht. heute morgen waren die Markierungen dann nicht ganz da wo ich eingesprüht hatte, aber in der Nähe der Stellen.
Heute morgen hatten die beiden auch wieder Streit :-( Ich mecker dann auch immer mit Luzie wenn ich mitkriege, dass sie ihn wieder unterwirft. aber das juckt die gar nicht (die nimmt mich eh nicht ernst).

Nun ja man soll ja 4 Wochen warten ob Feliway was bringt. Aber was mach ich denn wenn keine Besserung eintritt ? Eine Kollegin hat mir schon empfohlen, beiden Baldrian in den Nacken zu tun, damit der andere dann zu ihm geht und sie sich somit putzen und das Vetrauen wieder hergestellt ist. Wann soll ich das anwenden, soll ich es überhaupt machen ? Wie sieht es mit Bachblüten aus ? Wer hat damit Erfahrung, und was wäre in meinem Fall angebracht.

Im Großen und ganzen denke i ch schon dass die sich in der neuen umgebung wohlfühlen. Sind beide schmusig (kriegen auch beide Zuwendung von mir) und liegen auch sonst recht entspannt rum, und beide im selben Raum geht dann auch. Aber ich muss Luzie wieder auf ein normales Level bringen, damit sie Lucky in Ruhe lässt. Und ich muss irgendwas für lucky tun, damit es ihm seelisch wieder besser geht.

Wer kann mir Tipps geben ?

Vielen lieben Dank

LG
LadyLuzie
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo :)

Vielleicht ist Lucky nicht in Ordnung? Blasenentzündung oder Ähnliches. Ich würde mit ihm mal zum TA gehen. Mag sein, dass auch Luzie es merkt. Kranke Katzen werden von anderen oft angefaucht und ähnliches.

Der Umzugsstress und evtl. Trennungsschmerz können bei einem sensiblen Tier schon das ein oder andere an Krankheiten hervorrufen. Ich würde zunächst abklären, ob er organisch gesund ist.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ach so, und bitte nicht schimpfen. Du verängstigst das Katerchen nur noch mehr, auch wenn es natürlich nicht Deine Absicht ist. Wenn er markiert bzw. irgendwo hinpinkelt, mach es kommentarlos weg. :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Und ich noch mal - was man nicht im Kopf hat ....

Wenn organisch alles gesund ist, könntest Du es auch mal mit Bachblüten probieren. Du könntest dem Kater ein wenig mehr Selbstvertrauen damit geben. Aber erst nach Untersuchung ;)
 
L

LadyLuzie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
5
Hallöchen,

danke für deine Nachricht.
Ja mit dem Schimpfen das weiß ich ja. Ich hab auch nur einmal geschimpft. Bringt ja nix.
Auf die Idee mit dem TA bin ich auch schon gekommen. Dazu müsste man aber Lucky kennen. Der geht nie und nimmer von alleine in die Box. Never. Keine chance. Der hasst das Ding. Ich muss den echt einfangen. Und das ist ganz ganz schlimm. Für uns beide, wirklich. Ich denke, der ist eh schon gestresst durch den Umzug und alles, wenn ich den jetzt auch noch einfange... geht nicht. Wirklich nicht.
Also Fell ist in Ordnung, Augen sind in Ordnung, Appetit wie immer... ich will es wirklich vermeiden, mit ihm zum Arzt zu müssen, weil ich ihm den Stress ersparen möchte.
Als ich ihn beim Markieren erwischt hab, hat er markiert und nicht gepinkelt. Also er hats im Stehen mit zitterndem Schwanz nach hinten gespritzt. Pinkeln sieht ja anders aus und ich weiß, dass er das im Klo macht.

LG
LadyLuzie
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Du kannst versuchen, die Pipi mit einer kleinen Spritze aufzusaugen und schon hast Du eine Urinprobe, die Du zum TA bringen kannst. Es hilft ja nix, wenn er krank ist und es von daher kommt.

Ansonsten wie gesagt Bachblüten. Schreib doch mal Ina1982 eine PN. Sie ist eine ganz Liebe und kann Dir bei Bachblüten und der richtigen Mischung helfen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Sorry, es muss richtig heißen Ina1964 - hab mich vertan :oops:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Also Fell ist in Ordnung, Augen sind in Ordnung, Appetit wie immer... ich will es wirklich vermeiden, mit ihm zum Arzt zu müssen, weil ich ihm den Stress ersparen möchte.

Da wirst du nicht drumrum kommen. Es sind die typischen Anzeichen, auch die Reaktionen von der anderen Katze, dass mit dem Kater etwas nicht in Ordnung ist.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
naja, als typische Anzeichen sehe ich das nicht!

Sie hat das Markieren schon ganz richtig gedeutet - eine Katze oder Kater, mit zitterndem Schwanz tröpfelt im stehen das ist absolut eindeutig eine Markier- und Imponierpose!!!

Du hattest ihn mal auf frischer Tat erwischt - bestrafen bei auf frischer Tat ertappen find ich jetzt nicht schlimm, nur im Nachhinein sollte man das nicht tun, denn sie verknüpfen es ja nicht.
Allerdings sollte die Bestrafung anonym sein, dass sie nicht mit dem Menschen in verbindung gebracht wird ... und da wirds schwierig ... so könnte z.B. ein Pantoffel durch die Luft Richtung Katze fliegen oder dergleichen ....

Grundsätzlich sollte man abklären ob die Unreinheiten wirklich nicht krankheitsbedingt sind, dazu ist ein TA Besuch unerlässlich - oder Du bestellst ihn Dir heim ....

Das die beiden wieder näher aneinander rücken:
Rubbel beide mit dem gleichen benutzen Kleidungsstück von Dir ab!
Hab ich auch erst die Woche durch, als einer meiner beiden beim TA war zur Zahn-OP - er kam abends nachhause und dünstete die Narkose noch aus, auch war er taumelig und bewegte sich anders als sonst. Der daheimgebliebene hat nur gefaucht und geknurrt ... paar mal jeden mit dem TShirt aus der Wäsche abgerubbelt und es war über ancht alles wieder ok ;-)

ich denke aber auch eher, dass es psychisch bedingt ist und würde ihnen Zeit geben ...

Ihr seid grad mal einen Monat in neuer Umgebung ... sowas braucht Zeit!

ich weiss wovon ich rede, bin auch erst umgezogen und im neuen heim hat einer meiner beiden in die Betten markiert .... aber auch nur einmal und dann war gut ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #10
naja, als typische Anzeichen sehe ich das nicht!

Sie hat das Markieren schon ganz richtig gedeutet - eine Katze oder Kater, mit zitterndem Schwanz tröpfelt im stehen das ist absolut eindeutig eine Markier- und Imponierpose!!!

Du hattest ihn mal auf frischer Tat erwischt - bestrafen bei auf frischer Tat ertappen find ich jetzt nicht schlimm, nur im Nachhinein sollte man das nicht tun, denn sie verknüpfen es ja nicht.
Allerdings sollte die Bestrafung anonym sein, dass sie nicht mit dem Menschen in verbindung gebracht wird ... und da wirds schwierig ... so könnte z.B. ein Pantoffel durch die Luft Richtung Katze fliegen oder dergleichen ....

Grundsätzlich sollte man abklären ob die Unreinheiten wirklich nicht krankheitsbedingt sind, dazu ist ein TA Besuch unerlässlich - oder Du bestellst ihn Dir heim ....

ich denke aber auch eher, dass es psychisch bedingt ist und würde ihnen Zeit geben ...

Ihr seid grad mal einen Monat in neuer Umgebung ... sowas braucht Zeit!

ich weiss wovon ich rede, bin auch erst umgezogen und im neuen heim hat einer meiner beiden in die Betten markiert .... aber auch nur einmal und dann war gut ....

Das die beiden sich wieder besser verstehen:

Einfach ein benutzes Kleidungsstück nehmen und BEIDE abrubbeln!
Hab ich neulich auch machen müssen als einer meiner beiden nach Zahn OP heim kam und der daheimgebliebene Terror machte, fauchte, knurrte und blubberte .... jeden einige Male abgerubbelt und über nacht war wieder alles OK :aetschbaetsch2:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
naja, als typische Anzeichen sehe ich das nicht!

Sie hat das Markieren schon ganz richtig gedeutet - eine Katze oder Kater, mit zitterndem Schwanz tröpfelt im stehen das ist absolut eindeutig eine Markier- und Imponierpose!!!

Nein, ist es nicht.
Viele Katzen, die Probleme mit dem Urogentialtrakt haben, z.B. Schmerzen beim urinieren oder Steine, die tun sich beim Pinkeln leichter, wenn sie stehen. Und klar heben sie dazu auch den Schwanz.
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Grundsätzlich sollte man abklären ob die Unreinheiten wirklich nicht krankheitsbedingt sind, dazu ist ein TA Besuch unerlässlich - oder Du bestellst ihn Dir heim ....

Das ist das einzige, wo ich Dir zustimmen kann.

Wenn es psychisch bedingt ist, ist auch eine Behandlung angesagt.

Bei Dir wurde 1 x markiert, aber der TE aber sehr viel öfter.

Ein Umzug heißt nicht automatisch, dass sich die Katzen nicht mehr verstehen.

Wenn eine Katze vom TA kommt und anders riecht, ist das auch etwas anderes, als dass, was die TE da gerade durchmacht.

Sorry, aber ich denke, Urinprobe ist das wichtigste. Sprich mit Deinem TA, vielleicht kann er Dir Beruhigungsmittel für den Kater geben, dann ist der Stress nicht so groß. Aber ich denke auch, dass es ein organisches Problem sein könnte. Und nur, weil der Kater im Stehen pinkelt/markiert, heißt es nicht, dass er organisch gesund ist und nur imponieren oder markieren will. (Imponieren bei so einem Sensibelchen schon mal gar nicht)
 
Doodele

Doodele

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2009
Beiträge
1.313
  • #13
Katzen pinkeln nicht aus Protest.

Die Wohnung ist kleiner, also auch das Revier.
Sind in der neuen Wohnung genügend Rückzugsmöglichkeiten vorhanden?

Prinzipiell richtig, immer erst organisch abklären lassen ob alles i.O. ist.

Hier möchte ich allerdings fast wetten dass es psychisch bedingt ist.

Ich denke du solltest Dich an einen erfahrenen Katzenpsychologen wenden, aber das organische solltest Du in jedem Falle erst mal abklären.
 
L

LadyLuzie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
5
  • #14
hallöchen,

ja die Wohnung ist kleiner als die vorherige, und es gibt auch leider keinen Balkon.
Rückzugsmöglichkeiten haben sie.
Ich vermute die haben beide damit ein Problem dass sie jetzt weniger Platz haben. Aber was sollte ich machen, eine so große Wohnung wie die alte kann ich mir alleine nun mal nicht leisten und mein Ex hat gesagt die Katzen dürfen nicht bei ihm bleiben. Wenn danach gegangen wäre, was das beste für die beiden gewesen wäre, dann dass sie da bleiben. Aber wie gesagt er wollte das nicht.
Ich muss mir da echt was überlegen wie ich zu einer Untersuchung komme. Ich werde ihn nicht einfangen können, dann kann ich ihn gleich in der Katzen-Psychiatrie abgeben. Sofern es sowas gibt.
die idee mit der Urinprobe ist nicht schlecht aber muss das nicht einigermaßen steril sein, also dass der urin frisch aus dem Tier raus in einen becher rein kommt, weil sosnt das Ergebnis verfälscht wird ? Wenn ich was finde weiß ich ja nicht wie viele Stunden das schon an der Luft ist.

LG
LadyLuzie
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Ja, der Urin muss relativ frisch sein. Ich hatte das gleiche mal bei meinem Kater Ole.

Sprich mal mit Deiner TA und kläre ab, wie alt der Urin sein darf. Und wenn Du ihn Abends findest, ob Du dann die Kanüle/Spritze noch vorbeibringen kannst.

Was die Psychatrie und den Kater betrifft: Nun, ich denke, er ist im Moment eh gestört. Und wenn es eine organische Krankheit ist, gehst Du natürlich ein großes Risiko ein, wenn Du ihn nicht zum TA bringst und es hilft weder Dir noch dem Tier. Und sein Verhalten wird sich ohne Behandlung, egal ob psychisch oder organisch, wohl nicht ändern. Wie gesagt, es gibt Beruhigungstabletten. So LMAA-Zeugs. Sprich vielleicht auch darüber mal mit Deiner TA.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Bitte stell die Transportbox immer ins Zimmer, immer sichtbar und immer zugänglich. Wenn die Miezen gern Leckereien mögen, dann leg auch welche in die Box, so daß sie reingehen ohne 'böses Ende'.
Wenn das mal auch Alltag ist, kann man hin und wieder die Gittertüre schließen, trägt die Box in die andre Zimmerecke, läßt das Katzel raus und belohnt mit Streicheln und Leckerei.
Das macht man das ganze Jahr über, damit die Box per se ihr 'negatives Image' verliert.

Beim Eintüten hilft oftmals folgendes: die Box hochkant stellen, so daß der Schlupf nach oben zeigt, Gittertürchen offen. Dann die Katze ebenso liebevoll wie geschickt nehmen und von oben in die Box gleiten lassen. Notfalls kann man dem Miez beim Hochnehmen ein Tuch übern Rücken legen, das beim Hochnehmen um die Beinchen geschlungen wird, daß diese nicht als breite Bremser ausgefahren werden.

Was gibts in den Futternapf, wieviel wird täglich noch zusätzlich getrunken? Hast Du Catwalks, um den Lebensbereich dadurch zu erweitern? Wieviele Kratzbretter sind in der Wohnung verteilt?


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben