Nach Giardien im Sep '20 noch immer wässriger Durchfall - nun Diagnose Clostridien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.696
Ort
am Bodensee
  • #41
Und da Blackys Gewicht in Gold eh schon in die Katze gesteckt wurde, der arme Kerl hat schon so einiges erlebt, scheue ich weitere Ausgaben jetzt auch nicht. Er ist ein Goldschatz und jeden Euro wert.
Das kenne ich, irgendwann resigniert man dann einfach 😅 Und es wäre ja sehr schön, wenn ihm dadurch geholfen werden kann.

Also werde ich am Montag gleich mal dort anrufen :)
Viel Erfolg! Berichte dann auch gerne weiter, was sich daraus ergibt.

Danke, liebe @Kayalina und liebe @pfotenseele für eure Hilfe, dieser Austausch bringt mir echt viel!
Sehr gerne 😊 Freut mich, dass wir dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen können.
 
Werbung:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #42
ja, anteilnahme ist sehr wichtig, weil man als dosi eines langen und schwierigen falles einfach mal richtig ausgelaugt wird.
mein geliebter morpheus hat mich seine letzten 2 jahre alles gekostet (im psychischen und zeitlichen sinne), kaum über einen berg kam der nächste (zuerst dysbiose, dann chronische pankreatitis, dann beginnende CNI und dann akute herzerkrankung). und dann kam kitten atreyu und ich dachte, unbesorgtheit hätte ich verdient...und bekomme ein fellchen, das sich bereits als kitten als chronischer patient entpuppte.
inzwischen habe ich mehr energie und gelassenheit, aber manchmal seufze ich schon tief, wenn atreyu mich wieder permanent in atem hält. allerdings tröstet mich auch das wissen, dass atreyu ohne mich nicht mehr am leben wäre :)
 
IlkaH

IlkaH

Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2020
Beiträge
30
  • #43
Hallo ihr Lieben,
ich wollte euch mal einen aktuellen Zwischenstand geben: Seit Anfang Mai hat Blacky schon keinen Durchfall mehr. Da hatten wir angefangen, die Sauerstofflösung einzuschleichen. Gerade sind wir dabei, sie wieder auszuschleichen. Die Rezepte von Frau Dr. Wolf, die in der Zwischenzeit angekommen sind, hatten wir dann einmal je ein bis zwei Tage probiert, um zu gucken, ob sie ihn schmecken, aber letztlich gar nicht mehr gemacht, weil ich, als es dann so gut lief, gar nicht zu viel mehr ändern wollte. Ich koche immer noch Huhn mit Möhrchen, um den Darm zu schonen, und er erhält abends noch die Lebertablette und zur Nacht noch den Toxinbinder.
Laut eines aktuellen Kotprofils von Enterosan liegt auch keine Dysbiose mehr vor, aber wegen der von @Kayalina empfohlenen Studien überlege ich dennoch, nach dem Sauerstoffpräparat noch Sivomixx zu geben, da Blacky ja chronische Verstopfung hat, wo Probiotika zu helfen scheinen, und laut Idexx zumindest eine leichte Dysbiose vorliegt.
In 40 Tagen lasse ich dann nochmal die Clostridientoxine untersuchen. Ich hoffe so, dass wir es überstanden haben, drückt mir die Daumen!
🙋🏼‍♀️
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.696
Ort
am Bodensee
  • #44
Das freut mich sehr für euch und ich hoffe ihr habt es nun endlich hinter euch 😊
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #45
das freut mich auch sehr!!!
daumen sind ganz fest gedrückt!!!
 

Ähnliche Themen

Zooey
Antworten
30
Aufrufe
5K
Zooey
Zooey
Rotkehlchen
2
Antworten
23
Aufrufe
2K
Rotkehlchen
Rotkehlchen
M
Antworten
30
Aufrufe
14K
pfotenseele
P
S
Antworten
8
Aufrufe
3K
Hannibal
H
M
Antworten
7
Aufrufe
3K
Kekshorty
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben