nach Analdrüsen ausdrücken immer schlimmer durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
aenscha

aenscha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
6
Ort
Frankfurt
hallo!

heute wars bei meiner mausi mal wieder soweit! diesmal wars die rechte analdrüse, musste ausgedrückt werden. meistens ist es die linke. ihr popo war nicht schlimm entzündet, aber wohl schon die analdrüse.
als es das erste mal passiert ist, war alles nicht sooooooooooo schlimm....ausgedrückt...ein paar tage behandelt (AB und Surolan) und alles war prima für ganze 9 monate! anfang februar kams dann wieder...ausdrücken wieder ebahndelt mit AB und Surolan aber keine besserung!!!schlimmen durchfall bekommen. hinzu kam dann noch der ausbruch von Eosimophiles Granulom(was dann mit cortidon behandelt wurde). und natürlich...wie sollte es anders sein...am popo. und das ín verbindung mit dem durchfall und der analdrüse....
Analdrüse->durchfall->EG wie sollte da eins besser werden??? es hat ca 8 wochen gedauert...da hab ich drauf bestanden das wir den durchfall stoppen. und das hat dann besserung gebracht. ( hier kann ich nicht genau beschreiben wie es weiterging, weil ich selsbt ins KH musste, und meine kleine Maus 6 wochen bei meiner schwester war. aber ihr ist nichts ausser gelegentlichen durchfall aufgefallen, der mit lopedium tropfen immer gut behandelt werden konnte)
mitte juni hat dann alles wieder angefangen. (mitte mai war sie auch noch zur zahnbehandlung bei der TÄ)
drüse zu! ausgedrückt, mit AB weiterbehandelt. da kam dann auch wieder der durchfall, allerdings nicht besonders schlimm aber natürlich war das EG wieder da...aber das konnten wir schnell wieder "bändigen" das einzigste was blieb..war hin und wieder durchfall...
und heute dann wieder. aber diesmal scheint es wieder schlimm mit dem durchfall danach zu sein (kot vor dem ausdrücken war mittelfest und geformt)
nachdem sie auf dem klo war fährt sie jetzt wieder schlitten...und is zimmlich hecktisch. allerdings beruhigt sie sich innerhalb von 5-10 minuten immer wieder gut. sie lässt sich von mir auch immer ganz lieb den popo dann saubermachen.

kot untersuchung hab ich machen lassen...keine parasiten und keine pilze.
blutwerte waren im februar auch alle gut.

ich bin zimmlilch verzweifelt das ich es nicht in den griff bekomme, meine arme kleine Mausi (sie ist 11 jahre) in 4 wochen muss ich nämlich wieder ins KH

was kann ich sonst noch machen???

LG Anja
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
was und wie fütterst du

schon mal dran gedacht die ernährung umzustellen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Auf die Analdrüse könntest Du immer wieder mal Rotöl (Johanniskrautöl aus Apotheke) tupfen, sehr dünn, dafür öfter mal. Es ist DAS klassische Mittel gegen diese Entzündungen.

Zugvogel
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Das ist wirklich eine blöde und sehr schmerzhafte Angelegenheit für die Katze.
Mein Elia hatte auch schon zwei Mal einen Analbeutelabszess.
Seitdem lasse ich regelmässig prophylaktisch die Analdrüsen beim Tierarzt kontrollieren und ausdrücken,so ca alle 8 Wochen.
Johanniskraut Öl am Boppes wird sich die Katze sofort wieder ablecken da müsste man schon eine Halskrause anlegen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das ist wirklich eine blöde und sehr schmerzhafte Angelegenheit für die Katze.
Mein Elia hatte auch schon zwei Mal einen Analbeutelabszess.
Seitdem lasse ich regelmässig prophylaktisch die Analdrüsen beim Tierarzt kontrollieren und ausdrücken,so ca alle 8 Wochen.
Johanniskraut Öl am Boppes wird sich die Katze sofort wieder ablecken da müsste man schon eine Halskrause anlegen.
Ja, sie wird es über kurz oder lang - eher über kurz - ablecken, deswegen auch dünn auftragen.
Aber immerhin ist das Öl schon am Hinterchen gewesen, und wenn man nach dem Auftragen die Miez etwas ablenken kann, daß nicht gleich geputzt wird, ist das um so besser.

Zugvogel
 
aenscha

aenscha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
6
Ort
Frankfurt
@bine ja....ich bin dabei sie auf hochwertigeres futter umzustellen...aber eben langsam, damit das mit dem DF (breig nicht flüssig) nicht schlimmer wird.
nach dem rotöl hab ich gestern meine TÄ gefragt...sie meinte da müsse ich sehr aufpassen da es leicht giftig für sie werden könnte durch die orale aufnahme. wie lang braucht das den zum einziehen???? weil wenn sie mir zu hektisch wird, bekommt sie immer mal wieder die halskrause von mir an und ich kuschel ne runde mit ihr (wenn sie die an hat, beruhigt sie sich meistens schnell und lässt anschießend ihren popo in rune)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
frisst die katze fleisch?

durchfall und/oder weicher kot sind ganz schlecht
 
aenscha

aenscha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
6
Ort
Frankfurt
jaa..das ist ganz schlecht, eindeutig!!
meine Mausi frisst kein rohes fleisch....aber immer mal gerne gekochtes hühnchen. soll ich ihr das mehrmals in der woche anbieten???
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
2
Aufrufe
269
Hundemensch
H
elo
Antworten
28
Aufrufe
8K
elo
-Sabi-
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Sabi-
-Sabi-

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben