Mycos, Calici wieder da. Brauche dringend Hilfe

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
Hallo liebes Forum,
ich war sehr lange nicht hier und es hat sich ja einiges verändert.

Unsere Kater wurden heute zum wiederholten Mal auf Mycos und Caliciviren positiv getestet. Vor 5 Jahren hatten wir das gleiche schon einmal. Behandelt wurde damals mit Doxycyclin und Interferon als Augentropfen. So schlimm wie es aber dieses Mal ist, war es damals nicht.

Medikation laut TÄ
Doxycyclin 1x täglich 62,5 mg
Interferon: 1x täglich
Flora Complex 1x täglich übers Futter

Beide Kater wiegen 6,2 KG.

Es war damals in meinem anderen Thread schon Thema und ich bin mir auch dieses Mal unsicher. Muss Doxy 1 oder 2x täglich gegeben werden?
Zusätzlich habe ich L-Lysin bestellt. Wie ist da die korrekte Anwendung?
Bei einem Kater wurden auch entzündete Stellen am Zahnfleisch Und Zahnstein entdeckt. Inwieweit das jetzt alles zusammen hängt weiß ich nicht. Da werde ich, wenn die akuten Symptome abgeklungen sind, einen Termin zum Dentalröntgen machen.

Heinz: ganz entzündete eitrige Augen und eine entzündete Nase.
Fred: entzündete Nase, stellenweise entzündetes Zahnfleisch und viel Speichel.

Im Juni waren beide noch zum jährlichen Check mit geriatrischen Blutbild und es war alles okay. Nun das😕

Bitte helft uns.
Viele Grüße Frei
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.501
Ort
An der Ostsee
Huhu,

meine TA hat mir bei dem letzten Befall die Behandlung mit 2mal Doxy täglich empfohlen, nachdem wir monatelang gekämpft haben. Das hat dann endlich mal funktioniert.
lysin gebe ich nicht, da soll die wirksamkeit nicht erwiesen sein und bei herpes sogar kontrainduziert gemäß neuen quellen.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
4.815
Hallo,

mit Mycoplasmen habe ich zum Glück keine Erfahrung, aber mein Kater Findus hatte über mehr als ein Jahr eine chronische Zahnfleisch- und Rachenentzündung. Ich hatte hier auch mehrfach geschrieben im Blauen.
Seit fast einem Jahr ist Findus symptomfrei.

Insgesamt haben wir immer wieder mit verschiedenen AB, wenn es gar zu schlimm war behandelt, teilweise mit Interferon (hat bei uns nicht geholfen). Findus hatte zwei Zahn-OPs, aktuell hat er nur noch die Canini.

L-Lysin hat Findus auch bekommen, meines Wissens schadet es jedenfalls nicht.
Flora Complex gebe ich Linus für den Darm. Das finde ich auch sehr gut.

Bei Findus hat letztendlich eine über mehrere Monate andauernde kombinierte Behandlung geholfen aus Blutegeln, Homöopathie und zwischendurch AB, wenn die Entzündung gar zu schlimm war. Es gibt hier einen Thread zu Blutegeln von Tigerlilli, da hatte ich auch über Findus berichtet. Vielleicht magst Du Dir das einmal anschauen. Den Durchbruch haben bei uns die Blutegel gebracht.

Ich würde Euch unbedingt bei dem einen Kater zu Dentalröntgen und etwaiger OP bei einem Zahnspezialisten raten. Durch die Beläge vermehren sich die Bakterien, bzw. haften dort an. Daher bringen die Zahnextraktionen häufig Besserungen. Hattet Ihr schon Zahn-OP?

Außerdem könntest Du Dir evtl. die Kommentare von FrauFreitag zum Katzenschnupfenkomplex durchlesen. Das hat mir damals auch geholfen.

Alles Gute für Deine beiden Kater.

Ich war bei Findus phasenweise auch sehr verzweifelt und es ist wirklich richtig gut geworden!
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
4.815
Findus hatte damals übrigens auch sehr stark gespeichelt.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
4.815
Hallo,

wie geht es Euch denn?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben