Muzl mag die neue Babykatze gar nicht!

Y

Yvonne297

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
3
Hallo.

Meinen fast 10 Jahre alten Kater "Muzl" liegt mir sehr am Herzen da ich ihn als er ein Baby war gerettet habe. 10 Jahre mit einem Tier zu verbringen schweist ech aneinander. Er wohnt bei mir mit 2 Hunden, die 3 haben überhaupt keine Probleme miteinander und liegen auch miteinander auf der Couch und putzen einander.
Vor einer Woche hat mir eine Bekannte dann eine kleine Katze ohne Vorwarnung mitgebracht und irgendwie hätte ich nicht gedacht das, dass kleine, 10 Wochen alte, Katzenmädchen irgendwelche Probleme auslösen würde.
Die ersten 3 Tage hatte ich die kleine seperat in einem Zimmer ich habe die beiden Katzen nur morgens zum füttern zusammengelassen damit sie sich auch mal sehen. Der alte Kater hat bei der ersten Begenung gepfaucht und geknurrt und das ist noch immer da selbe, wenn ihm die Kleine zu nahe kommt. Mittlerweile muss ich morgens mein Muzl fangen und ihn in das Zimmer tragen damit er frisst. Er kommt auch nur nach Hause wenn die Kleine gerade in ihrem Zimmer schläft und er sozusagen in Sicherheit ist.
Die Kleine wurde auch von den Hunden sofort akzeptiert, was ich mir ehrlichgasagt schwieriger vorgestellt habe, die liegen schon miteinander in einem Körbchen.
Ich habe ja jetzt schon ein paarmal gelesen das es eine Weile dauern kann bis sich die Katzen aneinander gewöhnen aber ich habe echt Angst das mein Muzl aufeinmal gar nicht mehr nach Hause kommt.

Was soll ich eurer Meinung nach mit den beiden doofies machen?
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Die Kombi geht gar nicht.
Kitten brauchen Kitten zum raufen und toben.
Sie haben andere Bedürfnisse als alte Katzen.
Tue Mutzl den Gefallen und nerv ihn nicht weiter mit einem Kitten.
Tue dem Kitten den Gefallen und gib es zu einem anderen Kitten.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Hallo,

du kennst doch bestimmt die Erkenntnis "Gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut gemacht!"

Was du beschreibst ist dafuer wirklich typisch.

Du hast deinen Kater als Baby gerettet und anschliessend dafuer gesorgt, dass er niemals lernen konnte, mit Artgenossen umzugehen. Ein Kaspar Hauser Kater sozusagen.

Nun willst du auch dem kleinen Kaetzchen helfen.

Es ist eine harte Wahrheit aber trotzdem so: Die kleine braucht gleichaltrige Katzenkinder und dein Kater auf seine aelteren Tage kein Wesen um sich, das ihn voellig aus der bewohnten Bahn wirft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yvonne297

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
3
Sehr, sehr schade!

Es macht mich wirklich sehr traurig, das ich zu voreilig gehandelt habe und sie mit der Kleinen nicht wieder nach Hause geschickt habe.
Ich habe es mir zwar selber schon gedacht, jedoch gehofft das ihr mir wiedersprecht!
Ich werde Schadensbegrenzung betreiben so gut es geht und mal meine Mutter fragen ob sie die Kleine nimmt. Die hat auch gerade eine so kleine Katze. Jetzt heißt es Daumen drücken!

Danke für eure Antworten!
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Guck mal hier: http://www.welt-der-katzen.de/katzenhaltung/biologie/alter/katzenalter.html

Aus dieser Tabelle geht hervor, das du einem 56 Jährigen Einzelgänger-Mann gerade ein 0-5 Jähriges Baby vor die Nase setzt.
Der Einzelgänger-Mann hatte nie Kontakte zu anderen Männern oder Frauen seiner Rasse, weiss nicht, wie die so sind und was die machen, ist halt sehr eigenbrödlerisch aufgewachsen. Plötzlich sitzt da jetzt ein Baby und will (was ganz normal und einfach die Natur ist, auch bei Menschen) etwas von dem alten Mann lernen. Guckt ihn an, macht ihm was nach, hängt an ihm und will spielen oder ist einfach nur präsent. Der alte Mann mag das aber nicht, hatte doch bisher seine Ruhe.. nun ist da dauernd dieses nervige kleine Ding.

Das sind die Gründe, warum dein alter Mann immer mehr draussen ist und nichtmehr gern zu euch kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Liebe Yvonne, es ist tausendmal besser, erst mal helfen zu wollen, sich dann kundig zu machen und zum Wohl der Tiere zu handeln, statt "Tuer zu, nicht mein Problem"

Hier gibt es einen Thread "Warum zwei Katzen besser sind als eine" (Bin hier leider gerade technisch eingeschraenkt, vielleicht verlinkt das noch jemand).

Vielleicht kennt es deine Mutter wie so viele andere Leute leider auch nur nach den oft wiederholten und trotzdem falschen Slogan "Katzen sind Einzelgaenger".

Lies dich hier etwas ein, die Argumente sind sehr ueberzeugend.

Du wirst NIEMALS Kitten sehen, die von anderen Kitten immer weg bleiben und nur allein sein wollen.

Was du stattdessen siehst ist ein wundervolles Gewusel aus lauern, jagen, raufen, spielen usw.

Ich bin sehr froh, dass du so aufgeschlossen bist und wuensche dir bei der Vermittlung der Kleinen viel Erfolg!

Wenn es mit deiner Mutter nicht klappt kannst du auch hier im Forum suchen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich werde Schadensbegrenzung betreiben so gut es geht und mal meine Mutter fragen ob sie die Kleine nimmt. Die hat auch gerade eine so kleine Katze. Jetzt heißt es Daumen drücken!
Dann wird aus etwas Traurigem etwas sehr Gutes, denn deine Mutter sollte def. auch kein Kitten allein aufziehen.
 
L

Luitpold

Gast
Ich finde das sehr schön, dass du Einsicht zeigst. ;)

Ich wünsche dir ebenfalls für die Vermittlung des Kleinen viel Glück.
Einen geeigneten Partner für Muzl (was für ein süßer Name:pink-heart:) kannst du hier auch im Forum unter Notfellchen suchen oder auch im örtlichen Tierheim.

Viel Erfolg!

@Venya: tolle Tabelle, habe ich mir gleich kopiert :)
 
Y

Yvonne297

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
3
  • #10
Kätzchen!

So ich muss mir eben die Seite hier ausdrucken, damit meine Mutter nicht glaubt ich will die Kleine nur bei ihr abladen. Eigentlich müsste sie mich sogut kennen das ich für meine Tiere alles tue aber man weiß ja nie!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
494
Pitufa
B
Antworten
32
Aufrufe
10K
TinTin
TinTin
K
Antworten
0
Aufrufe
3K
Kuschelkatz
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben