Mutterkatze sehr mager trotz fressen!

D

daniela85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
5
Ort
Kassel
Hallo, ich fang einfach mal an ...also es geht um die Katze meines Freundes. Er hat sie jetzt 2 Jahre vorher hat sie bei Leuten gewohnt die sie sehr schlecht behandelt haben :( (getreten und geschlagen wurde uns erzählt)
,sie war auch von Anfang an ängstlich & auffallend dürr doch sie hatte immer einen ordentlichen Appetit trotzdem blieb sie immer dürr oder nahm sogar manchmal etwas ab. Danach kam ein kastrierter Kater dazu aber er wurde frisch kastriert und durch Unwissen meines Freundes (das er doch noch eine gewisse Zeit fruchtbar sein kann) wurde sie auch schnell trächtig alles schön und gut bis hierhin.
Es war ihre erste Schwangerschaft und sie hat endlich toll zugenommen sogar sehr viel. ;) Und nun vor ca. 3 wochen kamen nun 4 kleine Stubentiger zur Welt!
1 moppeliger Kater und 3 dagegen zierliche Kätzchen :) Leider ist eine davon behindert hat sozusagen nur ein halbes Stummelschwänzchen und das rechte Hinterbeinchen ist gravierend kürzer als die restlichen, (quasi nur der Oberschenkel vorhanden)
sie sind aber alle putzmunter und nehmen täglich zu!
Doch da er beruflich grad sehr beschäfftigt ist,
konnte er nur telefonisch seiner Tierärztin erzählen, das er ein behindertes Kätzchen nun hat und erklärte wie es sich bis jetzt macht, sie sagte kommt seltener vor aber sie wird damit wahrscheinlich gut klarkommen.
Also ein problem weniger.
Doch jetzt ist das Muttertier wieder sehr mager und sieht auch etwas eingefallen aus und wir schätzen auch dünner als jemals zuvor. :( Obwohl sie immernoch guten Appetit zeigt und sich auch ganz normal verhält.
Er wird Montag mit der kleinen Familie zur Tierärztin gehen.
Doch jetzt kamen wir durch bekannte Katzenhalter auf die Idee sie hat vielleicht von Anfang an eine vielleicht sogar schwerere Krankheit gehabt. Was das magere und auch das behinderte Kätzchen evtl. erklären könnte. Er macht sich große Sorgen um die Mutter und den rest.
Wir werden ja Montag Gewissheit bekommen nur es wäre schön auch wenn es vielleicht nur Spekulierungen sein könnten ob jemand solch änliche Erfahrung schonmal erlebt oder davon gehört hat oder evtl. sogar wüsste woran es liegen >könnte< und es uns dann mitteilen könne das wäre echt sehr nett. Damit mein Freund sich schonmal drauf einstellen kann was vielleicht auf ihm oder besser gesagt seiner Katze zukommen könnte.
Danke schonmal im vorraus :)
lg Daniela​
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Daniela,

die Trächtigkeit und jetzt die Versorgung der Kitten ist für eine Katzs Schwerstarbeit. Jetzt ist es wichtig hochwertig zu füttern, auch ruhig einmal Frischfleisch von Rind und Huhn.

Das die Katze sehr dünn ist, kann an unterschiedlichen Dingen liegen. Sie sollte unbedingt einem Tierarzt vorgestellt werden. Es können Würmer sein (Bandwurm) oder eine Schilddrüsenerkrankung, oder, oder, oder...

Frisst sie denn gut?

Ach ja, herzlich Willkommen im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Hallo Daniela, herzlich willkommen!:)
Schön, dass ihr zur Tierärztin wollt, das wäre sicher besser, als Rätselraten.:) Dein Freund sollte Blut abnehmen lassen. Ein besonderes Augenmerk sollte Schild- und Bauchspeicheldrüse gelten, ebenso Parasiten (auch die sieht man im Blutbild (BB).
Wichtig ist eine hochwertige Ernährung, wie Uli schon schrieb ist Stillen sehr kräftezehrend. Was füttert dein Freund denn und wieviel Gramm frisst die Maus denn? Wie schaut denn der Kot aus?
Und bitte lasst die Mama später kastrieren, auch wenn der Kater es auch ist. Sie ist nun seit bestimmt 2-3 Jahren rollig, das erhöht sehr das Risiko für Gebärmutterkrebs und akute Vereiterungen (auch an denen kann die Mama sterben!). Auch Tumore der Milchleiste werden begünstigt.
Das ist wirklich keine große Sache, die Miez wäre schnell wieder fit. Wartet damit am Besten, bis sie abgestillt hat.
Alles Gute für die kleine Familie!:)
 
D

daniela85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
5
Ort
Kassel
Danke! :) Ja sie frisst sehr gut und er achtet auch darauf das sie Milchprodukte und Eiweiß bekommt die es auch speziell für Mutterkatzen zu kaufen gibt hat er mir gesagt, aber was es ganau ist kann ich leider nicht sagen. Wie gesagt Montag wird sie und ihre Kitten durchgecheckt, doch bis dahin möchte er sich gerne informieren. Sie kommt auch nicht unbedingt geschwächt rüber eigentlich so wie immer nur beschäfftigter natürlich doch etwas geschockt war ich auch als ich sie nun wieder sah muss ich zugeben.
Ein bekannter von ihm hatte was von möglichem Katzenschnupfen oder Katzenaids erzählt, was auch sehr schockierend wäre wenn es so sein sollte denn dann sind alle angesteckt wurde uns versichert. :(
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Geht einfach erst einmal zum TA, der wird alle gut durchchecken und zu einem Ergebnis kommen. Macht Euch nicht verrückt und lasst Euch nicht verrückt machen. Wenn sie gut isst, ist das ja schonmal gut.

Weißt Du etwas über ihren Impfstatus? Ist sie jemals bei einem TA gewesen?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo Daniela,
ob die Mutterkatze eine schwere Krankheit hat, darüber könnten wir nun seitenlang Rätsel raten aber das bringt nichts. Das kann nur der Tierarzt feststellen!! Ein Besuch dort ist jetzt wichtig für die ganze Familie.

Frag doch noch mal nach was für Futter genau gefüttert wird und wie viel. Dann können wir mehr dazu sagen.

Allgemein sollte ein gutes und hochwertiges Futter gegeben werden, gerade jetzt. Frisches Fleisch ist auch gut wenn sie es mag, nur kein Schweinefleisch, aber Rind und Huhn ist gut geeignet.

Das ein behindertes Katzenkind dabei ist tut mir leid, ich hoffe es entwickelt sich trotzdem gut. Katzen können oft erstaunlich gut mit diesen Behinderungen leben.

Alles Gute für euch!
Und bitte laßt die Mutter nach dem abstillen auch kastrieren.
 
D

daniela85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
5
Ort
Kassel
Da müsste ich jetzt nachfragen wie der Kot zur Zeit ist das kann ich leider nicht sagen doch er erklärte sie sei wie immer frisst sehr gut also schätze ich mal wird der Kot auch normal sein. 100%ig kann ich es leider nicht sagen. Den Ratschlag mit dem Frischfleisch werde ich weitergeben ich glaube das hat er noch nicht gemacht da er sich auf die Artikel aus Zooläden verlässt. Doch zunehmen wird sie davon sehr wahrscheinlich auch nicht da er bevor sie trächtig wurde schon sogut wie alles versucht hatte damit sie zunimmt. Ich frag einfach mal ganz doof: Ist es denn eher normal das sie nach den werfen so mager wird?
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Ich frag einfach mal ganz doof: Ist es denn eher normal das sie nach den werfen so mager wird?

Ist überhaupt nicht doof gefragt, ja es ist normal dass sie nach dem Werfen erst einmal abnimmt. Sie muss sich ganz besonders intensiv um den Nachwuchs kümmern. Eine Mutter denkt immer zuerst an den eigenen Nachwuchs und dann erst an sich selbst. Sie verrichtet nur die aller notwendigsten Dinge, nur um bei den Kleinen zu sein.
 
D

daniela85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
5
Ort
Kassel
Ja die kleine hat bis jetzt keine Probleme und ist zuckersüß und wie alle wohl auf ;) hat sogar auch schon eine Interessentin wo sie und eine ihrer schwestern ein sehr liebevolles Zuhause bekommen.
Wenn Sie alt genug sind natürlich, es bleibt auch im Freundeskreis was uns natürlich sehr freut, so werden wir auf dem laufenden gehalten wie sie sich entwickeln ;)

Ich denke jetzt auch ihr habt recht wir müssen wohl doch abwarten bis zur Untersuchung Montag und solange hoffen das es nichts schlimmes sein wird. Ich hoffe nur seine Bekannten behalten kein recht weil es sich sehr schlimm angehört hatte! :(
Vielen Dank für die Antworten und Ratschläge lg Daniela
 
D

daniela85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
5
Ort
Kassel
  • #10
Er hat auch vor Die Katzenmama bald zu kastrieren, es kann ja auch sein das sie einfach von Natur aus zierlich ist, und wir uns einfach selbst verrückt machen!
Doch ich habe mal aufgeschnappt kastrierte Katzen werden automatisch etwas dicker.
Stimmt das denn??
Vielleicht wird sich ja dann alles von allein lösen, wenn keine Krankheit vorliegt.
Ich werde versuchen meinem Freund die Panik bis Montag zu nehmen und von niemanden mehr Spekulierungen zu mögliche Krankheiten anzunehmen.
Ich glaube das ist wohl das beste was man erstmal machen kann.
Nochmals vielen Dank für den lieben Beistand :)
Werde mich dann nochmal melden was die Untersuchung ergeben hat.
 

Ähnliche Themen

kleine66
Antworten
14
Aufrufe
3K
Helgalinchen
H
JackyGin
Antworten
7
Aufrufe
1K
JackyGin
JackyGin
Iris‘ Möhrchen
9 10 11
Antworten
204
Aufrufe
9K
Iris‘ Möhrchen
Iris‘ Möhrchen
K
Antworten
0
Aufrufe
5K
Kiki van de Bernatzkjes
K
D
2
Antworten
26
Aufrufe
997
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben