Mutter trägt Katzenbaby weg was tun?

Faranos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
8
Hallo liebe Community.

Vor kurzem (ca. 2 Wochen) hat die Katze meiner freundin ein Kitten bekommen.

Es ist ein Mischling die Mutter ist eine (ca. 1,5 jahre alte) normale hauskatze und der Vater (ca. 2,3 Jahre alt) ein reinrassiger Perser.

Geboren hat sie das Kitten in einer Katzentransportbox neben der Couch um genauer zu sein hier drin.

Meine freundin war total begeistert (und ja es war nur ein Kätzchen was rauskam). Wir schauten immer mal nach dem kleinen und nahmen es auch mal raus um zu sehen wie es sich entwickelt. Heute morgen als ich nach ihm schauen wollte bevor ich das Haus verließ, war keiner von beiden in der Transportbox.

Nach ein wenig suchen fand ich beide hier drin.

Und das junge sitzt hier.

Ich holte beide da raus und setzte das Junge wieder in die Transportbox wo es die ganze zeit ja schon gewesen ist aber die Mutter holte es keine 5 min später wieder raus und setzte es wieder in den Katzentunnel.

Jetzt weiß ich nicht was ich davon halten soll und glaube, dass die Mutter ihr Kind vor mir und meiner Freundin schützen möchte, weil sie denken könnte das wir es ihr wegnehmen. Aber ich glaube auch auf dauer wird es in dem Tunnel zu eng werden und hab angst das die Mutter das Kind zerdrückt oder so was in der art.

Ich hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt da ich mich mit Katzen nicht so auskenne mein Millieu sind PC's ^^.

MfG

Fara
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Normalerweise richtet man einer Katze eine Wurfkiste. Ich denke der Kennel ist ihr einfach nicht sicher genug. Ich würde das Kleine da lassen, wo es jetzt ist.

Die Mamas sind nicht gerade zimperlich beim tragen, deshalb lass sie einfach.
Ein Kennel ist sowieso ungeeignet, wenn das Kleine mobil wird, muss es sicher sein.

Und bitte Katze schnell kastrieren.
 

Faranos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
8
ja kastrieren wollen wir auch machen aber erstmal das Geld dazu haben ^^

DIe sache ist auch die wir haben es nicht mitbekommen das sie geworfen hat *schäm*

Sie hat auf einmal mehr gegessen was für uns aber kein anzeichen zur beunruhigung war weil das schon ein paar mal so war. Frühs wollte meine Freundin aufräumen und den alten Tennisball mit denen beide Katzen spielen wegräumen aber es war ein katzenjunges was da in der Transportbox lag und kein Tennisball (da war es vllt 1-2 Tage alt).

Sie meinte wir sollen den kater kastrieren lassen weil das wohl billiger wär aber ich wäre eher für die Mutter da man doch wahrscheinlich einen reinrassigen Perser zum Samenspenden oder sowas nehmen könnte bringt gut geld hab ich mal gehört.

Danke für eure Ratschläge wir lassen das Kitten also erstmal in Ruhe und die Mutter auch. Ab wann kann man denn damit rechnen das es munter durch die Wohnung läuft?
 

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
44
Ort
Bochum
Wow,keine Ahnung haben,aber die Katze Kitten bekommen lassen :mad:

Ihr habt das Junge erst nach etwa 1-2 Tagen gefunden??
Entwickelt es sich normal?
Lasst die Mama und das Kitten einfach mal in Ruhe und biete ihr eine gescheite Wurfbox an,dann wird sie sich auch sicher fühlen und das Kleine nicht dauernd woanders hinschleppen-das ist Stress für sie!!

Und lasst beide Tiere kastrieren,eure Idee zum Thema "Samenspende" ist mehr als daneben.
 

Faranos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
8
Ist nicht "Eure Idee" nur meine wensn nach ihr ginge auch bei Kastreiren aber bei weibchen ist es gut teuer bei männchen ja ned so weils ned so kompliziert ist.

Und mal zum Spruch "Wow keine ahnugn haben aber .."

Schomal vormittags fernsehen geguggt so assi tv auf rtl wenn man sieht was da für niedere Lebensformen Kinder bekommen und in was für einem kindlichen alter da sind wir ja eher heilige dagegen.

Ausserdem woher soll mans wissen? Die Katze verhielt sich normal und nicht anders als sonst auch. N dicken Bauch hat sie auch ned bekommen wies bei menschen so der fall ist also haben wir es eben nicht mit bekommen. Da die mutter eh eher scheu ist (der Kater ist richtig schön verschmust) fiel uns das nicht auf.

Also bitte nicht so herablassend danke.
 

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Schomal vormittags fernsehen geguggt so assi tv auf rtl wenn man sieht was da für niedere Lebensformen Kinder bekommen und in was für einem kindlichen alter da sind wir ja eher heilige dagegen.
Meld dich da mal an, passt :cool:

Und zu herablassend, lies mal deinen Post...

Wie wenig Kontakt habt ihr zu euren Katzen, dass da zwei Tage ein Kitten rumliegen kann und für einen Tennisball gehalten wird. :confused:

Ich hoffe, ihr nehmt wenigstens das Geld für das Kitten für die Kastration der Katze.
 

vani07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2010
Beiträge
349
Meine freundin war total begeistert (und ja es war nur ein Kätzchen was rauskam).
Seid ihr euch sicher, habt ihr überall nachgeschaut, Schränke und so ? Ist zwar gar nicht so selten das Katzen beim 1. Wurf nur eines bekommen, aber leider auch nicht selten das kurz nach der Geburt Kitten sterben und da ihr das Kätzchen ja erst am 2. Tag gefunden habt, wisst ihr das ja gar nicht so genau.

Wir schauten immer mal nach dem kleinen und nahmen es auch mal raus um zu sehen wie es sich entwickelt. Heute morgen als ich nach ihm schauen wollte bevor ich das Haus verließ, war keiner von beiden in der Transportbox.
Ich denke mal eure Katze will ihre Ruhe haben, sie hat ja auch das Kitten alleine geboren und wollte anscheinend auch nicht eure Hilfe dabei haben.
Mein Tipp lasst das Kätzchen in Ruhe, so wie du schreibst, scheint sie sich ja sehr gut darum zu kümmern und möchte es einfach nicht, das ihr das Kätzchen dauernd nehmt, den so wie du schreibst, bringt sie das Kätzchen ja vor euch in Sicherheit, wenn sie es immer weg schleppt, sobald ihr es mal genommen habt.

Jetzt weiß ich nicht was ich davon halten soll und glaube, dass die Mutter ihr Kind vor mir und meiner Freundin schützen möchte, weil sie denken könnte das wir es ihr wegnehmen. Aber ich glaube auch auf dauer wird es in dem Tunnel zu eng werden und hab angst das die Mutter das Kind zerdrückt oder so was in der art.
Normalerweise kommt sowas nicht vor, das Katzen ihre Kitten aus versehen zerdrücken, wenn das Kitten zu groß wird, für den Tunnel, wird die Katze es wieder an einen anderen Ort schleppen , du könntest aber mal versuchen, mehrere Kartons verteilt hinzustellen, vielleicht nimmt sie davon einen an :)

DIe sache ist auch die wir haben es nicht mitbekommen das sie geworfen hat *schäm*
Kein Grund sich zu schämen, wie oben schon von mir geschrieben, gibt es Katzen, die keine Hilfe haben möchten und die Jungen dann in der regel auch Nachts bekommen, viele bekommen es nicht mit, wenn die Katze geworfen hat. Wie lange habt ihr die Katze ? Scheint mir so, als wäre das vertrauen zu euch noch nicht so aufgebaut, weil sie halt auch das Kätzchen dauernd vor euch versteckt, ist eher eine scheue Katze ?

Sie meinte wir sollen den kater kastrieren lassen weil das wohl billiger wär aber ich wäre eher für die Mutter da man doch wahrscheinlich einen reinrassigen Perser zum Samenspenden oder sowas nehmen könnte bringt gut geld hab ich mal gehört.
Ich gehe mal davon aus, das euer Kater keine Papiere hat ? Dann kann man nicht von einer Reinrassigkeit sprechen. Reinrassigkeit kann man ohne Papiere nicht zurückverfolgen, es können also in der Vergangenheit auch schon andere Katzenarten mit gemischt haben, auch wenn man es jetzt eurem Kater nicht ansehen mag, von daher kann ich mir nicht vorstellen, das ihr wirklich Geld mit ihm machen könnt, den so gesehen ist er eine "Wundertüte" man weiß nicht, was er weiter vererbt, welche Kh in ihm schlummern usw. Und Züchter werden ihn niemals haben wollen, zum decken. ;)

Danke für eure Ratschläge wir lassen das Kitten also erstmal in Ruhe und die Mutter auch. Ab wann kann man denn damit rechnen das es munter durch die Wohnung läuft?
Ja würde ich euch raten :) So ab der 4. Woche fängt das Kitten an, die Welt zu erkunden :)

Ist nicht "Eure Idee" nur meine wensn nach ihr ginge auch bei Kastreiren aber bei weibchen ist es gut teuer bei männchen ja ned so weils ned so kompliziert ist.
Ich würde euch auch raten beide zu kastrieren, mit dem Kater werdet ihr kein Geld machen können, weil er ( wenn ohne Papiere) kein reinrassiger Perser ist.
Zudem hat er ja nun schon einmal gedeckt, ich glaub nicht das er eure Katze in Ruhe lassen wird, auch wenn sie kastriert ist.

Und mal zum Spruch "Wow keine ahnugn haben aber .."

Schomal vormittags fernsehen geguggt so assi tv auf rtl wenn man sieht was da für niedere Lebensformen Kinder bekommen und in was für einem kindlichen alter da sind wir ja eher heilige dagegen.
Hm...den Vergleich finde ich persönlich nicht gut, das hört sich wie so ein Freifahrtschein an, man nimmt sich schreckliche Vorbilder und fühlt sich somit ja gleich besser, weil man selbst ja nicht sooo schlimmes gemacht hat. Ich würde mir eher "richtige" Vorbilder suchen und versuchen da ran zu kommen, als schlechte, um mich besser zu fühlen, hm hoffe das kommt so an, wie ich das meine, fällt schwer das in Worte zu fassen :confused:


Ich drück eurer Katze und dem Kitten fest die Daumen, das die Mama endlich zur Ruhe findet und das Kitten gut gedeiht :)
 

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.805
Mir gehen grad alle Lichter aus..

Kein Geld für eine Kastration haben aber dann 2 Katzen halten.. dass ein unkastriertes Katzenpärchen zu Nachwuchs führt, weiß sogar mein 12 jähriger Cousin.
 

sarilein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
457
Ort
34286 Spangenberg
Schon traurig das jeder Tiere halten darf... "erstmal das Geld zur Kastration haben..." Gehts noch dümmer? Sorry aber das regt mich echt auf. Ich kann verstehen warum die Katze ihr Kitten von euch wegschleppt! Was wollte ihr denn bitte machen wenn eine der Katzen krank wird wenn ihr nichtmal Geld für ne Kastration habt??? In Tierheim vielleicht??? Die armen Katzen...
 

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
ja kastrieren wollen wir auch machen aber erstmal das Geld dazu haben ^^
Sorry, der Spruch zieht hier nicht.
Die Katzen sind sicher schon ein Weilchen bei euch und hätten längst kastriert gehört.
Und wenn sie noch nicht lang bei euch sind, hattet ihr genügend Zeit, vor der Anschaffung darüber nachzudenken, daß eine Kastration notwendig werden kann (oder ev. eine andere TA-Angelegenheit) und dafür Geld beiseite zu legen.

Auch gehört es zu den Pflichten eines Tierhalters sich über grundlegende Dinge sein Haustier betreffend zu informieren. Von der ganz normalen guten alten Biologie (Männchen + Weibchen = Kind) ganz zu schweigen.

Bitte beachte jetzt, daß die säugende Katze sehr hochwertiges tierisches Protein braucht, wenig Kohlenhydrate.
0815 Supermarktkatzenfutter oder gar Trockenfutter ist wenig geeignet
Das Kätzchen muß in der 8. Woche geimpft werden, also spart schon mal dafür.
Abgabe nicht vor der 12. Woche, bitte nicht in Einzelhaltung.
Die Katze kann 3-4 Wochen nach der Geburt wieder aufnehmen. Mit einem potenten Kater im Haus solltest du dir schnellstens etwas überlegen.
Ein Kater kann ggf. bis zu 6 Wochen nach der Kastration noch zeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
ja kastrieren wollen wir auch machen aber erstmal das Geld dazu haben ^^

DIe sache ist auch die wir haben es nicht mitbekommen das sie geworfen hat *schäm*

Sie hat auf einmal mehr gegessen was für uns aber kein anzeichen zur beunruhigung war weil das schon ein paar mal so war. Frühs wollte meine Freundin aufräumen und den alten Tennisball mit denen beide Katzen spielen wegräumen aber es war ein katzenjunges was da in der Transportbox lag und kein Tennisball (da war es vllt 1-2 Tage alt).

Sie meinte wir sollen den kater kastrieren lassen weil das wohl billiger wär aber ich wäre eher für die Mutter da man doch wahrscheinlich einen reinrassigen Perser zum Samenspenden oder sowas nehmen könnte bringt gut geld hab ich mal gehört.

Danke für eure Ratschläge wir lassen das Kitten also erstmal in Ruhe und die Mutter auch. Ab wann kann man denn damit rechnen das es munter durch die Wohnung läuft?
Die Ferien sind vorbei. Selbst im BaWü.:D
 

Faranos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
8
Der Perser hat Papiere sonst würde ich das nicht ansprechen ist ja wie wenn ich einem ne sapphire graka verkaufen will wo club 3d draufsteht ^^

Den Perser hat meine freundin geholt wo er ca. 6-8 Wochen alt war so genau weiß ich das nicht da war ich noch nicht mit ihr zusammen.

Die andere Katze haben wir wie gesagt sogesehen von der Straße geholt sie wohnte in einem Verwahlosten haushalt wo man sich einen dreck um Haustiere geschert hat.

Und jetzt mal ehrlich leute ich bin Student und meine Freundin hat nen mies bezahlten Friseur job (800€ Brutto). Wir ziehen bald in eine größere Wohnung und einrichtungsgegenstände wie couch, Küche, Tapete kostet und zwar keine eier (leider ^^).

Und nein wir haben das Kitten wirklich nicht bemerkt keiner von beiden (also Kitten und Mutter) hat einen muchs getan das hätten wir gehört und Blut war auch nirgends ausser in der Transportbox. Die Katze beansprucht schon seit ca. einem halben Jahr die box für sich deswegen haben wir auch Decken reingelegt damit es nicht zu unbequem für sie ist der Kater schläft entweder aufm stuhl oder auf uns (dickes vieh xD).


Also bitte keinerlei Vorwürfe mehr das wir es nicht mitbekommen haben.

Und denkt auch nicht das uns Haustiere egal wären sonst hätte ich wohl nicht den weg zu euch ins Forum gefunden sondern tante google befragt.


Ich entschuldige mich wenn einer Posts zu aufbrausent klang so sollte es nicht rüberkommen sorry.


MfG

Fara
 

vani07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2010
Beiträge
349
Der Perser hat Papiere sonst würde ich das nicht ansprechen ist ja wie wenn ich einem ne sapphire graka verkaufen will wo club 3d draufsteht ^^
Also dann würde ich sagen, das die Papiere nicht wertvoller sind, wie Klopapier.
Kein Züchter, gibt ein Kitten mit 6 Wochen ab :eek:

Zudem wüsstet ihr ja dann auch, das man bei einem Deckkater nicht nur wartet bis er Geschlechtsreif ist und er dann somit in die Zucht kommt, dazu gehört einiges mehr, da werdet ihr dann erstmal Geld an Untersuchungen reinstecken müssen, bevor er überhaupt in die Zucht kommt und dann ist von vorne rein nicht mal klar, ob er dann nach den ganzen Tests wirklich zur Zucht zugelassen wird.

Wenn das so einfach wäre, würde glaub ich fast jeder 2. züchten wollen :D

Zudem glaub ich nicht das er ein reinrassiger Perser ist, wie gesagt die Reinrassigkeit lässt sich nur über die Papiere nachweisen.

Von welchem Verein stammt er den, oder soll er stammen ? :) Also entweder seid ihr da jemandem gehörig auf dem Leim gegangen und ihr habt "Klopapiere" bekommen, oder du bindest uns hier gerade einen Bären auf.
 

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Kastriert die Tiere bitte trotzdem sobald wie möglich. Es ist klar, dass auch ihr Geld zum Überleben braucht, aber ihr tragt auch Verantwortung für eure pelzigen Mitbewohner. Legt euch Geld zurück oder leiht euch welches. Eine Kastration birgt im Endeffekt zur Gutes.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben