Mutmach- und Unterstützungsthread für die Dosis chronisch kranker Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #41
Anett, fühl Dich gedrückt!
Man muss auch mal Rotz und Wasser heulen dürfen, jawoll. Und wenn man das hinter sich hat, geht es weiter. Ich ziehe meinen Hut davor, dass Du mit so viel Liebe und Mühe Deine angeschlagene Truppe pflegst.

:pink-heart:
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #42
Du meine Güte, Anett, ich schieb dir mal ganz viel Kraft rüber.
Ich kann gar nicht schreiben, mir fehlen echt die Worte. Was du da leistest, das ist wahre Tierliebe, unvorstellbar toll von dir!
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #43
yepp, ich schließe mich an.
 
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.020
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #44
örgs:eek:...jetzt krieg ich gleich ein schlechtes Gewissen:oops:.

Machen doch andere auch - und ohne Unterstützung meiner besten Freundin könnte ich eh nicht alleine infundieren.

Wie geht´s denn den anderen Chronis heute?

-Bei Snow hab ich gelesen = erhöhte Eos...:(

- wie geht´s dem Muggel? TA-Wechsel schadet gar nicht...glaub mir:zufrieden:.
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #45
Danke der Nachfrage...
Hätte da mal an Katie speziell die Frage,
Muggels Bluthochdruck, 188/118, ist der die Ursache für die Pankreatitis oder eine Folge davon?

Wie geht es denn Snow und Indie?
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #46
Also die Ursache ganz sicher nicht, ein erhöhter Blutdruck löst keine Pankreatitis aus.

Schmerzen (evtl. im Rahmen einer Pankreatitis, wobei eine chronische meist wenig shcmerzhaft ist) können Ursache eines hohen Blutdrucks sein.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #47
Meinen Süßen geht es ziemlich gut, heute Nacht haben sie ganz nahe zusammen auf dem Lammfell auf meinem Schrank geschlafen. Das zählt fast schon als Kuscheln.

Das neue Schmerzmittel und das Onsior waren defintiv eine gute Idee. Zudem habe ich Feliway besorgt. Und am Montag machen wir nochmal ein Blutbild und gucken, ob die Eosinophilen nach der Wurmkur immer noch hoch sind, das hieße dann, dass es sehr wahrscheinlich eine Allergie ist.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #48
Das hört sich schon toll an!
Dann drücke ich die Daumen, dass es gerade so weitergeht bei Euch, Miss Katie!
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #49
Ich freu mich auch, da schöpft man doch gleich wieder etwas Mut, daß es vielleicht doch mit den zwei Flauschis klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.020
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #50
Meinen Süßen geht es ziemlich gut, heute Nacht haben sie ganz nahe zusammen auf dem Lammfell auf meinem Schrank geschlafen. Das zählt fast schon als Kuscheln.
DAS freut mich jetzt riesig:D:pink-heart::yeah:.

Das neue Schmerzmittel und das Onsior waren defintiv eine gute Idee. Zudem habe ich Feliway besorgt. Und am Montag machen wir nochmal ein Blutbild und gucken, ob die Eosinophilen nach der Wurmkur immer noch hoch sind, das hieße dann, dass es sehr wahrscheinlich eine Allergie ist.
Allergie wäre doof; aber da muss halt getestet werden auf was und dann kann man handeln.


Muggili: Pü hat ja neben seiner CNI auch Pankreatitis - wobei ich immernoch hoffe, dass zumindest die Pankreatitis NICHT chronisch ist (und auch nicht wird!!!) aber Bluthochdruck hatte der Dickie noch keinen. Kann aber auch dran liegen, dass er seit seiner CNI-Diagnose ACE-Hemmer kriegt; die sind ja BD-senkend.
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #51
Annette, akute Pankratitis ist ja äußerst selten. Wie wurde denn Pü geholfen?
 
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.020
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #52
Annette, akute Pankratitis ist ja äußerst selten. Wie wurde denn Pü geholfen?
Ich lasse ja wg. der CNI regelmässig alle 5-6 Monate ein Blutbild machen und da lass ich natürlich IMMER gleich den FPLI mit machen.

Meine TÄ hat gesagt - ich zitiere " Die einzig vernünftige Behandlung bei Pankreatitis ist infundieren, infundieren, infundieren". Dadurch wird die Pankreas durchblutet und das "schwappt" wohl die Entzündung raus:confused:.
Nach seiner Zahn-OP haben wir ja 5 Tage tgl. infundiert im Wechsel NACL und Ringer; so ca. 90-100 ml. tgl. und jetzt beschränken wir die Infus auf 2 x die Woche...allerdings bei seinem Kampfgewicht von 6,5 - 6,7 kg. ... 250 ml je Infu (mit 1 x umstechen...also auf jede Seite 125 ml).

Wenn ich merke, dass ihm übel ist (oft Lippen lecken), kriegt er auch seine Magensäureblocker Cimetidin. Wobei man hier nicht genau sagen kann, ob die Magensäureproduktion von den Nieren oder von der Pankreas kommt:(.
 
KerstinB

KerstinB

Forenprofi
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
1.573
Ort
Mitten im Pott!
  • #53
Ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass ne chronisch kranke Katze an der Substanz zerrt, bei mir waren es dauernde Magenschmerzen, an Tagen mit TA Termin, Durchfall und Kopfschmerzen dazu. Selbst wenn der Termin gut verlaufen ist, die Werte gleichbleibend waren, hab ich draussen im Auto vor Anspannung Rotz und Wasser geheult. Zuhause dann manchmal übergeben! Trotzdem hab ich alles mit viel Herzblut und in tiefer Liebe zu meinem Tier gemacht und ich würde es immer wieder tun. Aufgeben war und würde bei keinem Tier jemals eine Option sein. Ich weiss daher, was alle mit chronisch kranken Katzen leisten und verstehe jeden, der mal durchhängt. Ich finde diesen Thread wunderbar, hier kann man sich wenigstens mal ausweinen und Unterstützung finden. Es hilft schon, wenn man weiss, jemand denkt an Dich und man steht nicht alleine da!
Danke für diese Idee!
:pink-heart:
Liebe Grüsse Kerstin
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #54
Bei uns hängt der Haussegen auch mal wieder schief. Vorgestern impfen, heute musste ich Einkaufen fahren... :( Ich bin echt dankbar für Kiu, die hier wie eine durchgeknallte Gazelle durch die Gegend springt.

Ich drücke weiterhin die Daumen für die kranken Mäuse hier... und viel Kraft für die, die für sie sorgen.
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #55
Kerstin, du hast das hast du sehr ehrlich geschildert.
Mir geht es so, daß ich wenn ich von der Arbeit komme,morgens aufstehe, schon Angst hatte, was finde ich jetzt vor, lebt er noch. Alle Gedanken kreisen darum, ich bin wie gelähmt.

Ja, das ist wirklich eine tolle Idee, die Kathie da umgesetzt hat! Trommelwirbel..

Anett, sehr interessant, daß die Pankreatitis so wie bei euch behandelt wird. Ich kenne das nicht, aber ist doch toll, es hilft, du hast Vertrauen zu dieser Therapie.

Was ich quasi medizinisch nicht verstehe, ist: es werden keine Verdauungsenzyme mehr produziert, das Organ ist vielleicht schon etwas verkümmert und entzündet...stimmt das so?
Ihr spült quasi durch? Und wie werden dann die Enzyme ersetzt?
Alles keine Kritik, Anett, ich lese ja gerade auch alles, bin an allem interessiert, was zum Thema zu finden ist.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #56
Mir geht es so, daß ich wenn ich von der Arbeit komme,morgens aufstehe, schon Angst hatte, was finde ich jetzt vor, lebt er noch. Alle Gedanken kreisen darum, ich bin wie gelähmt.
Das kenne ich auch, wenn ich von der Arbeit heimfahre habe ich jedesmal Herzrasen, lebt Louis noch oder liegt er tot irgendwo und Püppi ist verzweifelt...
Oder wenn ich Nachts aufwache, höre ich immer als erstes Schnauft er noch....

Ach, wenn ich könnte, würde ich ihm die CNI und HCM abnehmen und mir selbst aufhalsen....
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
39
Ort
Nähe Koblenz
  • #57
Hallo ihr Lieben,

darf ich mich hier einreihen?

Ich habe mehrere chronisch kranke Mietzen, einen Hund mit extremer Arthrose und derzeit sind ALLE krank. Seit 5 Wochen geht das schon so... :(
Ich geh echt am Stock...

Am heftigsten betroffen sind derzeit mein Hund Haras (kann derzeit kaum laufen) und mein 14 jähriger Kater Archimedes. Bei Archi wurde vor 3 Wochen eine akute Pankreatitis diagnostiziert. Damit kämpfen wir immernoch so ein bisschen... Er hat auch SDÜ, und bei der Blutabnahme war der T4 ausser Rand und Band. Zusätzlich zur Pankreatitis hat er sich Schnupfen eingefangen... und alle anderen angesteckt :eek: Zu Hause infundieren klappt derzeit quasi garnicht mehr... :(

Ich bin frustriert...

Nur meine beiden CNI´chen sind glücklicherweise echt fit! :)
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #58
Tanja , ich drück die Daumen!
Gibst du was zum Aufpäppeln? Calopet Paste ist für Miez und Bello gleichermaßen, wird gern genommen.
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
39
Ort
Nähe Koblenz
  • #59
Danke für den Tip Moni :)

Glücklicherweise ist das Fressen hier momentan absolut kein Thema.
Hundi frisst quasi immer gut, und Archimedes hat auch wieder riiiesen Hunger!
Mal davon abgesehen dass er bei dem Fettgehalt von Calopet mit Sicherheit wieder mehr Probleme mit der Bauchspeicheldrüse bekäme.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.020
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #60
Anett, sehr interessant, daß die Pankreatitis so wie bei euch behandelt wird. Ich kenne das nicht, aber ist doch toll, es hilft, du hast Vertrauen zu dieser Therapie.

Was ich quasi medizinisch nicht verstehe, ist: es werden keine Verdauungsenzyme mehr produziert, das Organ ist vielleicht schon etwas verkümmert und entzündet...stimmt das so?
Ihr spült quasi durch? Und wie werden dann die Enzyme ersetzt?
Alles keine Kritik, Anett, ich lese ja gerade auch alles, bin an allem interessiert, was zum Thema zu finden ist.
:eek::confused:...da fragste/sagste was:(.
Ich gestehe: mit dem Thema Pankreatitis habe ich mich noch nicht so intensiv beschäftigt wie mit der CNI.
Ich hatte bei der vorletzten TÄ das Thema Enzyme mal angesprochen; die meinte aber das wäre (noch?!) nicht nötig.
Ist es möglich, dass durch die Durchblutung (das Infundieren) die Enzymbildung wieder angeregt wird?
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben