Muss man die Haut bei den Eierschalen abziehen?

Peg

Peg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
118
Ort
Bayern
Hallo, ich habe heut mal Eier gekocht ( gab Kartoffeln und saure Eier - auch bekannt als Eier in Senfsauce ) und nun fummel ich grad die Haut da runter. Muss das eigentlich unbedingt sein, oder kann die auch draufbleiben?
Zur Erklärung, ich möchte die Eierschalen als Supplement nehmen.

Danke und liebe Grüße,

Peggy
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Beim Mörsern wird sich die dünne, trockne Haut oben auf die Eierschalen legen und ist mit einem sanften Puster leicht wegzublasen.


Zugvogel
 
Peg

Peg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
118
Ort
Bayern
Huhu Ihr zwei, vielen Dank für die Antworten. Ich hab die Schale jetzt überall weitgehend abgebebelt, aber beim nächsten Mal kann ich mir die Arbeit ja dann sparen, zumindest wenns viele Eier sind. Ich hab weder Mörser noch Kaffeemühle, wie kann ich die Schalen denn noch pulverisieren? Oder bekomme ich das im Kaufland, Real, V-Markt relativ günstig?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
Ich hab mir mal bei Ebay günstig eine Getreidemühle gekauft. Damit werden die gesammelten und kleingestampften Eierschalen prima zu Pulver gemahlen - und der Mühle ist es auch egal, ob Haut dran ist oder nicht :).
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
alte kaffeemühle geht auch
 
M

Maniac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2009
Beiträge
757
Ort
Bei den Schwaben
Eierschalen in den Gefrierbeutel und mit einer Teigrolle bearbeiten. So pulverisiere ich die Bierhefetabletten jedenfalls.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
bierhefe und eierschalen sin dunterschiedliche dinge

die eierschalen sind hart und kantig aber pulver wird da nicht draus, ich qutsch die immer erst im beutel klein vorm mahlen
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Am feinsten pulverisiert bekommt man sie wohl nur in der Kaffeemühle.
Beim mörsern werden sie nur teilweise so fein, außerdem ist das ziemlich anstrengend (ich lass das immer meinen Männe machen, spart die Muckibude :D )
Es gibt auch fertiges Eierschalenmehl in einigen Internetshops.
 
Peg

Peg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
118
Ort
Bayern
  • #10
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Ich habe sie im Gefrierbeutel mit nem Nudelholz bearbeitet, hat etwas gedauert, ging aber recht gut.
Aber die Herren mögen mein Rinderrezept ( Gulasch, Herz und Leber als Supplement ) nicht. Kann auch am Schweineschmalz liegen, bin mir aber nicht sicher. Selbst Parmesan hilft nicht, auch nicht wolfen. Morgen gibts dann das was bis dahin gefrostet war, vielleicht essen sie dann besser. Manche Katzen mögen es ja lieber, wenn es paar Tage gefrostet war.

Lg Peggy
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #11
Schmalz ist oft ein Problem ... ich würde das immer vorher testen, ob sie es überhaupt mögen, bevor ich ein ganzes Rezept damit mache.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

  • Forneus
  • Barfen
Antworten
13
Aufrufe
3K
Forneus
  • Qitta
  • Barfen
2
Antworten
31
Aufrufe
7K
NiniQ
Antworten
14
Aufrufe
1K
Mikesch1
Antworten
12
Aufrufe
17K
Zugvogel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben