Muss ich den Vermieter fragen?

M

MonCherie

Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2011
Beiträge
44
Hallo ihr Lieben,

vielleicht haben es schon einige in meinem letzten Thread gelesen: ich darf leider kein Katzennetz anbringen, da der Vermieter Angst hat, dass es die Optik beeinträchtigt (ich will da jetzt nicht weiter drauf eingehen).

Ich habe mir nun überlegt, das Katzennetz mit ausziehbaren Teleskopstangen anzubringen, die ich bei Bedarf ein-und ausziehen kann.

Das Netz wäre also nur oben, wenn wir zu Hause wären, so ab spätem Nachmittag bis abends... Darf der Vermieter solche temporären Lösungen denn generell verbieten? Soll ich ihn um Erlaubnis fragen oder es einfach riskieren und anbringen?

Ich habe Angst, dass er, wenn ich ihn nochmal frage, wieder nein sagt und ich es dann ganz vergessen kann. Wenn ich ihn allerdings vor vollendete Tatsachen stelle, sieht er vielleicht, dass es gar nicht so schlimm aussieht (falls es ihm überhaupt auffällt, er ist ja nicht 24 Stunden am Tag vor unserer Wohnung).

Wie gesagt ich spreche hier lediglich von der mobilen, temoprären Lösung. Ein dauerhaftes Katzennetz würde ich ohne Erlaubnis nicht anbringen...

Mich interessiert nur, ob man dafür überhaupt eine Zustimmung braucht? Eigentlich darf man doch auch Sichtschutzvorrichtungen o.ä. aufstellen, wenn man zu Hause ist oder täusche ich mich da?
 
Werbung:
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
L

Löwerl

Benutzer
Mitglied seit
27 März 2013
Beiträge
74
Ort
Katzenhausen a. d. Isar
Hallo MonCherie,

zum Thema Katzennetzanbringung gibt es eine Menge Urteile seitens der Amtsgerichte, aber sie unterscheiden sich leider auch, sodass sich m.M. nach nicht unbedingt eine allgemeingültige Bestimmung daraus ableiten lässt.

Günstiger wäre es, wenn z.B. der Balkon nicht zur Straßenseite läge, eine eventuell optische Beeinträchtigung sei nicht so gravierend.

Ist der Vermieter Eigentümer deiner Wohnung? Dann müsste er nämlich bei der jährlich anberaumten Versammlung selbst per Abstimmung die Erlaubnis für die Anbringung eines Katzenschutznetzes einholen.

Ob du das Netz mit den Teleskopstangen ohne weiterer Nachfrage anbringen sollst, kann ich dir allerdings auch nicht beantworten.

Ich hoffe, du findest eine Lösung. :)

Liebe Grüße, Löwerl
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Alles was temporär nur stundenweise -und davon redet die TE- angebracht oder aufgestellt wird, kann der Vermieter nicht untersagen so lange es die anderen Mieter oder Eigentümer nicht unzulässig ( z.B. Lärm, Gestank, provozierendes Bildmaterial etc.) beeinträchtigt.
Es gehört demnach zum bestimmungsmäßigen Gebrauch der Wohnung, zu der auch der Balkon gehört.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
... ich darf leider kein Katzennetz anbringen, da der Vermieter Angst hat, dass es die Optik beeinträchtigt ...

Ist der Vermieter Eigentümer deiner Wohnung? Dann müsste er nämlich bei der jährlich anberaumten Versammlung selbst per Abstimmung die Erlaubnis für die Anbringung eines Katzenschutznetzes einholen.
Das gilt aber nur für Eigentümergemeinschaften. Da liegt dann die Entscheidung darüber, ob ein Katzennetz (Markisen, Regale etc. die über die Brüstung hinausreichen) angebracht/aufgestellt werden darf oder nicht bei der WEG und eben nicht beim einzelnen Eigentümer.
Oft ist sowas grundsätzlich nicht erlaubt und man braucht dann 'ne Sondergenehmigung.

Ich habe Angst, dass er, wenn ich ihn nochmal frage, wieder nein sagt und ich es dann ganz vergessen kann. Wenn ich ihn allerdings vor vollendete Tatsachen stelle, sieht er vielleicht, dass es gar nicht so schlimm aussieht (falls es ihm überhaupt auffällt, er ist ja nicht 24 Stunden am Tag vor unserer Wohnung).
Das mit den "vollendeten Tatsachen" halte ich für keine gute Idee. Vielleicht kannst Du ihm ja ein paar Bilder zeigen wie sowas aussehen kann? Gibt ja wirklich auch schöne Lösungen, das muss ja nicht aussehen wie das Fischernetz beim Griechen um die Ecke.
Und besser wie wenn er's über Beschwerden der Nachbarn erfährt.

Eigentlich darf man doch auch Sichtschutzvorrichtungen o.ä. aufstellen, wenn man zu Hause ist oder täusche ich mich da?
Mir fehlt ein bisschen die Vorstellung davon, wie mühsam es ist eine Vernetzung täglich (womöglich mehrmals) auf- und wieder abzubauen, ich stell mir das irgendwie deutlich mühsamer vor als 'nen Sonnenschirm aufzuspannen.
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
Mir fehlt ein bisschen die Vorstellung davon, wie mühsam es ist eine Vernetzung täglich (womöglich mehrmals) auf- und wieder abzubauen, ich stell mir das irgendwie deutlich mühsamer vor als 'nen Sonnenschirm aufzuspannen.

Das geht mit teleskopstangen eigentlich sogar relativ einfach runter und hochfahren
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Wir haben dass selbe Problem und wir haben unsere Teleskop Stangen immer stehen und fahren sie nicht immer ein, wir machen nur das Netz immer hoch und runter... ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
108
Aufrufe
38K
Bibi und blue
Bibi und blue
Antworten
22
Aufrufe
15K
gisisami
G
Antworten
5
Aufrufe
2K
crow mountain crew
C
Antworten
37
Aufrufe
8K
SiRu
Antworten
90
Aufrufe
10K
JeLiGo
JeLiGo
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben