Deutschland Morpheus (m, ca. 8/2012) verschmuster Ex-Streuner sucht seine Menschen (PLZ 49545)

ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
Morpheus
männlich
geb. ca. 8/2012
geimpft, kastriert & gekennzeichnet
FIV/FelV negativ

34730646zy.jpg


Morpheus hat seinen Namen nicht von ungefähr. Als wir ihn im August 2017 das erste Mal sahen, waren wir beeindruckt von seiner Größe und Statur. So ein stattlicher Kater hatte einen eindrucksvollen Namen verdient! Ebenfalls beeindruckte er mit seinem Unmut darüber gefangen worden zu sein und so kam er rasch wieder zurück in sein Revier.
Über ein Jahr später, Ende Oktober 2018, verirrte Morpheus sich dann in die Falle eines Jägers und kam ins Tierheim. Da wir alle Tiere chippen lassen, konnte man dort schnell heraus finden, dass er zu uns gehört. Er war arg verfilzt, recht dünn und seine ehemalige Futterstelle hatte wohl schon lange angenommen er wäre nicht mehr da. Also entschieden wir uns dagegen ihn dort wieder raus zu setzen. Wir wollten klären warum er so verfilzt ist und einen Hof-Platz für ihn finden, wo man ihn besser im Blick haben könnte. Doch Morpheus entschied anders: Plötzlich ist dieser „wilde“, große Kater ein Schmusebär!

Er war kaum auf seiner Pflegestelle angekommen, da zeigte er sich bereits sehr freundlich und fing an Schmuseeinheiten einzufordern!! Mit so einer Sinneswandlung hätten wir nie im Leben gerechnet. Das zeigt aber auch, dass nicht jeder wilde Streuner auch wirklich ein wilder Streuner sein will. Wenn sie die Wahl haben, entscheiden manche sich anders.

Anfangs verunsicherte ihn Neues sehr, aber inzwischen macht er sich richtig toll und gewinnt immer weiter Sicherheit. Er hat nun zwei Räume zwischen denen er abends hin und her geht. Ruft auch mal lautstark nach seinen Streicheleinheiten. Was aber noch viel wichtiger ist, er will spielen mit der Angel oder läuft auch einem Band hinterher. Er spielt gern und dies auch gern allein. Er liebt Fensterkino :) Weiterhin macht er bisher keine Anstalten raus zu wollen, er folgt mir wie ein Hund aud Schritt und Tritt. Morpheus ist wirklich sehr menschenbezogen und schmusig. Er reagiert immer häufiger auf seinen Namen, kennt ihn also inzwischen.

Wer Morpheus ein Zuhause bieten möchte muss sich darauf einlassen, dass er den Menschen liebt. Scheinbar hatte er bisher keine wirklich schlechten Erfahrungen (wo der sich wohl die ganzen vermuteten Jahre herumgetrieben hat??). Eine Zusammenführung mit einem selbstbewussten Kater, der in seiner Statur auch etwas derber sein darf/sollte, ist aus unserer Sicht auf jeden Fall gegeben – es wird allerdings Geduld erforderlich sein. Morpheus vertritt schon mal deutlicher seine Meinung, davon sollte ein Partner nicht so leicht eingeschüchtert sein.

Morpheus sucht ein Zuhause mit einem Menschen, der sich kümmert, mit ihm spielt, ihn knuddelt, bürstet. Die Pflegemama ist ganztags arbeiten, das kennt er, aber er hätte lieber mehr Gesellschaft. Nach einer recht kurzen Zeit hat er auf der Pflegestelle großes Vertrauen aufgebaut. Sogar Nagelpflege lässt er sich gefallen! Er hat offenbar nicht gelernt die Krallen einzuziehen, somit sind sie gekürzt worden. Er lässt dies vollkommen problemlos geschehen.

Obwohl er jahrelang draußen gelebt hat, fordert er keinen Freigang. Ein gesicherter Balkon o.ä. wäre aber sicher toll für ihn.

Wie Morpheus sich entschloss, kein Streuner mehr zu sein...

Kontakt über Melcorrado oder per
Email: streunerhilfe-ni-no@gmx.de
Homepage mit weiteren Infos

34730647vw.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
Gerade hat sich Morpheus Pflegemama bei mir gemeldet und berichtet Folgendes:

Januar 2019, Morpheus ist jetzt seit ca. 3 Wochen hier:
Morpheus entwickelt sich prächtig, ist aber auch immer ein wenig skeptisch. Er lässt sich intensiv knuddeln, wenn er sich neben einen gelegt hat, lässt sich etwas mit der Spritze ins Mäulchen geben, frisst sehr gut, lässt sich kämmen und sogar kurz auf den Arm nehmen. Seine Schutzzone ist unterm Bett im Gästezimmer.

Noch hat er sein Einzelzimmer, alle hier können sich aber riechen und hören.
Bei Betreten des Raumes ist er fast sofort da, legt sich aufs Bett, um gestreichelt zu werden und bietet dabei sogar seinen Bauch. Er hat deutlich bemerkt: Menschen müssen keine bösen Wesen sein und er mag sie.

Veränderungen betrachtet er sehr verhalten, was er nicht kennt, da nimmt er erst einmal Abstand.

Die Böllerei hier zu Silvester, immerhin 1 gute Stunde, hat er gut verpackt:) und zeigte sich anschliessend ganz relaxed.


:pink-heart:
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Ein ganz toller Kater :pink-heart:
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
Hier ein paar Infos von Morpheus´Pflegemama:

Morphi würde in einem eigenen neuen Zuhause natürlich einige Zeit brauchen, um Sicherheit zu gewinnen und sich den neuen "Eltern" anzuvertrauen. Hier auf der Pflegestelle hat er riesige Schritte gemacht.

Das Knuddeln und die Nähe des Menschen ist sehr wichtig für ihn geworden. Er bietet seinen Bauch, umgreift vorsichtig die Hand, er streckt sich und schnurrt. Wenn man mit ihm mit der Angel spielt, kann er davon fast nicht genug bekommen. Er beschäftigt sich aber auch selbst damit oder auch mit Spielmäusen.

Bis vor wenigen Tagen hat er enorm gefressen, sofort wenn das Futter da war. Er scheint aber auch hier immer sicherer zu werden, es bleibt jetzt durchaus einiges im Napf, was er später vertilgt. Auch reagiert er ruhiger, wenn das Fressen serviert wird. Morphi ist ein großer Kater und das er Hunger hat ist absolut verständlich.

Morphi ist eher ein ängstlicher Kater, kann aber sehr wohl sein Revier verteidigen und tut dies auch in seinem Gästezimmer.

Inzwischen wird die Tür immer häufiger geöffnet, damit er beginnt sich langsam umzusehen. Und er schaut auch neugierig, folgt auch einige Schritte, wenn die Spielangel ihn lockt.

Als Pflegestelle kann ich sagen: Morphi ist einfach toll. Wer ihm ausreichend Zeit gibt, bekommt einen ganz tollen und menschenbezogenen Kater. Und er mag es inzwischen auch mal ein wenig länger auf den Arm genommen zu werden.

Es wäre für ihn ein Zuhause geeignet, in dem schon ein Kater oder vielleicht sogar eine Katze vorhanden ist, ein Tier in "sein" Revier setzen ist evtl. nicht so gut.

Ich glaube nicht unbedingt, dass Morphi Freilauf braucht, zumindest keinen ungesicherten. Ein gesicherter Balkon wäre auf jeden Fall super.

Auch als Familienzuwachs ist Morphi geeignet, hier wird die Phase des "Ankommens" evtl. aber wohl etwas länger dauern. Die Kinder sollten auf jeden Fall schon im Jungendalter sein. Morphi hat als Wildling nicht gelernt, beim Treteln, die Krallen einzuziehen. Das kann dann auch schon mal etwas weh tun :D

Wer Morphi also ein Zuhause gibt, ihm Zeit lässt, sich mit ihm normal beschäftigt, der bekommt einen ganz, ganz tollen Kater. Das wird eine Freundschaft fürs Leben :pink-heart:
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
Die Pflegemama von Morpheus hat sich wieder zu Wort gemeldet:

Morphi macht sich richtig toll und gewinnt immer mehr Sicherheit. Er hat nun zwei Räume zwischen denen er abends hin und her geht und ruft lautstark nach seinen Streicheleinheiten. Was aber noch viel wichtiger ist, er will spielen mit der Angel oder läuft auch einem Band hinterher. Was er bisher nicht macht ist, auf den Kratzbaum zu springen, zumindest nicht sichtbar. Doch zum Kratzen wird dieser inzwischen auch immer mehr entdeckt.
Er wagt sich auch mal die Treppe runter, doch bei Geräuschen huscht er noch schnell zurück. Aber nicht ängstlich, denn es wird sofort geschaut, halt nur mit etwas mehr Abstand. Er schnüffelt interessiert nach den anderen Bewohnern. Die beiden eigenen Kater sind meist draussen, wobei ein Kater ihn auch schon in seinem Zimmer besucht hat. Das Pflegemädel zieht sich dann eher zurück und lässt Morphi stehen.

Morphi hatte heute Nagelpflege. Er hat ja nicht gelernt die Krallen einzuziehen, somit sind sie heute gekürzt worden. Es gab hier noch nie eine Katze die dies so problemlos geschehen lies.
Gespielt wird auch mit meiner Hand und im ersten Moment war ich etwas erschrocken – Morphi ist aber ganz vorsichtig, knabbert ein wenig und leckt dann ab.

Morphi sucht dringend ein Zuhause. Er braucht einen Menschen der sich etwas kümmert, mit ihm spielt, ihn knuddelt, bürstet. Ich bin ganztags arbeiten, das kennt er und kommt gut damit zurecht.

Morphi macht den Eindruck als ob er nie draussen allein herumgezogen wäre. Nach einer recht kurzen Zeit hat er hier auf der Pflegestelle großes Vertrauen aufgebaut.

Verträglichkeit mit anderen Katern kann ich mir schon gut vorstellen, er braucht aber etwas Zeit, die man ihm geben sollte. Und, es sollte ein Kater sein der nicht zu ruhig, aber auch kein Hau-drauf ist.


Wir wissen, schwarze Kater müssen manchmal etwas länger warten auf ihr neues Zuhause, aber vielleicht hat Morphi ja bald das ganz große Glück?
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.314
So ein Süsser:pink-heart:

Ich drücke die Daumen für ein tolles Zuhause!
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Ich drücke Morphi auch ganz feste die Daumen!
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
Unser Morpheus war vor zwei Wochen beim Tierarzt. Leider wurde festgestellt, dass sein Zahnfleisch doll entzündet ist und seine restlichen Zähne hinüber. Er blieb gleich beim Tierarzt. Ab sofort geht er also zahnlos, dafür aber schmerzfrei durch's Leben.

Jetzt fehlen ihm nur noch die passenden Dosis zu seinem Glück... :pink-heart:

35743843jz.jpg


Morpheus beim Spielen
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.781
Unser Morpheus war vor zwei Wochen beim Tierarzt. Leider wurde festgestellt, dass sein Zahnfleisch doll entzündet ist und seine restlichen Zähne hinüber. Er blieb gleich beim Tierarzt. Ab sofort geht er also zahnlos, dafür aber schmerzfrei durch's Leben.

Jetzt fehlen ihm nur noch die passenden Dosis zu seinem Glück... :pink-heart:

35743843jz.jpg


Morpheus beim Spielen

Lange hat man von Morpheus nichts gelesen. Um so schöner jetzt zu hören, wenn auch zahnlos, dass es ihm gut geht und wie es aussieht fühlt er sich pudelwohl. Er sieht ganz propper aus "lach".
Kommt er denn auf der Pflegestelle mit den anderen Katzen gut klar?

Das Bild von ihm ist ja zum Dahinschmelzen:pink-heart:
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #10
Hier mal ein paar weitere Infos der Pflegestufe zu Morpheus :pink-heart:

Morphi ist noch viel allein in „seinem“ großen Zimmer, ohne Beobachtung können die Kater noch nicht zusammen. Das ist schade, aber einer meiner Kater ist recht defensiv und den hat Morpheus etwas im Blick. Daher geht er ihn auch schon mal kräftig an. Mein Kater ist wendig und muskulös, aber wenn Morpheus in seiner Größe und mit deinem Gewicht kommt ist es für meinen schon nicht so einfach. Mit dem älteren Kater näselt er schon mal, meiner „sagt“ ihm aber deutlich wenn es ihm reicht. Fauchen kann er sehr gut:)

Insgesamt geht es ganz langsam voran, es fehlt einfach auch die Zeit und wenn man ganztägig berufstätig ist kann man nur in kleinen Schritten arbeiten. Gittertür o.ä. ist hier gar keine Option und wurde hier auch noch nie praktiziert.

Morpheus ist ansonsten sehr, sehr menschenbezogen und schmusig. Er reagiert immer häufiger auf seinen Namen, kennt ihn also inzwischen. Er spielt gern und dies auch gern allein. Nachts ist er dabei auch zu hören, er hat sein ausgebautes Dach über dem Schlafzimmer. Er liebt Fensterkino:)

Weiterhin macht er bisher keine Anstalten raus zu wollen, er folgt mir wie ein Hund aud Schritt und Tritt.

Wer Morpheus ein Zuhause bieten möchte muss sich darauf einlassen, dass er den Menschen liebt. Scheinbar hatte er bisher keine schlechten Erfahrungen (wo der sich wohl die ganzen vermuteten Jahre herumgetrieben hat??) Eine Zusammenführung mit einem selbstbewussten Kater, der in seiner Statur auch etwas derber sein darf/sollte ist aus meiner Sicht auf jeden Fall gegeben – es wird allerdings Geduld erforderlich sein.

Supertoll wäre ein katzensicherer Balkon oder ein gesicherter Freigang.
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
8.250
Ort
Sesamstraße
  • #11
Ihr Lieben schaut mal wo sich da der Wurm reingeschlichen hat. Auf der HP steht er mit Geburtsjahr 2012 ...

Das ist mir nur aufgefallen, weil ich den Fehler gemacht habe ihn dort zu entdecken und zu sehen, dass er ja vom Alter her super hierher passen würde. Aber bevor hier jemand denkt ich könnte ihn nehmen, ich hab hier schon Probleme mit Markieren und kann noch zusätzliche Unruhe nicht gebrauchen.
 
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
  • #12
Ihr Lieben schaut mal wo sich da der Wurm reingeschlichen hat. Auf der HP steht er mit Geburtsjahr 2012 ...

Das ist mir nur aufgefallen, weil ich den Fehler gemacht habe ihn dort zu entdecken und zu sehen, dass er ja vom Alter her super hierher passen würde. Aber bevor hier jemand denkt ich könnte ihn nehmen, ich hab hier schon Probleme mit Markieren und kann noch zusätzliche Unruhe nicht gebrauchen.

Oh, hoppla! 2012 wird richtiger sein. Ist zwar nur geschätzt, aber so habe ich es auch in meinen Unterlagen notiert.
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #13
Ups... habs im ersten Text mal angepasst und die Admins informiert, dass sie den Titel ändern....
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #14
Die Pflegestelle von Morpheus hat mal ein Update gegeben...

Morphi ist ein großer stattlicher Kater mit fast 8 kg. Er braucht etwas Zeit sich einzuleben, er ist sehr menschenbezogen und sucht Kontakt zu anderen Katzen/Katern. Als ehemaliger Wildling war er draussen zusammen in einer Katzengruppe, Unstimmigkeiten waren nicht zu beobachten.

Morpheus muss noch etwas lernen, dass das Revier nicht ihm allein gehört. Er schnuppert bis zum Näseln und geht dann auch wieder. Das Gegenüber sollte aber selbstbewusst sein, dann kann ich mir ein Raufen sehr gut vorstellen, gegenseitiges Jagen etc. Hier bei uns* - wenn es zum Raufen kommt - scheint er manchmal vor seiner eigenen Courage wegzulaufen, ist ganz verdattert das dass Gegenüber sich entsprechend bemerkbar macht. Er rauft nur mit dem jüngeren Kater, ist aber viellecht auch ein Abstecken des Ranges.

Er hat gelernt hinter Leckerlies herzujagen (noch ein wenig langsam "lach"), ein gleichwertiges Spiel mit allen kann da sehr helfen. Auch die Kratzbäume nimmt er inzwischen komplett an, liebt Fensterkino - da ist ein gesicherter Balkon klasse.

Die Kätzin die hier auf Pflege war mochte ihn allerdings nicht, vielleicht weil er ein Kater ist, vielleicht Erfahrungen oder weil sie einfach Kater in der Größe nicht mag. Mit den eigenen Katern kam sie sehr gut zurecht. Er hat sich ohne Fauchen oder Knurren eher interessiert genähert.
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #15
Leider sucht unser schwarzer Morpheus nun auch ganz dringend sein Zuhause oder eine neue Pflegestelle. Die jetzige Pflegestelle muss ins Krankenhaus und zur Reha. Ihre eigenen Katzen bekommt sie gut untergebracht, für Morpheus hat sich bisher jedoch nichts gefunden...

Wer wünscht sich einen schwarz-glänzenden Panther zu Hause, der für jede Schmuserei zu haben ist? Für denjenigen wäre Morpheus genau der Richtige!

36163302px.jpeg


36163301uu.jpeg
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.781
  • #16
Ohje, hoffentlich nichts Ernstes.
Ginge denn auch übergangsmäßig eine andere Pflegestelle? Ist nicht schön, aber wenn er dort gut versorgt ist und wer weiss, vielleicht kann er die Pflegeherzen erobern?
bei mir ist alles besetzt - mehr geht einfach nicht:-(
Ich drücke fest die Daumen, dass sich eine gute Lösung findet!!

VG
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #17
Ohje, hoffentlich nichts Ernstes.
Ginge denn auch übergangsmäßig eine andere Pflegestelle? Ist nicht schön, aber wenn er dort gut versorgt ist und wer weiss, vielleicht kann er die Pflegeherzen erobern?
bei mir ist alles besetzt - mehr geht einfach nicht:-(
Ich drücke fest die Daumen, dass sich eine gute Lösung findet!!

VG

Ja, auf jeden Fall ginge übergangsmäßig auch eine andere Pflegestelle. Aber die zu finden ist eben auch nicht so einfach...
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #18
Morpheus sucht dringend einen Pflegeplatz. Seine PS geht noch diesen Monat in die längere Reha...

Kann jemand helfen? Oder kennt jemand jemanden, der jemanden kennt...?

36250602wj.jpg
 
ja.fu

ja.fu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2016
Beiträge
1.335
Ort
Hamburg
  • #19
Für Morpheus hat sich leider noch immer keine Lösung aufgetan...

Er war in der letzten Woche beim Tierarzt, da er eine Veränderung am Auge hatte. Diese ist wohl auf eine Entzündung zurückzuführen und es ist bereits besser. Er hat sich wieder mal von seiner Besten Seite gezeigt beim Tierarzt. Er ist so ein lieber Kater. Er hat endlich einen richtigen Platz im Leben verdient.

Wo sind endlich seine Menschen? :pink-heart:
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.108
Ort
Berlin
  • #20
Ich schiebe mal, der Hübsche verdient ein tolles Zuhause!
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben