Moritz verhält sich sehr eigenartig

J

joma

Gast
  • #21
Guten Abend Kai,

genau wie dein Moritz verhält Babsie sich gegenüber von Ralf.Sie macht immer einen grossen Bogen um ihn,rennt sogar weg,obwohl da nie etwas vorgefallen ist.
Ich denke auch ,dass Moritz eine schlechte Erfahrung mit einem Mann gemacht hat.Tiere haben einen guten Verhalt und leider ein kleines Gehirn,um zu unterscheiden,dass der eine es gut meint und der Andere nicht.
Lg,Josette
 
Werbung:
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.248
  • #22
Hallo Kai,
das hört sich ja nicht gut an :( . Hoffentlich steckt nicht eine Krankheit dahinter.
Ansonsten muss ihm irgendwas passiert sein, dass er jetzt plötzlich so große Angst hat :( .
Ich drücke die Daumen, dass es sich bald wieder normalisiert.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #23
Hallo Kai....

was macht denn der Moritz für Sachen....
Ich drück dir die Daumen das es sich schnell wieder gibt..

lg
mel

Mel, ich weiß auch nicht :confused:. In dem Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" stand doch auch was wegen Hyperaktivität durch irgendwelche Geschmacksverstärker usw. im Futter, wenn ich mich richtig erinnere. Manchmal ist er schon sehr aufgedreht. Vielleicht hat es damit zu tun?

Eben gerade kam Moritz mit einer Maus zurück. Und er ist zum Glück wieder völlig normal :). Befremdlich finde ich es trotzdem.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #24
Guten Abend Kai,

genau wie dein Moritz verhält Babsie sich gegenüber von Ralf.Sie macht immer einen grossen Bogen um ihn,rennt sogar weg,obwohl da nie etwas vorgefallen ist.
Ich denke auch ,dass Moritz eine schlechte Erfahrung mit einem Mann gemacht hat.Tiere haben einen guten Verhalt und leider ein kleines Gehirn,um zu unterscheiden,dass der eine es gut meint und der Andere nicht.
Lg,Josette

Hallo Josette,

zu seinem Herrchen ist er wieder ganz normal. Jetzt bin ich die Böse, vor der er weglaufen muss. Ich habe doch aber meinem Moritz nichts getan!!!

Hallo Kai,
das hört sich ja nicht gut an :( . Hoffentlich steckt nicht eine Krankheit dahinter.
Ansonsten muss ihm irgendwas passiert sein, dass er jetzt plötzlich so große Angst hat :( .
Ich drücke die Daumen, dass es sich bald wieder normalisiert.

Hallo Eva,

er hat mich angesehen, als ob er mich zum ersten Mal sieht.

Wenn ich ihn manchmal irgendwo in der Nachbarschaft zufällig treffe, muss ich ihn ansprechen, dann ist die Überängstlichkeit wie weggeblasen. Aber das ist wohl bei allen scheuen Angsthasen so. Aber selbst als ich vorhin mit ihm gesprochen habe, hat er schleunigst Reißaus genommen :confused:.

PS: Aber Samstag Nacht, als der Klempner-Notdienst hier war und es hektisch zuging und laut war, da wollte er unbedingt mittendrin dabei sein. Ich musste ihn sogar nach draußen befördern und die Terrassentür schließen, weil er fast lästig wurde. Er kam dann vorne zur Haustüre mit dem Klempner einfach wieder rein. Clever ist er ja :D!
 
Zuletzt bearbeitet:
J

joma

Gast
  • #25
:) versuch lieber nicht zu verstehen wieso er sich so benommen hat:Sei froh ,dass er wieder "NORMAL" ist!!!!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #26
:) versuch lieber nicht zu verstehen wieso er sich so benommen hat:Sei froh ,dass er wieder "NORMAL" ist!!!!

Ja, es ist unverständlich und ich bin froh, dass er wieder weiß, wer ich bin ;). Aber eigenartig ist es doch. 9 Jahre lang war ich seine "sichere Zuflucht" und nun das...
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.248
  • #27
Hallo Kai,
Peggy hat manchmal (zum Glück selten) solche "Aussetzer" und scheint dann Ricky nicht zu erkennen. Sie wird dann bei seinem Anblick zur Furie, total aggressiv, will ihn verprügeln (genau wie die fremden Katzen, die sie hier vom Balkon vertreibt). Ich nehme sie dann von Ricky weg, lasse Ricky ein paar Schritte gehen, dann setze ich sie vor ihn und sie begrüßt ihn dann ganz freundlich, als wäre nichts gewesen. Ricky hat auch keine Angst vor ihr, wenn so ein Vorfall war. Ich habe mir auch schon viele Gedanken gemacht, woran das liegt, bin aber noch zu keinem Ergebnis gekommen.

Ich hoffe, dass es bei Moritz nur eine vorübergehende Phase ist.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #28
Hallo Kai,

ich möchte mich Eva anschließen und hoffe auch, dass nicht irgendeine Erkrankung dahinter steckt.

Vielleicht lässt du die TK mal mit ihm über sein neues Verhalten reden?

Ich drücke die Daumen, dass es sich nur um eine vorübergehende Befindlichkeit handelt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #29
Hallo Eva,

das ist ja dann eigentlich die gleiche Situation. Jemand sehr Vertrautes wird nicht mehr erkannt.

Was geht nur in den Köpfen vor? So lange es sich schnell wieder gibt, kann ich damit leben. Ich hoffe, dass es vorübergehend ist und nicht schlimmer wird. Mein Freund meint: Gut, dass wir nicht in Amerika leben, da würde ich ihn sicher auch noch zum Psychater schaffen :rolleyes:...

Jetzt liegt er wieder in seinem geliebten Blumentopf und betrachtet die Welt mit untergeschlagenen Pfötchen lässig von oben.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #30
Hallo Kai,

ich möchte mich Eva anschließen und hoffe auch, dass nicht irgendeine Erkrankung dahinter steckt.

Vielleicht lässt du die TK mal mit ihm über sein neues Verhalten reden?

Ich drücke die Daumen, dass es sich nur um eine vorübergehende Befindlichkeit handelt.

Hallo Maren,

ich mag gar nicht über eine Erkrankung nachdenken :(. Wann drehen Menschen durch? Nein, den Faden nehme ich besser nicht auf, das ist beängstigend und Moritz spinnt sicher nur mal kurzzeitig und ist demnächst wieder ganz, ganz normal.

Ja, ich werde die TK auf jeden Fall auf sein Verhalten ansprechen. Ich setze ganz viel Hoffnung auf sie. Muss Moritz an dem Abend eigentlich zu Hause, also in meiner Nähe sein?
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #31
Ja, ich werde die TK auf jeden Fall auf sein Verhalten ansprechen. Ich setze ganz viel Hoffnung auf sie. Muss Moritz an dem Abend eigentlich zu Hause, also in meiner Nähe sein?

Nein, muss er nicht, Kai.

Wir schicken einen dicken mutmachenden Knutsch an Moritz!
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #33
Hallo,

mein Freund will ihn in die Psychatrie stecken...:rolleyes: Es wird im Moment immer häufiger statt besser mit den Angstanfällen :confused:.

Nachts schläft er wechselweise bei meinem Freund oder mir im Bett. Tagsüber ist er kackfrech und dreist, um dann plötzlich panisch vor mir oder auch meinem Freund wegzurennen!

Vorhin sollte er reinkommen, Moritz schlenderte auch selbstbewusst über die Terrasse auf die offene Tür zu, sieht mich im Wohnzimmer stehen und dreht wie eine Rakete ab. Mein Freund wollte ihn dann schnappen, aber da machte der Kater ein Spielchen draus. Also Tür zu und getan, als wäre nichts. Ca. 10 Minuten später sitzt er jammernd vor der geschlossen Tür und kam dann schnurstraks rein. Alles wieder gut. Auf dem Weg zum Futternapf kommt mein Freund zur Haustüre rein (er war nur 2 Minuten in der Garage) und der Kater flüchtet wie angestochen in den Keller :confused:. Er hat sich aber schnell beruhigt und war kurz später wieder präsent. Eben kommen wir zurück, da bekommt er zur Abwechselung wieder vor mir Angst. Sie hockten beide im Wohnzimmer, da sehe ich schon, wie er mich fixiert und sich sein Gesichtsausdruck und seine Körperhaltung unmerklich ändert... Keine Ahnung, ob Maxi das mitbekommt, auf jeden Fall fing sie sofort an, ihren Bruder unablässig über das Gesicht und die Ohren zu waschen! Total lieb :)!!! Er konnte sich ihrer kaum erwehren :). Das beruhigte ihn dann auch schnell, bevor die Panik gewinnen konnte, und er entspannte sich sichtlich.

Langsam mache ich mir richtig Sorgen. Mal sehen, wann die TK einen passenden Termin für uns hat.

Meine Nerven :confused:... Dieses "kleine" Angsthäschen und sein wackeliges Selbstbewusstsein... Ich wünsche mir so, dass das Gespräch etwas bringt...
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.248
  • #34
Hallo Kai,
das hört sich ja nicht gut an :( . Ich würde ihn lieber auch noch mal vom Tierarzt durchchecken lassen. Vielleicht hat er ja immer mal wieder Schmerzen und hat deshalb so Panik.
 
B

birgitta

Gast
  • #35
hallo Kai,
magst du es mal mit Schüsslersalzen versuchen?? Ich habe hier damit bessere Erfolge als mit BB... wenn ja, pn mich an..
 
J

joma

Gast
  • #36
Hallo Kai,

ich denke nicht ,dass das Verhalten alarmant istWie alt ist der Moritz eigentlich?
Vielleicht ist er im Moment ein bisschen hyperaktief.
LG,Josette
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #37
Hallo Kai,
das hört sich ja nicht gut an :( . Ich würde ihn lieber auch noch mal vom Tierarzt durchchecken lassen. Vielleicht hat er ja immer mal wieder Schmerzen und hat deshalb so Panik.


Hallo Eva,

ich mache mir auch so meine Gedanken... Aber er frisst ausgesprochen gut, fängt Mäuse ohne Ende, verkloppt seine Schwester, ist frech, schläft laut schnarchend vorm Fernseher ein, hat gute Verdauung, klare Augen, lupenreine, kühle Ohren, nasse Nase, einen weichen Bauch, glänzendes Fellchen, spielt mit seinem Bändchen - er macht rundum einen gesunden, zufriedenen Eindruck - bis auf diese plötzlichen, sich häufenden Angstsprints eben.

Ich überlege ernsthaft, ob es am Futter liegt. Ob er irgendwelches Zeug, was auch nichts in Katzenfutter zu suchen hat, einfach nicht verträgt :confused:... Manchmal ist er nämlich auch quengelig und überdreht. Ich denke da immer wieder an das Buch "Katzen würden Whiskas kaufen". Irgendwo ging es um idiotische, krankmachende Aroma-, Konservierungs- und sonstige Zusatzstoffe und Hyperaktivität.

Ich habe einfach sehr wenig Vertrauen zu den mir bekannten TÄ, wenn man mit unklaren Symptomen dort hingeht. Mir wurde allerdings letztens eine (angeblich) sehr ausgezeichnete TÄ für Katzen einige Km entfernt empfohlen. Wenn die TK keine Ergebnisse bringt, dann könnte ich mich an sie wenden. Das wäre eine Möglichkeit. Sein Blutbild von Ende April war ja immerhin völlig in Ordnung. Aber das Gespräch warte ich erst ab. *hoff*
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #38
hallo Kai,
magst du es mal mit Schüsslersalzen versuchen?? Ich habe hier damit bessere Erfolge als mit BB... wenn ja, pn mich an..

Hallo Birgitta,

ich habe beides noch nicht versucht. Um alte Ängste abzubauen, bekam Moritz letztes Jahr lediglich einmal Globuli, mehr noch nicht. Wie wirken Schüssler-Salze denn. Ja, ich bin interessiert!

Hallo Kai,

ich denke nicht ,dass das Verhalten alarmant istWie alt ist der Moritz eigentlich?
Vielleicht ist er im Moment ein bisschen hyperaktief.
LG,Josette

Hallo Josette,

Moritz ist wie Maxi 9 Jahre alt. Maxi - ganz Dame :) - ist bedeutend steter und ruhiger als Moritz. Es ist ein riesiger Unterschied im Verhalten zwischen den Zweien. Moritz ist so eine Art Berufsjugendlicher ;). Nur wenn absolut ekliges Wetter ist, verpennt er auch mal einen ganzen Tag am Stück ;). Sonst hat er eigentlich immer Angst, etwas Wichtiges zu verpassen.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #39
Ich habe einfach sehr wenig Vertrauen zu den mir bekannten TÄ, wenn man mit unklaren Symptomen dort hingeht. Mir wurde allerdings letztens eine (angeblich) sehr ausgezeichnete TÄ für Katzen einige Km entfernt empfohlen. Wenn die TK keine Ergebnisse bringt, dann könnte ich mich an sie wenden. Das wäre eine Möglichkeit. Sein Blutbild von Ende April war ja immerhin völlig in Ordnung. Aber das Gespräch warte ich erst ab. *hoff*

Ja, unklare Symptome und TÄ sind immer so eine Sache, Kai. Das ist hier bei uns auch nicht anders.

Ich würde auch erstmal die TK fragen und schauen, ob das Klarheit bringt. Denn "krank" im eigentlichen Sinne klingen die Mäuse, die Frechheit, überhaupt der Aktivismus nicht.

Mir klingt es eher nach "Ur"-Angst. Also nach Ängsten, die sich viel früher aufgebaut haben, sich verfestigen konnten, heute eigentlich überhaupt keine Rolle mehr spielen sollten, aber immer wieder neu hoch kommen, ins aktuelle Bewusstsein vordringen können. Davon kann Manjula ja auch Lieder singen.

Wenn das der Fall wäre bei Moritz, dann bist du bei der TK in goldrichtigen Händen.

Wir drücken dickstens die Daumen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #40
Danke Maren, das macht wieder Mut :).

Ich fand es auch so unglaublich, wie Maxi auf ihren Bruder einging. Sie hat ihn beobachtet und dann einfach angefangen, ihn waschend zu beruhigen - was ja auch gut funktioniert hat. Sie kennt ihren Angsthasenbruder eben am allerbesten von uns allen... Diese kleine Maxi-Geste hat mir eigentlich deutlich gezeigt, dass sie seine Angst gespürt hat. Katzen haben so feine Antennen!
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben