Morgen ist es so weit ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
bagira

bagira

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2008
Beiträge
19
Morgen ist es endlich so weit, endlich Ruhe ;)

Nachdem Kimmi zuletzt Ostern und seit letztem Wochenende schon wieder rollig war, habe ich jetzt für morgen Nachmittag einen Termin zum kastrieren. Nachdem sie jetzt schon das vierte Mal rollig war seit ähh irgendwann im Februar endlich mal wieder ohne Geschreie nachts durchschlafen :D So lieb ich meine Fellis auch hab, meine Nerven ....... :rolleyes:

Da Kimmi ja aber einen Corona-Titer von 400 hat, hoffe ich ja, dass dieses jetzt keine schlimmen Folgen hat. Nur dacht ich mir, Dauerrolligkeit ist stressmäßig wohl auch nicht wirklich besser auch wenn überall steht, auf keinen Fall eine OP. Hab lange mit mir gerungen. Lieber ein Mal Augen zu und durch oder was meint ihr? Mir ist jetzt schon flau bei dem Gedanken....

Was mich allerdings aufregt, ist der TA. Sonst war ich bislang ja immer mit dem total zufrieden. Geht auch superlieb mit meinen Süßen um, aber wollt der mir doch nicht glauben, dass sie dauerrollig ist. Nein nein, er will absolut nicht operieren wenn noch rollig. Obwohl ich davon ausgeh, dass sie bis morgen eh schon fast wieder durch ist. Sollt ich doch tatsächlich noch herkommen zum schallen. Und wer hat wieder Recht gehabt .... :mad:

LG Yvonne
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Ich würde die Katze auch auf alle Fälle kastrieren lassen, da die Dauerroligkeit sicher mehr Stress bedeutet als die Kastration (auch wenn die auch nicht ohne ist).

Hm, dass der TA nicht kastrieren möchte, während sie rollig ist, kann ich aber gut verstehen. Meine TA erklärte mir mal, dass zum Zeitpunkt der Rolligkeit die Gebärmutter sehr stark durchblutet ist und die Gefahr des Verblutens dadurch wesentlich größer ist.

Aber du schreibst ja, dass es schon wieder vorbei ist!

Dann drücke ich hier mal ganz fest die Daumen, dass alles gut geht, die Katze bald wieder entspannt ist und du durchschlafen kannst! :D
 
bagira

bagira

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2008
Beiträge
19
Das mit der Durchblutung wusste ich auch. Von daher konnte ich ihn auch verstehen. Aber es heißt ja, ggf. müsse man halt mehr aufpassen aber es ginge auch. Er selbst meinte nur, auch die relativ Pausen zwischen den Rolligkeiten seien nur trügerisch. An sich rollen die dann still. Die Durchblutung soll dann dennoch verstärkt sein. Darum wollt er sich halt erst überzeugen und hat Eierstöcke schallen wollen (bei der Gelegenheit natürlich gleich auch mehr geschallt :D). Ärgern tut mich nur, dass er das nicht glauben wollte, kostet bestimmt auch ein paar Euro mehr (obwohl ichs so kurzerhand in der GOT preislich nicht finden konnte). Lass mich überraschen. So der ganz günstigste ist er nämlich sowieso nicht :confused:. rund 100,00 € nimmt er eh für die Kastra einschließlich Nachsorge plus Schmerzmittel für die ersten Tage.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hmmm, ich hab meine Cleo auch leider während sie dauerrollig war, weil sie meine damalige TÄ nicht kastrieren wollte vorher:mad:, kastrieren lassen müssen.
Die Kastra ist an und für sich gut verlaufen, allerdings hatte sie wohl ein Narkosetrauma.....frag ihn doch mal ob er diese spezielle Haubennarkose macht, mir fällt wieder der Name nicht ein...das ist schonender.....
Heute gebe ich Katzen und Kater zwei Tage vorher und nachher Engystol und Traumeel (ein Tip von meiner THP und meine TÄ fand es nach 14 erfolgreichen damit therapierten Kastras.... auch sehr gut so:))
Von daher frag ihn doch mal, ob Du das auch, zumindest nachher, also dann die zwei Tage nach der Kastra geben darfst.....

Engystol ist eigentlich ein homöopüathisches Erkältungsmittel, dient aber der schnellen Ausleitung und Entgiftung nach der Narkose und Traumeel ist ein homöopathisches Mittel nach OPs und gegen Schmerzen,etc.

lg Heidi
 
bagira

bagira

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2008
Beiträge
19
Danke Heidi, werd ich gleich mal nach fragen. Muss dann jetzt wohl gleich auch los. Ab fünf kann ich sie dann wieder abholen.

Zumindest ist sie seit gestern nicht mehr rollig. Zumindest kein Hinschmeißen und Maunzen mehr.

Wenn alles heil überstanden ist, muss ich die Ärmste erst mal richtig aufpäppeln. Irgendwie find ich, hat sie doch diese Woche wieder an Gewicht abgenommen und ist auch bissl schlapp. Und dann heute die treuen Augen und man darf ihr noch nicht mal was zu fressen geben heute....
 
bagira

bagira

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2008
Beiträge
19
So, meine Süße hats überstanden. Macht grad ihre ersten tapsigen Versuche. :(
 
S

susemieke

Gast
Na, dann gute Besserung fürs Miezielein:)

Knuddel die Maus mal:)
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Schön, dass sie es gut überstanden hat! Ich hoffe, sie ist mittlerweile wieder ganz fit! Knutscher an die Süße!
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
. So der ganz günstigste ist er nämlich sowieso nicht :confused:. rund 100,00 € nimmt er eh für die Kastra einschließlich Nachsorge plus Schmerzmittel für die ersten Tage.


Ich finde das nicht teuer. Schließlich bekommt sie (entgegen der üblichen Verfahrensweise) auch noch Schmerzmittel für einige Tage....

Außerdem fände ich es begrüßenswert, mehr an das Wohl des Tieres als an die TA-Rechnung zu denken..... nur mal so als Anstoß.
 
bagira

bagira

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2008
Beiträge
19
  • #11
Mittlerweile ist sie wieder quietfidel. Nur muss ich sie noch ein wenig vorsichtig aufpäppeln. Ich finde, sie ist seit dem ziemlich dürr geworden, auch die Wochen vorher haben sie ziemlich mitgenommen. Wog vorher immer ca 2,6 bis 2,7 KG, nach der OP nur 2,3 :eek:. Dann ist sie sowieso nicht die größte Fresserin :(

@ katie: Du verstehst mich falsch. Ich scheue garantiert keine Kosten wenns um meine beiden Miezen geht. Meine Family hält mich schon für bekloppt. Für Suse hatte ich damals den gleichen Preis gezahlt. Nur find ich, dass er mir ruhig hätte glauben können wenn ich ihm sag, sie ist dauerrollig (ich mein binnen 8 Wochen vier Mal rollig :confused:). Das Schallen wäre echt unnötig gewesen. Und wie ich beim Abholen dann ja auch festgestellt hab beim Bezahlen sagte seine Frau zur Helferin, die wohl noch wenig Erfahrung bei den Gebühren hatte, nimm einfach die 41,60 € dazu und gut. Also 141,60. Vorher hieß es ungefähr 100,00 und dann waren plötzlich genau 100,00 plus Schallen :confused: Warum denn nicht gleich klar Aussage??? Außerdem sind wir schon ein wenig ländlicher gelegen und wenn man dann in einigen anderen Threads liest, bei rund 80.....
Schön und gut dass er von Hills gerade ausgezeichnet worden ist als sehr kundenorientiert etc.. Aber da gehts ja auch nur ums teure TA-Futter und Werbung, Werbung Werbung . Dann vor wenigen Jahren schicker Neubau für die Praxen, da kommt man schon ins Grübeln. Ansonsten bin ich ja super zufriedem mit ihm.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben