moments supplementieren

oldRaggie

oldRaggie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
586
Ort
Raum 8*
Hallo liebe BARF-Profis,

Unser lieber Peli verweigert ja mittlerweile STRIKTESTENS jedes Nassfutter außer moments, und das ist ja keine Alleinnahrung.

Wir haben jetzt in den letzten Wochen folgende Futter für Peli ausprobiert:

Leonardo, Grau, Christopherus, Dr. Alder und einige andere....
Vorher gab des Miamor und testweise eigentlich alle Sorten, die der Fressnapf so hat - erfolglos.

Leider hat er keine einziges mehr davon gefressen:sad:. Er hungert lieber den ganzen Vormittag, fängt gegen Mittag an, Pflanzen zu essen, weil ihm von der Hungerei schlecht wird, und spuckt dann nachmittags, teilweise mehrmals, wenn er nichts weiteres bekommt. Auch mit Sardinen- oder Thunfischöl auf dem Futter, Butter oder Sahne haben wir keinen Erfolg gehabt.
So haben wir in den letzten Wochen sicher 40.- an Futter einfach weggeworfen....

Abends stürzt er sich dann auf sein moments, als ob es kein Morgen gäbe, und nachts dann eben auf das TroFu:reallysad:.

Es ist einfach aussichtslos...wir haben jetzt die Idee gehabt, das moments zu supplementieren - einfach hart bleiben geht nicht; dazu ist er viel zu sensibel vom Darm und Nervenkostüm. Und nur TroFu kommt nicht infrage - da wollen wir eigentlich ganz von weg.

Kann man das moments (Sorten mit Huhn) nicht einfach mit den nötigen Supplementen versehen? Was würdet Ihr da reintun außer Taurin und Fett?


Vielen Dank für einen Tip!!:)


Ganz liebe Grüße,


oldRaggie
 
Werbung:
Maxerl

Maxerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2016
Beiträge
233
Wäre nicht Felini Complete ne Möglichkeit?
 
oldRaggie

oldRaggie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
586
Ort
Raum 8*
...danke, das kenne ich gar nicht. Ich werde mal gucken und es ausprobieren.

oR
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
1.141
Ich wäre bei so etwas immer vorsichtig. Es sind keine weiteren Nährstoffe angegeben, aber zum einen gibt es Dinge, die nicht deklariert werden müssen, zum anderen ist es wie bei unseren Nahrungsmitteln auch, unter bestimmten Mengen ist eine Deklaration nicht Pflicht. Ob sich das auswirken könnte, weiß ich nicht, aber mir wäre das zu riskant.

Wie steht er denn zu Rohfleisch? Damit würdest du ja nichts anderes machen als du mit dem Futter vorhast. Aber da wüsstest du eben, was du vor der Nase hast. Oder dann halt dein Kater.
Und zusätzlich würde ich das Trockenfutter ganz streichen, dann kann er sich auch nicht darauf stürzen. Solange er weiß, dass er das bekommt, kann er auch beim Rest gut durchhalten (was nicht bedeutet, dass Nassfutter deswegen besser angenommen wird, ich habe aus genau dem Grund umgestellt, weil Nassfutter nicht gefressen wurde, aber Trockenfutter gab es hier trotzdem nicht).
 
oldRaggie

oldRaggie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
586
Ort
Raum 8*
....hm...TroFu ganz verbannen geht nicht, weil für Lionel nachts etwas davon stehen gelassen werden muss, damit er genug frisst, und das dann eben auch von Peli geklaut wird.
Anfangs hatten wir nicht gemerkt, wie viel davon wirklich von Peli gegessen wird und haben dann rausgefunden, daß der Bär tatsächlich abgenommen hat.

Wir können das leider auch nicht durch einen "personalisierten" Napf ändern, weil sich dann wahrscheinlich ernste Raufereien vor dem Napf abspielen, wenn sich der Deckel schließt, weil Peli gerade wieder den Bären davon vertrieben hat...:confused:

Aber Peli soll ansonsten eben gesundes Futter fressen.
Rohfleisch wäre eine Möglichkeit, aber es muss sehr klein geschnitten werden, da Peli keine Zähne mehr hat.
Außerdem müssten wir uns dann ausgerechnet jetzt mal mit dem Barfen auseinandersetzen und haben dafür momentan absolut keine Zeit.

Vielleicht ab Herbst dann mal, wenn es ruhiger ist....Aber ab und zu einfach mal Minirohfleisch mit felini complete geben, das weden wir mal machen.


Dankeschön!!


LG,

oR
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
3.418
Außerdem müssten wir uns dann ausgerechnet jetzt mal mit dem Barfen auseinandersetzen und haben dafür momentan absolut keine Zeit.

Vielleicht ab Herbst dann mal, wenn es ruhiger ist....Aber ab und zu einfach mal Minirohfleisch mit felini complete geben, das weden wir mal machen.


Dankeschön!!


LG,

oR
Mit FC müsstet ihr das glaube ich noch gar nicht. Wegen den fehlenden Zähnen könnte man ja auch mit hack/gewolften beginnen. Das feline Computers ist ein komplettpulver. Einfach nach packungsanweisung dazu geben, fertig. :)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
Klein gewolftes Fleisch ist eigentlich viel leichter zu bekommen als stückiges. Nur die meisten Katzen sind nicht sonderlich begeistert davon.
Eine Alternative wäre auch noch ein Fleischwolf, der macht Fleisch ratz-fatz klein. Und man kann mit einem eigenen Wolf die Feinheit des Fleisches an die Wünsche der Katze anpassen.

Falls er Fleisch akzeptiert, fürs anfangen geht das auch eine zeitlang mit fertigen Supplementen und den Grundrezepten. Da muß man nicht viel wissen, sondern sich eben nur an ein Rezept halten und hat damit Zeit, sich mit dem Barfen auseinanderzusetzen.

Mein Sammy hat auch keine Zähne mehr. Sein geliebtes Fleisch kann er aber doch noch fressen. So bis Gulaschgröße schafft er trotzdem noch.:)
Gewolftes Fleisch wäre wohl gegen die Katerehre.
 
oldRaggie

oldRaggie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
586
Ort
Raum 8*
...danke Euch! Wir probieren es mal.:)

Lg,

oldRaggie
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben