Mögt ihr mich beraten?

ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
  • #41
Danke für deine Hilfe, Andi.

Ja schade, als Alles(fr)esser können wir uns so gar nicht in den Geschmack von Katzen reindenken. Deswegen nutzen die Futter-Hersteller ja auch so viele Tester-Katzen. Theoretisch ist Mäkeln völlig unnormal, weil die Nahrung so einseitig ist. In der Natur mischt niemand Spargel und Preiselbeeren unter ;), wohingegen der Mensch immer schon vielseitig lebte.

Also ich werd's ja sehen.

Das mit der Rolle ist eine gute Idee für's nächste Mal, denn in den Schnappsgläsern ist es zwar relativ klein verpackt, aber gewiss bekomme ich bald Eisbrand vom vielen raus und rein aus der Kühltruhe, momentan 3 mal am Tag, weil ich Miezis TroFu nur in Minimalmengen damit mische, sonst trocknet das Rohfleisch ein.

Ich hab halt noch viel zu lernen. Drückt mir die Daumen, dass es klappt.
 
Werbung:
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.567
Ort
Hamburg
  • #42
Hallo Gipsy,

gib nicht so schnell auf mit den Küken , ich hab auch so einen Trockenfutterjunkie zuhause und meine letzte Hoffnung waren die Küken . Ich hab tagelang mit ihm fang das Küken gespielt , hab das Küken an eine Schnur gebunden und ihn damit bespielt . Immer und immer wieder und irgendwann hat es klick gemacht und er hat reingebissen und auch aufgefressen . Mittlerweile frißt er jeden Tag zwei , drei Kücken , läßt aber witzigerweise die Innereien immer liegen .
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #43
Hast Du es mal mit Hühnerherzen versucht? ;)

Ich versuche es jede Woche aufs neue :D, Eintagsküken funktionieren aber das bring ich nicht oft übers Herz und Hühner- und Putenherzen seit dieser Woche! freu :)Ich schmeiß die Teile immer durch die Gegend und Merlin fängt dann richtig an zu jagen :pink-heart: und diese Woche hat er sie genüßlich verspeist!

Meine Kater kannten nur TroFu als sie zu mir kamen. Wir haben mit Grau, Macs und Tiger Cat angefangen. Das gab fürchterlichen Durchfall. Dann hatten sie Giardien und kriegten Almo, Porta und Applaws. Als nächstes war dann Miamor Ragout, Schmusy Vollwertflakes, Felix in Gelee, Bio Plan, Brit Care und Cachet vom Aldi dran denn nur Ergänzungsfutter geht ja gar nicht.

Merlin hatte auch noch eine Unverträglichkeit, leider verträgt er bis heute kein hochwertiges Futter, er bekommt sofort Durchfall. Aber.....er frißt 1 x in der Woche 5 Stück Trockenfutter und das finde ich super.

Momo braucht sein Trockenfutter sonst frißt er kein Naßfutter :cool: total bescheuert der Kerl. ein halber Napf Naßfutter dann Trockenfutter so 10 Stück und dann den rest Naßfutter. Naja, soll er haben. Bei uns gibts das Granata Pet mit Huhn. Das Naßfutter wird auch geliebt aber von Merlin nicht vertragen.

Beide fressen nix aber auch gar nix von uns. Keine Quark, keinen Putenschinken, keine Leberwurst gar nix. Naja, jeder hat halt so seine Macken.

Also Katzen sind schon echt speziell.

Weg werfen muß ich nichts denn ich hab noch 5 Wilde, die fressen alles!
 
ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
  • #44
@kymaha: Ja, ich werds noch immer wieder mal probieren. Immerhin hat Katerle schon reingebissen. Vielleicht wird es umso leichter, umso höher der Anteil an Rohfleisch in Futter steigt.

@momochico: Deine katzen sind ja echt zuckersüß :pink-heart:! Superschöne Fotos! (Kymahas natürlich auch :rolleyes:, so frech sieht er aus :aetschbaetsch2:!) Aber mit den Küken musst du, soweit ich weiß, kein schlechtes Gewissen haben, weil die leider echt nur "Abfallprodukte" sind, so sehr ich die auch süß finde und diese Welt umso grausamer. Aber wenigstens unterstützen wir den Mist nicht, wenn wir unseren Katzen Küken kaufen.

Es tut mir echt leid, dass deine Tiere so empfindliche Verdauung haben. Ich wünsche dir, dass es irgendwann besser wird. Meine Mieze hat ja auch soviel mit Allergien zu tun. Furchtbar sowas!

Danke für eure Tips und euren Beistand. Ich möchte für meine Tiere nur das beste und versuche durchzuhalten! Hühnerherzen hole ich die Tage dann mal, mach sie ganz klein (gittigitt - ich als Fast-Vegetarierin :stumm:) und dann mal sehen :rolleyes:.
 
Zuletzt bearbeitet:
ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
  • #45
Hey, ich wollte nur in meinem eigenen Beitrag mal testen, ob ich selbst oder der Thread in dem ich eben schrieb zensiert wurde. Verstehe grad gar nichts mehr...

... Ok, es war der Beitrag in dem ich schrieb ... puuuhh, dann ist ja alles in Ordnung.

Meine Mieze frisst übrigens nun gekonnt das TroFu um die Pute herum weg. So ein gerissenes Tierchen!!! Wie trickse ich sie nur aus? Aber vielleicht ist das nicht schlimm, denn so hat sie sich ja schon an den Geruch gewöhnt, und es wird ja täglich mehr rohes Fleisch ;). Irgendwann funktioniert ihre Strategie wohl nicht mehr :cool:.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
  • #46
Hey, ich wollte nur in meinem eigenen Beitrag mal testen, ob ich selbst oder der Thread in dem ich eben schrieb zensiert wurde. Verstehe grad gar nichts mehr...

... Ok, es war der Beitrag in dem ich schrieb ... puuuhh, dann ist ja alles in Ordnung.

Meine Mieze frisst übrigens nun gekonnt das TroFu um die Pute herum weg. So ein gerissenes Tierchen!!! Wie trickse ich sie nur aus? Aber vielleicht ist das nicht schlimm, denn so hat sie sich ja schon an den Geruch gewöhnt, und es wird ja täglich mehr rohes Fleisch ;). Irgendwann funktioniert ihre Strategie wohl nicht mehr :cool:.
Das mit dem "zensieren" habe ich nicht verstanden :D aber zu dem Drumrumfressen - wenn sie das macht, dann verringere beim nächsten mal die Menge oder bleib 2, 3 Futtermahlzeiten auf dem gleichen Level. Erst dann wieder mit dem erhöhen weitermachen, wenn es anstandslos gefuttert wird. :zufrieden:
Schnippel das Fitzelchen mal ganz klein und mix es richtig durch das Trofu.

Nur mal so aus Neugier: Wieviel mixt du denn bereits unter? Gibts bereits Fortschritte bei deiner Hardcore-Trofu-Katzi? Wird das Gemixe gut vertragen?

...Außerdem wollte ich fragen, wie lange sich so winzige Dosen rohen Fleisches bei einer Raumtemperatur von ca. 17 - 18°C halten. Kann ich das TroFu einen halben Tag damit stehen lassen? Obwohl das Putenfleisch dann echt schnell dazwischen antrocknet :(. Miezi hat außerdem leider noch kein Gefühl für Mahlzeiten. Sie ist damals so pummelig geworden, weil sie bei kleinen Mahlzeiten immer alles weggeschlungen hat und dann jämmerlich nach mehr bettelte
...
Ich denke das liegt daran, dass die Katzen fast verhungert wären, weil sie in einer leeren Wohnung zurückgelassen wurden. Ist der Napf voll, ist alles ok und man frisst wenn man hungrig ist. Wird der Napf aber nur wenig befüllt schlingt man alles rein, weils ja vielleicht nichts mehr neues gibt. Arme Miezen :(. Ob sie wohl je wieder normal fressen können? Ich hab sie ja schon drei Jahre ... Verstehe auch gar nicht, warum sie gleichzeitig so unglaublich viel mäkeln :confused:.
Lass das Futter nicht stehen, sondern gewöhne sie an feste Futterzeiten. Gerade für Mäkler ist das gut, denn dann erfahren sie ganz unmittelbar, dass es eben nichts anderes gibt, wenn nicht zügig gefuttert wird.
Zügig = innerhalb von 1/2 Stunde, spätestens aber nach 1 Stunde kommt das Futter wieder in den Kühlschrank.
Das ist genug Zeit für sie zum futtern und dann kannst du es problemlos zur nächsten Mahlzeit wieder anbieten, es ist dann wirklich noch gut :) und du musst nicht so viel wegschmeißen.

So erfahren sie "es gibt ganz zuverlässig (zu bestimmten Zeiten, auf die ich mich freuen kann) immer wieder was zu futtern."

Ganz wichtig speziell für deine Katzis fände ich auch, dass wenn es Futter gibt, dass du dann die Näpfe übervoll machst, also tatsächlich so viel, dass sie es in einem Schwung gar nicht wuppen könnten. Hau richtig viel in den Napf.
So erfahren sie "es gibt ganz zuverlässig immer wieder genug zu futtern."

So "lernen" sie, maßvoll, regelmäßig und hoffentlich irgendwann auch nicht mehr so mäkelig zu futtern...

Weiß jetzt nicht, wie lange sowas dauern kann, aber hier bei uns habe ich vor der Futterumstellung erstmal auf "feste Futterzeiten" umgestellt und das ging erstaunlich schnell (bei Carlos und Leo nach jahrelangem Chaos-Futtern ;)), nach 3 Tagen hatten sie es drauf :)
 
Zuletzt bearbeitet:
ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
  • #47
Oh, danke für die ganzen Tips. Ich verschlinge jeden einzelnen!!! :grin:

Das mit der Zensur ist komisch. Ich kann im Bereich "Quarantäne" keine Theman verfassen und eine superlange Antwort, die ich voll lieb meinte und für deren Formulierung ich mega lang gebraucht habe, wurde nicht insertiert oder wird erst noch vom Admin gelesen. Das verstehe ich nicht so ganz. Hoffe halt, dass ich nicht allein das Problem habe. Aber wüsste nicht warum nur ich, denn ich glaube nicht, dass ich im Forum etwas total falsches gesagt habe.

Aber egal, gehört nicht hierhin. Ich hab hier nur nebenbei getestet, ob ich überhaupt noch schreiben kann.

Nur mal so aus Neugier: Wieviel mixt du denn bereits unter? Gibts bereits Fortschritte bei deiner Hardcore-Trofu-Katzi? Wird das Gemixe gut vertragen?

Ich bin jetzt von einem 1x1mm Fitzelchen Fleisch auf drei davon angestiegen, weil es die Katze nicht zu stören scheint (Sheba im TroFu hat sie mehr gestört). Ist das zu schnell? Ob sie schon etwas davon verputzt hat, weiß ich nicht so ganz (der Kater klaut manchmal). Aber ich denke schon. Verdauung ist jedenfalls normal. Sie frisst auch wirklich immer nur ein TroFu Stück nach dem anderen, dabei sind die schon so winzig. Finde ich auch gut, dass sie mit Genuss und langsam frisst, aber weil die rohe Pute daran nicht so klebt und sie auch jedes Stück immer erst zwischen den Zähnen hat und schüttelt, ist das gar nicht so leicht. Dieses Verhalten war schon immer so, auch mit Leckerlis. Sie ist halt super zierlich und vorsichtig, eine echte Diva ;).

Der Kater haut langsam schon 1x1cm Stücke weg. Kein Problem :D. Noch...

Das mit dem zügigen Fressen ist auch etwas schwer bei meinen. Sie essen gerne in kleinen Häppchen und öfters. Wenn sie mehr auf einmal essen, erbrechen sie schnell. Alle beide sind da so empfindlich.

Feste Mahlzeiten hab ich auf jeden Fall zu ganz festen Zeiten. Früher 2 mal täglich, nun bei der Umstellung für den Kater 2 mal täglich und für die Miez 3-4 mal täglich kleinere Portionen (so ca. 1 1/2 EL), damit die Pute nicht untergeht. Sollte ich das ändern? Aber mache ich den Napf voll TroFu wird die Pute doch nie gegessen werden :confused:, außerdem trocknet sie dann so schnell ein.

So, wie es momentan aussieht, kommt bald ein Kater von Vermittlungskatzen zu uns (Pimpon :pink-heart:). Dieser wurde bisher mindestens teilweise gebarft. Demnach hoffe ich, dass es unsere Umstellung vereinfacht und nicht erschwert. Aber wenigstens kann ich dann von seinen Portionen etwas abzwacken und dadurch schnell vertrocknete Pute durch was frisches ersetzen :).

PS: Ich bin gerade darüber gestolpert, dass man Dosenfutter und Rohfleisch nicht gleichzeitig geben soll, sondern mit 5h Abstand wegen der unterschiedlich langen Verdauung. Dass rohes Fleisch länger verdaut ist klar, aber ich wusste nicht, dass man es beachten muss. Bei meiner langsamen Umgewöhnung fressen die Miezen es ja aber gleichzeitig. Ist das denn problematisch? Besonders wenn der Anteil langsam steigt?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
  • #48
So, wie es momentan aussieht, kommt bald ein Kater von Vermittlungskatzen zu uns (Pimpon :pink-heart:). Dieser wurde bisher mindestens teilweise gebarft. Demnach hoffe ich, dass es unsere Umstellung vereinfacht und nicht erschwert. Aber wenigstens kann ich dann von seinen Portionen etwas abzwacken und dadurch schnell vertrocknete Pute durch was frisches ersetzen :).
Na, wer weiß, vielleicht werden deine Katzis dann noch neugieriger darauf, was der Kleine so futtert ;)

Ja, Trofu und Dose und Rohfleisch soll man nicht mischen wegen der unterschiedlichen Verdauungszeiten, aber für den Übergang zur Umgewöhnung ist es ok wenn sie es denn gut vertragen. Auf Dauer ist es aber besser, wenn du später den 5-Stunden-Abstand in etwa einhältst, auch wenn sie es gut vertragen, es ist einfach besser wegen der Nährstoffaufnahme.
 
ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
  • #49
Dankesehr, dann bin ich ja beruhigt. Um später mach ich mir keine Sorgen, bis dahin bin ich rundum informiert :grin:.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
15
Aufrufe
2K
W
Soki
Antworten
31
Aufrufe
5K
catbuttler
catbuttler
Maustier
Antworten
7
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
katernemo2005
Antworten
133
Aufrufe
39K
Petra-01
Petra-01
F
Antworten
8
Aufrufe
239
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben