Möchte weitere Katze holen - Muttertier verliert sehr viele Haare, ist das normal?

A

Adler29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2021
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich möchte meinem BKH einen neuen Spielkameraden holen und bin auf ein EKH Kitten aufmerksam geworden, welches ich auch besichtigt habe. Die Katze hole ich natürlich nicht bevor es 12 Wochen alt ist.

Folgendes ist mir aufgefallen. Mein Katerchen hat ein dichtes Fell und verliert sehr wenig Haare, obwohl er wenig gebürstet wird. Beim streicheln bleibt so gut wie kein Haar hängen. Bei der besuchten Katze durfte ich natürlich auch das Muttertier besichtigen, welches 4-5 verschiedene süße Kitten in verschiedenen Farben geboren hat. Die Mutter hat jedoch im Vergleich zu meinem Kater ein sehr dünnes Fell (oben schwarz/braun und Unterfell weiß). Beim streicheln verlor die Mutter sehr viele Haare. Ich weiß nicht ob es an der Schwangerschaft lag oder weil die Besitzer die Katze selten bürsten.

Das Problem ist, dass meine Mutter ein großes Allergie Problem hat. Sie ist auch penibel was Katzenhaare angeht. Natürlich verliert jede Katze Haare, aber wir wollen bewusst keine Langhaar Katze oder ähnliche mit extremen Fell Problem. Bei meinem BKH läuft alles prima, der verliert ja kaum etwas. Das besichtigte Kitten hat zufällig als einziger fast dasselbe Fell wie die Mutterkatze. Meine Befürchtung ist, dass eventuell die Katze beim heranwachsen dasselbe Fell bekommt wie die Mutter und wir dann ein großes Katzenhaar Problem zuhause haben werden. Ist das Fell und der Haarverlust der Mutterkatze normal oder liegt das an der falschen Pflege?

Zum Vergleich
1.Bild - Mein Kater
2. Bild - Mutterkatze (Haare auf dem Rücken sichtbar)
3. Bild - Kitten
 

Anhänge

  • 20210101_125929-min.jpg
    20210101_125929-min.jpg
    741,3 KB · Aufrufe: 52
  • 20210327_121940-min.jpg
    20210327_121940-min.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 52
  • IMG-20210402-WA0007-min.jpg
    IMG-20210402-WA0007-min.jpg
    275 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.405
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Abgesehen von der Fellfarbe der Mutter und des Kittens, wie alt ist dein Kater?
Denn danach solltest du deine Suche richten.
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht und ähnlicher Charakter.
Deine Mutter reagiert nicht auf die ausgefallenen Haare, sondern auf das Enzym im Speichel der Katze, das beim belecken des Fells auf die Haare kommt!
Bei Kitten kann man da noch nicht sagen wieviel des Enzyms sie produzieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, das sich die Zusammensetzung mit Erreichen des Erwachsenseins noch verändert.
Katzenallergie: Ursachen und Behandlung
 
A

Adler29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2021
Beiträge
7
Mir geht es eher um die Fellbeschaffenheit und die Menge des Haarverlustes. Mein Kater ist geboren im November 2019 und sehr verspielt. Das Kitten ist ebenfalls männlich.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.120
Alter
53
Ort
NRW
bkh sind dafür bekannt, dass sie weniger fell verlieren. liegt an der extrem dichten unterwolle. meines wissens nach soll man die auch gar nicht soviel kämmen.

die mutterkatze dürfte sich im fellwechsel befinden (ist recht normal) wir haben halt frühling. und die aufzucht von kitten, besucher etc stressen natürlich, was ebenfalls zum dazu beigetragen haben könnte, dass sie eben mehr flust.

in bestimmten phasen des fellwechsels flusen katzen. selbst, wenn man sie bürstet.

zur auswahl, auch wenn du das anscheinend nicht hören willst. die ist unglücklich. ein ähnlich alter kater wäre die bessere wahl.

wenn ihr unbedingt wenig flusende katzen wollt, schaut doch mal bei bkh züchtern, oft bekommt man dort passende kastraten. oder auch im TS gibt es manchmal bkh oder bkh-mixe
 
A

Adler29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2021
Beiträge
7
Oh, ich dachte, dass ein sehr verspielter junger Kater mit einem noch jüngeren und verspielten Katerchen gut auskommen würde? Der kleine würde sich an den großen gewöhnen und anpassen
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
4.948
Alter
45
Der Große ist aber gerade in der wildesten Phase und der Kleine kann ihm (noch) nichts entgegen setzen.

Glaub mir, wenn halbstarke, bzw. erwachsene Kater raufen, kann das mitunter sehr wild werden, da fliegen im wahrsten Sinne des Wortes auch mal die Fetzen.
Ich möchte da kein kleines Kitten sein...
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.120
Alter
53
Ort
NRW
wie lange ist denn euer kater schon bei euch und allein?
 
A

Adler29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2021
Beiträge
7
wie lange ist denn euer kater schon bei euch und allein?
Seit Februar 2020. Mein Kater ist sehr verspielt, sodas unsere Spieleinheiten definitiv nicht reichen. Kuscheln mag er nicht (er miaut einfach oder geht weg ohne Aggressionen). Am liebsten würde er den ganzen Tag spielen. Er hat keine Scheu bei Besuch und ist ein ganz lieber Kerl
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.120
Alter
53
Ort
NRW
ok. hat er vorher mit anderen katzen zusammengelebt?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.120
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
wie auch immer, der ist ne weile raus in sachen zusammenleben mit anderen katzen. scheint (typisch jungkater) ne menge energie zu haben und wäre sicher über gesellschaft dankbar.

aber ebenbürtig, ähnliche gewichtsklasse ^^, souverän und gut in der kommunikation mit anderen katzen.

kann nämlich sein, dass er nochmal wieder nachhilfe in kätzisch gebraucht. oder einfach extrem ruppig reagiert.

das alles ist nix für kitten.

grundsätzlich rate ich übrigens zu einer vorsichtigen zusammenführung.. erst getrennt, einleben lassen, gittertür und dann langsam angehen lassen
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.572
  • #11
Zu Haaren und Allergie kann ich leider nichts sagen, ich möchte aber auch auf den nicht gut passenden Altersunterschied hinweisen. Im späteren Alter macht das nicht mehr so viel aus, aktuell ist er aber RIESIG! Ich hatte hier zwei Kitten, die "nur" ca. 6 Wochen auseinander waren, und das war schon für eine ganze Weile ziemlich heftig, weil die größere eben körperlich sehr stark überlegen ist. Bei Katern bestimmt noch mehr.

Das heißt nicht, dass es bei euch nicht auch klappen kann. Aber vielleicht liest du noch ein wenig dazu und überlegst, ob es tatsächlich die richtige Entscheidung ist. Es soll ja kein Versuch werden, ihr wollt die zukünftige Katze sicher lange bei euch haben.
 
Werbung:
A

Adler29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2021
Beiträge
7
  • #12
Danke für die Tipps mit dem Alter.
Dieser Beitrag beschreibt u.U., dass eine junge Katze vom älteren erzogen werden kann. Aber ob sich meiner als ein alpha Kater bezeichnen lässt?... Er ist super lieb.

Zum Thema Fell: ich weiß leider nicht ob das Fell der Mutterkatze nur vorübergehend so war oder nicht. Falls nicht, würde das Katerchen sehr viele Haare verlieren
 
Misuzu

Misuzu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2019
Beiträge
25
  • #13
Danke für die Tipps mit dem Alter.
Dieser Beitrag beschreibt u.U., dass eine junge Katze vom älteren erzogen werden kann. Aber ob sich meiner als ein alpha Kater bezeichnen lässt?... Er ist super lieb.

Hallo Adler,
ich finde den verlinkten Beitrag irgendwie komisch. Erst rät er dazu, dass man sich eine Katze holen sollte, die wenigstens 1 Jahr alt ist, weil diese nicht mehr so übermütig sind. Und im nächsten Absatz heißt es dann Kitten könnten von Älteren erzogen werden. Das ist in meinen Augen widersprüchlich. Da wäre ich an deiner Stelle skeptisch.

Ob deine Mutter allergisch reagieren wird, kann man bei einem Kitten scheinbar nicht vorhersagen. Ganz unabhängig vom Fellverlust. Auch das würde für ein älteres Tier sprechen.

Liebe Grüße

Misuzu
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
47
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
S
Antworten
8
Aufrufe
16K
Smyrill
S
DennisKc
Antworten
91
Aufrufe
4K
PusCat
P
Nicholetta
Antworten
4
Aufrufe
575
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben