Mit Katze zur neuen Wohnung laufen

  • Themenstarter Paulepau
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigänger freigänger umzug freigänger umzug nachbarschaft nachbarschaft revier training umzug
Paulepau

Paulepau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2021
Beiträge
2
Alter
27
Ort
Frankfurt am Main
Hallo ihr Lieben,
bisher war ich nur stille Mitleserin, da ich aber keine Beiträge finden konnte, die meine Fragen genau beantworten, habe ich mich hier neu angemeldet.
Folgendes beschäftigt mich: Bei uns steht nächsten Monat ein Umzug an, in eine Wohnung eine Straße weiter, also so ca. 500m entfernt. Da ich bisher viele Berichte darüber gelesen habe, dass Freigänger zurück zum alten Revier laufen und ich weiß, wie sehr meine Ruth (5 Jahre alt, wohnt seit 2 Jahren hier) an ihren Gewohnheiten hängt, frage ich mich wie ich sie am besten an ihr neues Zuhause gewöhnen kann.
Dass sie nach dem Umzug erstmal 6 Wochen in der neuen Wohnung bleibt ist eigentlich klar, allerdings frage ich mich auch wie sinnvoll das ist, wenn die alte Wohnung nur einen Katzensprung entfernt ist. Gibt es wirklich einen "inneren Kompass" der sich dann neu ausrichtet, wenn ja, ist der tatsächlich so genau?
Da Ruth sehr lernfähig ist und wir zB. auch schon Erfolgreich ein bisschen Clickertraining gemacht haben, dachte ich, dass es ja möglich sein könnte das auf die neue Wohnung anzuwenden.
Sie ist zwar Freigängerin aber eher gemäßigt. Dh sie kommt eigentlich nach maximal einer Stunde nach Hause um nach dem Rechten zu gucken und evtl. später nochmal raus zu gehen. Die Nächte verbringt sie ausschließlich drinnen. Wenn ich auch draußen bin, folgt sie mir auf Schritt und Tritt und so gehen wir manchmal zusammen in der Nachbarschaft spazieren.
Daher nun meine Idee: Könnte es hilfreich sein, wenn wir zusammen vor die neue Wohnung spazieren, es dann eine ordentliche Belohnung in Form von Lob, Kraulen und Leckerlies gibt und wir vor Ort ein bisschen Zeit verbringen etwas spielen und anschließend zusammen nach Hause gehen? Das würde ich ein paar mal machen und wenn der Weg "sitzt" auch mal zusammen reingehen und die Wohnung erkunden. Wieder mit der gleichen Technik.
Gefühlt ist das eine Strategie die zu mir und der Katze passen würde, aber ich habe doch etwas bedenken, ob es nicht doch zu verwirrend ist. Klingt das nach einer guten Idee, oder was meint ihr, wie ich Ruth am besten auf den Ortswechsel vorbereiten kann?
Ich freue mich über Antworten und falls schonmal jemand ein ähnliches Thema besprochen hat auch über Links dazu.
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.622
Sie zieht ja in ein fremdes Revier, in dem wohl auch schon andere Katzen Leben. Und muss erst begreifen, dass alles, was ihr wichtig ist, noch da ist, nur ein bisschen anders.
Ich würde daher so tun, als wenn es 100 km weit weg wäre.
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2020
Beiträge
468
Puh, ich würde das nicht machen, weil ich würde sie erst gar nicht "auf die Idee bringen" wollen, dass es diesen Weg gibt🤷 nicht, dass sie dann immer zwischen den Wohnungen rummarschiert.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.153
Paulepau

Paulepau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2021
Beiträge
2
Alter
27
Ort
Frankfurt am Main
Puh, ich würde das nicht machen, weil ich würde sie erst gar nicht "auf die Idee bringen" wollen, dass es diesen Weg gibt🤷 nicht, dass sie dann immer zwischen den Wohnungen rummarschiert.
Das Ding ist halt, dass sie den Weg definitiv kennt, da wir dort auch schon zusammen spazieren waren. Sie würde also so oder so den Weg zurück kennen, gerade deshalb dachte ich, es wäre gut den neuen Ort quasi ins Bild einzufügen von von Anfang an positiv zu besetzen.
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.639
Sehe ich genauso . Vielleicht ist sie sogar schon mal in ihrem "neuen" Revier gewesen, ich habe mich auch schon oft gewundert, wo sich meine Katze überall herumtreibt.
Ausserdem sind versierte Freigänger ja nicht blöd, sie bekommen schon mit, dass ihr Bau ( zu Hause ) sich nun woanders befindet und wenn du sie eine Zeit lang drinnen lässt und vll die ersten Male, wo sie herauskommt, mit ihr spazieren und anschliessend wieder nach hause zurück gehst, wird sie schnell begreifen, was Phase ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
2
Antworten
22
Aufrufe
5K
Antworten
5
Aufrufe
440
merteuille
Antworten
7
Aufrufe
1K
GeliebteTiger
Antworten
7
Aufrufe
2K
Janderfisch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben