Mit in den Urlaub oder lieber hier bleiben?

D

Diana

Gast
Hallo Ihr Lieben!
Brauche mal wieder Eure kompetente Hilfe. Ich habe zwei Hauskatzen, die nur in der Wohnung sind (da 2. Etage). Sie sind jetzt 3 und 4 Jahre alt (keine Geschwister). Ich fahre im Herbst für 5 Tage nach Holland und wollte die Katerchen eigentlich zu Hause lassen - soweit die Planung.
Vor 2 Jahren hatte ich die Idee sie mit nach Holland zu nehmen, aber aus 1 1/2 Stunden Fahrt wurden ganze 3 Stunden, da wir immer wieder auf Rasthöfen an der Autobahn anhalten mussten, da der jüngere Kater aus dem Cannel ausgebüxt ist. Er schrie auch ganz verzweifelt. Der ältere Kater war zuerst ganz ruhig, hat sich dann aber auch anstecken lassen, von der Schreierei. Es war eine Horrorfahrt. Das wollte ich den Kleinen nicht nochmals zumuten. Allerdings haben sie sich am Urlaubsort superschnell wieder erholt und eingelebt, nur die Fahrt war halt schlimm.
Ich habe auch schon jemanden organisiert, der 1 x am Tag vorbei kommen kann, um alles herzurichten (Futter und Klo). Die Dame ist aber eher Hundefan und ich glaube nicht, dass sie sich "dazu herablässt" mit den Katzen zu spielen. Jemand anderen habe ich nicht. Auch habe ich Bedenken, weil der ältere Kater sehr an meiner Tochter hängt und die ist jetzt für 2 Wochen in den Sommerferien weg. Er scheint mir fast schon depressiv zu sein. Jetzt musste ich in dieser Zeit auch noch von Samstag vormittag bis Sonntag abend weg, habe Näpfe ganz voll gemacht und Katzenklo auch blitzeblank. Als ich Sonntag abends wieder kam, schauten sie mich nicht mehr an. Waren sie nur beleidigt? Ich habe Angst, dass sie einen Knacks bekommen, wenn in den 5 Tagen (wovon ja je 1 An- und Abreisetag ist), nur immer jemand 1 x am Tag für ca. 1/2 Stunde kommt. Gibt es bei Katzen auch sowas wie Verlassensängste? Ich überlege, sie doch mit nach Holland zu nehmen und dann vielleicht Rescue Tropfen zu geben oder was vom Tierarzt. Hat da jemand Erfahrung mit? Schon mal vielen Dank im voraus für die Ratschläge. Oder mache ich mir einfach viel zu viele Gedanken?
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Laß deine Katzen lieber Zuhause versorgen.
Für die Katzen ist es mehr Streß wenn du sie mitnimmst.
Katzen sind sehr Ortsgebunden und fühlen sich im Zuhause am wohlsten.

Natürlich können auch Katzen verlassensängste Entwickeln.
Aber ich denke das eure Katzen die 5 Tage gut überstehen werden.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Grade Wohnungskatzen sind MENSCHgebunden!
Kaufe Dir einen vernünftigen großen Kennel, der auch für Flugzeuge zugelassen ist und pack die 2 Miezen zusammen rein.
So können sie sich während der Fahrt abschlecken (beruhigt ungemein).

Bei längerer Strecke (über 3h Fahrt) nach 1.5 Stunden Pause machen, Tiere ans Geschirr nehmen draußen buddeln lassen und Trinken, sowie kleinen Snack zum futtern anbieten - 20 Minuten Pause sollten es sein (länger geht natürlich immer).
Dazu würde ich keinen Rastplatz anfahren, sondern ganz von der Bahn weg und eine ruhige Stelle in der Natur suchen.

Meine Miezen fahren immer mit wenn ich zu meinen Eltern fahre. Das geht komplett problemlos und in ihrem 2. Zuhause kennen sie sich bestens aus und sind da wie bei mir auch zu Hause. Dosi ist dann auch noch dabei - alles in bester Ordnung für die 3 Schnecken.
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Ich würde sie definitiv in ihrer gewohnten Umgebung lassen und schauen das sich jemand kümmert!
Wir haben das auch so gemacht und für mich ist es so die beste Lösung, der Stress im Auto und neue Umgebung muss nicht sein...
 
O

osa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
644
Ort
M
Hi,
ich würde sagen: das hängt von Deinen Miezen ab.
Und davon, ob Du sie ans Autofahren gewöhnt hast.

Katzen, die in einer neuen Umgebung nicht erst lange unterm Schrank sitzen, sondern neugierig die neue Umgebung untersuchen, sind meiner Meinung nach grundsätzlich geeignet.

Bleibt das Autofahren.
Habe meine langsam dran gewöhnt. Zunächst stand der Kennel immer in der Wohnung, war ein gut angenommener Schlafplatz.
Dann erst mal einfach 5 min ins Auto mitgenommen, den Kennel festgemacht und einfach kurz gewartet, dann wieder in die Wohnung.
Das nächste Mal ein bißchen länger, dann mal kurz den Motor angemacht, wieder später das erste Stückchen gefahren, dann mal um den Block, ...
Wichtig ist, die Logikkette Kennel=Autofahren=TA=Spritze=Aua zu durchbrechen.

Ich hatte eigentlich immer eine Stapelbox mit etwas Katzenstreu als Toilette im Auto. Wenn Laila besonders intensiv gequakt hat (Thai :rolleyes:), habe ich bei nächster Gelegenheit angehalten und sie rausgelassen. Danach war dann erst mal Ruhe.
Normalerweise hab ich auch versucht, sie vor Abfahrt nochmal pinkeln zu lassen.

Katzen nur einmal am Tag zu füttern wäre mir zu wenig.
Aber Katzis, die zu ängstlich oder das Autofahren nicht gewöhnt sind, sind zu Hause besser aufgehoben.

lg und schönen Urlaub für alle,
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Katzen nur einmal am Tag zu füttern wäre mir zu wenig.

Yep.
Allerdings kann man dem gut gegenwirken:
1x NaFu und fürn Rest des Tages Trockenfleisch zur freien Aufnahme.

Trockenfleisch ist gesund und durch seine Trocknung verdirbt es auch nicht so schnell.
Die kaumuskulatur wird trainiert und Zahnstein reibt sich auch ab. Und der Hunger kann gestillt werden.

Ich füttere immer Trokenfleisch, wenn ich mal über Nacht nicht zu Hause bin und dann nitgedrungen an beiden Wegseitagen auch nur einmal nass (BARF) gefüttert wird.

Meine Miezen nehmen das gut an und futtern sich durchs Trockenfleisch.
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
Sorry das ich da wiedersprechen muss, ich glaube die meißten Katzen sind mehr auf Ihre Menschen als auf ihre Umgebung geprägt.
Wir fahren seit 5 Jahren mit unseren Katern zwei mal im Jahr in den Urlaub ( ca. 3 Std. Autofahrt). Drei unseren 5 Stubentiger fahren täglich mit mir auf Arbeit, sie haben werden mit Geschirr und Leinen noch mit den Cannel oder mit Autofahren ein Problem. Wir sidn uns sicher das sie mehr leiden würden wenn wir alleine in den Urlaub fahren würden auch wenn sie gut daheim versorgt würden. Anbei mal ein paar Bilder aus unseren letzten Urlaub im April.
Im Oktober fahren wir wieder für 3 Wochen weg ud natürlich nehemn wir alle 5Stubentiger mit, nur unsere Freigänger für den es schwierig würde, bleibt hier und wird versorgt, doch auch er vermißt uns immer sehr. Natürlich sollte man an einer Raststelle nicht den Cannel aufmachen oder nur dann wenn man eine Leinen und einu Geschirr den Katzen umgemacht hat.




Laß deine Katzen lieber Zuhause versorgen.
Für die Katzen ist es mehr Streß wenn du sie mitnimmst.
Katzen sind sehr Ortsgebunden und fühlen sich im Zuhause am wohlsten.

Natürlich können auch Katzen verlassensängste Entwickeln.
Aber ich denke das eure Katzen die 5 Tage gut überstehen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
und hier noch ein paar

Bilder von draußen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Syra

Syra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2011
Beiträge
23
Wie wäre es, wenn du vor dem Urlaub das Autofahren ein bisschen übst, wenn du weißt, dass es da Probleme gibt? Und wie war denn überhaupt die Rückfahrt aus dem Urlaub damals, besser als die Hinfahrt?

Ich würde auch immer eher zum Mitnehmen tendieren, wir fahren morgen auch zu meinen Eltern und nehmen die Miezen mit. Zazu steht aber auch total auf Autofahren und jammert überhaupt nicht, Gott sei Dank :)
 
D

Diana

Gast
  • #10
Danke für die Antworten Ihr Lieben!
Bin zwar genauso klug wie vorher (2 dafür, 2 dagegen, 1 meint, es kommt auf die Katzen an), aber es waren eine Menge guter Tipps dabei. Was mich etwas abschreckt sie mitzunehmen, trotz aller guter Vorkehrungen mit einem Riesen-Kennel und vorherigem Auto-Eingewöhnen, ist, dass die Ferienwohnung nur 26 qm hat. Das ist auch was klein für die Katzen, oder? Ich glaube, ich lasse sie besser in ihrer gewohnten Umgebung und lasse zwei mal am Tag jemanden kommen. Werde aber vorher noch mal mit der Tierärztin sprechen und fragen, was die davon hält.
Also nochmals, danke für Eure Mühe.
 
S

Stepha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 September 2011
Beiträge
5
  • #11
Hallo zusammen,

ich packe meine Frage jetzt mal in diesen Thread, denn irgendwie hängt meine Frage mir der von Diana zusammen. So ich brauche auch euren Rat :) War ja abzusehen...

Also ich fahre mit meinen zwei Fellnasen zusammen in den Urlaub (mein Mann darf auch mit ;) ) und wir nehmen unsere Katzen immer mit und das war auch noch nie ein Problem. Jetzt haben wir uns aber zum ersten Mal überlegt eine Ferienwohnung bei einem Anbieter zu mieten und nicht in das Ferienhaus von unseren Bekannten zu gehen, da wir auch mal woanders hin wollen, in diesem Fall rufen uns die Niederlande Ouddorp um genau zu sein.

So nun meine Frage: Nachdem ich gelesen habe, dass ihr eure Katzen auch mit in den Urlaub nehmt habt ihr vielleicht Erfahrungen gemacht was Ferienhäuser angeht in denen Tiere erlaubt sind. Ich habe bei meiner Recherche schon mal drei in die engere Auswahl genommen und ich wäre wirklich glücklich wenn ihr mir bei der Entscheidung helfen würdet.

1. 4pfoten-urlaub

2. Casamundo

3. Ferienwohnungen

Ich weiß aber auch gar nicht sicher, ob das nur für Hunde gilt oder auch für Katzen?
 
Werbung:
B

Babsi234

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
6
  • #12
Danke für die Antworten Ihr Lieben!
Bin zwar genauso klug wie vorher (2 dafür, 2 dagegen, 1 meint, es kommt auf die Katzen an), aber es waren eine Menge guter Tipps dabei. Was mich etwas abschreckt sie mitzunehmen, trotz aller guter Vorkehrungen mit einem Riesen-Kennel und vorherigem Auto-Eingewöhnen, ist, dass die Ferienwohnung nur 26 qm hat. Das ist auch was klein für die Katzen, oder? Ich glaube, ich lasse sie besser in ihrer gewohnten Umgebung und lasse zwei mal am Tag jemanden kommen. Werde aber vorher noch mal mit der Tierärztin sprechen und fragen, was die davon hält.
Also nochmals, danke für Eure Mühe.

Ich denke doch, dass dieses die richtige Entscheidung ist. Du tust deinen Katzen absolut keinen Gefallen, wenn du sie mit in den Urlaub nimmst. Vielleicht sind sie nach deiner Rückkehr ein wenig beleidigt - so war das zumindest bei meiner immer - aber das haben sie dir schnell verziehen. ;-)
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #13
Grade Wohnungskatzen sind MENSCHgebunden!
Kaufe Dir einen vernünftigen großen Kennel, der auch für Flugzeuge zugelassen ist und pack die 2 Miezen zusammen rein.
So können sie sich während der Fahrt abschlecken (beruhigt ungemein).

ICh wäre mit diesem Ratschlag vorsichtig. Katzen in einem Kennel können eine tickende Zeitbombe sein,wenn eine oder beide stressbedingt "ticken"

Gerade dann, wenn Katzen das gemeinsame Reisen nicht von Anfang an gewohnt sind, würde ich 2 aus Sicherheitsgründen getrennte Kennel bevorzugen oder zumindest einen 2ten Kennel mitnehmen
 
E

*engelchen*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2011
Beiträge
14
  • #15
Hi,
ich habe früher meinen Kater immer zu Hause gelassen und meine Mutter ging 2-3x tgl. zu ihm, er kannte sie sehr gut, aber wenn ich zurück kam war er total beleidigt und jedes mal wenn ich wieder den Koffer gepackt habe fing er schon an zu spinnen und zu schreien! Irgendwann entschied ich mich es zu probiern und ihn mitzunehmen und es klappte auf anhieb ohne Probleme 4h durchzufahrn!! Er war einfach glücklich das er nicht wieder auf mich verzichten musste und das ist nun seit einem Jahr so. Mittlerweile sind die zu zweit und da sich die beiden gut verstehn hab ich eine große Transportfaltbox gekauft und die beide da rein getan und nen Keddel für den Tranport Wohnung-Auto, Auto- Wohnung. Aber es klappt super die beiden zusammen zu haben und es beruhigt die Kleine auch das er da ist, bei denen würden 2 Boxen nicht klappen! Man muss es einfach ausprobiern, aber ich würde ihn nicht mehr zu Hause lassen egal wie gut die Versorgung ist!
Und mit dem Geschirr und der Leine würde ich mir 2x überlegen, mein Kater hats ein paar mal geschafft aus dem Geschirr raus zu kommen!! Gott sei dank war das zu Hause und er ist nur zur Haustür gerannt, aber auf nem Rastplatz wollte ich das nicht erleben ;)
LG und schönen Urlaub
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
7K
jasmine
Antworten
43
Aufrufe
2K
Nightcat
Antworten
2
Aufrufe
180
Mausekönigin
N
Antworten
42
Aufrufe
1K
teufeline
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben