mit der Bitte....

missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
um Ratschläge zur Entscheidungsfindung.

Unser Verein hat um Hilfe gerufen, weil sie 5 Kitten haben, die von der Mama nicht versorgt werden. Die kleinen sind 5 Wochen alt :eek:. Eine Katzenmama mit einem 1 Kitten ist auch noch da, aber die benötigt Freigang und das kann ich nicht gewährleisten.

Nun bin ich schwer am überlegen, ob ich wenigstens eines davon zu meinen zwei dazu holen soll. Zeit genug hätte ich, das ist das geringste Problem.

Kann ich das meiner Missi, die ja in letzten Jahr schon so viel mitgemacht hat, mit Verlust, Neuzugang, wieder Verlust, wieder Neuzugang, Verlust und nun das kleine Teufelchen Amy (1 Jahr), was sich jetzt aber normalisiert, GsD.

Ich denke zwar, dass Missi eher wieder Muttergefühle entwickelt, wie sie es bei Herbie getan hat, aber wie wird Amy reagieren? Sie kommt auch aus einem Anymal-Hording-Haus, wie diese Kitten jetzt auch. Und könnte das kleine Krankheiten mitbringen, die für die beiden hier gefährlich werden?

Oh Mann, ich würde soooo gerne helfen, will aber nichts falsch machen. Und nochmal einen Verlust, das verkrafte ich wahrscheinlich ganz, ganz schlecht.

Was soll ich machen???? Es gibt hier doch einige Userinnen, die mit so etwas schon viel Erfahrung gemacht haben. Was ratet Ihr mir????
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Versteh ich das richtig das du jetzt sofort eines der 5 Wochen alten Kitten zu deinen dazu nehmen möchtest?

Falls ich das richtig verstehe, ein klares NEIN.

Die Kitten sollten zusammenbleiben dürfen bis sie 12 Wochen sind, dann können sie wenigstens voneinander lernen.

Das einzige was ich für die Kitten gut fände wäre eventuell eine Katze zu ihnen zu setzen die sehr sozial ist und den Kitten was beibringen kann.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
klar...

wäre das die Ideallösung! Aber die Kitten müssen untergebracht werden, da sie in keinem sehr guten Zustand sind und wer bitte kann gleich 5 Kitten aufnehmen???? Die TH sind voll! Das ist das Problem.
 
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Versuche durch Anzeigen etc. eine Pflegestelle zu finden. Gerade bei Kitten kann man Glück haben, vielleicht mit großem Glück sogar mit Mutter.
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hm, wenn sie in keinem guten Zustand sind würde ich auch kein einzelnes zu den vorhandenen Katzen setzen.

Dann wenigstens 2, die separieren und aufpäppeln.

Leider wohnen die die ich kenne zu weit weg, die könnten zum Teil auch alle 5 päppeln :(
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Ich kann Deinen Zwiespalt gut verstehen und auch den Wunsch helfen zu wollen.
Ich würde es auf keinen Fall tun,die Kitten sind noch zu klein um getestet zu werden(FIV,Leukose).Mit Parasiten kann man gut leben,aber stell Dir vor sie hätten eine ernstere Erkrankung.
Ich denke auch die Kitten müssten in eine Pflegestelle in der sie zu erst mal zusammenbleiben können und gepäppelt werden.
Ich hatte letztes Jahr Kätzchen die waren ca 4 Wochen alt in der Wohnung(im Karton vor meiner Haustür abgestellt),meine erwachsenen Katzen haben viel Spass mit ihnen gehabt,aber ich hatte auch die Panik,daß sie mir unliebsame Krankheiten mitbringen.War GsD nicht der Fall aber ich hatte ganz schön Sorgen.
Leider sind dieses Jahr wieder alle Tierheime und Pflegestellen voll,da wird händeringend um Hilfe gesucht,ich werde auch ständig gefragt,aber ich habe auch keinen Platz mehr,so leid es mir tut.
Und Pflegekatzen die nicht durchgecheckt sind,kann ich nicht in die Wohnung nehmen
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Ihr....

sprecht genau die Probleme an, die ich auch sehe.
Erstens, was ELIA sagt, man kann sie noch nicht testen und wenn sie dann eine ansteckende Krankheit anschleppen, oh ne, das steh ich nicht durch.

Klar, wären zwei besser, aber 4 Katzen in meiner Mansarde, das geht auch nicht.

Ich wollte erst hier im Forum Rat suchen, bevor ich die Vorsitzende anspreche, sie sich Hoffnung macht und ich dann doch einen Rückzieher machen muss, wg. o.g. Probleme.

Es ist wirklich sooo schlimm, ich möchte diese verantwortungslose Person wirklich fragen, wie sie diese armen Katzen immer nur sich vermehren lassen kann. Lebt von H4, in einem abbruchreifen Haus, aus dem sie raus muss, was sie schon lange weiß - und läßt die Katzen sich weiter vermehren. Füttert die Kitten mit Kartoffelbrei, weil man ja kein Geld hat. Es ist einfach Wahnsinn und vollkommen idiotisch und verantwortungslos sondersgleichen:eek::eek::eek:.

Und das bei rappelvollen Tierheimen! Das TH Augsburg hat trotzdem schon einen Raum für Katzenmama und 8 Kitten frei gemacht. Und jetzt noch diese Probleme, wie lösen????

Aber danke für Eure Unterstützung!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

missimohr
Antworten
45
Aufrufe
5K
ELIA
S
Antworten
5
Aufrufe
395
ElfiMomo
ElfiMomo
M
Antworten
129
Aufrufe
6K
Froschn
Froschn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben