Mit dem Latein am Ende

  • Themenstarter Willers
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

Willers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2017
Beiträge
6
Hallo zusammen,
wir hatten ja schon mehrere Katzen in den letzten 25 Jahren aber heute brauche ich das erste mal einen guten Rat oder eine zündende Idee:

Ich versuche mal in Kurzform die bisherigen Geschehnisse zusammen zu fassen:

Kater vor 10 Tagen aus dem Tierheim geholt, 11 Wochen, Fund aus dem Maisfeld, im Tierheim gechipt, geimpft, entwurmt.

Tag 1 und 2, top....gleich aufs Klo, Würstchen fest, Pipi schön aufs Klo.
Umstellung des Futters auf Royal Canin, immer unter Beimischung des mitgegebnen Futters aus dem Tierheim, auf deren Anraten.

Tag 3 Durchfall, Pipi aufs Bett der Tochter.
Tag 4 Durchfall, Tierarzt: Nochmal Entwurmung, Antibiotika, probiotische Paste zum Aufbau der Darmflora.
Tag 5,6 immer noch Durchfall, wieder zum TA, anderer Arzt da Gemeinschaftspraxis. Untersuchung auf Giardien im Kot negativ. Leicht Temparatur. Nochmal anderes 4 Tage Antibiotika und der Hinweis 2 Wochen nur noch ein Diät-Trockenfutter für übergewichtige Katzen geben um auf diese Art schlechte Coli im Darm auszuhungern:wow:

An dem kleinen Kerl war da aber eh schon nix mehr dran. Er hat dann das Trockenfutter wie erwartet nur sporadisch probiert und dann verweigert. 1 Tag später dann total flüssiger schleimiger Durchfall.

Wir in unserer Not am Samstag eine bekannte Tierärztin 500 km weit weg angerufen. Die: Ogott, man darf Kitten kein Futterentzug durchführen. Wir sollen langsam zurück zu dem Nassfutter aus dem Tierheim. Zusätzliche Bemerkung, dass evtl. Spulwürmer das Kombi-Präparat überlebt haben.

Sonntag morgen war der Kot dann wieder dunkler, nicht ganz flüssig aber immer noch breiig. Der kleine Kerl hat Hunger wie die Sau....
Wir haben das ursprüngliche Nassfutter mit bissl Reis und etwas Hüttenkäse als Eiweisquelle vermischt (Hat die bekannte TA am Telefon gesagt).
Er ist zudem stundenlang am Sonntag quietschvergnügt durch die Wohnung gespurtet und hat Bälle gejagt. Kein Anzeichen von Schwäche.
Allerdings hat er auch seit Tagen einen sichtbaren Blähbauch....pupst und es gluttert im Bauch deutlich

Gestern Abend bin ich dann noch über ihn gestolpert, er hat sich in meinen Beinen verwickelt , genau mit dem Bauich und gejammert.....Scheiße!

Seit heute morgen nun spielt er nicht mehr....ist bissl letargisch und möchte ununterbrochen auf den Arm....sucht Wärme.....und meldet sich ständig....hat auch nur wenig gefressen.

Tierarzttermin nun beim Chef der Praxis heute Nachmittag.

Mir tut der kleine furchtbar leid....ich habe keinen Bock mehr auf Rumgedocktere und Ausprobieren......

Es muss jetzt definitiv die Ursache gefunden werden, dass der Schmusebolle gesund wird. Wie kann ich dem Arzt Dampf machen?

Blut soll wohl heute geholt werden....evtl. Röntgen....ne weitere Belastung für den Burschen.....

Mir geht immer FIP im Kopf rum......aber das hätten die doch auch schon abgeklopft, wenn das im Raum stehen würde oder? Der war ja jetzt innerhalb zwei Wochen dreimal beim TA...

Grüße
 
Werbung:
W

Willers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2017
Beiträge
6
Ach ja....gebrochen hat er heute morgen auch das erste mal
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Habt ihr eine TK in der "Nähe"? Bei dieser Symptomatik würde ich eine TK bevorzugen, man hat dort mehr Diagnostikmöglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Der arme Wutz gehört mMn in eine TK.

Das mit dem Trockenfutter zb war absoluter Nonsensn- das entzieht dem kleinen Wurm eh schon das nicht mehr vorhandenen Wasser vom Df.

Der kann dir ratzfatz austrocknen. Und entwurmen ist auch bei so kleinen eine große Sache - vorallem wenn sie eh nicht fit sind...

Ich kann Dir nicht sagen was das alles ist was er haben könnte aber er sollte zu einem besseren TA als den wo ihr wart ....

Ich hoffe du bist off und schon längst unterwegs. Gute Besserung dem Kleinteil!

Der Blähbauch kann vom Futter kommen - evt verträgt er es nicht und muss sich erstmal dran gewöhnen.
Futternetzug für Kitten ist übrigens wirklich Mist - das kann ebfalls ratzfatz krank machen. Kitten brauchen Energie,- erst recht bei Krankheit! Geh bitte nie wieder zu dem Tierarzt - der klingt nach allem nur nicht nach TA....
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Willers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2017
Beiträge
6
gerade in der Mittagspause schnell heim......wieder gebrochen.....Termin beim Chef der Praxis um kurz vor drei......hsbe heute morgen keinen Termin bekommen.
Tierklinik.....auf Anhieb weiss ich keine......Ich mache jetzt nacher erst mal dem Arzt Beine.....und zwar von der feinen Sorte!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Untersuchung auf Giardien im Kot negativ. Leicht Temparatur. Nochmal anderes 4 Tage Antibiotika und der Hinweis 2 Wochen nur noch ein Diät-Trockenfutter für übergewichtige Katzen geben um auf diese Art schlechte Coli im Darm auszuhungern:wow:

Wenn der Kot nur auf Giardien untersucht wurde, woher weiß man dann, dass es sich um schlechte Colis handelt? Wurde der Kot denn über drei Tage gesammelt? Wurde er auch auf die anderen Verdächtigen untersucht?

Und warum das Light-Trofu, was ist denn das für ein Quark?

Ich würde einer TA-Praxis, die so viel im Blindflug verordnet, nicht mehr über den WEg trauen.

Wo wohnst Du denn ungefähr? Vielleicht kann Dir jemand eine Tierklinik oder einen besseren Tierarzt in Deiner Nähe empfehlen?

Die beste Schonkost ist übrigens gekochtes Huhn mit viel Brühe (ohne Gewürze, höchtens mit einer Prise Salz gegen den Elektrolyt-Verlust).
 
W

Willers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2017
Beiträge
6
Nein der Kot wurde nicht drei Tage gesammelt und untersucht....

Ortenaukreis
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Nein der Kot wurde nicht drei Tage gesammelt und untersucht....

Na toll. Giardientests können auch falsch negativ sein, wenn man den Kot nicht über drei, vier Tage sammelt.

Und wie kommen die TÄ auf Colis als Verursacher, wenn kein gescheites Kotprofil gemacht wurde? Haben sie die Kristallkugel oder die Tarotkarten befragt?

Gut möglich, dass der Durchfall ursprünglich durch die Futterumstellung verursacht wurde und der Darm jetzt durch die Blindflugmedikation völlig aus dem Tritt ist, gut möglich, dass das AB auf den Magen geschlagen ist.

Ich würde die Tierklinik in Kehl in Erwägung ziehen. Schreib dir bitte aber vorher auf, welche Medikamente genau von der Tierarztpraxis gespritzt wurden, das sollten die in der Tierklinik besser wissen.

Ich wünsche Euch auch alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Willers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2017
Beiträge
6
  • #10
Update:
Der Chef-TA war sehr bemüht....hat den Kerl fast ne Stunde durchgecheckt....Fakt war Fieber, Darm arbeitet nicht mehr, Zunge vorne perforiert, dehydriert....ab ins Krankenzimmer und an die Infusionen gehängt. Nochmal Kotproben ins Labor, Blut ins Labor, Röntgen usw.
Nach mittlerweile 4 Tagen "stationär" geht's dem Kerl schon viel besser, er schwätzt und er spielt und freut sich über jede Arzthelferin, die reinkommt.
Hat ordentlich zugenommen und der Kot wird auch wieder fester.
Blut hat viralen Infekt ergeben, höchstwahrscheinlich ne halbwegs milde Form von Calici. Obendrauf natürlich noch ne bakterielle Infektion, weshalb die TA´s auch gleich AB gegeben hatten.
Schaut im Moment aus, als ob er es überstanden hat.
 
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
834
  • #11
Puh, hatte schon das schlimmste befürchtet.

GsD klingt es jetzt ja schon besser.

Wenn ihr den Knopf wieder zu Hause habt würde ich unbedingt langsam auf hochwertiges Futter umstellen (getreide- und zuckerfrei) und sehr langfristig einen Darmaufbau machen. Sonst bleibt er anfällig für alles was so daherkommt.
 
Werbung:
W

Willers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2017
Beiträge
6
  • #12
Futterumstellung wird gemacht, sobald der TA grünes Licht gibt. Probiotische Paste für den Darmaufbau haben wir auch schon.
Keks ist am Freitag Abend heimgekommen und hat zwei Stunden lang Bocksprünge wie ein junges Reh durch die Wohnung gemacht, so hat er sich gefreut. Der wusste gar nicht ober er schnurren oder rennen soll....also beides gleichzeitig....grins....

Wochenende soweit recht gut.....hätte mans nicht gewußt, hätte man nix gemerkt.

Heute nochmal Nachuntersuchung beim TA, aber ich denke, das wir durch sind.

Danke mal für die Tipps
 

Ähnliche Themen

Fellknäul
Antworten
4
Aufrufe
905
Uhrenteddy
Uhrenteddy
S
Antworten
2
Aufrufe
280
Stefanie Hanke
S
S
Antworten
3
Aufrufe
1K
Sofie91
S
B
Antworten
14
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
aimee_stuttgart
Antworten
3
Aufrufe
24K
aimee_stuttgart
aimee_stuttgart

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben