Misteltherapie

  • Themenstarter *Nicole*
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #21
Musepuckel, du bist für Chemo. Hast du die schon erfolgreich bei einer deiner Katzen ausprobiert?
Ich bin für jede Anregung dankbar, denke darüber nach, wir besprechen das und reden mit unserem TA darüber. Ich mag es jedoch nicht, wenn ich das Gefühl habe, man möchte mir etwas "aufschwatzen".

Du aufschwatzen will ich dir ganz bestimmt nix,was hätte ich denn davon.
Du wolltes Tips und Anregungen und da ich aus der Medizin komme,war mein bestreben dir nur die Möglichkeiten und Sinnigkeiten aufzählen,nicht mehr und auch nicht weniger.

Ich persönlich habe noch keine Katze mit Chemo behandelt,kenne aber Jemanden der seinen Kater erfolgreich mit einer Chemo bei Magen CA behandelt hat.
Und kenne auch eine Klinik deren Spezialgebiet das ist.

Persönlich habe ich nichts gegen eine Mistetherapie,nur wollte ich dir aufzeigen,das es erst einmal wichtig ist zu wissen ob der Krebs gestreut hat,bevor man überhaupt was macht.
Ich habe es nur gut gemeint.

Da ich aber nicht möchte das jetzt hier ein Streit vom Zaun bricht,dafür ist das Thema zu ernst,werde ich mich aus deinem Fred zurückziehen.

Ich wünsche deinem Katzi und dir alles Gute und vor Allem das ihm geholfen werden kann wie auch immer und mit was.
Und das meine ich ehrlich.
 
Werbung:
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
593
  • #22
Musepuckel, danke für deine Wünsche (und das meine ich auch ernst :smile:). Mir ist das Thema sehr ernst und ich möchte mir gar niemandem Streit. Da weiß ich meine Energie besser einzusetzten *gg*

Chrissie, München ist leider zu weit weg. Da müsste ich mit Nico ca. 200km fahren. Und ihm reichen schon die 10 km zum TA... Unser TA arbeitet mit einer Fachpraxis für Tierpathologie aus München zusammen. Er hat auch nochmals mit denen wegen der Misteltherapie gesprochen. Sie sehen eine Chance, dass der Tumor komplett raus ist und eventuell erst am Anfang war. Aber wissen tut es leider keiner...
Wäre super, wenn du mir die Info mailen kannst.Unser Mistelpräparat kommt dirket von Wala. Auch die Zusammensetzung ist extra für Lymphome. Da gibt es nämlich wohl verschiedene für verschiedene Tumore udn unser TA hat extra nachgefragt.
Für meinen Mann und mich war klar, dass wir keine Chemo wollen, bevor wir mit dem TA darüber gesprochen haben. Und wenn ich hier lese, dass die Chemo eh keine Heilung bringt und sie dann vielleicht nach ganz kurzer Zeit zu Abschied führt...
Wir machen uns hier wirklich viele Gedanken. Ich habe auch mit einer Bekannten die Heilpraktikerin (allerdings für Menschen) ist gesprochen. Ich weiß, dass man nicht allles auch bei Tieren anwenden kann.
Darf ich fragen, wie lange Pastis nach der Not-OP noch bei dir war? Mich machen momentan die drei Monate "Restzeit", die wir unseren Bastian nach diesem Befund noch bei uns haben durften, fast verrückt..

Emeline, tut mir leid wegen Merlin. Blöde Tumore... Danke für die Daumen!

Leni, nachdem wir dies nun schon innerhalb von zwei Jahren zum zweiten Mal durchmachen, haben wir beschlossen, nun erstmal alle 4 Wochen zum TA zu gehen. Auch wenn für uns nichts ersichtlich sein sollte. Der weiß noch nichts von seinem Glück *gg*. Aber ich brauche das, um einfach beruhigt zu sein. Außer er sagt uns morgen, das würde eh nichts bringen, da der Tumor eben erst eine gewisse Größe haben muss, ehe man ihn erkennen kann...
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #23
Musepuckel, danke für deine Wünsche (und das meine ich auch ernst :smile:). Mir ist das Thema sehr ernst und ich möchte mir gar niemandem Streit. Da weiß ich meine Energie besser einzusetzten *gg*

Chrissie, München ist leider zu weit weg. Da müsste ich mit Nico ca. 200km fahren. Und ihm reichen schon die 10 km zum TA... Unser TA arbeitet mit einer Fachpraxis für Tierpathologie aus München zusammen. Er hat auch nochmals mit denen wegen der Misteltherapie gesprochen. Sie sehen eine Chance, dass der Tumor komplett raus ist und eventuell erst am Anfang war. Aber wissen tut es leider keiner...
Wäre super, wenn du mir die Info mailen kannst.Unser Mistelpräparat kommt dirket von Wala. Auch die Zusammensetzung ist extra für Lymphome. Da gibt es nämlich wohl verschiedene für verschiedene Tumore udn unser TA hat extra nachgefragt.
Für meinen Mann und mich war klar, dass wir keine Chemo wollen, bevor wir mit dem TA darüber gesprochen haben. Und wenn ich hier lese, dass die Chemo eh keine Heilung bringt und sie dann vielleicht nach ganz kurzer Zeit zu Abschied führt...
Wir machen uns hier wirklich viele Gedanken. Ich habe auch mit einer Bekannten die Heilpraktikerin (allerdings für Menschen) ist gesprochen. Ich weiß, dass man nicht allles auch bei Tieren anwenden kann.
Darf ich fragen, wie lange Pastis nach der Not-OP noch bei dir war? Mich machen momentan die drei Monate "Restzeit", die wir unseren Bastian nach diesem Befund noch bei uns haben durften, fast verrückt..

Emeline, tut mir leid wegen Merlin. Blöde Tumore... Danke für die Daumen!

Leni, nachdem wir dies nun schon innerhalb von zwei Jahren zum zweiten Mal durchmachen, haben wir beschlossen, nun erstmal alle 4 Wochen zum TA zu gehen. Auch wenn für uns nichts ersichtlich sein sollte. Der weiß noch nichts von seinem Glück *gg*. Aber ich brauche das, um einfach beruhigt zu sein. Außer er sagt uns morgen, das würde eh nichts bringen, da der Tumor eben erst eine gewisse Größe haben muss, ehe man ihn erkennen kann...

Hallo Nicole,
hast ne PN.
1. Ist vermutlich der Bomhard, die Pathologie, oder?
2. Hab nicht gesagt, dass Chemo nix bringt. Nur die Wahrscheinlichkeit ist geringer als beim Menschen.
3. Meld Dich bei mir, dann reden wir darüber

LG
 
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
593
  • #24
Huhu Chrissie,

1. ja, genau der ist es. Einer der Mitarbeiter ist ein Studienkollege unseres TA
2. Das mit dem nix bringen war u.a. auf den Beitrag von Emeline bezogen. Sorry, bin da durcheinandergekommen
3. mach ich die Tage gerne mal.
 
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
593
  • #25
So, am Donnerstag haben wir mit der Misteltherapie begonnen. Morgen bekommt Nico die zweite Spritze. Bisher kam keine negative sichtbare Reaktion (zum Glück). Ich hoffe, es bleibt so und in 4 Wochen sind wir nach dem nächsten planmäßigen Besuch beim TA schlauer.
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #26
Hallo,

es gibt noch eine begleitende Tumortherapie von Heel.

Wenn Du möchtest, schick mir per PN Deine E-Mail Adresse, ich schick Dir den Therapieplan.

Kannst auch direkt bei der Fa. Heel anfragen.....die sind sehr nett und melden sich kurzfristig.

Alles Gute.....

Ulli
 
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
593
  • #27
Ulli, den Plan kannst du mir gerne mal schicken. Ich schau mir alles an, was helfen könnte. Bekommst eine PN. Danke!
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #28
Die Misteltherapie allein bringt es nicht... die ist nur Begleittherapie... :(
Die Art von Tumor ist hinterhältig.
 
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
  • #29
:pink-heart: Ich wünsch Euch alles Gute!!!
 
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
593
  • #30
Danke Leni. Bisher gehts Nico scheinbar gut.
 
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
593
  • #31
Der Tumor hat gewonen und wir wieder einen Kampf verloren....
Heute morgen ging es Nico nicht gut und wir sind zum TA. Auf den Röntgenbild war nicht genau zu erkennen, was es war - Nico wollte wieder nicht ruhig liegen bleiben. Es bestand die Hoffnung, dass es nur eine Verklebung sein. Unser TA hat Nico operiert und festgestellt, dass der Tumor nach nur 4 Wochen an der gleichen Stelle mit der gleichen Größe wieder gewachsen war. Wir haben Nico nicht mehr aufwachen lassen...
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #32
Das tut mir sehr leid. Nico hat sich jetzt auf die Reise gemacht, für ihn ist alles gut.
Liebe Grüße.
 
A

Attiliy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
221
  • #33
Liebe Nicole, es tut mir sehr leid!

Nico einen guten Gang über die Regenbogenbrücke!
 
S

Schneemann 1968.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2022
Beiträge
1
  • #34
Hallo zusammen, meiner Katze, sie ist 10 Jahre alt, wurde ein nasales Lymphom, ein bösartiger Tumor, festgestellt.
Der Tierarzt sagte dass eine wirkungsvolle Strahlentherapie helfen würde. Die Kosten dafür wären immens, innert 1 1/2 Jahren Behandlung, würde das Fr. 3000.- bis Fr. 5000-. kosten. Das Leben würde dadurch auf diese Maximalzeit verlängert.
Und wäre danach? Ich hätte meiner Katze eine noch mehr schädigende, sehr teure Therapie zugemutet und dann soll ich die Katze einschläfern lassen. Das kam für mich nicht infrage.
Danach habe ich im Internet gesucht nach einer alternativen Therapie. Ich bin auf Misteltherapie gestossen.
Dort werden auch schon gute Erfolge bei krebskranken Menschen erzielt.
Ich gebe meiner Katze jeden Tag 5-6 Tropfen Mistel ins Wasser. Wasser gebe ich gerade soviel dass die Katze genug zu trinken hat und auch die Wirkung der Misteln hat.
Meiner Katze geht es den Umständen gut. Sie frisst, sie macht wieder Sachen, die sie schon länger nicht mehr machte.
Ich gebe ihr Zeit. Wir hatten Glück, alle Organe sind gesund.
Liebe Grüsse
M.Z.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.767
  • #35
Wurde geröntgt? Es ist wichtig zu wissen, dass der Knochen nicht in Mitleidenschaft gezogen ist.

Wurde eine Biopsie durchgeführt um den Tumorart zu bestimmen. Es hört sich nach PEK an und der wird ab eine bestimmte Zeit schmerzhaft und ist recht invasiv.
 
  • Like
Reaktionen: Lehmann

Ähnliche Themen

Flederviech
Antworten
9
Aufrufe
8K
Flederviech
Flederviech

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben