Minou macht Türen auf !!!

T

Tigerly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2012
Beiträge
29
Ort
Bielefeld
  • #21
MeinTiger, hatte auch sehr schnell raus, wie man die Türen aufmacht. Ich habe dann einfach die äußeren Griffe so angeschraubt, dass er die nicht mehr runterdrücken kann. Seit dem ist ruhe.
 
Werbung:
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #22
Uff, wo darf Deine Katze denn rein? Bleibt ja nicht viel übrig oder :confused:

Sorry fürs OT, aber das musste ich nun fragen

ich glaub das klingt da grad grausliger als es ist ..

sie turnt eigentlich den kompletten tag überall rum
denn ich arbeite von zu hause, bin somit immer daheim

da ich das aber tue und im wohnzimmer telefon von arbeit/computer von arbeit und mehr steht, kann ich sie da allein nicht rumturnen lassen, denn irgendwie habens ihr genau die sachen angetan, wenn ich mal nicht da bin
heisst: sie telefoniert auf firmenkosten (tanzt auf tastatur rum und schmeisst hörer runter), macht pc an oder aus wie sie mag usw ..
dh. im genauen:
von früh bis abend darf sie also in küche, wohnzimmer, flur, schlafzimmer, kinderzimmer, bad und hobbyraum
nachts geschlossen ist wohnzimmer, kinderzimmer und hobbyraum,
aber das interessiert sie irgendwie eh nicht, denn sobald wir pc oder tv ausmachen/richtung zähne putzen schlendern, watschelt sie mit, legt sich ins bett und maunzt bis wir auch drin liegen .. dann krabbelt sie unter die bettdecke von entweder mir oder meinem freund und schon kann geschlafen werden
da geht sie auch nicht weg, bis ich frühs um 7 wieder aufsteh .. und dann geht das muntere rumgeturne weiter^^
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #23
Wie wäre es hiermit:
1. packe nachts alle Spielzeuge weg. Nachts soll nicht rabaukt, sondern geschlafen werden - von allen!
2. kauf ein Fliegennetz (wie z.B. das hier: http://www.zebrainsectscreens.com/z...etz/50/moskitonetz-bettnetz-fuer-doppelbetten) zum an die Decke Montieren und bringe es über dem Bett Deines Sohnes an. So kann keine Katze direkt an das Kind. Das dürfteMinou das Signal geben, dass er in diesem Bett nichts zu suchen hat.

Ich denke auch, dass es besser wäre, wenn die Katzen keine geschlossenen Türen kennen würden. Wie groß ist den Deine Wohnung und wie groß davon die Zimmer, in die die Katzen nicht reindürfen?

Meine Wohnung hat 65qm- Minou darf nutzen: 20qm Stube, 8qm Flur, 4qm Bad und Tagsüber darf sie auch ins 16qm Kinderzimmer. In die Küche (schwere Schiebetür die leon schon kaum aufbekommt)darf sie nicht weil sie mir da alles auseinander nimmt und ins schlafzimmer darf sie nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #24
Was hast Du für giftige Pflanzen ? Auch da gibt es Lösungen ich habe auch welche die hängen an der Decke .Katze spielt mit Kinderspielzeug was rumliegt bestimmt Lego.Auch da gibt es Lösungen nicht mal teuer .Hamster die können ganz schön Krach machen da ja auch Nachtaktiv und somit sehr interessant. Sind das Deine?Wo stehen die im Hobbyraum ?Warum nicht im Wohnzimmer Auch da gibts eine Lösung für die Schrankwand habe sie erst kürzlich gesehen bei jemanden war richtig schick.Und deren 4 Bengalen kommen auch nicht ran.Mach mal Bilder deiner Wohnung da kann man sehr schnell Lösungen finden.
Das Kinderzimmer ist das ein Durchgangszimmer?

Das Kinderzimmer ist ein durchgangszimmer von der stube aus. Genau deswegen sind die hamster nicht in der stube, die sind so laut das leon davon aufwachen würde.

Ich werd mal nachts das Spielzeug weg tun und ich schau mal ob ich jemanden finde der mir die Klinke rumdrehen kann. Wenn Minou dann älter ist und Nachts nicht mehr so ein krach in Leons zimmer macht kann sie auch Nachts zu ihm. Ich kann auch verstehen das sie Nachts zu ihm möchte.Bevor Mimi kam hat Minou immer vor der Kinderzimmertür miaut wenn ich Leon ins Bett gebracht habe. Und wenn er Nachts weint rennt sie sofort zu seiner Tür und wenn ich sie auf mache rennt Minou zu ihm und schaut was los ist. Und wenn ich ihn Morgens wecke schaut sie nach ihm und sagt guten Morgen. Die zwei sind schon echt süss. Blos wenn Minou mit ihm Nachts spielen will, und er findest das überhaubt nicht lustik, was soll ich machen. Minou ist eben noch ein "Kind" Seit dem Mimi da ist miaut Minou wenigstens nicht mehr wenn ich Leon hin lege.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #25
Das Kinderzimmer ist ein durchgangszimmer von der stube aus. Genau deswegen sind die hamster nicht in der stube, die sind so laut das leon davon aufwachen würde.

Ich werd mal nachts das Spielzeug weg tun und ich schau mal ob ich jemanden finde der mir die Klinke rumdrehen kann. Wenn Minou dann älter ist und Nachts nicht mehr so ein krach in Leons zimmer macht kann sie auch Nachts zu ihm. Ich kann auch verstehen das sie Nachts zu ihm möchte.Bevor Mimi kam hat Minou immer vor der Kinderzimmertür miaut wenn ich Leon ins Bett gebracht habe. Und wenn er Nachts weint rennt sie sofort zu seiner Tür und wenn ich sie auf mache rennt Minou zu ihm und schaut was los ist. Und wenn ich ihn Morgens wecke schaut sie nach ihm und sagt guten Morgen. Die zwei sind schon echt süss. Blos wenn Minou mit ihm Nachts spielen will, und er findest das überhaubt nicht lustik, was soll ich machen. Minou ist eben noch ein "Kind" Seit dem Mimi da ist miaut Minou wenigstens nicht mehr wenn ich Leon hin lege.

Wie wäre eine Skizze/Grundriss?Und Zimmertausch?.Wie ist der Flur? Wie wäre es wenn Dein Sohn in dein Schlafzimmer zieht Du ins Durchgangszimmer? Hamster im Flur oder Stube eingebaut so das die Samtpfoten nicht rankommen Ich hatte eine Zeit lang Vielzitzenmäuse die sind auch laut die waren im Wohnzimmer im Regal so das meine Samtpfoten nicht rangekommen sind.Nur sie vom Wohnzimmertisch aus beobachten konnten das haben sie 4 Wochen gemacht danach waren die nicht mehr interssant.Feho hat nur mal Morgens gekuckt ob sie noch da sind.Vorher hatte ich sie in einem großen Terrarium auf dem Kleiderschrank im Flur da ist Seed Urlaubs/Pflegekater mehrmals eingebrochen ..............
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #26
Update

Aktuell:

Also Aktuell hat sich einiges getan. Da ich jetzt kurzfristig nicht viel machen konnte, habe ich die Pflanzen aus dem Schlafzimmer in die Küche getan. Leider hat die Küche nur ein Dúrchreichfenster zum Wohnzimmer. Da werden die Pflanzen nicht lange überleben. Leider gibt es gerade keine andere Möglichkeit, da die Küche der einzige Raum ist wo die beiden nicht rein kommen (inzwischen springen sie beide an die Klinken) weil die Küche ja eine schwere Schiebetür hat. Ich kann die Pflanzen aber nicht im Schlafzimmer lassen, Mimi hatte sie schon angeknappert und anschliesend gebrochen. In Leonszimmer versuch ich jetzt immer bevor er schlafen geht alles was Krach machen könnte zu entfernen. Klappt auch ganz gut. Minou wird auch langsam ruhiger. Sie geht nicht mehr auf Leons Füße los und schläft jetzt immer auf seiner Brust. :pink-heart: Er merkt das garnicht. Ins Schlafzimmer dürfen sie nun. Die Hamster werden ignoriert. Seit Minou jetzt überall rein darf, springt sie uns auch nicht mehr an die Beine. :zufrieden:
Hätte ich garnicht gedacht, dass sich alles so Löst. Nur eben schade mit den Pflanzen, die werd ich wohl weg geben müssen.:sad:

Liebe Grüße

Maria
 
Y

Yosie

Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2012
Beiträge
99
  • #27
Unser Kater kann auch Türen öffnen... mich stört das nicht besonders, weil er nachts mittlerweile ruhig ist und dann selber schlummert. Er ist nachts so ruhig, seitdem er wirklich überall hin darf, also auch ins Schlafzimmer.

Aber als er in der Urlaubsbetreuung bei meiner Schwester war, hat er nachts ziemlich Theater gemacht und sie wach gehalten, sodass meine Schwester ihn aussperren wollte... dann ging es wieder los mit dem Türen öffnen, bis meine Schwester auf die Idee kam, Klo-Rollen über die Türklinken zu stülpen... simpel, aber hat wohl seinen Zweck erfüllt, er hat es dann jedenfalls gelassen und hat auch die geschlossene Türe akzeptiert. Vielleicht einfach mal ausprobieren.
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #28
Unser Kater kann auch Türen öffnen... mich stört das nicht besonders, weil er nachts mittlerweile ruhig ist und dann selber schlummert. Er ist nachts so ruhig, seitdem er wirklich überall hin darf, also auch ins Schlafzimmer.

Aber als er in der Urlaubsbetreuung bei meiner Schwester war, hat er nachts ziemlich Theater gemacht und sie wach gehalten, sodass meine Schwester ihn aussperren wollte... dann ging es wieder los mit dem Türen öffnen, bis meine Schwester auf die Idee kam, Klo-Rollen über die Türklinken zu stülpen... simpel, aber hat wohl seinen Zweck erfüllt, er hat es dann jedenfalls gelassen und hat auch die geschlossene Türe akzeptiert. Vielleicht einfach mal ausprobieren.

Die lehren papprollen oder eine Volle?
 
T

Tigerly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2012
Beiträge
29
Ort
Bielefeld
  • #29
Ich kenne da einen kleinen Kater, den auch eine verschlossene Tür nicht davon abhält seine Menschen wachzuhalte. Hach ja, er hat ja so eine schöne laute Stimme.....:grummel:
 
B

Baba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 November 2012
Beiträge
8
Ort
Walsrode/ Soltau
  • #30
Du sagtest er ist nicht so schreckhaft oder?
Sonst würde ich auch etwas schepperndes ran hängen (Ist für euch natürlich in den ersten Tagen auch nicht so klasse)
Die Idee mit den Klorollen finde ich total witzig :D Wie befestigt sie die denn?
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
1.081
  • #31
Unsere Kimba-Minka (die einzige Katze auf dieser Welt mit einem Doppelnamen:D) hat allen Katern das Türenöffnen beigebracht.

Als sie noch ihre Babies im Zimmer des Sohnes großzog (Notfallkatze, war tragend, als sie bei uns einzog) , hatten wir aus Sicherheitsgründen die Tür dort zu, aber mit zunehmender Mobilität der Jungen öffnete sie auch immer öfter die Tür, um sie durch die Wohnung zu führen. Ich hatte nachts immer Angst um ihre Sicherheit, deshalb schloß ich die Tür ab, aber sie sprang trotzdem drauf, immer und immer wieder, bei dem ewigen Klong-Kling-Klong konnte keiner mehr schlafen:mad:

Deshalb klemmten wir schließlich einen Besen unter die Klinke. Der Sohn rief mich nachts vom Handy aus an, wenn er auf Klo mußte.:rolleyes:

Die zeiten sind zum Glück vorbei, und heute denke ich, welch ein Wahnsinn:D

Sowas kann nur ein katzenbesitzer verstehen...
 
Werbung:
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #32
Unsere Kimba-Minka (die einzige Katze auf dieser Welt mit einem Doppelnamen:D) hat allen Katern das Türenöffnen beigebracht.

Als sie noch ihre Babies im Zimmer des Sohnes großzog (Notfallkatze, war tragend, als sie bei uns einzog) , hatten wir aus Sicherheitsgründen die Tür dort zu, aber mit zunehmender Mobilität der Jungen öffnete sie auch immer öfter die Tür, um sie durch die Wohnung zu führen. Ich hatte nachts immer Angst um ihre Sicherheit, deshalb schloß ich die Tür ab, aber sie sprang trotzdem drauf, immer und immer wieder, bei dem ewigen Klong-Kling-Klong konnte keiner mehr schlafen:mad:

Deshalb klemmten wir schließlich einen Besen unter die Klinke. Der Sohn rief mich nachts vom Handy aus an, wenn er auf Klo mußte.:rolleyes:

Die zeiten sind zum Glück vorbei, und heute denke ich, welch ein Wahnsinn:D

Sowas kann nur ein katzenbesitzer verstehen...

"Klingelingelling" "mama?" ja? "Ich muss ma?" ja ich mach auf..... lach wech*
was man doch nicht alles für seine lieben mietzen tut .....
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #33
Die beste Möglichkeit, seine Katzen nachts zur Ruhe zu erziehen, ist alle Türen offen zu lassen, so dass sie keinen Grund haben, das zu wollen, was sie nicht kriegen können.
Die erste Woche ist es etwas anstrengend (der Reiz des Neuen), aber sobald es zur Routine geworden ist, ist nachts Ruhe.
 
T

Tigerly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2012
Beiträge
29
Ort
Bielefeld
  • #36
Die Variante ist wirklich nicht schlecht. Wäre ich eine Katze würde ich mir das merken!!:D

Aber nochmal zu dem: Die Türen Nachts auf lassen und nach einer Woche ist alles Ruhig....
Das ist auch nur bedingt wahr. Mein kleiner kann überall hin wo er möchte und manchmal frage ich mich wie so ein kleines Tier so laut sein kann!
Dann kriegt er Plötzlich einen "Spielanfall" und dann wird alles mit einbezogen, auch langweilige Sachen, die er kennt...
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben