Minou macht Türen auf !!!

LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
Hallo Freunde, das Thema klingt jetzt nicht so tragisch aber für mich ist es das.:massaker: Minou hat nun gelernt Türen auf zu machen und die Folge ist das sie nun Nachts heimlich ins Schlafzimmer geht und den Hamster einen Besuch abstattet. Nun hab ich versucht die Türklinke aufzuschauben um sie nach oben zu verstellen.Geht nicht.:mad: Also habe ich jetzt notgetrungen die Türklinke von Schlafzimmer an die daneben liegende Garderrobe gebunden. :stumm:Nun ist das eingetreten das ich befürchtet hatte, Minou hat heut nacht mehrmals Leons Kinderzimmertür geöffnet um in seinem Zimmer zu spielen und auf sein Bett zu springen.:grummel: Im schlechtesten fall spiel sie auch mit seinen Füßen. Sie hat ihn mehr mals diese Nacht geweckt.:massaker: Bin etwas hilflos weil ich nicht weis was ich machen soll. Die Tür vom Kinderzimmer ist eine Durchgangstür von der Stube aus, ich kann Minou ja nicht Nachts in den Flur sperren:(
Habt ihr einen Rat?



Liebe Grüße

Maria
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Wir haben in Leo auch so einen Türaufmacher! Bei uns geht es allerdings, die Türklinke nach oben zu drehen. Bei uns betrifft es allerdings nur die Wohnungstür, alle anderen Türen darf Leo aufmachen.;)
Ich hab den Rat bekommen, etwas auf der Türklinke zu deponieren, das polternd runterfällt, beim Versuch die Tür zu öffnen.
Versuch es mal!
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
Versuchen kann ichs. Aber ich glaub nicht das es was bringt. Minou erschreckt so schnell nichts. Manchmal rennt Leon schreiend auf sie zu weil er sie erschrecken will. Sie liegt nur gelassen da und schaut ihn unbeeindruckt an :D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Kannst Du an den Türbeschlag andre Klinken dranmachen und zwar solche, die sich hoch- oder tiefkant stellen lassen?

Mir scheint diese Katze etwas unausgelastet zu sein. Hat sie einen kätzischen Spielkumpel? :confused:



Zugvogel
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Kannst Du an den Türbeschlag andre Klinken dranmachen und zwar solche, die sich hoch- oder tiefkant stellen lassen?

So würde ich das auch machen. Oder eben Drehknäufe statt Klinken dranmachen. Wir haben hier auch nen leidenschaftlichen Tieröffner. Ich weiß, wie sehr man sich darüber ärgern kann :)

Mir scheint diese Katze etwas unausgelastet zu sein. Hat sie einen kätzischen Spielkumpel? :confused:

Ich sehe da in der Signatur noch ein zweites Katzenbild.
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
Kannst Du an den Türbeschlag andre Klinken dranmachen und zwar solche, die sich hoch- oder tiefkant stellen lassen?

Mir scheint diese Katze etwas unausgelastet zu sein. Hat sie einen kätzischen Spielkumpel? :confused:



Zugvogel

Das ist ja der Witz !!! Am 22.10. ist Mimi bei uns eingezogen und seit dem macht Minou nur noch misst. Ich weis das kann Einbildung sein, aber ich habe das Gefühl Minou hat sich mit Mimi zusammen getan und zusammen spielen sie Bony und clide. Kann auch sein weil Minou jetzt 6 MOnate ist, kommt vieleicht in die Pupertät oder so :aetschbaetsch2:

Das Problem ist, das in der Klinke eine Sechskantschraube drin ist und die ist so festgezogen (bei beiden Türen) das ich den 6 Kantschlüssel ausgenuckelt habe und die Schrauben auch. :reallysad:

Minou hat auch extra spielzeug welches sie nur Nachts bekommt, damit sie was zu tun hat.

Sonst noch vorschläge?


Liebe Grüße

Maria
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Hm... die ganze Tür austauschen?

Allerdings ist es auch keine Garantie, wenn du die Klinke nach oben drehst. Die Katzen meiner Tante haben sogar dann die Türen aufbekommen ...

Abschließen ist keine Option?
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
Ich habe auch überlegt die Türen aus zu tauschen. Wollte ich eh machen weil in den Türen eine Große Glasschreibe ist und mein Sohn ist 3. Würde dann eine Tür nehemen die ich abschliesen kann. Zumindest fürs Schlafzimmer. Beim Kinderzimmer ist das natürlich keine Option da muss ichs dann mit der verdrehten Klinke probieren. Blos Kurzfristig kann ich keine 2 Türen kaufen, das kann ich mir nicht leisten und bis dahin wacht mein Kinde dann mehr mals in der Nacht auf wehen MInou, meine Hamster bekommen einen Herzinfakt und mit den giftigen Pflanzen im Schlafzimmer weis ich auch noch nicht wo hin-
 
badmax

badmax

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2011
Beiträge
1.986
Alter
54
Ort
Werder/Havel
... Oder eben Drehknäufe statt Klinken dranmachen.

so hab ich das auch gemacht, einfach. effektiv und halbwegs günstig. ( 5-7 € , gibt es aber auch in teuer)
Die Knäufe gibt es einzeln, und du brauchst die nur an einer Seite anbauen.

100_2076.JPG


Das Problem ist, das in der Klinke eine Sechskantschraube drin ist und die ist so festgezogen (bei beiden Türen) das ich den 6 Kantschlüssel ausgenuckelt habe und die Schrauben auch. :reallysad:

mit etwas handwerklichen Geschick ist das kein Problem.
Entweder ausbohren (in dem Knauf ist dann ja eine neue Schraube drin)

oder mit einem Linksausdreher, aber das hat nicht jeder in seiner Werkzeugkiste.

ansonsten hilft nur noch abschliessen... ;)
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #11
Männer kenn ich schon, aber handwerkliches Geschick?!:stumm::D hihi*
Ich frag ma unseren Hausmeister.........
 
Werbung:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #12
Meine Gastkater haben das auch gemacht.Die Besitzer haben mich vorgewarnt. Ich sperre hier aber keinen aus.Sondern beziehe sie ins Rudel ein und deren Rangfolge die Besitzer kamen wieder nach 3 Wochen Urlaub Holte die 2 ab und waren erstaunt Ihre Kater sonst Nachtaktiv lassen sie schlafen. Sie haben mich gefragt wie ich das gemacht habe und wie lange das anhält musste lachen .Wenn sie sich Katzenhaft benehmen ein Leben lang.Nein im Ernst ist wirklich so.
Sie haben Ihre beide mal richtig beobachtet aus Katzensicht und deren täglichen Tagesablauf und stellte fest sie leben langweilig und eingeschränkt.Dann haben sie paar Sachen geändert auch in der Wohnung seit dem ist Abends Ruhe und ab morgens um 5 Uhr gemeinsames kuscheln und aufstehen .Selbst Duschen tun die jetzt morgens zusammen.

Und Mullu zur Zeit meine Gastkatze bei der kann ich die Uhr stellen die ist ab 20.30 Uhr abends in Ihrer Höhle und steht meist um 6 Uhr erst auf kommt dann kucken wo ich bin und schmussen.Wenn ich Eher raus muss was sehr häufig der Fall ist .Das heißt um 4 Uhr los zur Arbeit geht sie zu Willy ins Körbchen.Zur Zeit bin ich schwer erkältet das merken die alle und nehmen Abstand.
Im Rudel ist das auch so da wird man sogar rausgeworfen.Nur der Mensch spielt da eine Ausnahme er ist der Dosenöffner.


Jetzt zu Deinem Problem Türe.Warum schliesst Ihr die lasse sie offen nach 7 Tage ist es ganz normal für alle und die Neugierde befriedigt.Auch werden sie dann nicht mehr auf dem Bett rumhüpfen.Sondern sich zum Rudel legen Katzen brauchen die Nähe zum Chef hat auch was mit Sicherheit zu tun.sollen sie nicht aufs Bett Alternativen schaffen so das sie Eure Atemgeräusche noch hören können.Ist so auch in der Wildniss nur gejagt wird alleine.Katzen die Nachts überall hinkönnen haben schon mehrmals Ihren Besitzern Nachts das Leben gerettet.Ausgesperrte Katzen tun das nicht sie fühlen sich zwar wohl aber nicht in bezogen.
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #13
Meine Gastkater haben das auch gemacht.Die Besitzer haben mich vorgewarnt. Ich sperre hier aber keinen aus.Sondern beziehe sie ins Rudel ein und deren Rangfolge die Besitzer kamen wieder nach 3 Wochen Urlaub Holte die 2 ab und waren erstaunt Ihre Kater sonst Nachtaktiv lassen sie schlafen. Sie haben mich gefragt wie ich das gemacht habe und wie lange das anhält musste lachen .Wenn sie sich Katzenhaft benehmen ein Leben lang.Nein im Ernst ist wirklich so.
Sie haben Ihre beide mal richtig beobachtet aus Katzensicht und deren täglichen Tagesablauf und stellte fest sie leben langweilig und eingeschränkt.Dann haben sie paar Sachen geändert auch in der Wohnung seit dem ist Abends Ruhe und ab morgens um 5 Uhr gemeinsames kuscheln und aufstehen .Selbst Duschen tun die jetzt morgens zusammen.

Und Mullu zur Zeit meine Gastkatze bei der kann ich die Uhr stellen die ist ab 20.30 Uhr abends in Ihrer Höhle und steht meist um 6 Uhr erst auf kommt dann kucken wo ich bin und schmussen.Wenn ich Eher raus muss was sehr häufig der Fall ist .Das heißt um 4 Uhr los zur Arbeit geht sie zu Willy ins Körbchen.Zur Zeit bin ich schwer erkältet das merken die alle und nehmen Abstand.
Im Rudel ist das auch so da wird man sogar rausgeworfen.Nur der Mensch spielt da eine Ausnahme er ist der Dosenöffner.


Jetzt zu Deinem Problem Türe.Warum schliesst Ihr die lasse sie offen nach 7 Tage ist es ganz normal für alle und die Neugierde befriedigt.Auch werden sie dann nicht mehr auf dem Bett rumhüpfen.Sondern sich zum Rudel legen Katzen brauchen die Nähe zum Chef hat auch was mit Sicherheit zu tun.sollen sie nicht aufs Bett Alternativen schaffen so das sie Eure Atemgeräusche noch hören können.Ist so auch in der Wildniss nur gejagt wird alleine.Katzen die Nachts überall hinkönnen haben schon mehrmals Ihren Besitzern Nachts das Leben gerettet.Ausgesperrte Katzen tun das nicht sie fühlen sich zwar wohl aber nicht in bezogen.

Also.... Minou darf Nachts nicht ins Kinderzimmer weil sie Leons Füße attakiert und so laut mit seinem Spielzeug spielt das alle aufwachen. Zur zeit schlafe ich in der Stube weil ich gerne vor dem Fernseher einschlafe und keinen im Schlafzimmer habe. Minou schläft meistens auf meiner Brust und Mimi an meinen Füßen oder neben meinem Kopf. Das Schlafzimmer nutzer ich zur Zeit als Hobby zimmer. Hier leben 2 Hamster die sehr scheu sind und einen Herzinfakt bekommen wenn Minou auf dem Käfig sitzt und immer mal gegen den Käfig haut. Auserdem habe ich alle giftigen Pflanzen ins Schlafzimmer getan.Wo soll ich die hin tuen wenn Minou da dann rein darf?
Ich kann mir vorstellen das Minou Tagsüber nicht ausgelasstet ist, ich gehe 7 - 16 uhr Mo - Mi arbeiten. Bald noch mehr. Als Leon und ich noch zuhause waren, war sie ausgelasstet da hat sie den ganzen Tag mit Leon gespielt. Deswegen habe ich ja jetzt Mimi dazugeholt. Sie spielt noch nicht viel weil sich mit ihr die letzten Jahre (sie ist 4) keiner (beim Vorbesitzer) um sie gekümmert hat und sie ist leich übergewichtig. Aber langsam merkt sie wieder das spielen spass macht und sie macht immer mehr mit wenn ich mit Minou spiele oder Minou alleine spielt.
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #14
also wir hatten das problem auch ..
kaum war unsere hexe hier eingezogen, hat sie sämtliche türen ausprobiert aufzumachen

die lösung bei uns war dann :
schlafzimmer darf sie
kinderzimmer hat nen drehknauf
wohnzimmer hat auch nen drehknauf (da darf sie nicht allein rein)
wohnungstür wird immer abgesperrt, genauso wie toilette
küche hat leider keine tür (da kommt aber irgendwann ne schiebetür)
und hobbyzimmer/bad scheint ihr zu schwer aufzugehen (hab auch ich manchmal probleme die türgriffe richtig runterzudrücken)
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #15
Wie wäre es hiermit:
1. packe nachts alle Spielzeuge weg. Nachts soll nicht rabaukt, sondern geschlafen werden - von allen!
2. kauf ein Fliegennetz (wie z.B. das hier: http://www.zebrainsectscreens.com/z...etz/50/moskitonetz-bettnetz-fuer-doppelbetten) zum an die Decke Montieren und bringe es über dem Bett Deines Sohnes an. So kann keine Katze direkt an das Kind. Das dürfteMinou das Signal geben, dass er in diesem Bett nichts zu suchen hat.

Ich denke auch, dass es besser wäre, wenn die Katzen keine geschlossenen Türen kennen würden. Wie groß ist den Deine Wohnung und wie groß davon die Zimmer, in die die Katzen nicht reindürfen?
 
natt i nord

natt i nord

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
3.898
Alter
27
Ort
Greifswald
  • #16
Hast du die Möglichkeit die Hamster aus Katzenreichweite zu stellen? Bei uns hat Hamster + Katze wunderbar funktioniert - der Hamsterkäfig stand so, dass der Kater nicht rankam (der Käfig stand in unserer großen Wohnzimmerschrankwand und war an den Seiten eng eingefasst - der Kater hätte also mit einem einzigen Satz auf den Käfig springen müssen und das hat er nicht geschafft. Er hats auch nie versucht, weil wir ihm von Anfang an eingetrichtert haben, dass der Käfig tabu ist).

Sonst würde ich sagen - stell die Hamster und die Pflanzen entsprechend um und lass sie nachts ins Schlafzimmer. Wenn sie da plötzlich reindarf ist sie erstmal abgelenkt und will nicht mehr ständig zu deinem Sohn rein und dann kannst du ja versuchen sie zu erziehen, dass sie zwar ins Zimmer darf, aber nicht aufs Bett bzw. nur an bestimmte Stellen im Bett. Sobald sie das gerafft hat, kann sie ja auch zu deinem Sohn rein - wenn sie sich nur ans Fußende des Bettes zu ihm legt dürfte er davon ja nicht aufwachen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #17
also wir hatten das problem auch ..
kaum war unsere hexe hier eingezogen, hat sie sämtliche türen ausprobiert aufzumachen

die lösung bei uns war dann :
schlafzimmer darf sie
kinderzimmer hat nen drehknauf
wohnzimmer hat auch nen drehknauf (da darf sie nicht allein rein)
wohnungstür wird immer abgesperrt, genauso wie toilette
küche hat leider keine tür (da kommt aber irgendwann ne schiebetür)
und hobbyzimmer/bad scheint ihr zu schwer aufzugehen (hab auch ich manchmal probleme die türgriffe richtig runterzudrücken)

Uff, wo darf Deine Katze denn rein? Bleibt ja nicht viel übrig oder :confused:

Sorry fürs OT, aber das musste ich nun fragen
 
ponhnd

ponhnd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2011
Beiträge
887
Ort
Hannover
  • #18
hi -

also unsere fei macht auch türen auf ... aber nur die küchentür wenn sie hungrig ist... das ist dann kein problem. :pink-heart:

ansonsten wäre für mich bei deinem problem die lösung:

spieleug nachts weg, denn nachts ist schlafen und nicht toben - unsere beiden machen das 1A aber dann auch vor dem schlafen gehen noch mal mit den lütten spielen - müssen ja schon ausgepowert sein.

Minka und Feli schlafen z.b. beide bei uns im schlafzimmer und im regelfall schlafen die auch von ca 23-06 uhr durch ... also alles total kein problem. minka attakiert übrigens auch die decke - aber das heißt bei ihr dann das sie sich dadrunter legen will ;)

ich weiß es ist sicher schwieriger mit nem kind... grade wenn die katze noch so klein sind, aber generell bin ich dafür, dass die katzen überall rein dürfen, denn dann ist nichts so spanmnend das man da unbedigt rein muss...
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #19
Uff, wo darf Deine Katze denn rein? Bleibt ja nicht viel übrig oder :confused:

Sorry fürs OT, aber das musste ich nun fragen

Genau das ist mir auch aufgefallen! Würd mich ebenfalls interessieren, wo die Katze (eine?) überhaupt rein darf.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #20
Was hast Du für giftige Pflanzen ? Auch da gibt es Lösungen ich habe auch welche die hängen an der Decke .Katze spielt mit Kinderspielzeug was rumliegt bestimmt Lego.Auch da gibt es Lösungen nicht mal teuer .Hamster die können ganz schön Krach machen da ja auch Nachtaktiv und somit sehr interessant. Sind das Deine?Wo stehen die im Hobbyraum ?Warum nicht im Wohnzimmer Auch da gibts eine Lösung für die Schrankwand habe sie erst kürzlich gesehen bei jemanden war richtig schick.Und deren 4 Bengalen kommen auch nicht ran.Mach mal Bilder deiner Wohnung da kann man sehr schnell Lösungen finden.
Das Kinderzimmer ist das ein Durchgangszimmer?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben