Minka's Interferonkur -Bericht-

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute mal von der Interferonkur die Minka gemacht hat bzw. noch dabei ist berichten. Für die, die Minkas Vorgeschichte nicht kennen, hier der Link zu meinem anderen Thread, im 5. Beitrag steht kurz ihre Vorgeschichte. *klick*

Da Minka seit über einem Jahr chronisch krank ist und ich ihr den Rest ihres Lebens nicht jeden Tag eine Cortisontablette geben möchte, habe ich mich dafür entschlossen, sobald ich meine Ausbildung abgeschlossen habe und es mir somit leisten kann, mit Minka eine Interferonkur auszuprobieren.

Am 23.09. war es soweit, Minka hatte eine OP vor sich bei der ihr eine Zyste und die Wucherung entfernt wurde und Interferon injektiert bekam. Minka war nach der OP ziemlich benommen und richtig fit war sie erst am nächsten Tag wieder, sie hat allerdings gleich was fressen wollen :D

Meine TA war zu dem Interferon ziemlich skeptisch, da sie bei einer Katze schon mal das Interferon angewendet hat und es bei der Katze nichts gebracht hat. Da Interferon recht teuer ist hat sie mir gesagt, dass es eventuell keinen Erfolg bringen kann, ich habe mich dennoch dafür entschieden.

Minka ging es wieder besser und sie hat sich das Interferon sogar freiwillig geben lassen (das erste Interferon wird in die betroffene Stelle injektiert und dann wird die Stelle nur noch "besprüht", d. h. ich habe das Interferon mit einer Spritze, ohne Kanüle, auf ihre Wucherung gespritzt) Minka kam sogar von selber, wenn ich das Interferon aus dem Kühlschrank geholt habe :eek:

Minkas Wucherung ist nicht mehr nachgewachsen und ihr Hals sieht bis auf eine Kleine Stelle wieder vollkommen gesund und rosa aus :) selbst der schreckliche Mundgeruch ist weniger geworden.

Minka hat 10 Tage lang das Interferon (Cortison sollte ich weg lassen) bekommen und dann sollte ich ein paar Tage warten und dann zur Nachtkontrolle kommen. Gestern war die Nachtkontrolle und die TA war begeistert, denn bei Minka schlägt das Interferon sehr gut an. Minka hat dann noch eine zweite Interferonkur bekommen, die gestern angefangen hat.

Das verblüffendste an der Sache ist dass Minka ohne das Cortison auskommt. Sobald ich früher das Cortison weg gelassen habe, ist die Wucherung wieder explodiert und Minka konnte gar nicht mehr schlucken.

Ich habe in meinem Beitrag "Homöopathie bei chronischer Halsentzündung?" mal gefragt ob jemand mit Interferon Erfahrungen oder was mitbekommen hat, da sich dazu keiner geäußert hat, wollte ich euch mal meinen Erfahrungsbericht erzählen und so vielleicht jemandem eine alternative Zeigen. Ich kann das Interferon sehr empfehlen und bin total glücklich dass Minka nach 1 Jahr und 10 Monaten wieder Aussicht auf ein gesundes Leben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Tiere spüren sehr oft, was ihnen gut tut. Ich habe jedoch noch nie was vom Sprühen von Interferon gehört. Sehr interessant und toll das es genutzt hat.

Die TA meinte dass es vielleicht an dem salzigen Geschmack liegt, das Interferon ist ja mit einer Kochsalzlösung vermischt. Sie findet es auf jeden Fall besser als eine Tablette zu schlucken.
 
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Letzten Montag hat Minka das letzte Interferon bekommen. Die kleine Entzündung, die noch da war, ist leider nicht weg gegangen.

Am Freitag ist die Wucherung wieder gekommen :( ich hab ihr wieder das Cortison gegeben aber heute sieht wieder alles aus wie vorher. Die ganze Wucherung ist wieder da :mad: ich bin echt verzweifelt.....ich hatte so gehofft dass es für immer besser wird :grummel: leider kann ich nichts besseres berichten....
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Ich les immer nur "Wucherung"... wurde die denn eingeschickt nach dem Entfernen?
 
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Ich les immer nur "Wucherung"... wurde die denn eingeschickt nach dem Entfernen?

Ja von der Wucherung wurde letztes Jahr eine Biopsie entnommen und untersucht. Für die Bakterien, die gefunden wurden hatte Minka dann ein entsprechendes AB bekommen. Leider hält nur das Cortison die Wucherung zurück.
 
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Minkas Hals sieht so ähnlich aus, nur den Rachen runter ist noch ne Wucherung, Zähne und Zahnfleisch sind aber ganz gut

 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
Hallo, gute Besserung für deine Miez. lg uschi
 
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
  • #11
Seit der letzten Interferon-Kur hat Minka wieder das Prednisolon (Cortison) bekommen und es war wieder wie vorher.

Nach Rücksprache mit meiner TA hat die sich bei einem Wissenschaftler wegen dem Interferon erkundigt, ob mach noch mal eine Kur geben kann. Minka wurde gestern in der Narkose wieder das Interferon gespritzt und ein Teil der Wucherung entfernt. Minka geht es wieder viel besser und der Mundgeruch ist wieder deutlich weniger geworden.

Zusätzlich hab ich vor ein paar Tagen angefangen Minka Engystol-Tabletten gegeben, auch die haben schon eine kleine Wirkung gezeigt.

Minka bekommt jetzt 10 Tage Interferon und dann gehts wieder zum TA und dann gibt es noch mal eine Kur. Ich hoffe ich kann euch wieder positives berichten.

Frohe Weihnachten euch ;)
 
Werbung:
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
  • #12
Die Interferon-Kur war leider nicht mehr so wirkungsvoll wie die erste, daher haben wir seit dem keine mehr gemacht.

Die Engystol-Tabletten haben gut gewirkt, nur leider nicht lang genug. Trotzdem ging es Minka deutlich besser, auch verdauungstechnisch gab es einen sehr großen Fortschritt.

Nach dem Interferon und Engystol hat Minka wieder Prednisolon und Echinacea bekommen. Minkas Zustand ist stabil geblieben.

Abschließend kann ich sagen dass ich es nicht bereut habe, das Interferon mit Minka ausprobiert zu haben. Es hat anfangs traumhaft gewirkt, selbst die TA war überrascht, aber die Wirkung hat dann leider nachgelassen.

Auch Engystol und Echinacea kann ich sehr empfehlen.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #13
Du hast ihr Interferon geben lassen gegen einen allergischen Prozess? Weißt Du, dass Interferon ein Mittel gegen Viren ist? Und vergleichbar starke Nebenwirkungen wie eine Chemotherapie hat?
 
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
  • #14
Du hast ihr Interferon geben lassen gegen einen allergischen Prozess? Weißt Du, dass Interferon ein Mittel gegen Viren ist? Und vergleichbar starke Nebenwirkungen wie eine Chemotherapie hat?

Bei der Halsentzüngung kann man nicht mehr von einem allergischen Prozess reden. Minka hat einen Virus, bei den Bluttest war aber alles negativ.

Letzte Woche hat sich herausgestellt, dass Minka FORL hat.
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #15
Hallo,

wurde mal ein Abstrich gemacht??? Könnte es Calici sein? Bei Calici gibt es auch Geschwüre, schau mal im I-net.

Gruss Ulli
 
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
  • #16
Hallo,

wurde mal ein Abstrich gemacht??? Könnte es Calici sein? Bei Calici gibt es auch Geschwüre, schau mal im I-net.

Gruss Ulli

Ein Abstrich wurde damals gemacht, war aber negativ. Ich denke dass Minka Calici oder Herpes hat, den dass hatte die kleine Katze, bei der sich Minka angesteckt hatte.

Bei Minka hat sich kurz darauf dann eine Stomatitis entwickelt. Jetzt hat Minka auch noch FORL.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
5K
S
la comtesse
Antworten
43
Aufrufe
5K
la comtesse
la comtesse
F
Antworten
27
Aufrufe
173K
rlm
Barbara1983
Antworten
19
Aufrufe
586
Poldi
R
2
Antworten
32
Aufrufe
609
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben