!!!!Minikater hat urplötzlich Durchfall!!!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pippi-Lotta

Pippi-Lotta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
116
Ort
Bayern
Hallo ihr Lieben,
vor knapp vier Wochen ist ein kleines Notfellchen bei uns eingezogen. Jetzt ist er ca 9 Wochen alt. Anfangs war der Kot immer eher etwas weich. Hab das beim TA- Kontrollbesuch angesprochen, der meinte es liegt an der Futterumstellung und der kleine müsse zwar noch ordentlich gepäppelt werden aber ansonsten sei er rundum kerngesund. Momentan bekommt er Animonda Carny und futtert wie ein Scheunendrescher.
Jetzt zum(riesen) Problem. Seit heute Abend ( gerade 2. Stuhlgang) ist der Kot plötzlich total breiig, stinkt fürchterlich und der kleine Kater hat einen total aufgeblähten Bauch, man spürt es richtig gurgeln. Der Kot sieht auch richtig unverdaut aus, total ungesund. Ansonsten ist er aber total normal drauf, spielt, frisst nach wie vor, trinkt immerhin ein wenig und ist wach und reagiert wenn ich mit ihm spreche. Verändert hat sich in den letzten Tagen nichts, kein anderes Futter usw. Vor kurzem ist sein Spielkumpel ( 12 Wochen ) bei uns eingezogen der aber kerngesund, entwurmt und geimpft ist. Die beiden verstehen sich super.
Ich mach mir aber grade fürchterliche Sorgen. Sollte ich lieber heute Nacht noch zum TA oder reicht es morgen zum Notdienst zu fahren?
Was kann ich als erste Hilfe tun?
Bin total verzweifelt. Wieso muss sowas immer Abends & am Wochenende passieren ?
Ich hoffe ich bekomme um die Uhrzeit überhaupt noch ein paar Antworten.
viele Grüße
 
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Wenn ich Du wäre, dann würde ich eine Nachtschicht einlegen und den Kleinen beobachten. Und schon einmal die Nummer des Tierärztlichen Notdienstes bereit haben, falls es schnell gehen muß, falls es so etwas bei euch gibt.
Hier in der Pampa gibt es so etwas nicht, aber in den Städten ist es anders, glaube ich.
Aber es muß ja nicht gleich etwas Schlimmes sein, bei so kleinen Kitten ist allerdings immer allergrößte Vorsicht angebracht, weil sie sehr schnell austrocknen können.
Viel Glück
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Ich kann mich Marita nur anschließen.

Habt ihr mal eine Kotprobe gemacht? Vielleicht ist der Kleine total verwurmt.

Gib ihm bitte Schonkost, am besten gekochtes Hühnchen mit Brühe und dazu animieren, dass er vor allem die Brühe trinkt.
 
Pippi-Lotta

Pippi-Lotta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
116
Ort
Bayern
Vielen Dank Leute für die Antworten. Ich denk ich werde heute Nacht unter den gegebenen Umständen sowieso kein Auge zu tun. Gott sei Dank gibts bei uns eine Tierklinik mit Notfallbereitschaft ( Nummer hab ich schon griffbereit). Entwurmt wurde er schon und eigentlich war für nächste Woche die erste Impfung für den Kleinen und die zweite für den Großen angesetzt.
Die Hühnchenschonkost war für Morgen auf jeden Fall schon bei mir im Programm. Momentan schläft er seelig bei mir im Bett und ich werde, sollte das ganze nicht heute Nacht noch schlimmer werden, Morgen trotzdem in die Tierklinik fahren mit Kotproben.
Ich hoffe der Flüssigkeitshaushalt ist soweit noch in Ordnung, er bekommt immer Wasser mit ins Nafu und das schlürft er auch restlos weg. Er trinkt auch immer mal wieder ein paar Schlücken Wasser freiwillig.
Auf jeden Fall schonmal 1000 Dank für die schnellen Antworten.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Du musst ne Sammelkotprobe von mind. 3 verschiedenen seiner Hinterlassenschaften nehmen. Sonst bringt das nichts...

Wenn du morgen in die Tk gehst, lass dir nichts andrehen, was den Durchfall hemmt. Der Körper "macht" nicht umsonst Durchfall, das muss raus.

Lass ihn lieber etwas Flüssigkeit unter die Haut spritzen und füttere weiter Schonkost.
 
Pippi-Lotta

Pippi-Lotta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
116
Ort
Bayern
Wie sammel ich denn den Kot am besten ein? Er ist ja total breiig und verklebt deshalb sofort im Streu. Sollte ich da was drunter halten um den Kot sozusagen aufzufangen? Und dann ab in den Kühlschrank?
Danke auch für den Tipp mit dem Durchfallmittel. Ich hab sowieso etwas bammel vor dem TK- Besuch. Hab über unsere Tierklinik bis jetzt nicht gerade viel Positives gehört und gelesen. Aber ich kann ja auch schlecht wegen Durchfall um 1 Uhr Nachts meinen TA aus dem Bett klingeln, leider. Denkst du es wäre sinnvoll einfach mal in der TK anzurufen um zu Fragen auf was ich jetzt achten soll und was zb versteckte Zeichen für eine Zustandsverschlechterung sein könnten? Getrunken hat er nach dem 2. Mal Durchfall auf jeden Fall nochmal.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Ich hatte hier im November so einen ganz dramatischen Fall, wenn es richtig ernst wird, merkst Du es bei so kleinen Kitten auf jeden Fall.
Wahrscheinlich ist es so, daß es nicht ganz so dramatisch ist, solange er trinkt und nicht noch zusätzlich erbricht. Aber Vorsicht ist immer besser, gerade bei so ganz kleinen.
Ich würde den Kot mitsamt der daran klebenden Streu mitnehmen. Vielleicht ist Dein TA ja auch mal Samstags da, ich würde es auf jeden Fall versuchen.
Viel Glück
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Verwendbar ist nur Kot, an dem kein Streu dran ist.

Ich würde mir morgen ein Probenröhrchen vom TA mitgeben lassen, sammeln bis Montag und dann am Montag einschicken. Dann hast du Dienstag ein Ergebnis.

Du kannst ja sicherheitshalber etwas Kot in eine Tüte packen und mitnehmen zum TA. Fraglich ist allerdings ob dies dann wegen dem Streu verwertbar ist und vor allem ob es was bringt, ist ja keine Sammelkotprobe.

Hast du irgendwie was am Futter gewechselt oder eine andere Sorte genommen? Animonda Carny solltest du nicht nur füttern, da ist in allen Dosen fast nur Rind.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wann war die Entwurmung?

Zum Wurmtest sollte man alle Häufchen von drei Tagen mindestens sammeln, sofern Würmer nicht schon sichtbar sind.
Wenn möglich, halte ihm ein Stück Zeitung unters Hinterchen oder ein Tellerchen, das Aufgefangene dann in ein dichtschließendes Glas, in das alle Häufchen reinkönnen.

Kannst Du Heilerde übers Futter machen? Täglich etwa ein Kaffeelöffelchen voll.


Zugvogel
 
Pippi-Lotta

Pippi-Lotta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
116
Ort
Bayern
  • #10
Entwurmt wurde er noch in der Pflegestelle. Angeblich. Ich mach mir nur gerade Sorgen die Dame hat mir genauso wie mit dem Alter nicht so ganz die Wahrheit erzählt. Es steht aber im Schutzvertrag " das Tier ist zum Zeitpunkt der Abgabe entwurmt" was mir dort auch bestätigt wurde.
Aber jetzt zum Katerchen. Ich hab seinen Zustand heute Nacht ständig überprüft, die Haut am Nacken gecheckt, war aber alles in Ordnung. Hab schon Hühnchen eingekauft und mit etwas Karotte gekocht. Er hat das mit der Brühe bekommen und auch ganz brav gefuttert und geschlürft.
Ich hab mich dazu entschlossen nicht in die TK zu fahren sondern meinen TA trotz Wochenende anzurufen und ihm den Fall zu schildern. Ich denke wenn es mit dem Hühnchen besser wird, wird er mich mitsamt Kotproben am Montag sehen wollen. Andernfalls werde ich darauf bestehen den Kater heute noch vorbei zu bringen. Katerchen ist jetzt aber turbofit die Zwei toben hier wie die wahnsinnigen durch die Wohnung :D
Ist das tragisch wenn der Große jetzt auch die Schonkost bekommt? Da der Kleine jetzt was anderes bekommen hat wollte er sein eigenes natürlich nicht mehr:rolleyes:.
Danke schonmal
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
  • #11
nein, schaden wirds dem großen ganz sicher nicht;), vllt. kannst du ja versuchen, dem gesunden getrennt vom kleinen auch noch normales Futter anzubieten. Gib ihm vllt. nicht ganz soviel vom Hühnchen, damit er noch Hunger auf das andere hat.
Das Diätfutter würde ich auf alle Fälle übers Wochenende beibehalten, auch wenn der DF sich schon bessert. Bis der Darm wieder in Ordung kommt, dauert es eine Weile.
Hat er denn heute auch wieder dünne gemacht?
Konntest du schon etwas Kot für die Laboruntersuchung beiseite tun?
 
Werbung:
Pippi-Lotta

Pippi-Lotta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
116
Ort
Bayern
  • #12
Gemacht hat er Heute schon. Ich hab allerdings nicht schnell genug geschalten :grummel:
Und das obwohl ich ihn schon die ganze Zeit durch die Wohnung verfolge ( der wird sich auch seinen Teil denken).
Die Konsistenz war nicht dünnflüssig sondern breiig und hellbraun.Gestern sahs ungesünder aus.
Ich hab mir so Proberöhrchen aus der Apotheke besorgt. Also einsammeln soll ich dann jetzt den komplette Kot von 3 Tagen oder pro Tag eine Probe?
Danke für eure Hilfe.
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
  • #13
pro Tag eine Probe.
Diese dann bis Montag kühl (Kühlschrank) aufbewahren.
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
48
Ort
Essen
  • #14
Giardien, Kokziedien auf jeden Fall auch testen lassen!
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #15
ich hab auch sofort an giardien gedacht. habe bis wir die biester besiegt haben immer kot mit etwas dranklebendem katzenstreu zur tierklinik gebracht. Die haben nie gesagt, dass die proben nicht verwendbar seien :confused:
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
48
Ort
Essen
  • #16
ich hab auch sofort an giardien gedacht. habe bis wir die biester besiegt haben immer kot mit etwas dranklebendem katzenstreu zur tierklinik gebracht. Die haben nie gesagt, dass die proben nicht verwendbar seien :confused:
Zu unserer Giardienzeit haben wir das auch so gemacht, teilweise war mehr Streu dran als Kot, war aber nie ein Problem.

Riecht der Kot stark? Giardien-Kot stinkt süß-sauer und zum Umfallen ekelig.
 
Pippi-Lotta

Pippi-Lotta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
116
Ort
Bayern
  • #17
So ich hab jetzt bei meinem TA angerufen ( privat) er ist leider bis Mittags noch unterwegs...
Jetzt hat mir seine Frau geraten ich soll dem Kleinen vorerst überhaupt nichts mehr zu essen geben! Das kann ich doch nicht machen, er hat ja hunger und erbrochen hat er bis jetzt auch nicht.
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
48
Ort
Essen
  • #18
Nee, kleine Katzen müssen essen. Evt. Hühnerbrust in Wasser garen, in Fitzel schneiden und gucken ob er isst. Falls er wirklich Darmparasiten haben sollte, wird das eine lange Behandlung werden, in der Zeit muss der Zwerg auch futtern.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #19
ich stimme absolut zu. Er muss essen. Kot sammeln und montag abgegeben.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #20
Wenn die Wurmkur vor 4 Wochen war, kann es damit schon einmal nicht zusammen hängen. Mein Felix, den ich mit etwa 10 Wochen "gerettet" habe, hat auch sofort eine Wurmkur bekommen, weil er völlig verwurmt war. Danach hatte er auch Durchfall, aber das kenne ich schon, die Krabbelviecher müssen ja hinaus, es war schon eklig..., aber eben kein Grund zur Sorge. Würmer kann man im Kot sehen, es kann aber auch sein, daß man nicht alle Arten sieht, das weiß ich nicht.
Ich denke allerdings, daß wohl kein großer Grund zur Sorge besteht, wahrscheinlich war es nur ein Infekt, trotzdem muß man der Sache unbedingt auf den Grund gehen, weil er ja noch so klein ist, Kitten bauen so schnell ab. Aber da er frißt und trinkt, sieht es gut aus, also keine Panik:smile:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
1K
missimohr
Antworten
19
Aufrufe
617
Nese2020
Antworten
42
Aufrufe
13K
Antworten
29
Aufrufe
1K
vanitas02
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben