Mincky (17 Jahre) war seit 15 Jahren nicht beim Tierarzt!!! Brauche Euren Rat!

  • Themenstarter Zwillingsmami
  • Beginndatum
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo Ihr Lieben,

vielleicht habt Ihr ja schon gelesen, dass die 17 Jahre alte Katze Mincky leider ihr Zuhause verlieren wird. Ich bin zufällig in den Ebay-Kleinanzeigen auf Mincky gestoßen und habe ihrer recht gleichgültigen Besitzerin Hilfe bei der Suche nach einem neuen Zuhause angeboten, damit die Katze nicht vom Regen in die Traufe kommt. Hier ist Minckys Thread:

http://www.katzen-forum.net/spezielle-notfellchen/186751-notfall-mincky-weibl-17-jahre-berlin-karow-sucht-liebevolles-neues-zuhause.html

Nun ist es leider so, dass Mincky seit 15 Jahren nicht mehr beim Tierarzt war. Da Mincky laut ihrer Besitzerin gesund und topfit ist, wurde es nie für nötig gehalten, die Katze ab und zu durchchecken zu lassen.

Eigentlich ist von Seiten der Besitzerin auch nicht vorgesehen, Mincky zumindest vor ihrer Vermittlung mal von einem Tierarzt untersuchen zu lassen, weil die Familie gerade umgezogen ist und kein Geld dafür hat.

Aber falls ich sie doch überzeugen kann, Mincky wenigstens einen Tierarztbesuch zu gönnen, wüsste ich gerne, worauf es ganz besonders ankommt.

Deshalb frage ich hier mal in die Runde: Welche Untersuchungen sind bei einer 17 Jahre alten Katze besonders wichtig bzw. unbedingt notwendig?

Leider ist dabei zu beachten, dass die Familie auf keinen Fall bereit sein wird, irgendwelche kostenintensiven Untersuchungen vornehmen zu lassen.

Für Eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar!!! :)

Und falls es hier jemanden geben sollte, der Mincky gerne ein liebevolles Zuhause bieten möchte oder jemanden kennt, der vielleicht ein schönes Plätzchen für Mincky hat, würde ich mich natürlich sehr über jede ernstgemeinte Anfrage freuen!

Das ist Mincky:

Mincky1.JPG

Mincky2.JPG

Vielen Dank und liebe Grüße von

Zwillingsmami
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Also ich würde sagen allgemeine Untersuchung: abtasten, Öhrchen kontrollieren und vor allem auch das Mäulchen.
Dann noch ein geriatrisches Profil machen lassen plus Schilddrüsenwert.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
Mh, ist sie denn damal wenigstens einmal vollständig Grundimmunisiert worden?
Haben die Besitzer den Impfpass noch?

Sonst sollte man beim Vermitteln ein besonderes Augenmerk darauf legen, dass die Omi nicht zu Katzen kommt die nachweislich an Katzenschnupfenkomplex chronisch erkrankt sind und auch nicht ständig Neuzugänge und Abgänge von Katzen stattfinden.

Katzen in dem Alter zu impfen ist sehr kontrovers diskutiert. Da würde ich erst mal wirklich den Gesundheitsstatus prüfen lassen und dann entscheiden, wenn alle Ergebnisse da sind.

Was ich Beas Auflistung noch zufügen möchte ist eine Urinuntersuchung, falls ihr an den dran kommt. So könnte man sehen, ob die Blase ok und die Nierenfunktion noch ausreichend ist. Ich denke das wird preislich den Kohl auch nicht fett machen, mitsamt genauer Allgemeinuntersuchung + das Blutabnehmen für ein geriatrisches (sprich ausführliches) Blutbild.

Grüsse und viel Erfolg ein neues zu Hause für die Oma zu finden.

neko
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Also ich würde sagen allgemeine Untersuchung: abtasten, Öhrchen kontrollieren und vor allem auch das Mäulchen.
Dann noch ein geriatrisches Profil machen lassen plus Schilddrüsenwert.

Vielen Dank! :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Mh, ist sie denn damal wenigstens einmal vollständig Grundimmunisiert worden?
Haben die Besitzer den Impfpass noch?

Sonst sollte man beim Vermitteln ein besonderes Augenmerk darauf legen, dass die Omi nicht zu Katzen kommt die nachweislich an Katzenschnupfenkomplex chronisch erkrankt sind und auch nicht ständig Neuzugänge und Abgänge von Katzen stattfinden.

Katzen in dem Alter zu impfen ist sehr kontrovers diskutiert. Da würde ich erst mal wirklich den Gesundheitsstatus prüfen lassen und dann entscheiden, wenn alle Ergebnisse da sind.

Was ich Beas Auflistung noch zufügen möchte ist eine Urinuntersuchung, falls ihr an den dran kommt. So könnte man sehen, ob die Blase ok und die Nierenfunktion noch ausreichend ist. Ich denke das wird preislich den Kohl auch nicht fett machen, mitsamt genauer Allgemeinuntersuchung + das Blutabnehmen für ein geriatrisches (sprich ausführliches) Blutbild.

Grüsse und viel Erfolg ein neues zu Hause für die Oma zu finden.

neko

Laut der Besitzerin ist Mincky als Kitten grundimmunisiert worden. Ob noch ein Impfpass existiert, weiß ich nicht. So wie ich die Besitzerin einschätze, würde ich das aber eher bezweifeln.

Ich denke, dass für Mincky sowieso nur eine direkte Vermittlung in Frage kommt, also ohne Zwischenstation in einer Pflegestelle o. ä.

Dass es sinnvoll wäre, eine 17 Jahre alte Wohnungskatze zu impfen, glaube ich nicht.

Vielen Dank für Deine Tips und die guten Wünsche! :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Mh, ist sie denn damal wenigstens einmal vollständig Grundimmunisiert worden?
Haben die Besitzer den Impfpass noch?

Minckys Impfpass existiert leider nicht mehr. Der ist wohl im Laufe der Jahre abhandengekommen. Ich habe heute nachgefragt.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Ich habe mal unseren TA angerufen und ihm Minckys Situation geschildert.

Er riet zu einer gründlichen Allgemeinuntersuchung und einem geriatrischen Blutbild. Außerdem wird seiner Meinung nach - im günstigsten Fall - zumindest eine Zahnsteinentfernung nötig sein.

Sollten Minckys Allgemeinzustand und ihr Blutbild nichts Bedenkliches ergeben, würde er eine Urinuntersuchung eigentlich nicht für notwendig halten.

Impfen würde er Mincky nicht mehr.

Was meint Ihr zu dieser Einschätzung? Kann man das so stehenlassen?

P. S. Ein neues Zuhause für Mincky ist leider noch nicht in Sicht. Falls es hier also Interesse an der Süßen geben sollte, meldet Euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.981
Ort
Leipzig
Für mich hört sich das vernünftig an, was der TA sagt.
Also ich denke mal, mit 200 Euro kosten sollte man mindestens rechnen für einen TA Besuch mit Zahnsteinentfernung (und ggfs noch 1 oder 2 Zähne ziehen) + großem Blutbild.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Ich habe mal unseren TA angerufen und ihm Minckys Situation geschildert.

Er riet zu einer gründlichen Allgemeinuntersuchung und einem geriatrischen Blutbild. Außerdem wird seiner Meinung nach - im günstigsten Fall - zumindest eine Zahnsteinentfernung nötig sein.

Sollten Minckys Allgemeinzustand und ihr Blutbild nichts Bedenkliches ergeben, würde er eine Urinuntersuchung eigentlich nicht für notwendig halten.

Impfen würde er Mincky nicht mehr.

Die arme Maus; ich hoffe nicht dass der Spatz an Herzschmerz stirbt:sad:; wie traurig in so einem Alter sein zu Hause zu verlieren.

Ich bin leider übervorsichtig und würde ein großes BB, T4 (Schilddrüse), CardioPet (Herz) und mindestens FPLI (Pancreas) machen lassen. Zähne und Zahnstein selbstredend und auch mindestens 1 Abdomen röntgen.

Evtl. Test FIV und Leukose wenn sie zu anderen Katzen vermittelt wird?

Impfen kann man sich in dem Alter sparen; das belastet mehr als es sinnvoll ist.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #10
Für mich hört sich das vernünftig an, was der TA sagt.
Also ich denke mal, mit 200 Euro kosten sollte man mindestens rechnen für einen TA Besuch mit Zahnsteinentfernung (und ggfs noch 1 oder 2 Zähne ziehen) + großem Blutbild.

Da sich die Besitzer leider nicht an den Kosten für einen TA-Besuch beteiligen, wird Mincky mit weniger auskommen müssen. :(
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #11
Die arme Maus; ich hoffe nicht dass der Spatz an Herzschmerz stirbt:sad:; wie traurig in so einem Alter sein zu Hause zu verlieren.

Ich bin leider übervorsichtig und würde ein großes BB, T4 (Schilddrüse), CardioPet (Herz) und mindestens FPLI (Pancreas) machen lassen. Zähne und Zahnstein selbstredend und auch mindestens 1 Abdomen röntgen.

Evtl. Test FIV und Leukose wenn sie zu anderen Katzen vermittelt wird?

Impfen kann man sich in dem Alter sparen; das belastet mehr als es sinnvoll ist.

Ich hoffe auch sehr, dass die arme Mincky diesen Verlust verkraften kann! Aber wenn sie ein Zuhause bei Menschen finden würde, die sich liebevoll um sie kümmern und vielleicht auch ein bisschen verwöhnen, könnte das den Schmerz bestimmt lindern. Ich glaube, Mincky hatte bisher kaum menschliche Zuwendung.

Es gibt sicher zusätzliche Untersuchungen, die für Mincky sinnvoll wären. Aber wie ich schon schrieb, können oder wollen die Besitzer leider kein Geld für einen TA-Besuch ausgeben. :(
 
Werbung:
Nicholetta

Nicholetta

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2008
Beiträge
1.634
Ort
NRW
  • #12
Viel eher ist zu vermuten, dass Mincky mit guter Pflege und liebevoller Zuwendung noch mal richtig aufblüht. Sie steht hier aber nicht unter Notfellchen suchen, dass wisst ihr, oder?
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #13
Nicholetta

Nicholetta

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2008
Beiträge
1.634
Ort
NRW
  • #14
Prima, bin jetzt ganz durcheinander gekommen. Drücke so fest die Daumen!
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #15
Bambus

Bambus

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2011
Beiträge
4.544
Ort
Im Schwabenländle
  • #16
Hast ne PN!
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #17
Bambus ??? Was sehe ich da? PN !? :wow: :grin:
 
Bambus

Bambus

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2011
Beiträge
4.544
Ort
Im Schwabenländle
  • #18
Was meinst du, warum?:D:D:D

Mincky hätte ein neues Zuhause, wenn Zwillingsmami einverstanden ist.

TA in Berlin ist nicht nötig. Wir haben einen guten Haus-TA;)
Und wenn ihr im Forum mir - ausnahmsweise - ein kleines bisschen "helft", bekommt sie den Rundumcheck! Ist auch dringend nötig.
Und wenn was Gravierendes dabei heraus kommt, hätte sie wenigstens noch eine schöne Zeit.

Was meint ihr????

Ach ja: in dieser Hinsicht habe ich den besten Mann der Welt!!!!!:D
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.981
Ort
Leipzig
  • #19
Mensch Bambus, das ist so wow, wow, wow. Finde gar keine Worte.
Und was meinst du denn mit helfen? Ich bin sicher, dass du sicher Hilfe kriegst.
Das ist so lieb von dir, dass du der alten Lady ein Zuhause geben willst.
Und hast recht, so einen Mann hätte wohl jede gerne :oops:
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #20
@ Bambus: Ich kann gerade gar nicht richtig gucken, weil mir vor Freude so die Tränen laufen ...

Das gibt es doch nicht!!! Mincky darf zu Dir? Wirklich???

Ich bin völlig aus dem Häuschen!!! :) :) :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Bambus
140 141 142
Antworten
3K
Aufrufe
261K
Bambus
Bambus
Zwillingsmami
Antworten
107
Aufrufe
10K
Zwillingsmami
Zwillingsmami
mam-an
15 16 17
Antworten
337
Aufrufe
84K
mam-an
S
Antworten
27
Aufrufe
3K
Huntresss
Huntresss
M
Antworten
29
Aufrufe
3K
Panike

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben