Milchtritt und saugen/sabbern...

Odövre

Odövre

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
1.905
Ort
BaWü zw.Kinzig + Rhein
Hab ein Anliegen: Meine Katze besabbert sich ab und zu. D.h. sie nimmt am Bauch ein kleines bisschen Fell (neben der Zitze) und fängt an zu sabbern. Nicht dass sie saugt, aber sie macht Schmatzgeräusche und macht mit den Pfötchen den Milchtritt... :confused:
Dabei schmusen wir sehr viel mit ihr. Wenn ich ihr dann die Hand auf das Bäuchlein lege, leckt sie meine Hand kurz ab und dann legt sie sich entspannt hin und schnurrt. Wir haben sie mit ca 9 Wochen vom damaligen Besitzer per Annonce geholt. Sie hat auch noch eine Schwester aus dem gleichen Wurf, die bei uns lebt. Die hatte es am Anfang auch. Aber jetzt hat sie ziemlich aufgehört damit.
Der TA meint, das kann bis zu nem Jahr dauern. Manchen Katzen saugen so stark, dass sie wund werden. So ist das nicht, aber halt: sie sabbert und der Bauch ist an der Stelle dann richtig nass :sad:
Weiß nun nicht, ob ich weiterhin versuchen soll es zu unterbinden. Evtl. hört sie ja von selber damit auf.
Sie macht es auch meist nur am Abend, wenn sie zu mir aufs Bett hüpft und dann zu schnurren anfängt. Dann aufeinmal geht`s los mit dem schmatzen :pink-heart:
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Mit 9 Wochen ist ein Katzenkind eigentlich noch zu klein, um von der Mama getrennt zu werden. Da hat es offenbar mit dem Abstillen nicht mehr geklappt.

Bitte lenke das Saugen und Sabbern auf etwas anderes um, ein altes T-Shirt o.ä. Sonst läufst Du Gefahr, dass sich dieser Mechanismus, der der Selbstbelohnung dient (nuckeln an Mamas Zitze war halt prima und genau dieses Gefühl versucht sich Deine Katze nun selbst zu vermitteln), aus dem Ruder läuft und es zu Selbstverletzungen führt.

Generell ist es nicht ungewöhnlich, dass Katzen auch später schnullen, wie gesagt, betrifft es oft, aber nicht nur Katzen, die zu früh getrennt wurden. Man sollte es nicht generell unterbinden, denn es ist ein Zeichen, dass die Katze sich wohlfühlt.
 
Odövre

Odövre

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
1.905
Ort
BaWü zw.Kinzig + Rhein
Mit 9 Wochen ist ein Katzenkind eigentlich noch zu klein, um von der Mama getrennt zu werden. Da hat es offenbar mit dem Abstillen nicht mehr geklappt.

Bitte lenke das Saugen und Sabbern auf etwas anderes um, ein altes T-Shirt o.ä. Sonst läufst Du Gefahr, dass sich dieser Mechanismus, der der Selbstbelohnung dient (nuckeln an Mamas Zitze war halt prima und genau dieses Gefühl versucht sich Deine Katze nun selbst zu vermitteln), aus dem Ruder läuft und es zu Selbstverletzungen führt.

Generell ist es nicht ungewöhnlich, dass Katzen auch später schnullen, wie gesagt, betrifft es oft, aber nicht nur Katzen, die zu früh getrennt wurden. Man sollte es nicht generell unterbinden, denn es ist ein Zeichen, dass die Katze sich wohlfühlt.

HI, danke für deine Antwort. Die Kitten waren leider sehr früh in der Zeitung, (isges. waren es 6). 4 waren schon weg, als wir kamen und hätten wir die beiden Geschwisterchen nicht genommen, die Nächsten standen schon an der Tür. Daher dachte ich - lieber WIR! :pink-heart:
Ich denke auch, dass es noch etwas früh war, aber der Besitzer hätte sie nicht noch 4 Wochen für uns gehalten. Er hätte sie dem nächsten gegeben, der schon an der Türe stand. Die Leute wollten die Kätzchen endlich loswerden, man hat es sehr gut gemerkt.
Der TA meinte auch, dass es evtl. daher kommt. Die beiden haben aber erst später damit angefangen, sich anzusabbern.
Lilli hat schon wieder aufgehört, die Friedo macht es - wie schon erwähnt, nur abends, wenn sie zu mir aufs Bett darf.. :confused:
Du meinst also auch, ich soll sie immer wieder ablenken? Das mach ich auch, wenn ich es bemerke. Sie hat schon oft ganz leise damit angefangen und ich habs nicht bemerkt. Wenn ich dann schaue, dann leckt sie sich nur am Bauch. Sobald ich wegschaue, schwubbs, ist sie wieder dran. Es schmatzt dann manchmal richtig. Aber sie ist danach nur nass - nicht rot oder eine Zitze dick - gar nix. Sie holt auch nur vom Fell ein paar Häärchen. Keine Ahnung weshalb? Die Zitze lässt sie GsD in Ruhe:pink-heart:
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Ja, es ist wirklich schlimm, was Menschen Tieren antun können. Die verlorene Zeit mit der Mutter können die Kleinen ihr Leben lang nicht mehr aufholen.

Lenk sie immer wieder ab und das Geschnulle um auf etwas anderes wie schon beschrieben. Es geht nicht darum, ihr das abzugewöhnen, das würde sowieso nicht funktionieren und ist auch nicht nötig. Lobe sie dabei auch, sie soll merken, dass das in Deinem Sinne ist, wenn sie an etwas anderem schnullt. Im Moment sind es nur ein paar Härchen, aber wenn die Kleine größer wird, dann geht beim Lecken auch gut Fell mit runter.
 
Odövre

Odövre

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
1.905
Ort
BaWü zw.Kinzig + Rhein
ich habs schon mit ner Wollsocke probiert. Sie will ihn nicht, zum spielen ja, aber nicht zum nuckeln. Sie sind jetzt fast 11 Monate alt.... :confused:
Hoffe, dass es bei Friedo genauso aufhört, wie es ganz plötzlich bei Lilil aufgehört hat.
Danke für deine Tipps:pink-heart: werde mein bestes tun, damit sie abgelenkt ist und sich nicht reinsteigert. LG
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Was sind das nur für Menschen!!!!!!!!! Lassen ihre Katze nicht kastrieren und gönnen den Kitten dann keinen vernünftigen Start ins Leben.
Bei meinem Hannes habe ich darauf bestanden, daß er 12 Wochen bei der Mutter bleibt, als ich ihn mir im Oktober ausgesucht habe, obwohl ich ihn am liebsten gleich mitgenommen hätte, er war ja sooo süß.
Die Besitzerin war zwar sehr erstaunt, weil die Leute die Kleinen sonst immer gleich mitgenommen haben, aber sie hat ihn dann doch so lange behalten. Und es hat ihm so gut getan, er war überhaupt nicht ängstlich und hat sich ganz schnell eingelebt.
Schade, es müßte ein Gesetz geben....
 
Odövre

Odövre

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
1.905
Ort
BaWü zw.Kinzig + Rhein
ja da kann ich dir nur recht geben! Bei uns ist es aber oft so, dass die Leute die Jungen so früh abgeben. Schade - aber jetzt machen wir einfach das beste daraus.
Und das kleine Problem mit dem Sabbern bekommen wir bestimmt bei Friedo noch irgendwann auch geregelt.
 
Odövre

Odövre

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
1.905
Ort
BaWü zw.Kinzig + Rhein
Was sind das nur für Menschen!!!!!!!!! Lassen ihre Katze nicht kastrieren und gönnen den Kitten dann keinen vernünftigen Start ins Leben.
Bei meinem Hannes habe ich darauf bestanden, daß er 12 Wochen bei der Mutter bleibt, als ich ihn mir im Oktober ausgesucht habe, obwohl ich ihn am liebsten gleich mitgenommen hätte, er war ja sooo süß.
Die Besitzerin war zwar sehr erstaunt, weil die Leute die Kleinen sonst immer gleich mitgenommen haben, aber sie hat ihn dann doch so lange behalten. Und es hat ihm so gut getan, er war überhaupt nicht ängstlich und hat sich ganz schnell eingelebt.
Schade, es müßte ein Gesetz geben....

Hast du ein Bildle vom kleinen Hannes?
 
P_von Duernten

P_von Duernten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2011
Beiträge
179
Ort
bei meinen katzen
Was sind das nur für Menschen!!!!!!!!! Lassen ihre Katze nicht kastrieren und gönnen den Kitten dann keinen vernünftigen Start ins Leben.
Bei meinem Hannes habe ich darauf bestanden, daß er 12 Wochen bei der Mutter bleibt, als ich ihn mir im Oktober ausgesucht habe, obwohl ich ihn am liebsten gleich mitgenommen hätte, er war ja sooo süß.
Die Besitzerin war zwar sehr erstaunt, weil die Leute die Kleinen sonst immer gleich mitgenommen haben, aber sie hat ihn dann doch so lange behalten. Und es hat ihm so gut getan, er war überhaupt nicht ängstlich und hat sich ganz schnell eingelebt.
Schade, es müßte ein Gesetz geben....

Da hast du ja echt Glück gehabt einen Vernüftigen Vorbesitzer zu haben. Aber due hast sicher lich auch gelesen das wenn Odövre die beiden nicht genommen hätte wären es ander Leute gewesen und ob die sich dann solche Sorgen gemacht hätten ist fraglich sicherlich wäre die Mieze dann kurz über lang im TH gelandet.Weil sie wohl gestört ist.:reallysad:

Also nicht über Odövre schimpfen weil die Kitten zu früh zu ihr gekommen sind , lieber mal über die Privat/Berufvermeher ( Züchter?) schimpfen denen das Wohl der Tiere am Arsch (sorry) vorbei geht. Oder die sich einen Dreck (sorry) um die Tiere scheren.

Übringens Perdita ( bei mir seit Sept. 2009 ) im Juni wird sie und ihre Schwester 2 Jahre . Nuggelt auch ab und zu an meinen Daumen , heute Nacht war es auch wieder so weit. Da schnurrt sie ganz wohling und ist völlig entspannt und hat einen tiefen festen schönen Schlaf. Das dauert dann meistens so 10 min. und dann ist gut , ich schmecke wohl nicht so doll :muhaha: ohwohl beim abschlappern sind die beiden immer ganz doll dabei
Mich stört das nicht ich finde das süß und so oft macht sie das auch nicht .
 
Zuletzt bearbeitet:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #10
Da hast du ja echt Glück gehabt einen Vernüftigen Vorbesitzer zu haben. Aber due hast sicher lich auch gelesen das wenn Odövre die beiden nicht genommen hätte wären es ander Leute gewesen und ob die sich dann solche Sorgen gemacht hätten ist fraglich sicherlich wäre die Mieze dann kurz über lang im TH gelandet.Weil sie wohl gestört ist.:reallysad:

Also nicht über Odövre schimpfen weil die Kitten zu früh zu ihr gekommen sind , lieber mal über die Privat/Berufvermeher ( Züchter?) schimpfen denen das Wohl der Tiere am Arsch (sorry) vorbei geht. Oder die sich einen Dreck (sorry) um die Tiere scheren.

Übringens Perdita 1 3/4 Jahre im Juni wird sie und ihre Schwester 2 Jahre . Nuggelt auch ab und zu an meinen Daumen , heute Nachtwar es auch wieder so weit. Da schnurrt sie ganz wohling und ist völlig entspannt und hat einen tiefen festen schönen Schlaf. Das dauert dann meistens so 10 min. und dann ist gut , ich schmecke wohl nicht so doll :muhaha: ohwohl beim abschlappern sind die beiden immer ganz doll dabei
Mich stört das nicht ich finde das süß und so oft macht sie das auch nicht .

ich wollte Odövre nicht angreifen, wahrscheinlich hätte ich genauso gehandelt
 
S

sheena5779

Gast
  • #11
ich hab meine beiden geholt, da waren sie erst sieben wochen alt, sonst wären sie vermutlich heut nicht mehr am leben. die frau, von der ich sie habe, meinte: entweder jetzt oder .....! ich war entsetzt und hab natürlich gleich beide kater mitgenommen, obwohl ich eigentlich zuerst nur einen haben wollte. aber ich muss sagen, dass meine früchtchen absolut nicht ängstlich sind, sondern ziemlich kess und respektlos mir gegenüber. doch auch sie nuckeln. der kleinere natürlich bissel stärker als der größere. sie bevorzugen dafür meine beiden microfaserbademäntel. am liebsten, wenn ich sie gerade anhabe, aber sie kuscheln sich auch tagsüber und nachts rein, wenn ihnen danach ist. ich hab versucht, ihnen microfaserwaschlappen anzudrehen, das funktioniert aber nicht. die sind nicht doof, die zwei! :aetschbaetsch2: mich stört das genuckel nicht. im gegenteil, wenn ich es nachts neben mir zutscheln, schmatzen und schnurren höre, dann weiß ich, sie fühlen sich wohl und sie vermitteln mir damit auch so ein anheimelndes gefühl, das mich ruhig schlafen lässt. mittlerweile sind sie nun sieben monate alte, ziemlich große, starke kater, die sehr verschmust sind. was mir nur ein wenig sorgen macht, ist die extreme anhänglichkeit. wenn ich arbeiten gehe, dann kommt es schon vor, dass sie aus protest die betten oder auch die eigenen nester nassmachen. wie ich ihnen das abgewöhne ohne meinen job aufgeben zu müssen, weiß ich noch nicht. vielleicht hat ja einer von euch dahingehend einen rat.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben