Milbemax - Verträglichkeit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tanzmaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2014
Beiträge
1
Hallo zusammen,

als Forenneuling hoffe ich, dass es nicht schon x Themen mit gleichem Inhalt gibt. Habe auf meiner Suche zwar ähnliche Themen gefunden, aber nicht genau das, was ich suche... Sorry, falls ich doch was übersehen habe. :rolleyes:

Meine Frage betrifft die Entwurmung mit Milbemax. Unser Kater ist Freigänger, 3 Jahre alt und ca. 4,5 kg schwer. An der momentanen Blutflecken-Frequenz im Keller ist ersichtlich, dass er momentan verstärkt Mäuse fängt (JA, er frisst sie mit Haut und Haar und Schwanz und Galle...:p).
Ich bin definitiv gegen eine unnütze Verabreichung von Chemiekeulen und entwurme daher nur bei sichtbarem Befall (bisher waren es immer Bandwürmer bzw. deren Glieder, die am After sichtbar waren) und mache nicht die "obligatorische" Wurmkur alle 3 Monate.

Nun ist es so, dass er die Tablette komischerweise mal verträgt und mal absolut nicht. Soll heißen, letztes Mal (war im Februar) hat er zwar nahezu den ganzen Tag verpennt, aber sonst war ihm nichts anzumerken. Das Mal davor wurde es ihm kurz nach Verabreichung schlecht, er hat auch gewürgt, aber nur "trocken, so dass das Mittel drin blieb. Dieses Mal hat er mir quasi unmittelbar nach der Verabreichung (vielleicht 5 min) den kompletten Flur verk... :eek:, der Ärmste. (Ich habe ihm die Tablette mit ca. 20 g NaFu gegeben.) Allerdings kam da auch eine halbverdaute Maus zum Vorschein.
=> Gehe also stark davon aus, dass das Mittel nicht gewirkt hat.

Kennt jemand von euch eine ähnliche "zufällige" Verträglichkeit?
Wie gebt ihr die Tablette - eher auf nüchternen Magen oder mit ordentlich Futter?
Wie seht ihr eine Spritze als Alternative, die ja immerhin nicht erbrochen, bei Unverträglichkeit aber auch nicht so einfach entfernt werden kann?

Danke für eure Antworten und
viele Grüße

Tanzmaus
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hallo Tanzmaus!
Ich kenne solche "Zufalls-Erfahrungen" bei Milbemax auch.
Etliche Male gab's überhaupt keine Auffälligkeiten. Dann war mal eine Katze ungewöhnlich schlapp. Gekotzt wurd hier jedoch noch nie.

Früher hat man das Zeug sogar noch zusammen mit der Impfung verabreicht:eek:

Inzwischen gibt es hier nur noch eine Wurmkur bei positiver Kotuntersuchung, das heißt konkret - seit zwei Jahren überhaupt nicht mehr.

Dieses Jahr wird auch nicht geimpft. Sie sind beide allerdings auch "kontrollierte Teilzeitfreigänger".

Mir kommt das auch logisch vor mit der unterschiedlichen Verträglichkeit. Ich kann auch nicht immer alles gleich gut ab. Kommt auf die momentane Konstitution an.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
relottisanda
relottisanda
Antworten
2
Aufrufe
238
-Sabi-
-Sabi-
Antworten
7
Aufrufe
778
ask3105
ask3105
Antworten
22
Aufrufe
2K
teufeline
teufeline
Antworten
17
Aufrufe
627
Saerchen
Saerchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben