Microsporum Canis - Impfung?

  • Themenstarter Gabi_0108
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gabi_0108

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
50
Ort
Fürth
Hallo miteinander!

Bräuchte wieder mal dringend Rat. Einige werden ja die Leidensgeschichte von Rambo schon kennen. Ihm geht es soweit eigentlich ganz gut. Die Epilepsie haben wir in Griff (seit ca. 7 Wochen nur 1 Anfall bei Vollmond). Habe selbst als letzten verzweifelten Versuch (vor der Gabe von Luminaletten) Bachblüten zusammengestellt. Wirkt prima und das auch noch ohne Nebenwirkungen!

Leider haben wir das Problem mit dem Pilz (Microsporum Canis) immer noch (war zwischenzeitlich mal besser). Rambo kratzt sich schon wieder blutig. Habe heute in der Tierklinik angerufen wegen der Impfung und Termin für Montag. Als Impfstoff wurde mir "Mikrofit" genannt. Soll die gleiche Wirkung haben wie Rivac und Insol. Habe aber im WWW nichts dazu gefunden (muss wohl ziemlich neu sein). Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

Nachdem ja Rambo von den Medikamenten vieles nicht verträgt (auch Itrafungol nicht) würde ich mich über Rückmeldungen freuen. Vielleicht ist das eine Chance, dass es unserem Kleinen endlich mal richtig gut ginge.:smile:

Danke schon im Voraus!

Grüße

Gabi
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vielleicht könnten Propolis, Cocosöl und Petguard jedwede chemische Behandlung unterstützen?

Zugvogel

Edit: ich könnte mir vorstellen, daß eine Impfung das Leiden noch verschärft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gisela

Gisela

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.484
Alter
62
Ort
Duisburg
Also ich kann leider nichts positives zu der Impfung sagen. Teddy hat damals Insol bekommen, und es hat leider gar nichts gebracht. Außer, das es viel Geld gekostet hat. Haben damals 140 Euro für die Impfung zum Fenster raus geworfen.:grummel:

Erst unser jetziger Thp konnte uns helfen. Teddy ist seit Dez. letzten Jahres pilzfrei.:smile:
 
Schmusetatze

Schmusetatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
19
Ort
Duisburg
Microsporum canis Impfung Microphyt

Hallo Gabi,

ich bin hier in diesem Forum ganz neu. Habe aber seit September/Oktober 2008 alles gelesen was es über diesen Hautpilz gibt. Ich habe 2 Katzenbabys mit 12 Wochen und 10 1/2 Wochen nach Hause bekommen und Sie hatten beide den Hautpilz von der Züchterin mit gebracht. Unsere Behandlung lief bis Februar 2009. Im April 09 haben beide Ihre 1. Mirophyt Impfung bekommem, 14 Tage später die zweite und nach 3 Wochen nochmal die 3. Impfung. Sie haben beide die Impfung gut vertragen. Es gab dazu keine Probleme.

hm...wenn man über Monate die Krankheit behandelt traut man sich garnicht erst auszusprechen, geschweige denn zu schreiben, daß beide jetzt gesund sind. Ich habe die Informationen in einer Internetseite zusammen gefasst. Wenn Du möchtest, kannst du meine Geschichte auf dieser Seite nachlesen.

http://www.lotjus-kummerkasten.de/

Ich wünsche Dir mit Deinem Rambo ganz viel Glück , daß er wieder gesund wird und die Krankheit endlich verschwindet.



Liebe Grüße
Heike/Lotte und Justus
 
S

Schnuffelkatze

Gast
Hallo Gabi,

wie siehts denn mittlerweile bei euch aus?

Also ich kann nur sagen das bei uns die Impfung mit Insol nur kurzzeitig geholfen hat,ebenso die Behandlung mit Itrafungol. Nach kurzer Zeit war der Pilz wieder da!!!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben