Miaaaauuuuu

  • Themenstarter Nanabella
  • Beginndatum
Nanabella

Nanabella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
7
Alter
33
Ort
Berlin
Oh man, seit mehreren Wochen miaut mein Kater an der Wohnungstür rum. Vorallem gegen 19-21 Uhr. Um 21:30 Uhr gibt es Abendessen. Immer dann wenn ich mich auf dem Sofa niederlasse um zu Telefonieren oder TV gucke. Aber ebena uch Nachts wenn ich schlafe.
Außerdem jedes mal wenn ich in der Küche bin. Die Küche ist bei mir Katzenfrei Zone. Schon immer. Aber erst seit neustem stellt er sich an die Tür und Miaut.
Vorallem unter der Woche veranstalltet er das Theater auch gut und gerne mal zur Nachtruhe zwischen 22-2 Uhr. Es ist wirklich furchbar. Ich selbts kann dann auch nicht schlafen und bin am nächsten morgen fix und fertig. Was in meinem Job doppelt belastent ist.
Mein Nachbar von gegenüber ist schwerhörig. Ich weiß das er sich nicht gestört fühlt. Aber ich weiß wie laut Archimedes miaut. Man hört es auf meiner Etage überall im Flur. Obwohl es im Flur auf meiner Etage Zwischentüren gibt. Meine Angst ist das man es auch in der Wohnung unter mir hört. Vorallem wenn ich Fenster offen habe, was auch bei dieses Jahreszeit noch oft vorkommt da ich gerne frische luft hab.
Was kann da nur los sein? Ich kann einfach keine lösung dafür finden. Ich wüsste nicht was sich verändert hat.
Zurzeit geh ich so damit um: Jedesmal wenn er miaut ruf ich ihn. Meist kommt er nicht und bleibt kerzen gerade vor der Tür sitzen. Wenn er weiter miaut geh ich zu ihm schimpfe mit ihm. Er weiß immer schon ganz genau das ich böse darüber bin und er duckt sich. Dann schnapp ich ihn mir immer und mach die Tür zum Flur zu. Dann sitzt er noch ein bisschen an der Zimmertür. Miaut ein zwei mal und legt sich dann irgendwo ab. Das problem ist nur. Das ich die Tür nachts nicht schließen kann da es ihm den Weg zur Toilette und zum fressen versperrt. Aber wenn ich in der Küche bin und Koche oder sauber mache ist das eine gute Lösung. Ich würde es ja einfach ignorieren. Aber ich will eben nicht das sich Nachbar gestört fühlen. Wenn man Freund am Wochenende da ist, ist er komischer weiße ruhiger. Oder ich bin ruhiger und verschlafe das Theater...

Hat jemand Tipps? Wir sind mittlerweile ratlos.

Grüße Bella
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ist der Kater Freigänger oder Wohnungskatze? Wie alt ist er und lebt er als Einzelkatze bei dir?
 
Nanabella

Nanabella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
7
Alter
33
Ort
Berlin
Kater, zwei Jahre alt, ist seit über einem Jahr kastriert, schon immer Wohnungskatze, schon immer alleine, wurde mit der Flasche groß gezogen.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich hab eben deinen anderen Beitrag gelesen.
Er ist Einzelkatze, kein Freigänger, richtig?

Da hast du dann auch die Antwort auf deine Frage.

Noch etwas deutlicher: Einzelkatzen

Du hast dein Problem selbst gebastelt. Auf Kosten des Katers.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Klingt nach einer Kisha, wie es hätte sein können, wenn ich nicht vorher eingegriffen hätte.

Sie fing diese Tendenzen zu zeigen, miauen, hinter her rennen etc, net ganz so extrem aber trotzdem...

Aus eigener Erfahrung: seh zu, nen zwéiten, gleichaltrigen Kater zu holen! Charakter muss auch passen!
Kisha blüht so dermaßen auf gerade. nichts mehr mit hinter mir her rennen oder meckern..dafür zwei schmusende, schnurrende und tobende Katzen und ich bin froh, dass ich mich durchgesetzt hab...hol nen zweiten Kater, der passt...wirklich, das wird helfen..dem Herren ist stinke, stinke langweilig
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Außerdem jedes mal wenn ich in der Küche bin. Die Küche ist bei mir Katzenfrei Zone. Schon immer. Aber erst seit neustem stellt er sich an die Tür und Miaut.

[....]


Zurzeit geh ich so damit um: Jedesmal wenn er miaut ruf ich ihn. Meist kommt er nicht und bleibt kerzen gerade vor der Tür sitzen. Wenn er weiter miaut geh ich zu ihm schimpfe mit ihm. Er weiß immer schon ganz genau das ich böse darüber bin und er duckt sich. Dann schnapp ich ihn mir immer und mach die Tür zum Flur zu. Dann sitzt er noch ein bisschen an der Zimmertür. Miaut ein zwei mal und legt sich dann irgendwo ab.


Das ist so dermassen gruselig, ich könnte....

Der Kater schreit um Hilfe, er weiss nicht mehr ein, noch aus vor lauter Langeweile und Nichtbeachtung und du schnappst ihn und sperrst ihn weg.

Ehrlich, zu so viel Gemeinheit fällt mir nix mehr ein.
 
Nanabella

Nanabella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
7
Alter
33
Ort
Berlin
Danke, große hilfe. Weiß ich selbst. Lässt sich aber nicht ändern. Hätte ihn ja damals einfach alleine verhungern lassen sollen.

Trozdem suche ich kreative Tipps. Ist für ihn ein untypisches verhalten das er vorher nicht gezeigt hat.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Einen anderen Tipp, als die Lebensumstände dieses armen Tieres zu verbessern, wird dir niemand geben.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Nanabella

Nanabella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
7
Alter
33
Ort
Berlin
  • #10
Naja dann bin ich schuld. Danke Thema kann geschlossen werden.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
Ja, bist du.
Du gehst mit dem Tier ganz gruselig um, sperrst es weg, wenn es sich in seiner Not bemerkbar macht, bestrafst es durch noch weniger Beachtung und Beschäftigung in seinem todlangweiligen und einsamen Leben, das du ihm zumutest.
 
Werbung:
Leronis

Leronis

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2011
Beiträge
70
  • #12
Was spricht denn gegen ein zweites Pelzchen?
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #13
-.-

Du,keiner greift dich hier persönlich an, auch wenn du es evt grad so verstehst.

Fakt ist, du hast um Rat gebeten..es wird hier kein ernstzunehmender User etwas anderes sagen....glaub mir.
Auch ich hab erst gelernt und dann lange gekämpft...Katzen sind nun mal keine Einzeltiere und ich garantiere dir, find den richtigen Partner und du hast in dem Punkt Ruhe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nanabella

Nanabella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
7
Alter
33
Ort
Berlin
  • #14
Ja, bist du.
Du gehst mit dem Tier ganz gruselig um, sperrst es weg, wenn es sich in seiner Not bemerkbar macht, bestrafst es durch noch weniger Beachtung und Beschäftigung in seinem todlangweiligen und einsamen Leben, das du ihm zumutest.

Das ist ja nicht war. Ich habe zur wohnungstürhin einen Flur. Und die Tür zu diesem Flur mache ich zu die Katze ist bei mir. Alles andere steht im frei und offen. Ich bin auch da. Ich sperre ihn nicht weg. Ich halte ihn nur von der Wohnungstür weg.
 
Nanabella

Nanabella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
7
Alter
33
Ort
Berlin
  • #15
Ich kann in ner 45m² keine zwei Katzen halten.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #16
Ich kann in ner 45m² keine zwei Katzen halten.

doch kannst du

Gestalte es ansprechend. Schlafplätze in der Höhe (auf dem Schrank nen Körbchen/Höhle hingestellt zb), Kratzbaum, Zeit zum spielen etc und beide werden sich, wenn sie sich erstmal verstehen, auch viel zusammen beschäftigen
Catwalk an die Wände etc pp.....ich hab lange auf 50 qm2 gewohnt...die zweite kam erst bei 105 qm, k, aber auch damals wärs gegangen
Jede Katze hätte einen Raum, um sich zurück zu ziehen? Bestens (du brauchst 2 Zimmer in dem Fall) und eben die Wohnung den Katzen gerecht ausstatten
die Größe ist doch erst mal egal...die Qualität entscheidet
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #17
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #18
Ich habs vor kurzem erst durch, ähnliche Situation, deswegen nimmt mich der Beitrag grad wirklich mit...
Wirklich, wirklich, nur ein Rat aus eigener Erfahrung, keinen Monat her!!:

Such nen zweiten, gleiches/ähnliches Alter, ähnlicher Charakter (e sgibt hier im Forum bei Notfellchen jede Menge)
Wenn du den richtigen findest, helf auch gerne, wenn ich mehr von deinem Kater erfahre...dann bessert sich das ganze, ganz sicher.
Eine Zusammenführung kann anstrengend sein, muss aber nicht...das kann ich dir nicht sagen, wie es bei dir wird...aber es lohnt sich !
Ich hab hier ein kleines Bündel von Katze, welches alle Liebe der Welt kennt und trotzdem ein Jahr immer wieder Langeweile hatte bis ich es endlich!!!! beenden konnte
Das was du schreibst, klingt der Einsamkisha ähnlich..Kisha war etwas harmloser aber es geht in die gleiche Richtung
Und die Wohnungsgröße ist erstmal latte..gut, ein Zimmer wär heftig, aber ich geh davon aus, du hast mehr.
Jede muss sich zurück ziehen können, Kratz- und Klettermöglichkeiten und Zeit mit Dosi..glaub mir, es wird alles bestens dann, wenn der richtige einzieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
  • #19
OT

was treibt ihr denn um nachtschlafender zeit im forum?:aetschbaetsch1:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #20
Wenn Du absolut nicht bereit bist eine zweite Katze in Erwägung zu ziehen - und das wäre mit entsprechender Einrichtung auch in Deiner Wohnng möglich, solltest Du überlegen dem Kater ein zu Hause zu suchen, in dem es noch mehr Katzen gibt und er bessere Lebensumstände vorfindet.

So wie es nun läuft, wirst Du auf Dauer immer mehr Probleme mit ihm bekommen. Und die sind dann von Dir produziert.
Der Kater leidet unter der Situation, das musst Du Dir bewusst machen.

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast"!
Antoine de Saint-Exupery
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Hegelsberger
Antworten
12
Aufrufe
2K
Hegelsberger
Hegelsberger
Pira
Antworten
31
Aufrufe
2K
Pira
E
Antworten
29
Aufrufe
1K
E
S
Antworten
3
Aufrufe
630
frodo+sam
frodo+sam
M
Antworten
41
Aufrufe
2K
Muffinx95
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben