Mia hat eine Blasenentzündung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
Hallo ihr Lieben,

meine Katze Mia hat eine Blasenentzüng. War mit ihr schon beim Tierarzt und sie hat auch schon etwas dagegen bekommen und für die nächsten Tage habe ich auch Antibiotika mitbekommen.

Sie rannte gerade wie ne Irre durch die Wohnung, und putzte sich dauernd....
Jetzt garade hat sie sich in ihrer Kuschelhöhle eingegraben und sie schläft gerade ein. Sie atmet etwas stärker als sonst. Kommt das vielleicht von den Stress?

Und kann ich irgendetwas tuen um ihr helfen, bzw. was kann ich noch machen damit es ihr schnell besser geht?
 
Werbung:
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
Ich bin darauf gekommen, weil ich erst was schlimmeres vermutet habe.

Mia hatte Freitag, nachdem wir wegem was anderen beim Tierarzt waren, einen Faden aufgefressen. Damit dieser wieder schnell raus kommt habe ich ihr Butter gegeben. Das hatte auch gut geklappt. Sonntag war er wieder raus und ihr ging es super. Sie hatte sich nicht übergeben und war putzmunter.

Heute ging es ihr auch augenscheinlich ganz. Gegen späten Vormittag kam sie zu mir auf dem Arm und ich sah einen Fleck auf meinen Oberteil. Und sah sofort ihren Popo an, da mich das verwundert hat.
Dort sah ich das dieser mit Streu verklebt war und Blut im Fell hing.
Ich hatte sofort Panik, dachte an Darmperforation oder ähnlichen und machte mir schon Vorwürfe nicht gleich mit ihr zum TA gewesen zu sein. Konnte halt nicht erkennen von wo das Blut kam.

Habe meinen Mann angerufen, da er das Auto hatte und er kam sofort nach Hause. Dann sind wir gleich zum Arzt und dieser hat sie untersucht , geröngt und kam zu dieser Diagnose.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Vorstellung, daß eine Katze mit einer ausgeprägten Entzündung innerhalb sehr kurzer Zeit wieder gesund ist, ist nicht gut. Auch Krankheiten brauchen ihre Zeit, bis der Körper sie bekämpft hat.
Mit entsprechenden Mittel können Symptome sehr schnell verschwinden, was aber nicht immer bedeutet, daß auch die Ursache so schnell weg ist.

Mit AB gingen die Blasenentzündungen unserer Katze scheinbar immer schnell weg, kamen aber über kurz oder lang wieder (nicht zu vergessen die blöden, gar schlimmen Nebenwirkungen der AB). Mit Naturheilmitteln und Homöopathie hat die Behandlung länger gedauert, aber dafür war die Heilung nachhaltig, die Entzündungen sind nicht mehr aufgetaucht (seit mehr als zwei Jahren).


Zugvogel
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
gut, daß du beim ta warst....und dem schatz jetzt geholfen wird.
allerdings wird es sicher 4-5 tage dauern, bis du eine deutliche besserung merkst.
geht sie denn normal pieseln, oder geht sie ganz oft?

eine röntgenaufnahme wurde gemacht, hast du geschrieben.
also wurden steine ausgeschlossen?

luna hatte auch vor 3 jahren blasenentzündung(und leztes jahr blasensteine)...das AB hat bei der BE recht schnell geholfen...nach 4 tagen ging es schon deutlich besser.
aber setzt es nicht zu früh ab, dann kann die BE schnell wiederkommen.

meine tä hat mir flexivet gegeben....das ist zum regenerieren der blasenschleimhaut....das hat luna sehr gut geholfen.

alles liebe für den kleinen schatz:pink-heart:
 
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
@ Zugvogel:Ich denke, dass es nur natürlich ist, dass ich möchte das es meiner Katze so schnell wie möglich wieder besser geht. ;)

Aber ich gebe dir recht es sollte natürlich auch ausgeheilt sein.

Mir geht es auch eher darum, wie ich ihr eher helfen kann, damit sie die Zeit so gut wie möglich hinter sich bringt. :oops:

Hab mich halt blöd ausgedrückt.

Ich persönlich vertraue eher AB, wobei ich niemanden auf die Füße treten will. Ich habe halt schlechte Erfahrungen mit Naturheilmitteln und Homöopathie bzw. Heilpraktikern gemacht.

Bin aber dennoch für alle Tips wie ich ihr was gutes tuen kann dankbar, such auch gerade nach ner Wärmflasche :)

@Silkchen:
Ich war heute Vormittag überwiegend weg, in der Stunde wo ich zu Hause war und es dann auch bemerkt habe ging sie häufig auf Katzenklo.
Seid wir vom Tierarzt wieder da sind war sie erst einmal. Wobei sie evtl. sich in ihrer Kuschelhöhle erleichtert hat. Sie hatte die die einlage rausgegraben und saß da ne etwas komisch kurz drin. Es sind wohl auch eher ein paar Tröpfchen wenn überhaupt gewesen. Ich will sie da auch nicht wegholen. Da sie dort gerade wohl fühlt und wenigstens ein wenig schläft.

Blasensteine konnte die Ärztin nicht feststellen. Aus diesem Grund soll ich in den nächsten Tagen ein wenig Urin auffangen, damit sie die auch ausschließen kann.

Ich habe für 10 Tage AB mitbekommen. Diese sollen auch aufgebraucht werden. Auch wenn es mir besser geht.

Was ist denn Flexivet?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
ah ja...dann hat sie keine steine, das ist gut.

wenn du den urin auffangen sollst die nächsten tage, dann mußt du ihn auch jedesmal direkt hinbringen, oder?...weil der doch recht frisch untersucht werden muß.


flexivet hat luna bekommen, weil ihre blasenschleimhaut halt so angegriffen war.
es steht drauf, daß es zum knochenaufbau ist...aber es ist laut tä sehr gut für die blasenschleimhaut.
da würde ich aber erst mit der tä drüber sprechen....
das sind tabletten, die man gut als leckerlie geben kann.
 
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
ah ja...dann hat sie keine steine, das ist gut.

wenn du den urin auffangen sollst die nächsten tage, dann mußt du ihn auch jedesmal direkt hinbringen, oder?...weil der doch recht frisch untersucht werden muß.

Meine Ärztin meinte falls ich den erst Abends auffangen kann, weil es eher nicht klappt soll ich ihn in den Kühlschrank aufbewahren.
Das würde auch klappen.


Sie hat wieder ein wenig in die Ecke der Höhle gemacht. Sie buddelt immer die einlage raus und macht dann darunter. Dann legt sie sich auf der anderen Seite wieder drauf.

Kann ich sie da heute drin lassen, richtig nass ist es nicht nur ganz leicht Feucht unten drunter.

Von der Hygiene her ist sicherlich nicht so toll, aber sie fühlt sich da gerade richtig wohl...
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
ja klar...das geht dann wohl auch, wenn die tä das so sagt.

hmmm...würde ich nicht so unbedingt machen, wenn sie da tröpfchenweise reingemacht hat.
kannst du ihr nicht irgendwo, ein bissel versteckt, was hinstellen, wo sie sich ein bissel geschützt hinlegen kann?
 
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
Ich habe in der ganzen Wohnung Möglichkeiten, wo sie sich hinlegen kann.
Auch geschützte.
Doch nimmt sie momentan den Ort an besten an.

Ich schaue mal was ich machen kann. :)
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #10
ach so....
naja...die süßen suchen sich das aus, was ihnen in dem moment am besten gefällt.

genau....schau´ einfach, was du tun kannst.
ansonsten mußt du die chance nutzen,wenn sie mal rauskommt....und mußt dann mal die einlage wechseln, falls eine drin ist.....
 
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
  • #11
Die kann ich gott sei dank rausnehmen. Danke für den Tipp.
An das nahe liegende habe ich wieder nicht gedacht. Nachher wenn sie mal rauskommt, werde ich die Einlage mal gegen ein Handtuch wechseln.

Danke für die Tipps und die netten Worte :smile:
 
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #12
und...wie sieht es mittlerweile aus bei euch?
 
Lysira

Lysira

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
85
Ort
Lübeck
  • #13
Hallo,
sorry das ich mich jetzt erst melde.

Mia geht es mittlerweile besser. Habe sie immer versucht unter eine Wärmflasche zu legen.
Da sie sich nicht drauflegen wollte.
Hat ganz gut geklappt, wenn sie zum beispiel bei mir auf dem Arm lag zu schlafen :pink-heart:

Nur die Antibiotikapaste scheint wohl furchtbar zu schmecken. Die nimmt sich nur sehr widerwillig, aber auch das klappt.

Sie geht nun auch wieder ganz normal auf Katzenklo. Worüber ich sehr glücklich bin. :)

Danke nochmal für die Tipps :)
 

Ähnliche Themen

Josh
Antworten
28
Aufrufe
29K
Josh
L
Antworten
4
Aufrufe
116
galgospotter
galgospotter
F
Antworten
9
Aufrufe
7K
FannyPrice
F
E
Antworten
10
Aufrufe
19K
Elvira B.
Elvira B.
M
Antworten
142
Aufrufe
38K
Marita6584
Marita6584

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben