Merkwürdiges Verhalten

  • Themenstarter frollini
  • Beginndatum
F

frollini

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
4
Hallo zusammen,

hoffe ihr könnt mir das Verhalten einer meiner Katzen erklären - ich weiss nicht mehr weiter :sad:

Hintergrund:
Wir haben vor 3 Monaten zwei Wohnungskatzen aus dem Tierheim geholt. Sie wurden von ihrer Besitzering wegen Umzug erst an ihre Schwester weitergegeben; diese konnte sie dann aber doch nicht halten und so landeten sie im Tierheim (die beiden sind 3- und 5-jährig). Leider wissen wir nur wenig von ihrer Vorgeschichte - auch nicht wie lange sie schon zusammen bei der Vorbesitzerin gelebt haben. Na denn, die beiden kamen bei uns an und fühlten sich schnell zu Hause. Anfangs hat die Tigerkatze die andere noch angefaucht, aber wir haben uns das mit dem Umzugsstress erklärt.
Es wurde dann auch besser und sie sind zwar nicht die dicksten Freunde aber tolerierten sich gegenseitig und spielten auch ab und zu miteinander.

Am Mittwoch wurde dann die Langhaarkatze krank; wir also zum TA wo sie Antibiotika und ne Infusion bekam; am nächsten Tag wars leider nicht besser und so bin ich mit ihr in die Tierklinik gefahren wo man ihr Blut abgenommen hat und ein fiebersenkendes Mittel gab; es wurde dann für einen Tag besser bis sie gestern wieder mit 41 Grad aufgewacht ist - wir also wieder in die KLinik. Es wurde jetzt eine Tupferprobe genommen und es wird auf FIP geprüft - morgen bekommen wir das Ergebnis *daumendrück*.


Ebenfalls seit ein paar Tagen ist unsere Tigerkatze wie ausgewechselt. Sie war schon immer die Ängstlichere von beiden aber jetzt läuft sie vor uns weg, faucht uns an und lässt auch die andere Katze nicht mehr in ihre Nähe. Sie schlägt sie nicht oder so, weil die Langhaarkatze das Gefauche auch mit stoischer Ruhe erträgt - aber sie ist doch sehr gestresst dadurch. Zuerst dachte ich mir sie hat vielleicht einfach einen schlechten Tag aber es wird nicht besser. Was mich wundert ist, dass sie trotzdem noch bei uns im Bett schläft und sich dort auch streicheln lässt (also über Nacht wenn wir auch dort schlafen) - unter Tags findet sie uns nicht mehr so prickelnd...:dead:

Ich weiss nicht was ich tun soll - soll ich ihr Gefauche gegnüber der anderen Katze bestrafen? Soll ich sie einfach ignorieren bis sie wieder auf uns zukommt.

Was könnte der Grund für diese Verhaltensänderung sein? Riechen wir alle nun nach der Tierklinik und sie führt sich deshalb so auf?

Oh man - ich wünsche mir einfach dass sie sich entspannt und sich nicht selbst so stresst.

Bin mal gespannt was ihr so dazu sagt - ich bin mit meinem Katzenlatein am Ende. :glubschauge:

Vielen lieben Dank schon mal für Eure Anworten.
Frollini
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Niemals bestrafen!!!! :eek: Ich kann nur von unseren früheren Katzen sprechen. Wenn eine krank war, erschien sie der anderen so verändert, daß sie unsicher wurde und das äußerte sich oft in Gefauche und dergleichen. Geruch nach Tierarzt/Klinik hatte auf jeden Fall auch damit zu tun, das kann ich bestätigen.

Die Katze würde nicht verstehe, wofür sie nun auch noch bestraft wird!!

Ich drück auch ganz fest die Daumen für die Ergebnisse der Untersuchung. Ich weiß, das ist ein scheußliches Gefühl, wenn man auf sowas warten muß....

Ich weiss nicht was ich tun soll - soll ich ihr Gefauche gegnüber der anderen Katze bestrafen? Soll ich sie einfach ignorieren bis sie wieder auf uns zukommt.

i
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Puh, da habt ihr es ja nicht gerade leicht mit euren neuen Mitbewohnern. Was wirklich bei euch los ist, kann ich natürlich auch nicht sagen, nur mal soviel:

Auf gar keinen Fall eine Katze bestrafen, die faucht. Fauchen gehört zur kätzischen Kommunikation und heißt soviel wie "bleib mir vom Leib!". Es ist also eher eine defensive als eine aggressive Reaktion.

Warum sie jetzt so reagiert ist schwer zu sagen. Beide hatten auf jeden Fall in letzter Zeit viel mitgemacht und da können solche verunsicherten Reaktionen sicher mal auftreten - gerade wenn die andere Katze beim TA war, komisch riecht und krank ist.

Was bei Verhaltensveränderungen von Katzen aber auch immer bedacht werden sollte, ist, dass diese auch körperliche Ursachen haben können. Könnte sie vielleicht ebenfalls krank sein?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ihr könnt euch als Hilfe beim Tierarzt einen Feliwaystecker geben lassen. Der sondert Stoffe ab die beruhigend wirken.
Und wenn die Tigerkatze (wie heißt sie denn :)) weiter so ängstlich ist könnte man auch an Zylkene denken. Bitte einfach mal die Suchfunktion hier im Forum oder auch Google nutzen um mehr über Feliway und Zylkene zu erfahren.

Ich drück die daumen daß die kranke Katze wieder gesund wird.
 
F

frollini

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
4
Hallo zusammen und vielen lieben Dank für Eure Antworten und den Tipp mit dem Feliway Stecker - sollte das nicht die Woche besser werden kommt der gleich in meinen Shopping Cart.

Ich hoffe einfach wirklich nur, dass es daran liegt dass die andere Miezi krank ist und sie sie deshalb nicht riechen kann....möchte dieses Verhalten nämlich keiner der beiden für längere Zeit zumuten.

Ich halt Euch auf dem Laufenden.

LG
 
F

frollini

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
4
Sagt mal - was für Bachblüten könnte ich denn geben um ihr die stressige Zeit etwas zu erleichtern?

Danke.
LG
 

Ähnliche Themen

Katzenmami2210
Antworten
10
Aufrufe
1K
Katzenmami2210
Katzenmami2210
C
Antworten
1
Aufrufe
739
Petra-01
Petra-01
H
Antworten
4
Aufrufe
595
SiRu
M
Antworten
7
Aufrufe
2K
Jenni79
J
S
Antworten
6
Aufrufe
932
Mikesch1
Mikesch1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben