Merkwürdiges Verhalten - Katerchen isst und trinkt kaum, verhält sich komisch

  • Themenstarter Exklimo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

Exklimo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2011
Beiträge
24
Hallo liebe Dosenöffner,

wir machen uns im Moment ein wenig Sorgen um unseren Luke. Er ist der erste Kater, den wir im Alter von 12 Wochen geholt haben, nun ist er heute 6 Monate alt geworden. Wir haben dann Simba (7 Monate) aus Spanien dazu geholt, er ist jetzt seit 17 Tagen bei uns.

Die beiden haben viel gekämpft ging vor allem von Luke aus, der zeigen musste wer Herr im Haus ist. Simba war von Anfang an sehr zutraulich. Die Revierkämpfe entwickelten sich dann nach ein paar Tagen zu Spaßkämpfchen, wobei wir den Eindruck hatten, das Luke das deutlich mehr Spaß macht als Simba… Luke war auch jener der das deutlich aktiver betrieb als Simba.

Simba kämpft zwar zwischendurch auch ganz gerne, spielt aber zur Abwechslung dann gerne auch mal mit uns. Luke ist, seit dem Simba da ist, dazu leider gar nicht mehr zu animieren  Entweder er hat jagt Simba , mit ihm gekämpft oder sich ausgeruht

Auch kuschelt er wenig bis gar nicht mehr mit uns. Simba ist da halt etwas forscher, er kommt sofort mit ins Bett, Luke geht dann teilweise gar nicht hinterher, und schläft im Wohnzimmer oder sonst wo. Er kommt halt nur noch selten zu uns, und erst gar nicht, wenn Simba gerade bei uns ist. Das macht uns sehr traurig 

Luke wurde immer bevorzugt, sei es beim Essen, bei den Leckerchen, bei Streicheleinheiten usw. Er soll/ist Herr des Hauses sein und ist nun einmal die Nr.1

Jetzt kommt noch etwas hinzu: Am Freitag hat Luke plötzlich aufgehört zu fressen und hat nichts getrunken. Am Donnerstag tobte er noch mit Simba, so wie immer, am Freitag lag er nur rum und hat geschlafen, einmal die Position gewechselt ansonsten hat er sich nicht geregt. Er hat weder Wasser getrunken, noch Trocken- oder Nassfutter, selbst seine Lieblings-leckerchen , nicht gegessen.

Am Samstag morgen hat er ein kleines bisschen gegessen, wieder nichts getrunken und lag wieder einfach nur rum, an ein und der selben stelle. Hat sich nur bewegt um zum Klo zu gehen.

Gestern abend hat er dann tatsächlich etwas Milch getrunken, danach eine etwas größere Portion Nassfutter, Leckerchen hat er auch vertilgt und später wieder Wasser getrunken. Die Nacht war er dann das erste mal seit langem wieder zum schmusen im Bett 

Wir haben nirgends Katzen-Kotze oder sonst was gefunden

Heute Abend geht es zum Tierarzt um zu gucken, woran es evtl. liegen könnte.

Was uns Sorgen macht: Könnte es an der Anwesenheit Simba’s liegen?
Seit Freitag hat Simba ihn immer wieder angegriffen oder durch die Wohnung gejagt. Luke versteckt sich plötzlich vor Simba und ist derjenige, der gejagt wird. Bis Donnerstag abend war das noch andersherum…

Ach ja, Luke ist noch nicht kastriert, Simba ist schon kastriert. Sie verstehen sich sonst im allgemeinen, sind halt raufbolde. Zusammen gekuschelt bzw geschlafen haben sie zwar erst einmal, aber sie schlecken sich auch schon mal ab… :=)
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

das liegt wahrscheinlich schon an Simbas Anwesenheit - aber ich denk nicht, dass es "psychisch" ist, sondern eher, dass Simba irgendwelche Krankheitserreger eingeschleppt hat, die Luke niedergestreckt haben.
Tierärztliche Untersuchung wär da jetzt auch mein erster und einziger Rat gewesen.
Ich drück euch die Daumen, dass es nichts Ernstes ist und euer Katerchen bald wieder fit mit seinem neuen Kumpel herumturnt :)
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Ich würde auch in erster Linie mal auf Fieber im Zusammenhang mit einem Infekt, den er ausbrütet, tippen. Jeder Neuzugang bringt Viren und Bakterien mit, mit denen sich dann das Immunsystem der anderen Katze zuerst auseinandersetzen muss. Und eine Inkubationszeit von 2-3 Wochen würde da gut dazu passen. Bitte schau, dass der TA Fieber misst und nicht einfach aus Geratewohl hin AB verschreibt.

Falls er hohes Fieber hat, wäre sicher ein Fiebersenker angezeigt, damit er wieder Fressen mag, aber ansonsten würde ich ihn das grundsätzlich aussitzen lassen und nicht gleich AB in ihn reindrücken. Wir nehmen bei einer Grippe ja auch keine AB's, sondern schlafen uns aus und lassen den Rest von unserm Immunsystem erledigen. Reichlich Flüssigkeitszufuhr ist jedoch sehr wichtig.
 
E

Exklimo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2011
Beiträge
24
So, wir waren nun gestern Abend beim TA

Das gute vorab: Es lag nicht an Simba! :smile:

Es lag an einer Pflanze in der Wohnung :oha:

Der kleine Luke hatte Luft im Magen, daher fragte der Tierarzt nach einer Pflanze ("Drachen..."irgendwas), passte genau zur BEschreibung und Luke hat ab und an mit der PFlanze gespielt und vermutlich an den Blättern geknabbert.

Das wiederrum hat eine Darmreizung ausgelöst die natürlich auf den Magen geschlagen hat. Zudem haben wir noch herausgefunden, dass er Durchfall hat/hatte.

Wenn wir die Gefahr jetzt nicht ausgemacht hätte, kann sich eine Katze an dieser Pflanze vergiften und das kann sogar bis zum Tod führen :sad:

Die Pflanze ist weg, er hatte kein Fieber und es wird ihn in wenigen Tagen wieder ganz normal gehen :)
 
A

Ahriman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
121
Ort
Berlin
:) Das freut mich zu hören. Schön, dass ihr so schnell reagiert habt.

Grüße, die Joé
 
J

Justyna

Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
50

Ähnliche Themen

E
Antworten
7
Aufrufe
986
Jenni79
J
alexandra89
Antworten
1
Aufrufe
629
J
M
Antworten
11
Aufrufe
39K
Selina90
S
Antworten
23
Aufrufe
3K
PolPi
G
Antworten
19
Aufrufe
446
Graffiti21
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben