Mephisto streunert ums Haus

  • Themenstarter Col310
  • Beginndatum
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
24.4.2014: Habe eben den Titel des Threads geändert. Der Kater streunert zwar immer noch ums Haus, aber ist nun kastriert und ich nenn meinen Streuner Mephisto :)

Hallo, ich brauch Ratschläge für eine richtige und durchdachte Vorgehensweise für mein Problem.

Es könnte alles so schön sein: unsre beiden Kater, Vermieters Katze und Nachbars zwei Fellnasen (alke kastriert, geimpft und begeisterte Freigänger) teilen sich draußen ihr Revier und sind zufrieden. Andere Katzen, die vorbei kommen, werden beäugt, beschnuppert, auch mal gejagt, aber alles in normalen Bahnen.
Jetzt ist alles anders: ein weiterer Kater schleicht sich ins Revier und beansprucht es für sich...nicht nur draußen, sondern auch drinnen....jede Tür nutzt er, um rein zu kommen.
Er ist definitiv noch unkastriert, er markiert überall, draußen wie drinnen....er hat das Treppenhaus als seines markiert!
Bisher wars so, dass die Katzen bei uns im Haus durch die Katzenklappe in der Kellertür jederzeit ins Haus konnten und zu bestimmen Zeiten war dann auch die Verbindungstür ins Treppenhaus offen, dass die Katzen zu den Wohnungen konnten....hat super funktioniert.
Jetzt muss die Tür zum Treppenhaus zu bleiben wegen dem fremden Kater. Ist natürlich für unsere eine riesen Umstellung...aber sie haben gottseidank schnell kapiert, dass sie rein müssen wenn ich unten bin, weil sonst die Tür zu ist
Nun zum eigentlichen Problem:
Was mach ich mit dem fremden Kater? Wir sind schon am rumfragen, wo er hingehört...bisher ohne Erfolg! Wenn sich da nichts tut: fangen und dann wohin? Tierheim? Oder TA, kastrieren lassen und dann bei uns ums Haus wieder raus lassen? Vielleicht ist er ja tätowiert oder gechipt...dann kann man Besitzer ja ermitteln.
Er sieht nicht extrem verwildert aus, aber er sucht irgendwie ein Plätzchen....frisst sich durch, nutzt die Bettchen im Keller und miaut und markiert, was das Zeug hält!
Guter Rat wäre echt hilfreich, danke schonmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
563
Ungeachtet der Rechtslage, würde ich langfristig mal überlegen:
Wenn ihr noch eine Weile den Besitzer sucht, vielleicht Zettel aushängt, dass er sich melden soll etc. und das nichts bringt -

Wie wäre es, wenn ihr Katzenbesitzer unter euch sammelt, bis die 80 Euro zusammen sind und dann den Kater kastrieren lasst?
Das ist rechtlich zwar bedenklich, wenn er kein Streuner ist, sondern ein Zuhause hat - aber ich hab überhaupt kein Mitleid mit den Besitzern, die ihre Kater nicht kastrieren lassen.

Hinterher kann man immer sagen, dass man gedacht hat, er hätte kein Zuhause. Natürlich muss man ihn in diesem Fall auch als Fundtier melden.
Vielleicht ist es ja wirklich ein Streuner.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Vielleicht könnt Ihr Euch zusammentun und/oder Euch an einen TSV wenden?

Einfangen nach Chip/Tätowierung suchen, kastrieren lassen, Tests auf FIV & FeLV.

Ob Unterbringungen oder wieder raussetzen, tja, je nach Verfaasung und Platz.
Vor raussetzen wäre vielleicht eine Impfung nicht schlecht.

Liest sich ja fast so, als ob er Anschluss suchen würde.

Wenn die Hormone ausgeschlichen sind, ist er vielleicht ein ganz verträglicher Geselle.
 
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
Obwohl er es unseren Katern grad nicht leicht macht, tut er mir leid:oops:
Gestern ist er hinter Vermieters Katze her ins Wohnzimmer marschiert und wurde dann erst panisch, als die ihn fangen wollten....er sucht Anschluss.

Versuche mal, ein Foto für ein Flugblatt zu machen....das Rumfragen hat bisher keine Ergebnisse gebracht bzw.die etwas witzige Aussage "ach,dachte das sei einer von deinen"....er ist auch schwarzweiß und nur durch genaues Hinschauen von meinen zu unterscheiden.....könnte ein dritter Zwilling sein:rolleyes:

Wenn wir es schaffen, ihn zu fangen, dann hoff ich dass TA zu der Zeit offrn hat...das man nach Tattoo/Chip schauen kann und setz mich mit Besitzern in Kontakt. Wenn Tattoo/Chip nicht da ist, dann sieht man weiter....
 
diddly

diddly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
355
Ort
Duisburg
Sonstiges

Wir haben seit ein paar Wochen das gleiche Problem. Unkastrierter Kater seit Anfang Februar bei uns zugelaufen. Er hatte zwar ein altes ziemlich schmutziges flohhalsband. Hatte überall Zecken. Da er immer bei uns war, habe ich und meine Nachbarin ihm Futter hingestellt, was er dankbar angenommen hat.
Nachfragen in der Nachbarschaft, tierheim und Internetseiten hat Nichts gebracht.
Es würde nirgendwo so ein Kater vermisst.
Er ist sehr ängstlich, lässt sich aber ganz vorsichtig streicheln.
Nun habe ich ihn vor 2 Wochen mit einer transportbox eingefangen und ihn zum Tierarzt gebraucht, dort würde er kastriert und gegen Ungeziefer behandelt.
Er hatte auch einige schürfwunden und sah aus, als ob er schon wochenlang unterwegs war.
Die Kosten vom Tierarzt habe ich selbst getragen. Tierheim ist überfüllt, nun ist er wieder bei uns. Wir wohnen sehr ruhig, mit viel Grün und Gärten drumrum.
Er sucht menschlichen Kontakt, allerdings ist unser Garten katzensicher eingezäunt, da kann er nicht rein.
Ich denke allerdings mit Schrecken an den nächsten Winter, mein Mann wird eine streunerhütte bauen, trotzdem, will ich versuchen ihn vielleicht hier übers Forum zu vermitteln. Jetzt ist er jedenfalls erstmal kastriert, ist besser für den armen Kerl.
Unkastrierte Kater rauszulassen finde ich unmöglich.
Er ist ganz lieb, nicht aggressiv, wär schön, wenn er nochmal ein richtiges Zuhause findet.
Ich würde Euch raten, kümmert Euch um ihn, lasst ihn kastrieren, der Kater kann ja Nichts dafür.
 
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
Jup....ich zahl die Kastra auch wenn man ihn keinem Zuhause zuordnen kann. Von mir aus soll der da ruhig rumtigern und schlafen und fressen....wenn er kastriert ist.
 
Rote Tiger

Rote Tiger

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2014
Beiträge
1.904
Gute Entscheidung. Wir haben hier auch schon 2 Streuner kastriert und füttern sie nun mit. Bei 2 sehr ängstlichen Streunern, die nur ab und an kommen, liegen wir noch auf der Lauer.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Col, fang ihn ein, informier das Tierheim und lass ihn dort auch kastrieren.
Kater KAstra ist keine große Sache nicht. Die sind meistens ein paar Stunden nach der Narkose wieder fit.
Nimm ihn wieder mit, versorge ihn und lass Deine Daten beim Tierheim. Melde ihn zusätzlch beim Fundbüro.
Dann bekommst Du die ersten Wochen in jedem Fall geldliche Unterstützung bei der Fütterung und der TA Kosten, sollten welche anfallen.
Ansonsten müsst Ihr überlegen wenn sich auch nach 6 Monaten kein Besi findet, wollt Ihr (oder ggf. jemand im Haus) ihn aufnehmen oder wollt Ihr ihn weitervermitteln in ein gutes Zuhause.
 
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
Juhuuuuu....wir haben ihn endlich erwischt!!!

Er sitzt im Keller in ner Box, TÄ hab ich letzte Woche schon informiert, dass ich ihn bring sobald ich ihn hab. Hab sie grad noch angerufen, kann morgen früh gleich los und ihn abliefern!

Bin ich froh!!!
 
Rote Tiger

Rote Tiger

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2014
Beiträge
1.904
  • #10
Hach schön, das freut mich so für euch!!!
Das ist ein tolles Gefühl, wenn man die Streuner endlich gefangen hat und helfen kann. :) Wisst ihr schon wie ihr nach der Kastra weitermacht mit ihm?
 
Tri-Isi

Tri-Isi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2013
Beiträge
853
Ort
Nähe Marburg
  • #11
Glückwunsch, dass es geklappt hat :)

das Gefühl kenne ich gut, auf diese Weise hab ich alle "meine" 5 Streunermiezen bekommen...inclusive Mama-Katze....
vielleicht habt ihr bald Kater Nr.3 ;) das ist sicher ein gaaanz lieber ....
 
Werbung:
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
  • #12
Er war unglaublich panisch und hat fauch-und kratztechnisch alles gegeben.....aber bisher ist er ruhig.....hör ihn nicht schreien....der wird den Schock erst mal verdauen müssen.
Er sieht eigentlich echt knuffig aus...auch ein Kuhkater....könnt glatt ein Bruder von unseren sein.
Aber ich vermute, er darf nachher einfach wieder ums Haus flitzen....von mir aus auch im Keller schlafen und fressen...wir werden sehn.

Bin froh, dass wir ihn endlich gefangen haben :oops:
 
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
  • #13
So....abgeliefert.
Man, tat der mir heut morgen leid....hatte sich in der Box ordentlich eingesaut und ein "feines Düftchen" versprüht....aber naja, er wirds mir hoffentlich verzeihen.
In der Praxis hat er dann sehr neugierig aus der Box geschaut und kam auch von der Rückwand der Box, wo er sich eingerollt hatte, nach vorne ans Gitter, solang ich die Formalitäten geklärt hab. Heut Nachmittag hol ich ihn wieder....
Ich überleg mir grad schon nen passenden Namen, dass ich den Herrn auch ansprechen kann, wenn er weiter ums Haus tigert..... :rolleyes:
 
Rote Tiger

Rote Tiger

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2014
Beiträge
1.904
  • #14
Ich drück die Daumen für die Kastration. Und ein Name ist gut, unsere Streuner bekommen auch Namen, sobald sie sich öfter blicken lassen. Das ist gleich viel persönlicher. :)
 
oilily

oilily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. November 2012
Beiträge
425
Ort
Lower Saxony
  • #15
Hallo,

toll, dass es mit dem Einfangen geklappt hat. :)

Berichte bitte auf jeden Fall weiter und wie dürfen wir "Mr. X" nun ansprechen? :D

Wir haben letztes Jahr auch ein Streunerchen - unseren Paul - "adoptiert", dieser war allerdings schon kastriert. Ein Stück vom Ohr war gekappt, das macht der TS wohl so, damit die Katzen bei der nächsten Kastra-Aktion nicht noch einmal eingefangen werden.

Paul hat eine Streunerhütte bei uns bekommen und ist sehr dankbar; er kümmert sich um unser Maulwurfproblem im Garten. :D Mittlerweile patrouilliert er sogar mit meinen beiden Teilzeitfreigängern gemeinsam das Grundstück. :pink-heart:
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #16
Wie schön, dass du ihn erwischt hast und kastrieren lässt :)

Dann hat das Katerchen ja Glück gehabt, auch, dass er bleiben darf im Fall der Fälle...
Schön zu lesen, dass nicht überall weggeschaut wird.
 
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
  • #17
Hallo ihr....ob ihrs glaubt oder nicht: bin grad so nervös wie bei den Kastras meiner eigenen und echt gespannt, wenn ich ihn nachher holen kann.... hoffentlich geht alles gut :oops:

Werd ihn dann mit der Box in den Keller mit der Katzenklappe bringen, die Klappe aber erst mal versperren. Möcht ihm erst mal was zu fressen anbieten und ihn bissl beobachten. Wenn dann alles gut aussieht, dann geb ich die Klappe frei :rolleyes:

Ach ja...und falls er mir die Einfang-und Kastra-Aktion nicht ganz so übel nimmt und wie bisher eher gegen Abend/nachts in den Keller zum Futtern kommt, dann hab ich mir folgenden Namen überlegt:
Er war gestern echt ein kleiner Teufel beim Einfangen und deshalb hab ich nach Namen, die "teuflisch" sind, gegoogelt. Gefunden habe ich einen Namen, der "Feind des Lichts" für unseren nächtlichen Besucher bedeutet und den schon Goethe nutzte: Mephisto :)
 
J

Jenni79

Gast
  • #18
Dann freue ich mich für Mephisto dass du dich seiner angenommen hast :)
 
Col310

Col310

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
4.185
  • #19
Mephisto ist "daheim" :)

Er sitzt in einem stillen, kleinen Kellerraum mit der Box mit Schnuffelhandtuch zum Reinkuscheln, KaKlo und Futter. Wir versuchen mal, ihn bis morgen früh da drin zu lassen, wenn er sich ruhig verhält.

Aber in der Praxis war er ein angenehmer Patient, hat sich mit Handschuhen problemlos aus der Box nehmen lassen und lies sich sogar baden vor der OP..was nach seinem Angstdurchfall bitter nötig war.
OP lief problemlos und er sah nur ein wenig müde aus, als ich ihn in Empfang nahm.

Im Kellerraum hat er mir interessiert zugeschaut, wie ich ihm allesvorbereitet hab. Als die Box dann auf ging, kam er vorsichtig aber neugierig raus, schnupperte am KaKlo und versteckte sich dann hinten im Raum.
Ich lass ihn nun erstmal in Ruhe und schau später nach ihm.
 
J

Jenni79

Gast
  • #20
Klingt gut :)
Er wird dir bestimmt dankbar sein
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Rofi
Antworten
3
Aufrufe
3K
Sassa001
Sassa001
dolores
Antworten
3
Aufrufe
2K
Lakritzetaze
Lakritzetaze
M
Antworten
2
Aufrufe
839
Margitsina
Margitsina
F
Antworten
11
Aufrufe
1K
Fritzismami
F
Nougats Cornflake
Antworten
1
Aufrufe
612
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben