Menschenbaby kommt auf die Welt - Probleme?

  • Themenstarter Brezel
  • Beginndatum
  • Stichworte
    baby probleme tipps
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Brauche mal einen Rat. Meine Tochter ist schwanger und der Geburtstermin rückt näher. Hat jemand Erfahrung mit Babyzuwachs und Katzen? Ich habe beim Durchstöbern im Forum noch nichts dazu gefunden. Ich möchte den Eltern, dem Baby und natürlich den beiden Plüschis helfen. Ich weiß schon um die Probleme mit der Eifersucht. Vielleicht habt ihr Tipps? Zumal Emmi und Michel ja sowieso grad in einer Krise stecken.
Falls ihr was wisst, schon mal danke.
Liebe Grüße:)
K640_untitl.JPG
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
jau, da hab ich reichlich Erfahrung ;)
(hab das immerhin selber 4 mal mitgemacht)

wenn die miezen nicht ins Babyzimmer sollen, dann sollte dieses Zimmer bereits JETZT Tabu für die süßen sein, damit die Einschränklung nciht mit dem baby in Verbindung gebracht wird.

ist das baby auf der Welt, sollte dein S-Sohn (oder du) die URIN_Windeln des Babys sammeln udn mit nach Hause nehmen. dort an allen babyrelevanten Stellen offen auslegen- auf diese Weise zieht das baby bereits ein, ehe es körperlich vorhanden ist , und gehört bereits zum Rudel "dazu", wenn es Heimkommt
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Das mit dem Zimmer haben wir fast so gemacht. Die beiden sollen nicht allein ins Babyzimmer. Also ist jetzt die Tür zu, wenn wir nicht drin sind. Ansonsten durften sie alles mal untersuchen. Wir wollen sie ja nicht generell aussperren. Also kennen sie nun schon die neuen Möbel. Das mit den Windeln werden wir machen, leuchtet mir ein.
glücklicher.gif
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
521
Alter
44
Ich hätte noch den Tipp das die Mietzen das baby unter Aufsicht auch mal abschnuppern dürfen. Denn wenn man da ein mortz trara draus macht kann das kleine ja nie zur Familie gehören für die Katzis.
*denk*
 
Carlie86

Carlie86

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
15.705
Alter
35
Ort
zwischen Herforder Pils & Arminia Bielefeld
jau, da hab ich reichlich Erfahrung ;)
(hab das immerhin selber 4 mal mitgemacht)

wenn die miezen nicht ins Babyzimmer sollen, dann sollte dieses Zimmer bereits JETZT Tabu für die süßen sein, damit die Einschränklung nciht mit dem baby in Verbindung gebracht wird.

ist das baby auf der Welt, sollte dein S-Sohn (oder du) die URIN_Windeln des Babys sammeln udn mit nach Hause nehmen. dort an allen babyrelevanten Stellen offen auslegen- auf diese Weise zieht das baby bereits ein, ehe es körperlich vorhanden ist , und gehört bereits zum Rudel "dazu", wenn es Heimkommt

Das mit dem Zimmer haben wir fast so gemacht. Die beiden sollen nicht allein ins Babyzimmer. Also ist jetzt die Tür zu, wenn wir nicht drin sind. Ansonsten durften sie alles mal untersuchen. Wir wollen sie ja nicht generell aussperren. Also kennen sie nun schon die neuen Möbel. Das mit den Windeln werden wir machen, leuchtet mir ein.
Anhang anzeigen 1377

Genau so haben wir das gemacht, als Khira zur Welt kam. Bis jetzt gab es keine Probleme, sie akzeptieren Khira und erst seit ein paar Wochen wird sie für die Fellis interessant: seitdem sie mobiler und lauter wird:D Vorher war sie völlig uninteressant. Das Kinderzimmer ist nach wie vor Tabu, wenn da keiner von uns drin ist.

Deine Tochter soll das ganze mal entspannt angehen-hab mir auch viel zu viele Gedanken gemacht und es ist nix passiert:rolleyes:

LG
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
17
Aufrufe
880
Miffy37
M
E
Antworten
36
Aufrufe
1K
Perron
M
Antworten
24
Aufrufe
4K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
T
Antworten
23
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
P
Antworten
9
Aufrufe
571
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben