Meinungen erbeten - Achtung lang http://www.katzen-forum.net/images/smilies/confused.

K

Katzepanther

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. August 2010
Beiträge
10
Hallo zusammen,

ich möchte erst mal mich und meine Rasselbande vorstellen. Ich heisse Claudia bin 44 Jahre alt und verheiratet. Bei uns bzw. wir leben bei drei Wohnungskatzen Felix 17 Jahre, Peggy circa 5 Jahre und Luna fast 3 Jahre.
Hier kommt nun unsere Geschichte:

Unsere erste Wohnungskatze war Wally damals circa 2 Jahre, die wir im Juli 1993 aus dem Tierheim zu uns holten. Im Dezember 1993 kam dann Felix (geboren im August 1993) dazu. Die beiden waren nie dicke Freunde, aber so richtig Stress gab es nur ganz selten. Anfang Mai 2008 mussten wir Wally, sie war meine Schmusekatze, leider über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Felix (ist sehr auf meinen Mann fixiert) war total durch den Wind, hat sich zurückgezogen, obwohl schon ein großer Schmuser ist. Deswegen haben mein Mann und ich entschieden, wieder eine Katze zu Felix dazu zu nehmen. So kam Peggy, eine ruhige und scheue Katze lt. Tierheim im Mai 2008 zu uns. Die Zusammenführung klappte reibungslos, da Peggy nie die Chefposition von Felix in Frage gestellt hat. Dicke Freunde sind Peggy und Felix nicht, aber es besser als es mit Wally und Felix jemals war. Auf Grund seines Alters wollte Felix nicht mit Peggy spielen, ihm war es wichtig, dass er nicht alleine ist. Wir sind beide den ganzen Tag beruftstätig, somit konnten wir uns nur abends und am Wochenende mit den Katzen beschäftigen. Für Felix war und ist das vollkommen in Ordnung, doch Peggy war es ziemlich langweilig. Hat man daran bemerkt, dass sie aus Langeweile mehr gefressen hat, als für sie gut ist. Deswegen haben wir dann im Oktober 2008 noch Luna (geboren im September 2007) aus dem Tierheim zu uns geholt. Auch sie wurde als scheue Katze beschrieben, was auch total zutrifft. Luna lebte monatelang, wenn wir zu Hause waren, nur unter dem Bett oder hinter einer an die Wand gelehnte Türe. Es dauerte ziemlich lange bis sie sich auch raustraute, wenn wir daheim waren. Peggy und Luna spielen gemeinsam fangen oder kugeln sich durch die Wohnung. Mittlerweile liebt Luna Felix heiss und innig und ist häufig da zu finden, wo Felix ist. Durch Felix hat sie auch gelernt, dass kuscheln, schmusen und streicheln etwas schönes ist. Es läuft bzw. lief sehr gut bei uns.
Das war die Vorgeschichte. Seit einiger Zeit hatte Felix Durchfall und Erbrechen, nicht jeden Tag aber immer öfter. Nachdem es immer schlimmer wurde, gingen wir mit ihm letzte Woche Dienstag zum Tierarzt. Es wurde Blut genommen und der Kot untersucht. Die Blutwerte waren nicht dramatisch, nur die Entzündungswerte erhöht und ein bisschen die Harnwerte (lt. Tierarzt hat er einige Magen- und Darmentzündung). Im Kot wurde nichts festgestellt. Er muss nun Antibiotika nehmen und Schonkost fressen. Seit er krank ist, ist er von Lunas Liebe und Hingabe total genervt, geht meistens woanders hin und brummt Luna an. Sowohl das Erbrechen als auch der Durchfall haben sich gebessert --> seit der AB-Gabe nichts mehr. Gestern abend gings das Erbrechen wieder los, auch heute am frühen morgen wieder. Im Katzenklo war auch wieder Durchfall. Das AB sollen wir auch noch bis Mittwoch weitergeben, die Schonkost wahrscheinlich immer.

Ich bin fix und fertig, weil das AB anscheinend doch nicht wirkt, obwohl es 1,5 Wochen den Anschein hatte. Luna merkt auch gar nicht, dass sie Felix auf die Nerven geht. Felix liegt fast nur noch rum, bin mir auch nicht sicher, ob er Schmerzen hat.


Das ist jetzt total lang gewerden. Ich würde ich mich über Eure Meinungen bzw. Ratschläge freuen.


VG Claudia
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo und willkommen bei uns!
Hat er Fieber? Hast Du mal gemessen?
 
Mrs. Pink

Mrs. Pink

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
697
Ort
Aachen
Hallo Claudia! Willkommen! :smile:
so richtig weiß ich auch nicht was ich dir raten soll - am besten morgen früh direkt den TA wieder anrufen und ihm sagen dass sich nicht viel gebessert hat..

sobald Felix wieder gesund ist, wird er auch wieder mit Luna kuscheln. Da würde ich mir jetzt keine großen Gedanken machen. Also ruhig bleiben, Luna ein bisschen mehr aufmerksamkeit geben als sonst, wegen Felix den TA anrufen und dann weiter berichten!

Liebe Grüße :)
 
K

Katzepanther

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. August 2010
Beiträge
10
Hallo Claudia! Willkommen! :smile:
so richtig weiß ich auch nicht was ich dir raten soll - am besten morgen früh direkt den TA wieder anrufen und ihm sagen dass sich nicht viel gebessert hat..

sobald Felix wieder gesund ist, wird er auch wieder mit Luna kuscheln. Da würde ich mir jetzt keine großen Gedanken machen. Also ruhig bleiben, Luna ein bisschen mehr aufmerksamkeit geben als sonst, wegen Felix den TA anrufen und dann weiter berichten!

Liebe Grüße :)

Hallo Mrs. Pink,

das wird schwierig, Luna ein bisschen mehr Aufmerksamkeit geben. Luna liegt immer noch ziemlich viel unterm Bett. Ist wohl ihr Zufluchtsort. Sie kommt nur zu uns, wenn auch Felix da ist. Er ist von ihr genervt und haut ab, schwupsdich hüpft sie auch wieder davon.


VG Claudia
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wurden im Kot pathogene Keime gefunden oder Parasiten? Wurden die dann auch mit Antibiogramm genau bestimmt, um ein Mittel genau anzupassen?

Ging der Krankheit irgendwas voraus, Streß, Behandlungen oder dergleichen, wurde Futter gewechsel oder Streu?

Wie heißt das AB, das jetzt gegeben wird, wie die Schonkost?

Alles, alles Gute!

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
11
Aufrufe
1K
Viva Hollandia
Viva Hollandia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben