Meiner Nina geht es ganz schlecht!

  • Themenstarter Riona
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
Hallo an alle!

Ich brauch dringend Hilfe, weiß mir keinen Rat mehr.

Nina ist die Katze meiner Mama sie ist ein Kartäuser und wird nächsten Monat 17 jahre

Die Vorgeschichte!

Nina kämpft seid 6 monaten immer wieder mit irgendwelchen Erkrankungen ( fing an mit einer Brochitiss und sonstigen infekten)

Seid 1er Wocher bricht ihr hinterteil immer weg sie kann net mehr springen und laufen ist sie immer unsicher.

Alle sind Ratlos.

Der TA hat Blut genommen sie auf alles getestet was ihm ein fällt ( FIP;FIV Katzenschnupfen, Katzenseuche)
ALLES NEGATIV

Toll wieder vor Rätzel.
Nun bekommt sie Kortison und ein AB aber er weiß auch net was es sein könnte.!!!

Hab ihr eine Idee warum sie immer mit den hinterläufen einbrechen könnte, den auf dem Rötgen ist nix zu sehen alles in bester ordnung!
 
Werbung:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Wurde auch ein großes Blutbild gemacht oder nur auf Infektionskrankheiten getestet?

Lass es dir eine Kopie vom Tierarzt geben und stell das Blutbild hier ein.
Ist euch sonst noch etwas an der Katze aufgefallen, zb das sie sehr viel trinkt?
 
L

Liane F.

Gast
Weil die Nieren versagen.
Wie sind die Nierenwerte ?
Wenn nur Seuchenteste gemacht wurden, bitte ein grosses, geriatrisches Blutbild veranlassen.
Alles Gute
Liane
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
Alles gemacht alles in bester ordnung nur die leukos sind erhöht...

Niere Leber Lunge Herz bestens...

Ich weiß nix mehr.
 
L

Liane F.

Gast
Erhöhte Leukos deuten auf eine Entzündung.
Da sollte man versuchen zu ergründen, wo diese Entzündung ist, herkommt.
Das können z. B. auch die Zähne sein.
Mein Weg wäre die nächste gute Klinik.
Liebe Grüße
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
Sind wir ja

Zähne sind im Janunar kontrolliert worden.

Die haben nur noch kein CT gemacht
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
17 Jahre, sie ist alt und sie hat wahrscheinlich Arthrose und/oder Rheuma - wie auch die Menschen -.
Sie wird Schmerzen in den Gelenken haben....
auf alle Fälle stell ihr vors Bett und vor die Couch kleine Kletterhilfen, damit sie nicht rauf- und runterspringen muss. Gefüllten Pappkarton oder so, Du wirst merken, dass sie dadurch lieber hoch und runter geht.

Traumeel von der Fa. Heel ist ein homöopatisches Mittel gegen diese Schmerzen und gibt es in der Apotheke.

Gute Besserung für die alte Dame
Heidi und die drei Fellbeutel
 
S

schnurrie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2006
Beiträge
355
Ort
tief im Westen
Die erhöhten Leukos deuten nicht nur auf eine Entzündung hin. Das kann auch ein Hinweis auf eine tumoröse Veränderung sein.

Ich will dich nicht erschrecken, aber ein großes Blutbild alleine genügt lange nicht zur Diagnose. Die Katze sollte geröntgt und vor allem geschallt werden. Eventuell sollte eine neurologische Untersuchung erfolgen. Es kann die Niere sein, es kann etwas neurologisches sein, er kann auch ein Tumor sein- dein Tierarzt soll dich bitte an eine kompetente Stelle überweisen wenn er selber nicht mehr weiter kommt. Dringend.

LG Sandra
 
L

Liane F.

Gast
Das meinte ich damit; in eine gute Klinik gehen.
Zähne Januar ist auch lange her...
Ein CT ist auch angesagt. Das geht nur in einer Klinik.
Ferndiagnosen kann hier niemand geben. Nur drauf hinweisen, was man noch tun kann.
Nina knickt hinten ein, eigentlich ein deutliches Zeichen, daß sie Schmerzen hat, sonst würde sie nicht einknicken. Egal, wo diese Schmerzen herkommen, es gehört untersucht uns zwar schnell. Auch mit 17 Jahren.
Machts gut.
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #10
An eine Tumor hab ich auch gedacht morgen noch ma zur klinik Atrose und rheuma wurden ausgeschloßen.
 
L

Liane F.

Gast
  • #11
Mir wird das jetzt komisch hier;
Wenn ein Dok oder eine Klinik ALLES ausschliessen kann, würde ich vorschlagen, den Dok oder die Klinik zu wechseln.

Es kann nicht sein, daß eine Katze Schmerzen ohne Grund hat, und auch nicht, daß sie hinten einknickt, ohne ersichtlichen Grund. Oder eine Entzündung ( Leukos ) von NICHTS. Das geht nicht.

Mehr kann ich leider nicht sagen, tu mich hier raus, sonst werde ich böse.
Machts gut
 
Werbung:
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #12
Uns wurde gesagt ( von TA sowie auch von der Klinik in Asterlagen) das sie nicht wissen was es ist es stehen wohl noch CT so schalen aus!

Kann es sein das ich das mit der kleinen reinbegracht habe?
Aber die kleine hat nur entzündete augen?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Der Doc soll bitte die Schilddrüsenwerte prüfen.....

Im Bekanntenkreis gab es im letzten Jahr eine ältere katze mit ähnlichen Symptomen... Seitdem die Schilddrüse wuieder eingestellt ist,geht es ihr wieder besser

Hat xder Doc Vit B-Komplex für die Nerven gegeben?
 
schwesterp

schwesterp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. März 2008
Beiträge
551
  • #14
ich weiß leider auch keinen weiteren rat. drücke aber die daumen das der alten dame schnell geholfen werden kann.
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #15
Ich schliesse mich Liane an. Würde auch (natürlich spekulativ) auf die Nieren tippen, die ja leider das Organ sind, welches bei älteren Katzen am Häufigsten Sorgen bereitet und "aufgibt"...

Wir hatten vor einiger Zeit einen (noch jungen) Kater aufgenommen, der total schlapp war, nichts mehr frass, viel zu dünn war - sich immer übergab, sobald er ein wenig zu sich genommen hatte.

Blutwerte waren okay, Abtasten der Organe unauffällig, nichts schlug an - erst Ultraschall brachte das (leider grauenhafte) Ergebnis : beide Nieren waren mit Zysten gefüllt, das war der Grund dafür, dass ihm übel war, er nicht fressen wollte, sich auch danach übergab - er musste erlöst werden.

Ich würde auch dringend raten, die Organe mit Ultraschall zu untersuchen.
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #16
den termin haben wir morgen schalen und CT.

Ich hoffe nur das es nix ernstes ist....
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #17
Nur als "eine" Möglichkeit.
Könnte es ein Schlaganfall gewesen sein??
Unsere Freigängerin bekam einen als sie fast 20 Jahre war. Sie wurde mit Spritzen behandelt, rappelte sich wirklich noch einmal auf. Den zweiten bekam sie nach ca. 1/4 Jahr und da mußten wir sie gehen lassen....
LG
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #18
Schalganfall sagte die klinik kann es net sein sie vermuten was tunmorröses.
Meine mama war grade in der TK und die haben jetzt noch ma blut genommen US können die erst morgen machen.

Morgen um 10 muss sie zum US und zum CT, könnte ein tumor im rückenmark sein.
Schmerzen scheint sie keine zuhaben sie knickt halt nur immer ein und läuft wie ich mach 2 bier.
Sie schmust schnurrt und frisst sowie trinken macht sie auch.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
Schmerzen scheint sie keine zuhaben sie knickt halt nur immer ein und läuft wie ich mach 2 bier.
Sie schmust schnurrt und frisst sowie trinken macht sie auch.
kann sie sich irgendwo eingeklemmt haben?
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #20
ja rein theoretisch schon aber sieht ma sowas net auf dem rötgen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
10
Aufrufe
4K
Bahati
B
B
Antworten
12
Aufrufe
660
Banjo_Mishti
B
J
Antworten
7
Aufrufe
2K
Catsnbooks
Catsnbooks
D
Antworten
21
Aufrufe
977
ichbindas
ichbindas

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben