Meiner alter kater man die neue Perser nicht

  • Themenstarter SilkeMG
  • Beginndatum
S

SilkeMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
9
Alter
35
Ort
Mönchengladbach
Hallo Ich bin ganz neu hier in diesem forum war auch zufür in noch keinen forum drin gewessen .
Bin eigentlich zimlich katzen erfahren doch bei meinen beiden Süssen bin Ich schon oft rat los was Ich da bloss noch machen könnte !
Es sind zwei ganz Süsse mausi ein mal ein ganz normaler hauskater 18 monate alt den ich schon von klein auf habe seid er 6 wochen alt ist ein total lieber kerl habe ihn des wegen schon so früh bekommen da Ich ihn aus einer schlechtes haltung raus genommen habe leider gibt es so was viel zu viel und dann packt mich das herz und Ich hab ihn genommen hab auch so keine probleme mit ihm .hatte schon öfters Pflegekatzen hier gehabt vom reitstall meiner freundin.
Es lief alles immer super eingewohnungszeit nicht länger als 24 stunden dann war er mit denen ein Herz und eine seele .
Er ist ein trennungs kater er war immer mit deinem älteren kumpel zusammen gewessen ,ja warum nicht die beiden zusammen lassen das habe Ich mich auch immer und immer wieder gefragt mein ex partner hatte mir nur ihn gegeben*leider*
Nun zu dem thema was Ich habe habe seid ca 4 wochen eine total liebe perser Dame mir geholt der grund vond en vorbesitzern war Sie möge keine kinder sie liebt bei mir kinder über alles lässt sich streicheln schmusst mit meiner nichte .
Ich kann auch die vorbesitzer nicht mehr erreichen die mir den Impfpass der süssen noch bringen wollten(angeblich vergessen)hab dann nach 14 tagen hinter her laufe rei es aufgegeben bin immer wieder auf den A.B gestossen udn es hat mich so wie so keiner zurück gerufen.
Mein kater lässt die perser Katze(2 Jahre) einfach nicht in ruhe er schlägt Sie sehr oft so bald Sie sich bewegt also in ruhe durch die wohnung gehen kann Sie leider nicht ,er hatte sonst nie probleme gemacht mit anderen katzen oder katern .Er ist auch seid 6 wochen kastriert .
Ich weiss ja das die eigenwohnung bis zu 3 monate dauern kann aber die kleine maus tut mir schons ehr leid Sie geht immer auf meinen Wohnzimmerschrank um sich da drauf zu leden ist mein kater nicht in sicht kommt Sie auch schmussen also ein wirklich total liebes wessen hat sie.
Mein kater ist auch total lieb ,aber wenn die beiden zusammen sind verkluppt mein kater die Perser immer und dann knurt und faucht Sie wild los manchmal denke Ich mir auch der kater möchte nur spielen läuft ihr hinter her so in der art komm kleines spiel mit mir *grins :aetschbaetsch1:*Doch Sie möchte gar nicht.
Ich weiss leider nicht viel über die maus : Außer Sie soll keine Kinder mögen und das Sie vorher mit einem anderen Kater zusammen war .
Das Sie 2 Jahre alt ist und das Ich der Dritte besitzer sein soll
also die keline maus hat wirklich viel zu viel mit gemacht in ihrem jungen alter.
habt ihr vieleicht ein paar tipps wie Ich die beiden neher zusammen bringen kann das Sie nicht gerade die besten freunde werden(was natürlich schön wäre)aber wie Ich es für beide ein bissen leichter machen könnte!
Mein erfahrungs wert reicht da langsam nicht mehr aus .
Habs mit spielericher weisse versucht!
Beide zu streicheln!
Mit bachblüten!
Leckerlies!
Den kampf den beiden alleine aus tragen (ausser wenn es zu häftig wird da zwischen zu gehen)!
Die maus darf sich einfach nicht bewegen ,bewegt Sie sich denkt er vieleicht Sie möchte spielen ?
Vieleicht habt ihr ja noch ein paar kleine tipps für mich ich würde mich sehr da drüber freuen

ganz netten gruss Silke

PS: Bin leider neu hier aber habe schon gesehen das viele fotos von ihren süssen hier drin haben wenn Ich finde wo Ich es rein machen kann werde Ich natürlich von den beiden auch eins heir rein setzten
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Leider ist dein Text sehr schwer zu lesen, ich habe nicht alles kapiert. Hat dein Kater nun mit anderen Katzen zusammengelebt, wenn ja, wie lange?
Leider sind Persermädchen oft ziemliche Sensibelchen. Nicht nur, daß Katzenmädchen oft nicht mit der Rauflust von Katern mithalten können, Perser sind sowieso noch ruhiger. Ich würde selbst meinem Perserkater auf keinen Fall ein Persermädchen vorsetzen, der würde die auseinandernehmen ;)
Hm, ich weiß auch nicht so recht, was ich dir raten kann :confused: Erzähl mal, wie das Zusammenleben mit Katzen bisher gelaufen ist. Eventuell fehlt deinem Kater ein Raufkumpel?
 
S

SilkeMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
9
Alter
35
Ort
Mönchengladbach
Hallo vielen lieben Dank für die nette antwort und auch die schnelle antwort !
Also meinem Kater hat es sonst nie was aus gemacht ob es männchen oder weibchen war er hat nach einer gewissen kleinen zeit mit ihnen gespielt ,sauber gelekt getobt geschmusst.
Hatte öfters Katzen/Kater von einem Bauerhof ,da meine freundin das Pferd von ihr dort stehen hat ,hatte ich auch mal kleine kitten zur aufzucht oder auch mal grössere katzen/er da.Das war auch alles kein PROBLEM gewessen !
Was Ich eher denke ist das die perser katze gar keine anderen katzen gewöhnt ist und es ihr alles total fremd ist eine geselschaft zu haben.Weil Sie lässt den kater gar nicht näher dran (Spielen)schnuppern) usw !
Und mein kater denkt sich bestimmt warum spielt Sie den nicht mit mir !
Hatte mal von meiner freundin einen perser kater hier weil Sie in den urlaub gefahren ist das war auch alles gar kein problem gewessen.
Nur ich glaube die beiden können sich wohl nicht so sehr leiden
Und ich habe die maus so ins herz geschlossen
also ab geben werde ich sie auf gar keinen fall
Habe schon mit meinem freund gesprochen das die maus dann bei ihm in die wohnung kommt
wenn das hier nicht klappen sollte .
Aber ich bin ja noch guter dinge wir mögen ja auch nicht jeden menschen direkt das die Sympatie einfach noch etwas dauert

Oder was meint ihr ??????????
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Hallo Silke,

grundsätzlich finde ich es sehr gut, dass Du die neue Katze zu Deinem Freund geben kannst, wenn die Zusammenführung nicht klappen sollte.
Im übrigen würde ich sanft dazwischengehen, wenn Dein Kater die neue Katze bedrängt oder schlägt.
Hast Du genügend Platz zur Verfügung, damit die beiden sich aus dem Wege gehen können?

:)
 
S

SilkeMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
9
Alter
35
Ort
Mönchengladbach
Hallo
Vielen lieben danke für die antwort :)
Ja also die beiden können sich den ganzen tag aus den weg gehen habe viele verscheck möglichkeiten geschaffen so das die perser(hexe)sicha uch mal verstecken kann damit Sie auch mal zur ruhe kommt .Genau so das gleiche auch bei dem kater (quasimodo)
Ja wir hatten das vorher schon mal besprochen mein freund und Ich fals es schieff gehen sollte ,ob die maus dann in seine wohnung könnte.Da war er auch direkt mit einverstanden gewessen .
Aber Ich bin noch guter hoffnung das die beiden sich noch verstehen werde den Ich habe die liebe maus schon sehr in mein herz geschlossen .
Sie ist auch mal eine wirkliche liebe katze
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Ich vermute auch, es paßt charakterlich einfach nicht zwischen deinen beiden. Das bedeutet nicht, daß einer von den beiden lieber allein leben möchte, sondern, daß es jeweils der falsche Gefährte ist. Aber ich würde noch etwas abwarten, vielleicht bessert es sich noch. Wenn ihr sie trennt, ist halt wieder das Problem, daß beide allein sind. Dein Kater bräuchte einen robusten Raufkumpel, deine Persermiez ein soziales, eher ruhiges Mädchen als Gefährtin.
 
S

SilkeMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
9
Alter
35
Ort
Mönchengladbach
Das denke ich auch das die beiuden vom charakter nicht so gut zusammen passen aber ich gebe ihnen noch etwas zeit !
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Ja, versuche es noch weiterhin mit der Zusammenführung.
Wenn es zu Kämpfen oder Beissereien kommt, würde ich der unterlegenen Katze in ruhiger, bestimmter Art Rückendeckung und Schutz geben.

Viel Erfolg.

:)
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Wie sieht es denn aus, wenn Du versuchst mit den beiden gemeinsam zu spielen, zum Beispiel mit einem Federpuschel oder Laserpointer.
Was bei mir auch immer gut geklappt hat, gemeinsam Fressen geben oder Leckerlie verteilen, so das sie nicht ganz nah beieinander sind sondern mit ein bisschen Abstand. Vielleicht einfach positive Situationen schaffen, wie wenn wir gemeinsam da stehen, gibt es entweder Spiel oder ein Leckerlie.

Gruß Minou
 
S

SilkeMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
9
Alter
35
Ort
Mönchengladbach
  • #10
Hallo
Das mit den leckerlis , habe Ich auch schon probiert ,auch dieses gemeinsame spielen.
Die beiden können sich gar nicht leiden die Sympatie ist leider nicht gegeben.
Was Ich sehr sehr schade finde *schniff*
Ist wie mein menschen wir mögen ja auch nicht jeden.
Sie ist eher der sehr rüge pat zwischen den beiden ,und Sie möchte auch
eher ihre ruhe haben und genissen und seine besitzer für sich alleine haben.
Aber wir haben uns ja noch viele hinter türen auf gehalten ,diese wären das die Süße maus zu meinem freund in die wohnung kommt ,und einen gleich rügen pat bekommt eine freundin oder einen kleinen freund(Perser).Da die perser sehr rüge vertretter sind .
Und mein kater das er nicht so alleine ist ,dann in meiner wohnung einen normalen haus kater genau so ein wild fang wie er.
So sind dann beide tiere zu frieden.
Also wir nehmen es in kauf noch zwei tiere uns an zu schaffen und denen ein schönes zuhause zu bieten.
Wir gehen alles sehr Positiv an!
Die hoffnung stirbt ja auch zu letzt!
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #11
Ich weiß nicht, was "rüge" heißen soll. Falls das Persermädchen nochmal einen Gefährten bekommen soll, dann am besten ein Weibchen! Ich habe auch einen Perserkater, der ziemlich rauflustig ist, das würde z.B. gar nicht passen. Ich finde es aber gut, daß ihr euch so viele Gedanken macht, was für eure Katzen am besten ist.
 
Werbung:
C

Cartagena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2007
Beiträge
386
  • #12
Hallo
Das mit den leckerlis , habe Ich auch schon probiert ,auch dieses gemeinsame spielen.
Die beiden können sich gar nicht leiden die Sympatie ist leider nicht gegeben.
Was Ich sehr sehr schade finde *schniff*
Ist wie mein menschen wir mögen ja auch nicht jeden.
Sie ist eher der sehr rüge pat zwischen den beiden ,und Sie möchte auch
eher ihre ruhe haben und genissen und seine besitzer für sich alleine haben.
Aber wir haben uns ja noch viele hinter türen auf gehalten ,diese wären das die Süße maus zu meinem freund in die wohnung kommt ,und einen gleich rügen pat bekommt eine freundin oder einen kleinen freund(Perser).Da die perser sehr rüge vertretter sind .
Und mein kater das er nicht so alleine ist ,dann in meiner wohnung einen normalen haus kater genau so ein wild fang wie er.
So sind dann beide tiere zu frieden.
Also wir nehmen es in kauf noch zwei tiere uns an zu schaffen und denen ein schönes zuhause zu bieten.
Wir gehen alles sehr Positiv an!
Die hoffnung stirbt ja auch zu letzt!

Silke,
bitte nimm dir ein bißchen mehr Zeit beim Schreiben deiner Posts. So vermeidest du Tippfehler und alle können dein Posting besser lesen und auch eher helfen ;)
Falls du Rassekätzchen (Perser) noch dazuholen möchtest (wenn ich dich richtig verstanden habe), lass dich (bzw deine Freundin sich) bitte bezüglich des Charakters von einem guten, seriösen Züchter (diverse Untersuchungen bei Persern GANZ wichtig) beraten.

Was heisst, die Sympathie ist gar nicht gegeben? Prügeln sie sich in einer Tour oder ignorieren sie sich und knurren oder fauchen sich mal an?
4 Wochen ist noch keine Zeit..

Alannah,
ich glaub sie meint einen "ruhigen Part" bzw "ruhigen Vertreter"
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

B
2
Antworten
36
Aufrufe
3K
Raketli
Raketli
S
Antworten
4
Aufrufe
16K
AngelBlueEyes
A
X
Antworten
6
Aufrufe
1K
I
M
Antworten
8
Aufrufe
1K
Maggie
faiiryanqel
Antworten
27
Aufrufe
8K
Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben